Verlagsgruppe Droemer Knaur



Veranstaltungen

Unsere Lesungen, Events und Buchpräsentationen

von 9 »

21.01.2018 | Augsburg | Lesung

Stephan Lucas Garantiert nicht strafbar

Stephan Lucas liest: Garantiert nicht strafbar

Veranstaltungsort:
Kresslesmühle
Barfüßerstraße 4
86150 Augsburg

Beginn: 18:00

Tickethotline: Tel. 06073-722740 oder Mail info@konzertbuero-augsburg.de

Garantiert nicht strafbar
Unsere Gesetze wimmeln nur so vor Widersprüchen und Lücken. Ob Verkehrsrowdy, Schwarzfahrer oder Steuerverweigerer – wir alle dürfen viel mehr, als wir glauben. Die aus dem TV bekannten Anwälte Stephan Lucas und Alexander Stevens wissen, wie man ganz legal kostenlos tanken und im Anschluss an jedem Stau vorbeifahren kann, wie man straflos aus dem Gefängnis ausbricht oder eine andere Identität annimmt. Und wussten Sie, wie man ganz folgenlos unliebsame Nachbarn oder Kollegen beleidigt? Mit einer gehörigen Portion Humor geben »Die Anwälte« in diesem Buch Einblick in die paradoxe Welt der deutschen Gesetze und Richtersprüche. Fast alles ist erlaubt – man muss nur die richtigen Paragrafen kennen …


23.01.2018 | München | Lesung

BUCHPREMIERE: Max Bronski präsentiert "Oskar" - mit Musik

Veranstaltungsort:
Münchner Volkstheater - Foyer
Briennerstr.50
München

Beginn: 20.00

Tickethotline: 089.523 46 55

Oskar
Ein Leichenwagen mit drei Särgen fährt durch München. Ziel: das Krematorium. Die Papiere der Toten sind alle gefälscht; offensichtlich geht es darum, Leichen illegal verschwinden zu lassen. Der scheintote Oskar erwacht auf der Fahrt plötzlich zum Leben und befreit sich aus der klapprigen Totenkiste. Auf der klebt ein Zettel, der den vermeintlich Verstorbenen als »Person ohne Identität« ausweist. Und in der Tat, Oskar hat nicht die leiseste Ahnung, wer er ist, wo er herkommt und wie er in diese missliche Lage geraten ist. An der nächsten Ampel ergreift er vorsorglich die Flucht und findet sich, nur mit Boxershorts bekleidet, im Englischen Garten wieder. Zum Glück ist es Sommer, und es herrscht buntes Treiben. Aber wie weiter? Ein abenteuerlicher Selbstfindungstrip nimmt seinen Lauf ...


24.01.2018 | Bakum/Lüsche | Lesung

Verena Lugert Die Irren mit dem Messer

Verena Lugert liest: Die Irren mit dem Messer

Veranstaltungsort:
Restaurant Finkemeyer
Essener Straße 53
49456 Bakum/Lüsche

Beginn: 19:30

Veranstalter: Büchergalerie

Die Irren mit dem Messer
Was treibt Menschen dazu, sich in die Küche eines Cholerikers wie Gordon Ramsay zu begeben, dort sechzehn Stunden am Tag zu malochen, körperliche Schmerzen und Erniedrigung zu erdulden und sich einem unvorstellbaren Anspruch nach Perfektion auszusetzen? Verena Lugert lässt uns in die Küchen der Spitzengastronomie blicken. Sie erzählt vom gnadenlosen Druck, von Adrenalin-Junkies, die sich mit Drogen wachhalten und jeden argwöhnisch auf Herz und Nieren prüfen, der neu ist in ihrem Revier. Die Irren mit dem Messer ist aber auch die mitreißende Geschichte einer mutigen Frau, die ein erfolgreiches Leben als Journalistin aufgibt, um tagelang Schweinsköpfe zu zerlegen, glutheiße Herde zu schrubben – und mit kurzen Momenten des Glücks belohnt wird, die sie jeden Schmerz vergessen lassen ...


