Verlagsgruppe Droemer Knaur



Auf dem roten Teppich: Désirée Lecca

27.09.2011

Die frischgebackene Abiturientin wurde in der neobooks Community als Autorin entdeckt und hat mit Fairy Tale ein neobooks eRiginal veröffentlicht.

Beschreiben Sie sich mit drei Worten!
Widersprüchlich, direkt, neugierig.

Was macht Ihnen schlechte Laune?
Schreibblockaden, Hunger, Kopfschmerzen ...

Was macht Ihnen Freude?
Schönes Wetter, Reisen, Tanzen (Ballett), Musik, Bücher, Schreiben, mein Hund, Menschen zum Lachen bringen.

Sie können Frühstück, Mittag- und Abendessen an drei unterschiedlichen Orten auf der Welt einnehmen – wohin führt Sie diese Reise?

Frühstück in Marrakesch, Mittagessen in New Orleans und Abendessen in Venedig.

Kaffee oder Tee?
Tee – von Kaffee wird mir schlecht.

Wie sieht ein perfekter Tag für Sie aus?
Ich stehe auf, sobald es hell, die Sonne aber noch nicht aufgegangen ist. Mit einer Tasse Tee und einem Buch setze ich mich nach draußen in den Garten und lese, bis ich Hunger bekomme. Dann frühstücke ich und gehe mit meinem Hund aufs Feld hinaus Gassi. Sobald ich wieder zu Hause bin, frühstücke ich zum zweiten Mal, weil das erste Frühstück grundsätzlich zu wenig war.
Am Nachmittag unternehme ich etwas mit meinen Freundinnen. Am späten Nachmittag gehe ich ins Ballett, mache aber regelmäßig einen kurzen Abstecher in die Stadtbücherei. Mein perfekter Tag klingt damit aus, dass ich mich hinsetze und schreibe.

Woher kommen die Inspirationen zu Ihren Büchern?
Die kommen nicht – die suchen mich heim! Und das meist dann, wenn kein Notizzettel zur Hand ist, um sie aufzuschreiben, weil mich die unterschiedlichsten Dinge spontan inspirieren.

Neben der Arbeit als Schriftsteller – was wären alternative Berufe für Sie? Und warum?

Mein alternativer „Beruf“ ist ab Oktober Studentin der Fachrichtung Naher und Mittlerer Osten an der LMU in München. Im April habe ich Abitur gemacht. Ich würde gern Dolmetscherin werden, und weil ich eine außergewöhnliche Sprache erlernen möchte, und sich durch das Studium ein für mich fast gänzlich unbekanntes Themengebiet erschließt, habe ich mich für diese Fachrichtung entschieden.



Haben Sie einen Lieblingsautoren? Wer ist es und weshalb?
Patrick Rothfuss – weil mich seine Königsmörder-Chroniken samt der wunderschönen Schreibweise von Anfang an in den Bann gezogen haben.

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?
The Wise Man’s Fear von Patrick Rothfuss – der zweite Teil der Königsmörder-Chroniken.

Welches Buch sollte jeder einmal gelesen haben?
Geschichten von Erwin Moser.

Welche Person – aus Roman, Film oder dem öffentlichen Leben – würden Sie gerne treffen? Und was würden Sie zu ihm/ihr sagen?

Hans Zimmer – ich würde ihn fragen, wer eigentlich sein Lieblingskomponist ist.

Bei welchem historischen Ereignis wären Sie gerne Zeuge gewesen?
Beim Sturm auf die Bastille.

Wenn Sie die berühmten drei Wünsche frei hätten, wie sähen sie aus?
1. Flügel
2. Ein Cottage in Irland
3. Den Dschini aus Aladdin – dann lässt sich einiges an Stress hinsichtlich eines dritten, geschickt gewählten Wunsches vermeiden.

Was ist Ihre Lebensphilosophie?
Es sind nicht die großen Erfolge, die viel zählen – es kommt vielmehr darauf an, aus den kleinen viel zu machen.

Haben Sie schon das nächste Projekt im Kopf?
Das nächste und das übernächste und das überübernächste …


Die Autorin

Désirée Lecca

Portrait von  Désirée Lecca

Désirée Lecca wurde 1992 in München geboren und begann schon in der Grundschule, sich erste kleine Erzählungen auszudenken und aufzuschreiben. Mit 16 Jahren veröffentlichte sie ihren ersten Roman.

zur Autorin

Das Buch

Fairy Tale

Friedrich Ani – Süden

Fairy Tale von Desiree Lecca: im eBook erhältlich!
Klar, Elfen sind etwas, an das coole, vierzehnjährige Mädchen nicht mehr glauben. Zumindest dachte Melia das. ...

zum Buch
↑ nach oben