Verlagsgruppe Droemer Knaur



Anba Sceal: Hot Irish Kisses

Nix mit Irish Coffee, hier gibt's Kisses!

Bild

Beschreiben Sie sich mit drei Worten!

Humorvoll, kommunikativ, leidenschaftlich 

Was macht Ihnen schlechte Laune, was macht Ihnen Freude?

Schlechte Laune macht mir manchmal die undifferenzierte Denkweise einiger Mitmenschen.

Es macht mir Freude, mich mit Freunden zu treffen und stundenlang über Gott und die Welt zu plaudern, ein gutes Buch zu lesen, einen guten Film zu sehen, zu reisen, ausgedehnte Spaziergänge zu unternehmen oder einfach die Seele baumeln zu lassen u.v.m. 

Sie können Frühstück, Mittag- und Abendessen an drei unterschiedlichen Orten auf der Welt einnehmen – wohin führt Sie diese Reise?

Frühstück in einer Berghütte mit Panoramablick auf die Alpen - aber nur bei schönem Wetter 

Mittagessen im Savoy in London

Abendessen an der Amalfiküste mit Blick auf‘s Meer

Kaffee oder Tee?

Kaffee 

Wie sieht ein perfekter Tag für Sie aus?

Da gäbe es verschiedenste Variationen  Aber in einer davon wäre ich wohl in Irland oder Schottland in einem schönen, altmodischen Hotel. Und zweifelsfrei beginnt der Tag mit Ausschlafen ! Darauf folgt ein Sekt-Frühstück im Bett. Dann wäre ein ausgedehnter Spaziergang an der Küste wunderbar, gefolgt von einem kleinen, aber feinen Lunch. Danach vielleicht etwas Sightseeing, Bummeln, Kaffeetrinken, aber alles ganz entspannt und mit einem Menschen, den ich liebe. Später dann ein köstliches Abendessen in irgendeinem alten Gemäuer/Schlosshotel und zum Abschluss eventuell noch ab in ein uriges Pub  

Woher kommen die Inspirationen zu Ihren Büchern?

Hm… eigentlich von überall her würde ich sagen. Mich inspirieren reale Personen genauso wie Charaktere aus Büchern und Filmen. Dazu kommen natürlich eigene Erfahrungen, aber auch Geschichten, die mir Freunde erzählen, Szenen des Alltags ebenso wie Reiseerlebnisse uvm.

Neben der Arbeit als Schriftsteller – was wären alternative Berufe für Sie? Und warum?

Restaurator. Weil mich alte Gegenstände faszinieren; vielleicht auch wegen den Geschichten, die sie erzählen könnten 

Haben Sie einen Lieblingsautor? Wer ist es und weshalb?

Nicht wirklich, weil es einfach zu viele gute Autoren gibt und meine Vorlieben sich je nach Lebensphase oder Stimmungslage ändern. Am ehesten würde ich hier aber Fjodor Dostojewski nennen. Und warum? Das alte Russland, seine Sprache, seine Weisheit, einfach genial.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

Das war ein Geschenk, „WALD“ von Doris Knecht 

Welches Buch sollte jeder einmal gelesen haben?

 „Ich pflanze ein Lächeln“ von Thich Nhat Hanh

Gibt es ein Buch, das Sie geschenkt bekommen haben, und das für Sie eine besondere Bedeutung hat? Warum?

Im Grunde hat jedes Buch, das ich geschenkt bekomme eine besondere Bedeutung für mich; da kann ich kein spezielles nennen.

Welche Person – aus Roman, Film oder dem öffentlichen Leben – würden Sie gerne treffen? Und was würden Sie zu ihm/ihr sagen?

Den Dalai Lama! Ich würde mich bei ihm bedanken; was ich sonst noch sagen würde,  puh… das weiß ich ehrlich nicht. Aber ich wäre auch zufrieden, wenn ich ein Stündchen mit ihm meditieren dürfte 

Bei welchem historischen Ereignis wären Sie gerne Zeuge gewesen?

Bei der Mondlandung

Wenn Sie die berühmten drei Wünsche frei hätten, wie sähen sie aus?

Ein glückliches Leben für alle Menschen dieser Erde, was den vielstrapazierten Weltfrieden miteinschließt. 

Gesundheit und ausreichend Geld um das Leben zu genießen, wären auch nicht zu verachten 

Was ist Ihre Lebensphilosophie?

Also diese Frage klingt ganz harmlos, hat es aber in sich! 

Daher sage ich an dieser Stelle nur:

„Gott gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, 

und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“

Haben Sie schon das nächste Projekt im Kopf?

Ja, da schwirrt schon so einiges herum  

↑ nach oben