Verlagsgruppe Droemer Knaur



Auf dem roten Teppich: Alexander Stevens

Der Sexualstrafrechtler sagt aus

Bild

Beschreiben Sie sich mit drei Worten!

Interessiert - Lebensfroh - Kreativ

Was macht Ihnen schlechte Laune, was macht Ihnen Freude?

Ungeklärtes - zu unterhalten

Sie können Frühstück, Mittag- und Abendessen an drei unterschiedlichen Orten auf der Welt einnehmen – wohin führt Sie diese Reise?

England - Deutschland - Amerika

Kaffee oder Tee?

Tee

Wie sieht ein perfekter Tag für Sie aus?

Ausschlafen, mit Freunden Mittag essen, abends andere unterhalten

Woher kommen die Inspirationen zu Ihren Büchern?

Ich habe schon immer gern geschrieben, auch wenn meine Deutschlehrer nicht viel von mir hielten. Mich inspiriert skurriles, groteskes aber auch unterhaltsames zu Papier zu bringen und den Leuten zu vermitteln getreu dem Motto: "Das kann doch nicht wahr sein“  – ist es aber!

Neben der Arbeit als Schriftsteller – was wären alternative Berufe für Sie? Und warum?

Pilot war immer mein Traumberuf, den ich trotz Bestehens des Lufthansa-Pilotentests abgebrochen habe um Jura zu studieren. Im Nachhinein die richtige Entscheidung. Aber abgeneigt den Flugschein doch noch zu machen bin ich nicht.

Haben Sie einen Lieblingsautor? Wer ist es und weshalb?

Gaston Leroux mit seinem Werk „Das Phantom der Oper“; Der Autor lässt in dem Buch keine Wünsche des Lesers offen.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

„Das Ermittlungsverfahren im Strafrecht“

Welches Buch sollte jeder einmal gelesen haben?

Dr. Ankowitschs Kleines Universal-Handbuch

Welche Person – aus Roman, Film oder dem öffentlichen Leben – würden Sie gerne treffen? Und was würden Sie zu ihm/ihr sagen?

Die Queen und sie fragen, was ich genau tun muss um endlich zum Ritter geschlagen zu werden.

Bei welchem historischen Ereignis wären Sie gerne Zeuge gewesen?

Beim letzten Abendmahl

Wenn Sie die berühmten drei Wünsche frei hätten, wie sähen sie aus?

Die perfekte Frau finden - ausschließlich von Kunst und Musik leben - Das Sterben abschaffen

Was ist Ihre Lebensphilosophie?

Abgedroschen aber leider wahr: das Leben ist sehr kurz - daher unbedingt möglichst jeden tag voll auskosten und nutzen…

Haben Sie schon das nächste Projekt im Kopf?

Ja: Teil 2 von "Sex vor Gericht" mit den abstrusesten und witzigsten Kurzgeschichten aus meiner Tätigkeit als Sexualstrafrechtler.

↑ nach oben