Verlagsgruppe Droemer Knaur



Veranstaltungen

Unsere Lesungen, Events und Buchpräsentationen

von 16 »

21.03.2019 | Bottrop | Lesung

Juna Grossmann Schonzeit vorbei

Schonzeit vorbei. Über das Leben mit dem täglichen Antisemitismus

Veranstaltungsort:
Josef Albers Museum Quadrat
Im Stadtgarten 20
46236 Bottrop

Beginn: 19.30
Eintritt: 0 € €

Veranstalter: Volkshochschule Bottrop

Schonzeit vorbei
Juna Grossmann arbeitet in einer NS-Gedenkstätte und beobachtet seit Jahren, wie offene judenfeindliche Angriffe zunehmen, lauter werden, bedrohlicher. In ihrem Buch schildert die jüdische Deutsche das Leben unter diesem permanenten antisemitischen Beschuss, berichtet vom Wachsen einer Angst, die sie vor einigen Jahren noch nicht kannte, und davon, wie sie eines Tages merkte, dass auch sie mittlerweile auf gepackten Koffern lebt, bereit zur Flucht vor dem Hass.

Weil sie sich damit nicht abfinden will, geht sie in die Öffentlichkeit, schreibt sie dieses Buch und appelliert an die Mitbürger: „Steht zu uns, helft uns, greift ein! Denn auch für euch ist die Schonzeit vorbei."


21.03.2019 | Pforzheim | Lesung

Manfred Spitzer Einsamkeit - die unerkannte Krankheit

Einsamkeit - die unerkannte Krankheit. Schmerzhaft, ansteckend, tödlich

Veranstaltungsort:
Hohenwart Forum Bildung und Begegnung gGmbH
Schönbornstr. 25
75181 Pforzheim

Beginn: 19:00

Veranstalter: Hohenwart Forum

Webadresse: https://www.hohenwart.de/bildung/veranstaltung/vortrag-prof-dr-dr-manfred-spitzer-nr-26-19/

Einsamkeit - die unerkannte Krankheit
Diese alarmierende Botschaft wird mittlerweile weltweit von zahllosen wissenschaftlichen Studien bestätigt. Wer einsam ist, erkrankt häufiger als andere an Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall, Depressionen und Demenz. Damit ist Einsamkeit die Todesursache Nummer 1 in den westlichen Ländern. Manfred Spitzer beschreibt, wie krankmachende Einsamkeit aussieht und welchen gravierenden Einfluss sie auf Körper und Seele hat. Sein Buch ist ein lebenswichtiger Weckruf an eine Gesellschaft, die Einsamkeit immer noch als erstrebenswertes Wellnessangebot für gestresste Zeitgenossen betrachtet.


21.03.2019 | Oberschleißheim | Lesung

Kristina Vaillant Die verratenen Mütter

Kristina Vaillant präsentiert "Die verratenen Mütter"

Veranstaltungsort:
Jugendfreizeitstätte Planet 'O'
Theodor-Heus-Str. 29
85764 Oberschleißheim

Beginn: 19.30
Eintritt: 0 € €


Die verratenen Mütter
Sieben Millionen Frauen aus den geburtenstarken Jahrgängen gehen in den nächsten Jahren in Rente. Zwei Drittel von ihnen werden nicht mehr als 600 Euro Rente bekommen und brauchen Unterstützung vom Sozialamt – obwohl sie gut ausgebildet sind und berufstätig waren. Kristina Vaillant beschreibt das Ausmaß dieses Skandals und nennt die Ursachen: eine Rentenpolitik, die die Unterschiede zwischen den Geschlechtern nicht verringert, sondern systematisch vergrößert. Dabei gibt es erfolgreiche Alternativen, wie Beispiele aus den Niederlanden, Großbritannien und Skandinavien zeigen. Dort wird die Lebensleistung von Frauen auch bei der Rentenberechnung gewürdigt.


