Verlagsgruppe Droemer Knaur



Auf dem roten Teppich: Adele Mann

Job-Sharing mit Indiana Jones wäre auch ein Deal!

Bild

Beschreiben Sie sich mit drei Worten!

Ehrlich. Direkt. Sagen wir mal: temperamentvoll ;-)

Was macht Ihnen schlechte Laune, was macht Ihnen Freude?

Bürokratie, gemeine Menschen & Intoleranz trüben meine Laune sehr! 

Freude macht mir … Gänsehaut beim Anhören dieses einen gewissen Songs, ein gutes Buch zum ersten Mal aufschlagen, einen tollen Film oder eine tolle Serie sehen und Essen in jeder Form.

Sie können Frühstück, Mittag- und Abendessen an drei unterschiedlichen Orten auf der Welt einnehmen – wohin führt Sie diese Reise?

Zum Frühstück geht es nach Venedig. Am Markusplatz sehe ich mir den Sonnenaufgang an und knabbere dabei an einem mitgebrachten Gebäck. 

Mittags sitze ich in diesem kleinen Restaurant am Campo de´Fiori in Rom und esse köstlich sahnige Gnocchi mit dem allerbesten Brot. 

Abendessen? Natürlich in New York, der Stadt, die niemals schläft. Steaks und Cocktails auf einer Roof-Top-Bar versüßen mir den Anblick der Stadt. 

Kaffee oder Tee?

Kaffee. Mit Milch. Kein Zucker! 

Wie sieht ein perfekter Tag für Sie aus?

Morgens lange ausschlafen und neben einem heißesten Kerl aufwachen, bei dem sich herausstellt, dass er auch noch ein gutes Herz hat. 

Von besagtem heißen Kerl zu einem Kurztrip nach Italien entführt werden. Dort beim Essen interessante Leute kennenlernen, mit denen man über Gott und die Welt reden und lachen kann. Zusammen einen Sonnenuntergang ansehen und dabei die genialste Romanidee bekommen, an der man bis spät in die Nacht schreibt, um dann glücklich und völlig erledigt einzuschlafen.

Woher kommen die Inspirationen zu Ihren Büchern? 

Ein Drittel Sehnsucht & Fantasie, ein Drittel Lebenserfahrung & Beobachtungen und das letzte Drittel ist ein Gedanke, ein Bild, eine Situation im Kopf oder eine Frage,

die mich nicht loslässt. 

Neben der Arbeit als Schriftsteller – was wären alternative Berufe für Sie? Und warum?

Ich liebe Bilder, daher wäre ein anderer künstlerischer Beruf wie Fotograf oder Grafikdesigner eine reizvolle Möglichkeit. 

Reisejournalist, weil ich gerne neue Orte kennenlerne.

Oder Historiker, weil ich eine Schwäche für fremde Kulturen und Zeitalter habe. 

Haben Sie einen Lieblingsautor? Wer ist es und weshalb?

Ich habe nicht den einen Lieblingsautor, aber viele Autoren, die ich sehr liebe wie Samantha Young, Katelyn Faith, Anne Freytag / Ally Taylor oder Adriana Popescu / Carrie Price, deren Bücher ich verschlinge, weil sie so köstlich sind. 

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen? 

Beautiful Secret von Christina Lauren. 

Welches Buch sollte jeder einmal gelesen haben?

Lady Chatterley´s Lover (D.H. Lawrence)

Gibt es ein Buch, das Sie geschenkt bekommen haben, und das für Sie eine besondere Bedeutung hat? Warum?

Katelyn Faith hat mir beide Bücher von „Fesselnde Liebe“ mit persönlicher Widmung geschickt. Darüber habe ich mich wahnsinnig gefreut, weil ich ihre Bücher liebe. 

Welche Person – aus Roman, Film oder dem öffentlichen Leben – würden Sie gerne treffen? Und was würden Sie zu ihm/ihr sagen?

Indiana Jones, den Helden meiner Kindheit. Ich würde sagen: „Hey, Indy … Wollen wir uns den Job nicht teilen? Ich krieg die Peitsche, du kümmerst dich um die Nazis und über den Hut können wir verhandeln.“ 

Bei welchem historischen Ereignis wären Sie gerne Zeuge gewesen?

Die Entdeckung Amerikas. 

Wenn Sie die berühmten drei Wünsche frei hätten, wie sähen sie aus?

Ich habe genug Geld und Zeit, um nur noch Bücher zu schreiben. 

Köstliches Essen nährt jeden Menschen auf der Welt (aber ohne dick zu machen).

Ich finde mein perfektes, männliches Gegenstück. 

Was ist Ihre Lebensphilosophie?

Leben ist zum Leben da, Lachen zum Lachen und Tränen zum Trauern. 

Haben Sie schon das nächste Projekt im Kopf?

Ich habe immer Ideen und Projekte, die mir im Kopf herumschwirren. Deshalb ist es da oben auch so laut und manchmal etwas überfüllt. 

↑ nach oben