25.01.2018 | Hamburg | Lesung

Mechtild Borrmann Trümmerkind

Mechthild Borrmann: Trümmerkind

Veranstaltungsort:
Polizeimuseum Hamburg
Carl-Cohn-Straße 39
22297 Hamburg

Beginn: 19.00

Veranstalter: Polizeimuseum Hamburg

Trümmerkind


25.01.2018 | Bayreuth | Lesung

Im Recht: Lesung von Thomas Fischer

Veranstaltungsort:
Buchhandlung Rupprecht
Maximilianstraße 59
95444 Bayreuth

Beginn: 20:00

Veranstalter: Buchhandlung Rupprecht

Im Recht
Ob Germanwings-Absturz, lebenslange Freiheitsstrafe oder die Verfolgung der letzten NS-Verbrecher, Thomas Fischer hat keine Scheu, in den großen aktuellen Debatten Position zu beziehen. Er ist der Meinung, gerade als Bundesrichter muss man sich der politischen Öffentlichkeit stellen. In seinen Einlassungen rechnet er mit Politikern, seinen Kollegen in der Justiz und den in der Gesellschaft herrschenden Mehrheitsmeinungen ab. Indem er erklärt, wie um Gesetze gerungen und gefeilscht wird, zeigt er, wie der Rechtsstaat heute im Innersten funktioniert und wo er an seine Grenzen stößt. Dabei gelingt ihm eine hochspannende und brillante Rechtsphilosophie.


25.01.2018 | Leipzig | Lesung

Stephan Lucas Garantiert nicht strafbar

Stephan Lucas liest: Garantiert nicht strafbar

Veranstaltungsort:
Academixer
Kupfergasse 2
90762 Leipzig

Beginn: 20:00

Tickethotline: Tel. 06073-722740 oder Mail info@konzertbuero-augsburg.de

Garantiert nicht strafbar
Unsere Gesetze wimmeln nur so vor Widersprüchen und Lücken. Ob Verkehrsrowdy, Schwarzfahrer oder Steuerverweigerer – wir alle dürfen viel mehr, als wir glauben. Die aus dem TV bekannten Anwälte Stephan Lucas und Alexander Stevens wissen, wie man ganz legal kostenlos tanken und im Anschluss an jedem Stau vorbeifahren kann, wie man straflos aus dem Gefängnis ausbricht oder eine andere Identität annimmt. Und wussten Sie, wie man ganz folgenlos unliebsame Nachbarn oder Kollegen beleidigt? Mit einer gehörigen Portion Humor geben »Die Anwälte« in diesem Buch Einblick in die paradoxe Welt der deutschen Gesetze und Richtersprüche. Fast alles ist erlaubt – man muss nur die richtigen Paragrafen kennen …


25.01.2018 | Bakum/Lüsche | Lesung

Verena Lugert Die Irren mit dem Messer

Verena Lugert liest: Die Irren mit dem Messer

Veranstaltungsort:
Restaurant Finkemeyer
Essener Straße 53
49456 Bakum/Lüsche

Beginn: 19:30

Veranstalter: Büchergalerie

Die Irren mit dem Messer
Was treibt Menschen dazu, sich in die Küche eines Cholerikers wie Gordon Ramsay zu begeben, dort sechzehn Stunden am Tag zu malochen, körperliche Schmerzen und Erniedrigung zu erdulden und sich einem unvorstellbaren Anspruch nach Perfektion auszusetzen? Verena Lugert lässt uns in die Küchen der Spitzengastronomie blicken. Sie erzählt vom gnadenlosen Druck, von Adrenalin-Junkies, die sich mit Drogen wachhalten und jeden argwöhnisch auf Herz und Nieren prüfen, der neu ist in ihrem Revier. Die Irren mit dem Messer ist aber auch die mitreißende Geschichte einer mutigen Frau, die ein erfolgreiches Leben als Journalistin aufgibt, um tagelang Schweinsköpfe zu zerlegen, glutheiße Herde zu schrubben – und mit kurzen Momenten des Glücks belohnt wird, die sie jeden Schmerz vergessen lassen ...