21.03.2019 | Balingen | Vortrag

Günther Wessel Vier fürs Klima

Vier fürs Klima. Wie unsere Familie versucht, CO2-neutral zu leben

Veranstaltungsort:
Katholisches Gemeindehaus
Heilig-Geist-Kirchplatz 4
72336 Balingen

Beginn: 19.30
Eintritt: 7 € €

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Balingen

Vier fürs Klima
Wollen wir den Temperaturanstieg auf zwei Grad beschränken, müssen wir unseren CO²-Verbrauch reduzieren. Wie lebt es sich damit? Ist der eingelagerte Bio-Apfel klimafreundlicher als der aus Chile? Schwein oder Rind? Bahn oder Fernbus? Oder sind alle Mühen vergeblich, weil eine Familie gar nicht viel bewirken kann? Familie Pinzler-Wessel hat es ausprobiert. Sie hat versucht, für alle Vier gute Kompromisse im Alltag zu finden. Sie haben akribisch recherchiert und ein Haushaltsbuch der kleinen Klimasünden geführt. In diesem lebensnahen Bericht ihres Selbstversuches erzählen sie, was gut geht, was nicht und um welche Erfahrungen sie reicher sind.


22.03.2019 | Schneverdingen | Lesung

Mechtild Borrmann Grenzgänger

Mechtild Borrmann liest aus "Grenzgänger"

Veranstaltungsort:

Schneverdingen

Beginn: 20.00


Grenzgänger
Wegen Kaffeeschmuggels und ihrer »krankhaften Verlogenheit« steckt man die 17-jährige Henni 1951 in eine Besserungsanstalt, doch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Die jüngeren Geschwister, um die sie sich anstelle der toten Mutter gekümmert hatte, kommen in ein kirchliches Kinderheim. Wo der kleine Matthias an Lungenentzündung verstirbt. Auch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Mit der ihr eigenen soghaft-präzisen Sprache erzählt Mechtild Borrmann die Geschichte einer lebenshungrigen Frau, einer Frau, die an Gerechtigkeit glaubt und daran verzweifelt. Eingebettet in ein düsteres Stück Zeitgeschichte, entsteht ein ebenso packender wie aufwühlender Roman.


22.03.2019 | Hamm | Lesung

Stephan Harbort Killerfrauen

Killerfrauen: Deutschlands bekanntester Serienmordexperte klärt auf - Benefizlesung zugunsten des Weißen Rings

Veranstaltungsort:
Gerd-Bucerius-Saal, Stadtbüchereien Hamm
Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm

Beginn: 19.30
Eintritt: 10 € €


Webadresse: https://www.hamm.de/bildung-und-weiterbildung/stadtbuecherei/detailseiten-stadtbuecherei/newsdetail/artikel/stephan-harbort-killerfrauen.html

Killerfrauen
Eine Krankenschwester, die im Namen Gottes Patienten ermordet. Zwei junge Frauen, die ihre Untergebenen in der Drückerkolonne mit Baseballschlägern prügeln und foltern. Eine Eis-Verkäuferin, die ihre Exmänner erschießt. Harbort erzählt packend beispielhafte Fälle von Serienmörderinnen, analysiert ihre Motive, Hintergründe und Persönlichkeitsprofile. Er gibt beklemmende Einblicke in die Abgründe der Seele, denn Frauen töten anders.


22.03.2019 | München | Buchpräsentation

Katharina Middendorf präsentiert "Female Yoga"

Veranstaltungsort:
Patrick Broome Yoga Studio Lehel
Robert-Koch-Straße 13
80538 München

Beginn: 19:30


Webadresse: http://patrickbroome.de/events/22-03-2019-lesung-female-yoga-katharina-middendorf.php

