Verlagsgruppe Droemer Knaur



Veranstaltungen

Unsere Lesungen, Events und Buchpräsentationen

« von 13 »

14.11.2018 | München | Buchpräsentation

Susanne Seethaler Simplify your food

Buchpräsentation: Susanne Seethaler stellt "simplify your food" vor

Veranstaltungsort:
Buch in der Au
Humboldtstr. 12
81543 München

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: Eintritt frei €

Veranstalter: Buch in der Au
Tickethotline: 089/ 62 26 96 65

Webadresse: http://shop.buch-in-der-au.de/

Simplify your food
Wie kocht man nachhaltig, öko-bewusst, gesund und ohne etwas zu verschwenden? Die bekannte Zen-Köchin Susanne Seethaler beweist in ihrem neuen Kochbuch, dass wir alle unseren Teil zur Rettung der Welt beitragen können.
Ob Frühlings-Suppe, Sommer-Butter, Herbst-Marmelade oder Winter-Eintopf – die über 50 regionalen Rezepte eigenen sich für jede Jahres- und Erntezeit und machen eine gesunde und erden-freundliche Ernährung ganz leicht. Diese nachhaltigen Rezepte sind dabei nicht nur einfach zu kochen, sondern angereichert mit wertvollen Hinweisen zur nachhaltigen Lebensmittel-Nutzung und zur öko-bewussten Herstellung der Zutaten.
Infokästen zu Themen wie Nachhaltigkeit, Fair Trade oder Urban Gardening stärken den bewussten Umgang mit Nahrung und ermöglichen den Schritt zu einem erd-freundlichen und achtsamen Verhalten. Außerdem helfen zahlreiche Anregungen und Geschichten von Susanne Seethaler Mitgefühl, Dankbarkeit und Freude in die Küche zu bringen, denn wer dies tut, macht nicht nur seinen Magen glücklich.


15.11.2018 | Frankfurt am Main | Lesung

Yael Adler Darüber spricht man nicht

Darüber spricht man nicht. Dr. med. Yael Adler erklärt fast alles, was uns peinlich ist - Weg mit Körpertabus

Veranstaltungsort:
Hugendubel  
Steinweg 12
60313 Frankfurt am Main

Beginn: 17:00

Veranstalter: Heinrich Hugendubel GmbH & Co. KG

Darüber spricht man nicht
Yael Adler ist Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und als solche täglich mit Tabuthemen ihrer Patienen konfrontiert. Seien es Inkontinenz, Erektionsstörungen, Unfälle mit Sexspielzeug, Körpergeräusche – Frauen und Männer suchen bei ihr ärztlichen Rat und vertrauen sich auch darüber hinaus an. Yael Adler weiß, was die Menschen beschäftigt, was für viele völlig unmöglich ist, öffentlich auszusprechen - und was doch Hunderttausende gemein haben.
In diesem Buch erzählt Yael Adler unverkrampft, humor- und verständnisvoll von allen Tabuzonen und Tabuthemen des menschlichen Körpers. Ein Buch das informiert, unterhält und allen aus der Seele spricht.


15.11.2018 | Berlin | Lesung

1949. Das lange deutsche Jahr

Veranstaltungsort:
Schwartzschen Villa
Grunewaldstraße 55
12165 Berlin

Beginn: 19.30
Eintritt: 8€ €
Ermäßigt: 5 €

Veranstalter: Buchhandlung

1949
1949 ist das Jahr der doppelten Staatsgründung und des Beginns der zweiten Demokratie auf deutschem Boden. Christian Bommarius erzählt so kundig wie kurzweilig die Geschichte des langen Jahres 1949, das bereits 1948 einsetzt, als mit Währungsreform und Auftrag zur Verfassungsbildung die Weichen in Richtung Bundesrepublik gestellt wurden.
Bommarius schildert zentrale und marginale Episoden aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Alltagsleben. Sein Buch ist ein buntes Panoptikum der frühen Bundesrepublik – und birgt eine höchst aktuelle Botschaft: Demokratisches Denken und Handeln muss immer wieder gegen Widerstände gelebt werden, damals wie heute.


