Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Tipp des Lektorats im Juli: Messias-Maschine

02.07.2012

Tim Sonderhüsken legt Ihnen ein Buch ans Herz!

Der britische Verleger von Sebastian Fitzek hatte mir diesen Roman zur privaten Lektüre empfohlen – doch er MUSSTE einfach zu Knaur! Die Zukunft, die Chris Beckett beschreibt, ist erschreckend real und hat mich oft zum Nachdenken gebracht.
Das Magazin „Asimov’s Science Fiction“ urteilte: „Einer der besten Romane der letzten Jahre. Beckett ist auf einer Augenhöhe mit George Orwell.“ Genau so ist es!

Herzlich,

Ihr Timothy Sonderhüsken



Möchten Sie mehr wissen über "Messias-Maschine"? Oder was genau eigentlich ein Lektor im Verlag macht?
Hier geht's zum Buch >>Messias-Maschine.
Und wer mehr über den Beruf des Lektors wissen möchte: hier geht es in das >>Lektorat!


Der Autor

Chris Beckett

Portrait von Chris Beckett

Chris Beckett lebt in Cambridge, wo er als Dozent an der Universität arbeitet. Seit 2005 schreibt er regelmäßig Kurzgeschichten, für die er unter anderem 2009 mit dem renommierten Edge Hill Short Story Award ausgezeichnet wurde und renommierte Autoren aus dem Rennen schlug.

zum Autor

Das Buch

Messias-Maschine

Friedrich Ani – Süden

zum Buch
↑ nach oben