26.01.2018 | Köln | Lesung

Irina Scherbakowa Die Hände meines Vaters

Die Hände meines Vaters. Eine russische Familiengeschichte

Veranstaltungsort:
Lew Kopelew Forum e.V.
Neumarkt 18
50667 Köln

Beginn: 19:00

Veranstalter: Lew Kopelew Forum e.V.

Die Hände meines Vaters
Der Vater verliert im Zweiten Weltkrieg vor Stalingrad um ein Haar beide Hände. Die jüdische Großmutter hat die Pogrome, die Oktoberrevolution und den Bürgerkrieg von 1917/18 überlebt. Und ihre eigene Kindheit in Moskau wurde von der Angst der Stalinzeit geprägt: Irina Scherbakowa stammt aus einer Familie, die alle Schrecknisse des 20. Jahrhunderts miterlebt hat. Und doch empfindet die renommierte Publizistin ihre Familiengeschichte als eine glückliche – sind ihre Vorfahren und sie doch immer wider aller Wahrscheinlichkeit davongekommen. Und so wird Irina Scherbakowas Buch zu einem beeindruckenden Porträt nicht nur einer Familie, der es stets mit viel Glück gelang, düstere Zeiten zu überstehen, sondern auch und vor allem die mitreißende Geschichte eines bewegten Jahrhunderts.


01.02.2018 | Fürth | Lesung

Stephan Lucas Garantiert nicht strafbar

Stephan Lucas liest: Garantiert nicht strafbar

Veranstaltungsort:
Comödie
Comödien-Platz 1
90762 Fürth

Beginn: 20:00

Tickethotline: Tel. 06073-722740 oder Mail info@konzertbuero-augsburg.de

Garantiert nicht strafbar
Unsere Gesetze wimmeln nur so vor Widersprüchen und Lücken. Ob Verkehrsrowdy, Schwarzfahrer oder Steuerverweigerer – wir alle dürfen viel mehr, als wir glauben. Die aus dem TV bekannten Anwälte Stephan Lucas und Alexander Stevens wissen, wie man ganz legal kostenlos tanken und im Anschluss an jedem Stau vorbeifahren kann, wie man straflos aus dem Gefängnis ausbricht oder eine andere Identität annimmt. Und wussten Sie, wie man ganz folgenlos unliebsame Nachbarn oder Kollegen beleidigt? Mit einer gehörigen Portion Humor geben »Die Anwälte« in diesem Buch Einblick in die paradoxe Welt der deutschen Gesetze und Richtersprüche. Fast alles ist erlaubt – man muss nur die richtigen Paragrafen kennen …


03.02.2018 | Hamburg | Lesung

Angelika Svensson: Wassersarg

Veranstaltungsort:
Schweitzer Fachinformationen Boysen & Mauke oHG
Große Johannisstr. 19
20457 Hamburg

Beginn: 15.00
Eintritt: frei €

Veranstalter: Schweitzer Fachinformationen

Wassersarg
Am Nord-Ostsee-Kanal wird die Leiche eines Mannes aufgefunden. Kommissarin Lisa Sanders von der Mordkommission Kiel und Oberstaatsanwalt Thomas von Fehrbach finden heraus, dass es sich bei dem Toten um Carsten Hunold handelt, der vor siebzehn Jahren zwei kleine Jungen sexuell missbraucht und ermordet hatte. Ein Fall von Selbstjustiz?