15.11.2018 | Versmold | Lesung

Mechtild Borrmann Grenzgänger

Mechtild Borrmann präsentiert "Grenzgänger"

Veranstaltungsort:
Buchhandlung Krüger Inh. Gesine Klack
Münsterstr. 15a
33775 Versmold

Beginn: 20.00
Eintritt: 15 €

Veranstalter: Buchhandlung Krüger

Grenzgänger
Wegen Kaffeeschmuggels und ihrer »krankhaften Verlogenheit« steckt man die 17-jährige Henni 1951 in eine Besserungsanstalt, doch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Die jüngeren Geschwister, um die sie sich anstelle der toten Mutter gekümmert hatte, kommen in ein kirchliches Kinderheim. Wo der kleine Matthias an Lungenentzündung verstirbt. Auch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Mit der ihr eigenen soghaft-präzisen Sprache erzählt Mechtild Borrmann die Geschichte einer lebenshungrigen Frau, einer Frau, die an Gerechtigkeit glaubt und daran verzweifelt. Eingebettet in ein düsteres Stück Zeitgeschichte, entsteht ein ebenso packender wie aufwühlender Roman.


15.11.2018 | Grafing | Lesung

Ulrich Chaussy Rudi Dutschke. Die Biographie

Rudi Dutschke. Die Biographie

Veranstaltungsort:
Stadtbücherei Grafing
Grenzstraße 5
85567 Grafing

Beginn: 20:00
Eintritt: 9 €

Veranstalter: Volkshochschule

Rudi Dutschke. Die Biographie
Kein anderer hat der 68er-Bewegung so sehr seinen Stempel aufgedrückt wie Rudi Dutschke (1940-1979). Mit ihm ist die Revolte der Studenten mehr als nur verbunden – seine individuelle Biographie ist mit dem Verlauf einer kollektiven Bewegung eins geworden, insbesondere durch das Attentat vom Gründonnerstag 1968, das er nur um Haaresbreite überlebte und an dessen Spätfolgen er schließlich starb. Ulrich Chaussy kennt Rudi Dutschke wie kein zweiter Biograph. Er hat mit allen wichtigen Zeitzeugen gesprochen, hat alle relevanten Archive ausgewertet, als Ergebnis seiner jahrzehntelangen Beschäftigung mit Dutschke und 68 legt er diese komplett neu bearbeitete und erweiterte Biographie vor.


15.11.2018 | Schwabmünchen | Lesung

Sebastian Fitzek Der Insasse

Sebastian Fitzek präsentiert "Der Insasse"

Veranstaltungsort:
Stadthalle Schwabmünchen
Breitweg 20
86830 Schwabmünchen

Beginn: 20.00
Eintritt: 18/22 €

Veranstalter: Buchhandlung Albert Schmid
Tickethotline: https://schmid.buchhandlung.de/shop/

Der Insasse
Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Berkhoff.
Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah.
Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt.
Max’ Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben: Er muss selbst zum Insassen werden.

Der Insasse:
Um die Wahrheit zu finden,
muss er seinen Verstand verlieren.


15.11.2018 | Stetten am kalten Markt | Lesung

Juna Grossmann Schonzeit vorbei

Schonzeit vorbei. Über das Leben mit dem täglichen Antisemitismus

Veranstaltungsort:
Evangelische Kirche
Stetten am kalten Markt

Beginn: 18:00

Veranstalter: Stiefel`s Buchladen

Schonzeit vorbei
Juna Grossmann arbeitet in einer NS-Gedenkstätte und beobachtet seit Jahren, wie offene judenfeindliche Angriffe zunehmen, lauter werden, bedrohlicher. In ihrem Buch schildert die jüdische Deutsche das Leben unter diesem permanenten antisemitischen Beschuss, berichtet vom Wachsen einer Angst, die sie vor einigen Jahren noch nicht kannte, und davon, wie sie eines Tages merkte, dass auch sie mittlerweile auf gepackten Koffern lebt, bereit zur Flucht vor dem Hass.

Weil sie sich damit nicht abfinden will, geht sie in die Öffentlichkeit, schreibt sie dieses Buch und appelliert an die Mitbürger: „Steht zu uns, helft uns, greift ein! Denn auch für euch ist die Schonzeit vorbei."