Female Yoga
Katharina Middendorf nimmt sich der Frage an: Wie drücke ich mein Frausein im Yoga aus? In einer Tradition, die zunächst, so kann man es sagen, von Männern gemacht wurde und in einer Zeit wie der heutigen besonders bei Frauen immer beliebter wird.
Die bekannte Yoga-Lehrerin beschäftigt sich seit Jahren mit der Frage, wie Frausein im Yoga möglich sein kann, ohne sich der männlichen Linie zu unterwerfen und ohne sich auf die weibliche Polarität des Sanften, des Ruhigen und des Empfangenden reduzieren zu lassen.
In Female Yoga kombiniert sie die dynamische Sequenz des „Mondgrußes“ als Ausdruck weiblicher Polarität mit der bunten Palette der 7 Chakren. Die Grundübungsreihe des „Mondgrußes“ wird in 7 Kapiteln um 7 verschiedene Empfindungsräume erweitert. Auf diese Weise können die Leser*innen und Praktizierenden ihre eigene Auffassung von Frausein aufspüren und diese je nach Stimmung anpassen. Wer auf der Suche nach dem eigenen Ausdruck des Frauseins im Yoga ist, erhält hier einfühlsame Impulse verbunden mit klaren Übungs-Anleitungen. Ein schön ausgestattetes Praxisbuch mit ca. 50 Farbfotos.


22.03.2019 | Rottweil | Lesung

Günther Wessel Vier fürs Klima

Vier fürs Klima. Wie unsere Familie versucht, CO2-neutral zu leben

Veranstaltungsort:
Mehrgenerationenhaus Kapuziner / Refektorium
Neutorstr. 4-6
78628 Rottweil

Beginn: 19.30

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Rottweil

Vier fürs Klima
Wollen wir den Temperaturanstieg auf zwei Grad beschränken, müssen wir unseren CO²-Verbrauch reduzieren. Wie lebt es sich damit? Ist der eingelagerte Bio-Apfel klimafreundlicher als der aus Chile? Schwein oder Rind? Bahn oder Fernbus? Oder sind alle Mühen vergeblich, weil eine Familie gar nicht viel bewirken kann? Familie Pinzler-Wessel hat es ausprobiert. Sie hat versucht, für alle Vier gute Kompromisse im Alltag zu finden. Sie haben akribisch recherchiert und ein Haushaltsbuch der kleinen Klimasünden geführt. In diesem lebensnahen Bericht ihres Selbstversuches erzählen sie, was gut geht, was nicht und um welche Erfahrungen sie reicher sind.


23.03.2019 | München | Workshop/Seminar

Workshop "Female Yoga" mit Katharina Middendorf

Veranstaltungsort:
Patrick Broome Yogastudio Lehel
Robert-Koch-Straße 13
80538 München

Beginn: 14-17 Uhr


Webadresse: http://patrickbroome.de/events/23-03-2019femaleyoga-mit-katharina-middendorf.php

Female Yoga
Katharina Middendorf nimmt sich der Frage an: Wie drücke ich mein Frausein im Yoga aus? In einer Tradition, die zunächst, so kann man es sagen, von Männern gemacht wurde und in einer Zeit wie der heutigen besonders bei Frauen immer beliebter wird.

Die bekannte Yoga-Lehrerin beschäftigt sich seit Jahren mit der Frage, wie Frausein im Yoga möglich sein kann, ohne sich der männlichen Linie zu unterwerfen und ohne sich auf die weibliche Polarität des Sanften, des Ruhigen und des Empfangenden reduzieren zu lassen.

In Female Yoga kombiniert sie die dynamische Sequenz des „Mondgrußes“ als Ausdruck weiblicher Polarität mit der bunten Palette der 7 Chakren. Die Grundübungsreihe des „Mondgrußes“ wird in 7 Kapiteln um 7 verschiedene Empfindungsräume erweitert. Auf diese Weise können die Leser*innen und Praktizierenden ihre eigene Auffassung von Frausein aufspüren und diese je nach Stimmung anpassen. Wer auf der Suche nach dem eigenen Ausdruck des Frauseins im Yoga ist, erhält hier einfühlsame Impulse verbunden mit klaren Übungs-Anleitungen. Ein schön ausgestattetes Praxisbuch mit ca. 50 Farbfotos.


