Verlagsgruppe Droemer Knaur



DELIA-Literaturpreis 2019 für Daniela Ohms „Wie Treibholz im Sturm“

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse wurde der DELIA-Literaturpreis 2019 an Daniela Ohms für ihren Roman Wie Treibholz im Sturm verliehen. Der Preis ist mit 1.500 € dotiert und zeichnet den besten Liebesroman des Vorjahres aus. Die Jury begründet ihre Entscheidung wie folgt:

»Sehr berührend und mit großem Feingefühl spinnt die Autorin diese bewegende Geschichte. Als intensiven Sog spürt der Leser bzw. die Leserin förmlich die Liebe zwischen den beiden Protagonisten, völlig frei von Klischees und immer tief verankert in der Realität. Ein wichtiges Buch über den Mut, sich fremden Menschen zu öffnen, über Trost aus den unwahrscheinlichsten Quellen und über die Macht der Liebe. Atmosphärisch dicht erzählt ist diese Geschichte einer Liebe, die trotz aller Hürden Hoffnung erweckt. Ein Roman, der zu Herzen geht, in dem man mit den Protagonisten leidet und sich mit ihnen freut, ein großartiger Roman.«

Die Autorin

Daniela Ohms

Portrait von  Daniela Ohms

Daniela Ohms wurde 1978 in Rheda-Wiedenbrück in NRW geboren. Sie ist in Westfalen auf einem Bauernhof aufgewachsen, zwischen Natur und Tieren in einem riesigen Haus, auf dessen Dachboden sich die Familiengeschichte von 500 Jahren finden ließ.

zur Autorin

Das Buch

Wie Treibholz im Sturm

Friedrich Ani – Süden

zum Buch
↑ nach oben