15.11.2018 | Berlin | Lesung

Margot Käßmann Schöne Aussichten auf die besten Jahre

Schöne Aussichten auf die besten Jahre – Margot Käßmann über das Älterwerden

Veranstaltungsort:
Evangelische Kreuzkirche Berlin-Schmargendorf
Hohenzollerndamm 130a
14199 Berlin

Beginn: 19:00

Veranstalter: Schmargendorfer Buchhandlung

Schöne Aussichten auf die besten Jahre
Gelassen und voller Zuversicht älter werden – dieser Wunsch wird spätestens ab Mitte 50 immer größer. Das weiß auch Margot Käßmann. In ihrem neuen Lebens-Ratgeber beschreibt die Bestseller-Autorin sehr persönlich den Start in die besten Jahre: Worauf kann man sich freuen? Welche Schwierigkeiten gilt es zu meistern? Was trägt im Leben?

Lächeln. Weitergehen. Die Theologin weiß: Ich muss mich mit zunehmendem Alter nicht mehr über alles aufregen. Und manches andere kann ich gelassen hinnehmen. Natürlich geht ab dem Lebensabschnitt von Mitte 50 manches nicht mehr so gut wie früher und man kann sich auch nicht alles schönreden. Von einigen liebgewonnenen Gewohnheiten, aber auch von langjährigen Weggefährten gilt es Abschied zu nehmen.

Margot Käßmann spricht über tragende Freundschaft, Familie und Alleinsein. Sie erzählt von guten Gewohnheiten, die Bestand haben und Veränderung, von persönlichem Glück und Scheitern. Freut sich über die Freiheit, Dinge beim Namen nennen zu können. Steht zu den abnehmenden Kräften und benennt Kraftquellen.


15.11.2018 | Erfurt | Lesung

Heide Keller Traumzeit und andere Tage

Traumzeit und andere Tage. Erinnerungen

Veranstaltungsort:
Atrium der Stadtwerke Erfurt
Magdeburger Allee 34
99086 Erfurt

Beginn: 19.30
Eintritt: 13 €
Ermäßigt: 11 €

Veranstalter: Erfurter Herbstlese

Traumzeit und andere Tage
Millionen von Fernsehzuschauern kennen und lieben Heide Keller in ihrer Rolle als Chefhostess Beatrice. Warmherzig und mit einem Augenzwinkern erzählt die Schauspielerin und Drehbuchautorin erstmals von ihrer Kindheit im katholischen Rheinland, ihrer erfolgreichen Theater- und späteren Fernsehkarriere und von Menschen, die sie begleitet haben. Ihre Familie, ihre Schauspiellehrerin, ihren Romeo und ersten Ehemann, prominente Kollegen und Weggefährten lässt Heide Keller in ihren Erinnerungen Revue passieren. Und sie gewährt uns einen Blick hinter die Kulissen der erfolgreichsten deutschen TV-Serie Das Traumschiff.


15.11.2018 | Möckmühl | Lesung

Iny Lorentz Tage des Sturms

Iny Lorentz präsentieren "Tage des Sturms"

Veranstaltungsort:
Mediathek Möckmühl
Seckachtorgasse 1
74219 Möckmühl

Beginn: 19.30
Eintritt: 8 €

Veranstalter: Mediathek Möckmühl

Tage des Sturms
Als uneheliche Tochter des Schlossherrn hat die junge Magd Resa von ihrer Herrin Rodegard nicht viel Gutes zu erwarten. Unbeabsichtigt kommt sie auch noch den Heiratsplänen in die Quere, die Rodegard für ihre eigene Tochter schmiedet. Kurzerhand lässt Rodegard das Mädchen in ein Berliner Bordell verschleppen. Als Prostituierte gebrandmarkt, gehört Resa zum Abschaum der Gesellschaft. Doch während der blutigen Barrikadenkämpfe der Märzrevolution 1848 steht plötzlich ein verletzter junger Mann vor den verriegelten Toren des Bordells und bittet Resa um Hilfe. Ist Friedrich für Resa die Chance, sich ihr Leben zurückzuholen und Rache an Rodegard zu nehmen?