23.03.2019 | Leipzig | Lesung

Vier fürs Klima. Wie unsere Familie versucht, CO2-neutral zu leben

Veranstaltungsort:
Café Ocka
Merseburger Str. 88
04177 Leipzig

Beginn: 17.00


Vier fürs Klima
Wollen wir den Temperaturanstieg auf zwei Grad beschränken, müssen wir unseren CO²-Verbrauch reduzieren. Wie lebt es sich damit? Ist der eingelagerte Bio-Apfel klimafreundlicher als der aus Chile? Schwein oder Rind? Bahn oder Fernbus? Oder sind alle Mühen vergeblich, weil eine Familie gar nicht viel bewirken kann? Familie Pinzler-Wessel hat es ausprobiert. Sie hat versucht, für alle Vier gute Kompromisse im Alltag zu finden. Sie haben akribisch recherchiert und ein Haushaltsbuch der kleinen Klimasünden geführt. In diesem lebensnahen Bericht ihres Selbstversuches erzählen sie, was gut geht, was nicht und um welche Erfahrungen sie reicher sind.


23.03.2019 | Leipzig | Lesung

Michael Tsokos Abgeschlagen

Michael Tsokos präsentiert "Abgeschlagen" - Special guest: Sebastian Fitzek

Veranstaltungsort:
Kupfersaal
Kupfergasse 2
04109 Leipzig

Beginn: 20.00
Eintritt: 10 €
Ermäßigt: 8 €

Veranstalter: Lehmanns Media GmbH

Abgeschlagen
Rechtsmediziner Paul Herzfeld ist irritiert, als sich sein Vorgesetzter, Prof. Schneider, bei der Obduktion einer zerstückelten Frauenleiche überraschend schnell auf eine Machete als Tatwaffe festlegt. Auch der Sektionsassistent wirkt ungewöhnlich nervös und fahrig. Und tatsächlich taucht kurz darauf das blutverschmierte Mordwerkzeug in einer Kieler Parkanlage auf: eine kunstvoll verzierte Machete. Von den Medien wird Schneider sofort als rechtsmedizinisches Genie gefeiert, sein Aufstieg zum Direktor der Kieler Rechtsmedizin scheint reine Formsache. Doch dann gesteht der Hausmeister des Instituts Herzfeld, dass er die Machete schon einmal gesehen hat und dass die tote Frau für ihn keine Unbekannte ist …


25.03.2019 | Bamberg | Lesung

NSU. Der Terror von rechts und das Versagen des Staates

Veranstaltungsort:
Stephanshof / Vortragsraum
Stephansplatz 5
96049 Bamberg

Beginn: 19.30


NSU
Was muss stärker beunruhigen? NS-Sympathisanten in Kriminal- und Verfassungsschutzämtern, die Ermittlungen blockieren, falsche Fährten legen und Täter decken. Oder schlichte Unfähigkeit, gewohnheitsmäßige Schlamperei und blöde Borniertheit. Das Ergebnis ist dasselbe: Der rechtsradikale Nationalsozialistische Untergrund kann über zehn Jahre lang Deutschland terrorisieren: mindestens zehn Morde, drei Sprengstoffanschläge, 15 Raubüberfälle gehen auf das Konto der NSU. Tausende von Ermittlungsbeamten sind im Dunkeln getappt. Tanjev Schultz erzählt die Geschichte des NSU als die atemberaubende Chronik eines staatlichen Organversagens.


25.03.2019 | Nürnberg | Lesung

Tanjev Schultz im Gespräch mit Elke Graßer-Reitzner (Nürnberger Nachrichten) und Stanislaus Kossakowski (Bayerischer Rundfunk) zu "NSU.Der Terror von rechts..."

Veranstaltungsort:
Bildungszentrum im Bildungscampus, Farbersaal im EG
Gewerbemuseumsplatz 2
90403 Nürnberg

Beginn: 18.00
Eintritt: 8 € €


NSU
Was muss stärker beunruhigen? NS-Sympathisanten in Kriminal- und Verfassungsschutzämtern, die Ermittlungen blockieren, falsche Fährten legen und Täter decken. Oder schlichte Unfähigkeit, gewohnheitsmäßige Schlamperei und blöde Borniertheit. Das Ergebnis ist dasselbe: Der rechtsradikale Nationalsozialistische Untergrund kann über zehn Jahre lang Deutschland terrorisieren: mindestens zehn Morde, drei Sprengstoffanschläge, 15 Raubüberfälle gehen auf das Konto der NSU. Tausende von Ermittlungsbeamten sind im Dunkeln getappt. Tanjev Schultz erzählt die Geschichte des NSU als die atemberaubende Chronik eines staatlichen Organversagens.


