Verlagsgruppe Droemer Knaur



Ein Leben ohne Tee ist möglich, aber sinnlos

01.03.2012

Helen Simonsons hinreißendes Debüt Mrs. Alis unpassende Leidenschaft

Mrs. Alis unpassende Leidenschaft, das Debüt der Britin Helen Simonson, ist ein echtes Juwel: Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte und ein liebenswert ironischer Multikulti-Roman in bester englischer Tradition. Dieses Buch wird Ihr Herz gewinnen - garantiert!

In dem idyllischen Dorf Edgecombe St. Mary in Sussex führt Major a.D. Ernest Pettigrew ein beschauliches und zurückgezogenes Witwerleben. Seit dem Tod seiner Frau sucht der 68-jährige Major die Ruhe und hält sich an das, was ihm im Leben schon immer weitergeholfen hat: Höflichkeit und Pflichterfüllung, Golfclub und Nachmittagstee. Von seinem aufgeblasenen Yuppie-Sohn Roger oder der aufgeregten Fürsorge seiner Nachbarinnen hält er sich dagegen möglichst fern.

In einem Moment völlig unpassender Schwäche - sein Bruder Bertie ist soeben verstorben - lernt der Major die ebenfalls verwitwete Mrs. Jasmina Ali kennen. Die beherzte und fürsorgliche Witwe pakistanischer Herkunft führt mit ihrer Familie den Lebensmittelladen des Dorfes. Alles an Mrs. Ali scheint unpassend: ihre Liebe zu Tee und Literatur sowie ihre nicht rein englische Herkunft. Doch der Patriot vom alten Schlag fühlt sich magisch von ihr angezogen. Aus der gemeinsamen Liebe zur Literatur erwächst langsam eine Freundschaft und Nähe zwischen den beiden, die den Major seine Trauer und Einsamkeit vergessen lassen und die starren Ansichten des Eigenbrötlers ins Wanken bringen. In Mrs. Alis Gegenwart ist dem Gentleman mit der steifen Oberlippe "nach Walzertanzen zumute" und er verspürt "ein leise glimmendes Glücksgefühl". Die gebildete und kultivierte Mrs. Ali erscheint ihm wie "ein Schmetterling inmitten der Taubenschar" von geschwätzigen Nachbarinnen und Golfclubdamen.

Doch ihre Freundschaft und wachsende Zuneigung für einander versetzen nicht nur die Familien der beiden, sondern das gesamte Städtchen Edgecombe St. Mary in Aufruhr. Der aufgebrachte Sohn Roger fährt seinen Vater an: "Seit wann zählst du eigentlich irgendwelche Ladenbesitzerinnen zu deinen Freunden? Ist jetzt auch der Milchmann dein Kumple?" Und auch in der konservativen Dorfgemeinschaft löst diese doch so unpassende Leidenschaft großes Unverständnis aus. Als der Major Mrs. Ali als seine Begleiterin zum großen Ball des Golfclubs einlädt, steht der gesamte Club Kopf und der Klatsch will kein Ende nehmen.



Der entsetzte Major sieht sein Weltbild ins Wanken geraten:

„Tratsch hatte seinem Verständnis nach immer aus dem boshaften Weitergetuschel unangenehmer Wahrheiten bestanden, nicht aber aus der Erfindung absurder Geschichten. Wie sollte man sich vor Menschen schützen, die einfach etwas aus der Luft griffen? Reichte es womöglich in einer Welt, in der Hirngespinste als Tatsachen herumerzählt wurden, nicht aus, gewissenhaft und untadelig zu sein?“

Für die Einwohner von Edgecombe St. Mary wird Mrs. Ali immer "durch und durch pakistanisch" sein, auch wenn sie doch eigentlich in Cambridge geboren wurde und noch nie in Pakistan war ("Meine bisher weiteste Reise hat mich auf die Isle of White geführt"). Während sie innerhalb der Dorfgemeinschaft die ewig Fremde bleiben wird, verkörpert der Major, der in Lahore geboren wurde, das Sinnbild des Einheimischen und Hüter traditioneller Werte.

Der Major, der sich in seinem Dorf tief verwurzelt fühlt, sieht sich zu einer schrecklichen Entscheidung gezwungen: Muss er sein Heim verlassen, um seinem Herzen folgen zu können?

Große Gefühle, feiner Humor: Mrs. Alis unpassende Leidenschaft ist eine ungewöhnliche Liebesgeschichte und ein liebenswert ironischer Roman über Toleranz und Vorurteile, Werte und Stolz. Wer dieses Buch zur Hand nimmt, wird es nicht bereuen! Schon nach den ersten Sätzen ist man einfach hingerissen!


Alexandra Plath für www.droemer-knaur.de

Die Autorin

Helen Simonson

Portrait von  Helen Simonson

Helen Simonson ist in East Sussex/England geboren und aufgewachsen. Nach dem Abschluss an der London School of Economics hat sie lange in der Werbung gearbeitet.

zur Autorin

Das Buch

Mrs. Alis unpassende Leidenschaft

Friedrich Ani – Süden

Ein Leben ohne Tee ist möglich, aber sinnlos

zum Buch
↑ nach oben