15.11.2018 | Ettenheim | Lesung

Marita Spang Die Rose des Herzogs

BUCHPREMIERE: Marita Spang präsentiert "Die Rose des Herzogs"

Veranstaltungsort:
Bürgersaal Rathaus Ettenheim
Rohanstr.16
Ettenheim

Beginn: 19.00
Eintritt: 6 €

Tickethotline: 07822432220

Die Rose des Herzogs
Charlotte de Rohan-Rochefort ist wenig begeistert, als der fünf Jahre jüngere Louis Antoine, Herzog von Enghien, 1792 um sie zu werben beginnt. Zu frisch ist Charlottes Trauer um ihren Verlobten, der den Septembermassakern in Paris zum Opfer gefallen ist. Doch Louis bleibt hartnäckig, und was als platonische Freundschaft beginnt, entwickelt sich schließlich zu einer tiefen gegenseitigen Liebe – die politischem Kalkül ebenso trotzt wie den häufigen kriegsbedingten Trennungen. Bis die Royalisten Louis zum Thronprätendenten ernennen wollen und er damit zur Bedrohung für Napoleon Bonaparte wird …


16.11.2018 | Dietfurt | Lesung

Monika Bittl Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet

Lesung aus „Man muss auch mal loslassen können“ sowie „Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet“

Veranstaltungsort:
Kulturhaus Dietfurt
Klostergasse 5
92345 Dietfurt

Beginn: 19:00


Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet
Nach ihren großen Bestsellererfolgen Ich hatte mich jünger in Erinnerung und Ich will so bleiben, wie ich war, die sich um das Älterwerden drehten, nimmt sich Monika Bittl nun die Paarbeziehung vor. In herrlich unterhaltsamen Alltagsgeschichten beleuchtet sie die liebenswerten wie absurden Seiten, die ein Eheleben mit sich bringt. Sie geht der Frage auf den Grund, ob der häufigere Scheidungsgrund eine Affäre oder die ewig herumliegenden dreckigen Socken des Partners sind – und sucht die Formel für eine erfüllte, lange Ehe.


16.11.2018 | Kulmbach | Lesung

Sebastian Fitzek Der Insasse

Sebastian Fitzek präsentiert "Der Insasse" - neuer Veranstaltungsort!

Veranstaltungsort:
Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium
Schießgraben 1
95326 Kulmbach

Beginn: 20.00
Eintritt: 12 €

Veranstalter: Buchhandlung Rupprecht GmbH
Tickethotline: https://www.rupprecht.de/shop/magazine/96485/filiale_kulmbach.html

Der Insasse
Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Berkhoff.
Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah.
Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt.
Max’ Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben: Er muss selbst zum Insassen werden.

Der Insasse:
Um die Wahrheit zu finden,
muss er seinen Verstand verlieren.


16.11.2018 | Ostfildern | Lesung

Elisabeth Kabatek Schätzle allein zu Haus

Elisabeth Kabatek präsentiert "Schätzle allein zu Haus"

Veranstaltungsort:
Stadtbücherei Ostfildern
In den Anlagen 6
70435 Ostfildern

Beginn: 20.00
Eintritt: 12 €

Tickethotline: 07113404-712

Schätzle allein zu Haus
Beim romantischen Dinner for two muss es doch einfach passieren – Pipeline Praetorius hat schließlich alles haarklein geplant! Dummerweise hat sie vergessen, dass sie Katastrophen quasi vollautomatisch anzieht. Weshalb Leon ihr dann auch, statt endlich einen Ring zu zücken, voller Begeisterung von seiner Beförderung erzählt. Und von der neuen Kollegin, mit der er all die zusätzlichen Überstunden dann wohl ableisten wird: jung, hübsch – und leider auch noch wirklich nett … Jetzt kann nur noch Tante Dorles unübertroffener Käsekuchen helfen.


16.11.2018 | Meißen | Lesung

Margot Käßmann Schöne Aussichten auf die besten Jahre

Schöne Aussichten auf die besten Jahre – Margot Käßmann über das Älterwerden

Veranstaltungsort:
Filmpalast Meißen
Theaterplatz 14
1662 Meißen

Beginn: 18 Uhr


Webadresse: https://www.thalia.de/shop/home/filialen/showDetails/5639/?ProvID=11000422

Schöne Aussichten auf die besten Jahre
Gelassen und voller Zuversicht älter werden – dieser Wunsch wird spätestens ab Mitte 50 immer größer. Das weiß auch Margot Käßmann. In ihrem neuen Lebens-Ratgeber beschreibt die Bestseller-Autorin sehr persönlich den Start in die besten Jahre: Worauf kann man sich freuen? Welche Schwierigkeiten gilt es zu meistern? Was trägt im Leben?

