Verlagsgruppe Droemer Knaur



Piraterie und Raubkopien

Das Problem

Die einfache Verfügbarkeit von Raubkopien im Internet wirkt sich auf die ganze Buchbranche aus – einschließlich Autoren, Agenten, Verlegern, Buchhändlern und Lesern. Die negativen Folgen der Piraterie sind sowohl materieller (entgangene Umsätze, geringere Autorentantiemen) als auch immaterieller Natur (sinkender Wert eines Buches in der allgemeinen Wahrnehmung).

Was wir unternehmen

Zur Bekämpfung der digitalen Piraterie und zum Schutz der Inhalte unserer Autoren hat die Verlagsgruppe Droemer Knaur eine umfassende und vielschichtige Strategie eingeleitet:

Förderung der Leserzufriedenheit:

Wir entwickeln nutzerfreundliche kommerzielle Angebote, damit unsere Kunden nicht auf Piraterie zurückgreifen.

Entfernung geraubter Inhalte:

Wir nutzen ein modernes und effizientes Unterlassungs-und Beseitigungsverfahren, das uns schnell über rechtsverletzende Inhalte informiert und diese von Webseiten entfernt. Wir lassen jeden Monat Hunderte von solchen Rechtsverstößen löschen.

Überwachung unserer Lieferkette:

Wir tun alles, um unsere Inhalte durch sichere Speicherung, Übertragung und Verarbeitung zu schützen. Hierzu suchen wir ständig nach neuen technischen Lösungen oder entwickeln sie selbst.

Aufklärung:

Wir klären unsere Mitarbeiter, Autoren, Agenten und Leser über die negativen Auswirkungen der Piraterie auf. Wir informieren auch darüber, was wir dagegen unternehmen und wie jeder dabei helfen kann. Wir bleiben immer auf dem neuesten Stand, was die sich wandelnden Formen der Piraterie und die möglichen Gegenmaßnahmen angeht.

Strafverfolgung:

Zur weltweiten Bekämpfung der Piraterie stoßen wir selektiv Ermittlungen an, nutzen den Rechtsweg und geben Hinweise an Strafverfolgungsbehörden. Gemeinsam mit unseren US-Verlagen haben wir eine erfolgreiche Klage gegen Rapidshare in Deutschland geführt. Gemeinsam mit unseren britischen und deutschen Schwesterverlagen sind wir gegen Library.nu und iFile.it vorgegangen – mit dem Ergebnis, dass diese Seiten nun nicht mehr existieren.

Internationale Zusammenarbeit:

Piraterie ist ein weltweites Problem. Deshalb schützen wir gemeinsam mit unseren internationalen Schwesterverlagen die gesamte Titelliste und erarbeiten internationale und globale Lösungen.

Teamwork:

Wir engagieren uns aktiv in Branchenverbänden und unterstützen verlagsübergreifende Initiativen zur Eindämmung von Piraterie.

Wie können Sie helfen? WENN SIE PIRATERIE ENTDECKEN: MELDEN SIE ES UNS.

Erstens: Wenn Sie auf einen Fall von Piraterie aufmerksam werden, senden Sie eine E-Mail mit Hinweisen an piraterie(at)droemer-knaur.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Je früher wir davon erfahren, desto besser. Wir verfolgen jeden Hinweis.

Zweitens: Kommunizieren Sie! Klären Sie Familie und Freunde auf und appellieren Sie an die Politik, sich mehr für den Schutz der Autoren und ihrer Inhalte einzusetzen.

Für uns als Autorenverlag stehen die Rechte der Urheber an ihren Werken an erster Stelle.

Das Anti-Piraterie-Programm der Verlagsgruppe Droemer Knaur ist ein wichtiger Teil unseres Bestrebens, diese Rechte zu schützen und zu verteidigen.

Bitte unterstützen Sie uns dabei.

↑ nach oben