Verlagsgruppe Droemer Knaur



Auf dem roten Teppich: Cara Lay

Bild

Beschreiben Sie sich mit drei Worten!

Aufgeschlossen, humorvoll, kompliziert

Was macht Ihnen schlechte Laune, was macht Ihnen Freude?

Schlechte Laune bekomme ich bei allen Formen von Respektlosigkeit. Egal, ob jemand beleidigt wird, Gewalt gegen Mensch oder Tier gerichtet ist oder schlichter Vandalismus vorliegt. All das macht mich sauer.

Ich freue mich, wenn es den Menschen, die mir am Herzen liegen, gut geht. Und ich bekomme bei Sonne gute Laune.

Sie können Frühstück, Mittag- und Abendessen an drei unterschiedlichen Orten auf der Welt einnehmen – wohin führt Sie diese Reise?

Frühstück: irgendwo an Australiens Ostküste. Australien ist spannend und den Tag dort zu beginnen, verlängert ihn.

Mittagessen: New York … und danach ab zum Shoppen!

Abendessen: Im Restaurant „el risco“ auf Lanzarote, mit Blick auf das namensgebende Felsmassiv und das Meer.

Kaffee oder Tee?

Morgens Kaffee (ganz wichtig!), nachmittags Tee.

Wie sieht ein perfekter Tag für Sie aus?

Es ist ein Tag ohne Verpflichtungen mit Sonne und blauem Himmel. Irgendwo am  Meer oder in den schneebedeckten Bergen.

Ich mache mit meinem Mann einen Spaziergang oder wir fahren Ski. Danach entspanne ich mit einem Buch im Wellnessbereich, bevor wir uns zu einem guten Essen mit Freunden treffen.

Woher kommen die Inspirationen zu Ihren Büchern?

Eine Idee entwickelt sich oft aus einer Kleinigkeit – es reicht ein Foto, ein Satz, gelegentlich auch die Sequenz aus einem Traum, daraus entsteht eine Szene und mit Glück eine ganze Geschichte.

Neben der Arbeit als Schriftstellerin – was wären alternative Berufe für Sie? Und warum?

Ich bin von Haus aus Juristin. Am spannendsten fand ich die Vorlesungen in Kriminologie. Dieser Bereich oder die Kriminalistik könnten mich reizen. Vielleicht als Fallanalytikerin.

Haben Sie einen Lieblingsautor? Wer ist es und weshalb?

Schwierig zu sagen. Das hängt immer von meinem aktuellen Lesegeschmack ab. Ich mag die Thriller von Karen Rose gern, sowie den Humor von Ben Aaronovitch und Terry Pratchett.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen? 

'Dein finsteres Herz' von Tony Parsons

Welches Buch sollte jeder einmal gelesen haben?

1984 von George Orwell

Gibt es ein Buch, das Sie geschenkt bekommen haben, und das für Sie eine besondere Bedeutung hat? Warum?

Bei einigen Freunden/-innen, die ebenfalls schreiben, begleite ich den Entstehungsprozess ihrer Manuskripte als Testleserin. Wenn ich später den fertigen Roman in den Händen halte, freut mich das immer ganz besonders.

Welche Person – aus Roman, Film oder dem öffentlichen Leben – würden Sie gerne treffen? Und was würden Sie zu ihm/ihr sagen?

Jesus. Das muss ein charismatischer und interessanter Mensch gewesen sein – unabhängig von irgendeiner Glaubensrichtung.

Bei welchem historischen Ereignis wären Sie gerne Zeuge gewesen?

Ich glaube, ein spezielles Ereignis gibt es nicht. Ein Streifzug durch die Zeit würde mir gefallen, mit Fokus auf das Leben im Allgemeinen: Dinge wie ein Ritterturnier beobachten, die erste Weltausstellung besuchen, einen Charleston tanzen in einem verqualmten Club in den 1920er Jahren.

Wenn Sie die berühmten drei Wünsche frei hätten, wie sähen sie aus?

Weltfrieden ist eine Nummer zu groß? Dann würde ich mir Gesundheit wünschen. Von Menschen umgeben zu sein, die mir am Herzen liegen (und ich ihnen). Und ich würde gern noch viele, viele Jahre weiterschreiben und unzählige Bücher an zufriedene Leser verkaufen ;)

Was ist Ihre Lebensphilosophie?

Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst. Wenn sich jeder an diese 'golden rule' halten würde, wäre das Miteinander in der Welt um einiges harmonischer.

Haben Sie schon das nächste Projekt im Kopf?

Immer!

↑ nach oben