Lächeln. Weitergehen. Die Theologin weiß: Ich muss mich mit zunehmendem Alter nicht mehr über alles aufregen. Und manches andere kann ich gelassen hinnehmen. Natürlich geht ab dem Lebensabschnitt von Mitte 50 manches nicht mehr so gut wie früher und man kann sich auch nicht alles schönreden. Von einigen liebgewonnenen Gewohnheiten, aber auch von langjährigen Weggefährten gilt es Abschied zu nehmen.

Margot Käßmann spricht über tragende Freundschaft, Familie und Alleinsein. Sie erzählt von guten Gewohnheiten, die Bestand haben und Veränderung, von persönlichem Glück und Scheitern. Freut sich über die Freiheit, Dinge beim Namen nennen zu können. Steht zu den abnehmenden Kräften und benennt Kraftquellen.


16.11.2018 | Wittenberg | Lesung

Heide Keller Traumzeit und andere Tage

Traumzeit und andere Tage. Erinnerungen

Veranstaltungsort:
Stadthaus Wittenberg
Mauerstraße 18
06886 Wittenberg

Beginn: 18.30
Eintritt: 12 €

Veranstalter: Thalia Buchhandlung Lutherstadt Wittenbg

Traumzeit und andere Tage
Millionen von Fernsehzuschauern kennen und lieben Heide Keller in ihrer Rolle als Chefhostess Beatrice. Warmherzig und mit einem Augenzwinkern erzählt die Schauspielerin und Drehbuchautorin erstmals von ihrer Kindheit im katholischen Rheinland, ihrer erfolgreichen Theater- und späteren Fernsehkarriere und von Menschen, die sie begleitet haben. Ihre Familie, ihre Schauspiellehrerin, ihren Romeo und ersten Ehemann, prominente Kollegen und Weggefährten lässt Heide Keller in ihren Erinnerungen Revue passieren. Und sie gewährt uns einen Blick hinter die Kulissen der erfolgreichsten deutschen TV-Serie Das Traumschiff.


16.11.2018 | Windesheim | Lesung

Marita Spang Die Rose des Herzogs

Marita Spang präsentiert "Die Rose des Herzogs"

Veranstaltungsort:
Landhaus Stempel
Hauptstr.33
Windesheim

Beginn: 18.30
Eintritt: 49 incl 3-Gänge Menü €

Tickethotline: 06707 91310

Die Rose des Herzogs
Charlotte de Rohan-Rochefort ist wenig begeistert, als der fünf Jahre jüngere Louis Antoine, Herzog von Enghien, 1792 um sie zu werben beginnt. Zu frisch ist Charlottes Trauer um ihren Verlobten, der den Septembermassakern in Paris zum Opfer gefallen ist. Doch Louis bleibt hartnäckig, und was als platonische Freundschaft beginnt, entwickelt sich schließlich zu einer tiefen gegenseitigen Liebe – die politischem Kalkül ebenso trotzt wie den häufigen kriegsbedingten Trennungen. Bis die Royalisten Louis zum Thronprätendenten ernennen wollen und er damit zur Bedrohung für Napoleon Bonaparte wird …


16.11.2018 | Rendsburg | Lesung

"Ladies Crime Night": Angelika Svensson liest aus "Küstentod"

Veranstaltungsort:
Stadtbücherei im Kulturzentrum Hohes Arsenal
Arsenalstr. 2
24768 Rendsburg

Beginn: 19.00
Eintritt: 7 € €

Tickethotline: Stadtbücherei Rendsburg: https://rendsburg.bibliotheca-open.de/, Coburgsche Buchhandlung: https://www.coburgsche.de/

Webadresse: http://www.angelika-svensson.de/seite/termine/

Küstentod
Lisa Sanders von der Kieler Mordkommission und Oberstaatsanwalt Thomas von Fehrbach arbeiten gemeinsam am Fall von drei ermordeten Richtern. Zunächst sieht alles danach aus, als stamme der Täter aus dem beruflichen Umfeld der Toten, da alle drei häufig wegen ihrer milden Urteile in der Kritik standen. Doch als Lisa im Privatleben der drei Richter eine weitere verstörende Gemeinsamkeit entdeckt, gerät plötzlich eine Person ins Visier, die einer an den Ermittlungen beteiligten Polizeibeamtin viel zu nahesteht ...