25.03.2019 | Berlin | Lesung

Anne Simons Frauen leben länger mit OPC

Anne Simons stellt "Frauen leben länger mit OPC" vor

Veranstaltungsort:
Urania Berlin
An der Urania 17
10787 Berlin

Beginn: 19.00


Frauen leben länger mit OPC
Das Traubenkernextrakt OPC gilt als Antioxidans und Jungmacher. Anne Simons hat den Vitalstoff im deutschsprachigen Raum bekannt gemacht. Sie ist ausgewiesene Expertin auf diesem Gebiet, hält Vorträge und hat im Selbstverlag zwei OPC-Titel geschrieben, die Bestseller wurden. Ihr neuer Gesundheitsratgeber über OPC richtet sich explizit an Frauen. Im ersten Teil geht es um die körperliche Gesundheit, im zweiten Teil um die weibliche Schönheit. Der dritte und letzte Teil bietet alles rund um OPC und die weibliche Psyche. Alles in allem ein kompetentes Praxisbuch für ein langes und gesundes Leben.


25.03.2019 | Hennigsdorf | Lesung

Sina Trinkwalder Im nächsten Leben ist zu spät

Im nächsten Leben ist zu spät. Ärmel hochkrempeln, Probleme lösen, glücklich sein

Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek Hennigsdorf
Am Bahndamm 19
16761 Hennigsdorf

Beginn: 19:00

Veranstalter: Stadtverwaltung Hennigsdorf

Im nächsten Leben ist zu spät
Viele Menschen leben in einem Gefühl der Unzufriedenheit. Sie leiden vielleicht unter ihrem Gewicht, ihrem Job, ihrer Beziehung, vielleicht wünschen sie sich, mehr aus ihrem Leben zu machen. Doch bei vielen bleibt es auch dabei, sie kommen über das Wünschen nicht hinaus. Sina Trinkwalder ist eine Macherin. Sie hat keine Scheu, Neues anzupacken. Sie weist einen gangbaren Weg aus Unzufriedenheit und Erstarrung. Zielgruppe sind alle, die wissen, dass etwas schiefläuft, und die nicht wissen, wie sie es ändern sollen. Sina Trinkwalders persönliches Erfolgskonzept – nie den Kopf hängen zu lassen, sondern Probleme anzugehen und zu lösen – präsentiert sie klar, nachvollziehbar und immer mit einem Augenzwinkern. Ein Buch für heute, denn: Im nächsten Leben ist zu spät!


25.03.2019 | Erlangen | Lesung

Gordon Tyrie Todesströmung

Gordon Tyrie alias Thomas Kastura präsentiert "Todesströmung"

Veranstaltungsort:
Aula Fachoberschule Erlangen
Drausnickstr. 1c
91052 Erlangen

Beginn: 9.45


Todesströmung
Nachdem sie einen richtig großen Job versaut haben, bleibt drei Glasgower Auftragskillern nur die Flucht: auf die karge und schöne Hebrideninsel Jura, getarnt als Outdoor-Touristen. Ihre Tarnung fliegt auf, doch Juras eigenbrötlerische Einwohner zeigen sich gesprächsbereit; schließlich gilt es zu verhindern, dass ein Milliardär die Insel in einen Golfclub verwandelt. Alles könnte gut sein – wären da nicht ein skrupelloser Polizeichef und jener kriminelle Politiker, den die drei eigentlich hätten umlegen sollen …


26.03.2019 | Frankfurt am Main | Lesung

Liane Bednarz Die Angstprediger

Die Angstprediger. Wie rechte Christen Gesellschaft und Kirchen unterwandern

Veranstaltungsort:
Zentrum Oekumene
Praunheimer Landstraße 206
60488 Frankfurt am Main



