Verlagsgruppe Droemer Knaur



Auf dem roten Teppich: Sandra Hausser

Viel Kaffee und keine Kleingeldzähler an der Kasse bitte!

Bild

Beschreiben Sie sich mit drei Worten!

Neugierig, empathisch, kreativ

Was macht Ihnen schlechte Laune, was macht Ihnen Freude?

Kleingeldzähler an der Kasse vor mir, wenn ich es eilig habe. Ein tolles Abendessen, ich liebe Nahrungsaufnahme.

Sie können Frühstück, Mittag- und Abendessen an drei unterschiedlichen Orten auf der Welt einnehmen – wohin führt Sie diese Reise?

Frühstück im Amboseli National Park Kenia,
Mittagessen an Bord eines Kreuzfahrtschiffes im indischen Ozean.
Das Abendessen würde ich gerne über den Dächern von Miami genießen.

Kaffee oder Tee?

KAFFEE

Wie sieht ein perfekter Tag für Sie aus?

Der perfekte Tag ist terminfrei, sonnig und beinhaltet eine spannende Veranstaltung im Kreise meiner Lieben.

Woher kommen die Inspirationen zu Ihren Büchern?

Aus dem Leben. Ich bin ein guter Zuschauer, nichts ist spannender als Menschen in Interaktionen zu beobachten und sich ihre Reaktionen zu merken. Stellt man sich hinterher die Frage; wie hätte ich reagiert, das kann schon Ansatz einer Geschichte sein.

Neben der Arbeit als Schriftsteller – was wären alternative Berufe für Sie? Und warum?

Buchhändler, denn ich könnte den ganzen Tag den Duft von Büchern einatmen.

Haben Sie einen Lieblingsautor? Wer ist es und weshalb?

Es gibt so viele wunderbare Autoren. Einer von ihnen schafft es immer wieder, mich mit seinen Geschichten zu fesseln. Wenn ich von der Veröffentlichung eines neuen Buches von Stephen  King lese, werde ich hibbelig vor Vorfreude. Fast wie vor der Einschulung, denn er schafft es spielend, mich in seine Story zu ziehen, und mich zu fragen; wie wird es werden? Das macht ihn wohl zu meinem Lieblingsautoren.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?
Die Karte meiner Träume von Reif Larsen.

Welches Buch sollte jeder einmal gelesen haben?

Der Medicus von Noah Gordon.

Gibt es ein Buch, das Sie geschenkt bekommen haben, und das für Sie eine besondere Bedeutung hat? Warum?
Unser Familienstammbuch. Klingt vielleicht ein wenig kitschig, aber Familie ist mir heilig.

Welche Person – aus Roman, Film oder dem öffentlichen Leben – würden Sie gerne treffen? Und was würden Sie zu ihm/ihr sagen?

Hermine Granger. Ich bewunderte sie in allen Potter-Bänden für ihre Disziplin und würde sie deshalb fragen, was sie dazu motiviert.

Bei welchem historischen Ereignis wären Sie gerne Zeuge gewesen?

In der Gefolgschaft der weißen Rose. Obwohl ich sicher diejenige mit dem wenigsten Mut gewesen wäre.

Wenn Sie die berühmten drei Wünsche frei hätten, wie sähen sie aus?

Inspiration, eine gesunde Familie und Spaß am Leben.

Was ist Ihre Lebensphilosophie?
Versuche die Welt an jedem Tag ein wenig freundlicher zu machen.

Haben Sie schon das nächste Projekt im Kopf?

Ja. Es gibt vieles, das im Kopf herumgeistert.

 

↑ nach oben