__________________________________________

"Ladies Crime Night" anläßl. des Vorlesetags mit den Mörderischen Schwestern Angelika Svensson, Heike Denzau, Anja Marschall, Susanne Pohl, Regina Schleheck, Anette Schwohl und Jutta Wilbertz


17.11.2018 | Warmsroth | Lesung

Marita Spang Die Frauenburg

Marita Spang: Die Frauenburg

Veranstaltungsort:
Gemeindebücherei Warmsroth im Dorfgemeinschaftshaus
Bergstraße 38
55442 Warmsroth

Beginn: 19.00

Tickethotline: 0672495154 / u.staedler@gmx.de

Die Frauenburg
Die junge Gräfin Loretta von Starkenburg-Sponheim übernimmt im Jahre 1324 nach dem frühen Tod ihres Gatten die Regentschaft für ihren unmündigen Sohn. In dem Kurfürsten Balduin von Trier findet sie einen mächtigen, aber gefährlichen Verbündeten gegen ihre zahlreichen Feinde – und endlich auch Erfüllung in einer Liebe, die vor der Welt geheim gehalten werden muss. Als sie sich entschließt, eine Burg zu erbauen – ein unerhörtes Ansinnen für eine Frau ihrer Zeit –, hat sie endgültig alle machthungrigen Männer gegen sich. Doch neben Klugheit und Weitsicht hilft ihr auch ihre Gabe, Unglück vorherzusehen. Nur ihr eigenes Unglück vermag sie nicht zu erahnen …


18.11.2018 | Lupburg | Workshop/Seminar

Marie-Luise Nieberle, Bernard Jakoby Ich lass dich nicht allein im Sterben

„Ich lass dich nicht allein im Sterben“ - mit Bernard Jakoby und Marie-Luise Nieberle

Veranstaltungsort:
Heilpraxis für Psychotherapie Karin Simon
Marktstraße 22
92331 Lupburg

Beginn: 10-16:30 Uhr

Tickethotline: Anmeldung erforderlich: Telefon: +49 160 8338641

Webadresse: http://sterbeforschung.de/?page_id=116

Ich lass dich nicht allein im Sterben
Der bekannte Sterbe-Forscher Bernard Jakoby und die Hospiz-Leiterin Marie-Luise Nieberle machen Angehörigen Mut, Sterbende nicht allein zu lassen.

In ihrem praktischen Ratgeber erklären sie alles Wichtige, was man bei der Begleitung eines Sterbenden wissen muss. Ihre tiefe Überzeugung ist: Wer einen Sterbenden begleitet, gewinnt eine ganz neue Sicht auf das eigene Leben. Marie-Luise Nieberle weiß durch 25 Jahre Hospizerfahrung, was man als Angehöriger tun kann, um den Abschied liebevoll und würdevoll zu gestalten. Sie gibt eine Fülle konkreter Hilfestellungen und erzählt berührende Geschichten vom Übergang der Menschen in eine andere Dimension.
Bernard Jakoby erklärt die wichtigsten Fakten aus der Sterbe-Forschung, die am Bett eines Sterbenden hilfreich sein können. So verlässt z.B. der Hörsinn als letztes den Menschen, und Sterbende hören, was man sagt, auch wenn sie scheinbar schon weggetreten sind. Das eröffnet Möglichkeiten der Versöhnung, die auch das Leben der Verbliebenen leichter machen. Immer wieder wird deutlich: Das Mysterium des Todes mitzuerleben schenkt tiefe Einsichten und verändert grundlegend die Wertigkeiten des Lebens.
Dieser berührende Ratgeber gibt Halt und Kraft in der schweren Zeit des Abschieds und nimmt den Menschen die Angst vor dem Tod.


« von 13 »
↑ nach oben