Die Angstprediger
Die rechten Christen sind seit Jahren auf dem Vormarsch – unbemerkt von der Öffentlichkeit. Sie gewinnen zunehmend an Einfluss in den politischen Parteien, in Zeitschriftenredaktionen und in den Volkskirchen. Der Kampf gegen eine angebliche »Islamisierung«, Kampagnen gegen die »Ehe für alle«, Gleichstellung, Abtreibung und den sogenannten »Genderwahn« sind die großen Themen dieses Kreuzzugs. Liane Bednarz beobachtet die Szene seit Jahren. In ihrem Buch nennt sie die Akteure beim Namen, beschreibt ihre Überzeugungen und Ziele und warnt vor den gesellschaftlichen Konsequenzen ihres Erfolgs.


26.03.2019 | Erkrath | Lesung

Mechtild Borrmann Grenzgänger

Mechtild Borrmann präsentiert "Grenzgänger"

Veranstaltungsort:
Buchhandlung Weber GmbH
Hochdahler Markt 22
40699 Erkrath

Beginn: 19.00
Eintritt: 12 €


Grenzgänger
Wegen Kaffeeschmuggels und ihrer »krankhaften Verlogenheit« steckt man die 17-jährige Henni 1951 in eine Besserungsanstalt, doch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Die jüngeren Geschwister, um die sie sich anstelle der toten Mutter gekümmert hatte, kommen in ein kirchliches Kinderheim. Wo der kleine Matthias an Lungenentzündung verstirbt. Auch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Mit der ihr eigenen soghaft-präzisen Sprache erzählt Mechtild Borrmann die Geschichte einer lebenshungrigen Frau, einer Frau, die an Gerechtigkeit glaubt und daran verzweifelt. Eingebettet in ein düsteres Stück Zeitgeschichte, entsteht ein ebenso packender wie aufwühlender Roman.


26.03.2019 | Bielefeld | Lesung

Axel Petermann liest aus "Die Elemente des Todes" - Literaturbühne "Wortbäckerei"

Veranstaltungsort:
Dr. Oetker Welt
Lutterstr. 14
33617 Bielefeld

Beginn: 19.30
Eintritt: 18 € €


Die Elemente des Todes
Es ist zum Verzweifeln für Hauptkommissar Kiefer Larsen: Er weiß genau, wer für eine Reihe von außergewöhnlich brutalen Morden zwischen 1995 und 2001 in Norddeutschland verantwortlich ist – aber er kann es nicht beweisen. Zwar gibt es Hinweise auf die Freunde Daniel Becker und Moritz Vogel – gut situiert, nach außen nette junge Familienväter –, doch keine der Spuren ist eindeutig, kein Beweis stichhaltig. Selbst als Daniel und Moritz schließlich verhaftet werden, kann man ihnen nichts nachweisen. Larsen bleibt nur eines: tief in die Seele zweier eiskalter, absolut gewissenloser Mörder einzudringen …


26.03.2019 | Bad Honnef | Lesung

Judith Merchant Rapunzelgrab

Judith Merchant liest aus "Rapunzelgrab"

Veranstaltungsort:
Pfarrheim St. Marien in Bad Honnef-Rhöndorf
Frankenweg 127
53604 Bad Honnef

Beginn: 19.30
Eintritt: 5 € €


Rapunzelgrab
Ein Märchenmord! Das ist Kriminalhauptkommissar Jan Seidels erster Gedanke, als er zum Tatort nach Rheinbach gerufen wird. Am Fuße des verwunschenen Hexenturms liegt eine Frauenleiche mit langen blonden Zöpfen. Bald stellt sich heraus, dass das Opfer an einer rätselhaften Krankheit litt: dem Rapunzelsyndrom. Die Ermittlungen führen zu einem Zirkel von Schriftstellern, die einiges zu verbergen haben. Und zu einem Roman, der besser nie geschrieben worden wäre.


von 16 »
↑ nach oben