04.02.2018 | Ranstadt | Lesung

Daniel Holbe liest aus "Kalter Schnitt"

Veranstaltungsort:
Bürgerhaus Ober-Mockstadt
Hasenbeunde 2
63691 Ranstadt

Beginn: 15:30
Eintritt: ca. 10 € inkl. Kuchenbuffet €


Kalter Schnitt
Als Julia Durant wieder einmal an einen Tatort gerufen wird, erwartet sie dort ein wahres Blutbad: Eine Frau wurde mit einer Grausamkeit ermordet, wie sie selbst die erfahrene Kommissarin selten erlebt hat. Und: Sie wurde sexuell verstümmelt. Ein Ritualmord? Zunächst steht Durant vor einem Rätsel. Doch dann entdeckt sie, dass es in der Vergangenheit bereits ähnliche Fälle gegeben, jedoch niemand eine Verbindung zwischen ihnen erkannt hat. Hat es Julia Durant mit einem Serientäter zu tun, der sein gefährliches Spiel bislang im Verborgenen trieb?


05.02.2018 | Alzey | Lesung

Sabine Ebert Schwert und Krone - Der junge Falke

Sabine Ebert präsentiert "Schwert und Krone - Der junge Falke"

Veranstaltungsort:
Kleine Kirche Alzey
Amtgasse 29
55232 Alzey

Beginn: 19:30
Eintritt: 10 €

Veranstalter: Buchhandlung

Schwert und Krone - Der junge Falke
Anfang 1147 sorgen Hungersnot und Weltuntergangspropheten in deutschen Landen für Verzweiflung.
Fast alle großen Adelshäuser rüsten für zwei Kreuzzüge. Unter König Konrad wollen Zehntausende ins
Heilige Land, während die östlichen Fürsten planen, mit ihrem »Wendenkreuzzug« slawische
Gebiete an Elbe, Havel und Küste zu erobern. Fast alle Männer ziehen in den Krieg – und die Frauen
müssen allein mit Hunger, Missernten und Angriffen fertigwerden. Auf dem Weg ins Heilige Land macht
sich der junge Friedrich von Staufen, der Neffe des Königs und künftige Barbarossa, einen Namen
als militärischer Anführer. Doch der Kreuzzug scheitert katastrophal. Nur wenige kehren heim. Der
schwer erkrankte König Konrad von Staufen stirbt wenige Tage vor der Wahl und Krönung seines erst
achtjährigen Sohnes zum Mitregenten. Das ist der Moment, in dem Friedrich entschlossen nach der
Krone greift. Er will das Reich umgestalten – und seine ungeliebte Frau Adela von Vohburg,
die er aus strategischen Gründen heiraten musste, loswerden, um sich eine bessere Partie zu sichern.


06.02.2018 | Dettelbach | Lesung

Sabine Ebert Schwert und Krone - Der junge Falke

Sabine Ebert präsentiert "Schwert und Krone - Der junge Falke"

Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek Dettelbach
Rathausplatz 6
97337 Dettelbach



Schwert und Krone - Der junge Falke
Anfang 1147 sorgen Hungersnot und Weltuntergangspropheten in deutschen Landen für Verzweiflung.
Fast alle großen Adelshäuser rüsten für zwei Kreuzzüge. Unter König Konrad wollen Zehntausende ins
Heilige Land, während die östlichen Fürsten planen, mit ihrem »Wendenkreuzzug« slawische
Gebiete an Elbe, Havel und Küste zu erobern. Fast alle Männer ziehen in den Krieg – und die Frauen
müssen allein mit Hunger, Missernten und Angriffen fertigwerden. Auf dem Weg ins Heilige Land macht
sich der junge Friedrich von Staufen, der Neffe des Königs und künftige Barbarossa, einen Namen
als militärischer Anführer. Doch der Kreuzzug scheitert katastrophal. Nur wenige kehren heim. Der
schwer erkrankte König Konrad von Staufen stirbt wenige Tage vor der Wahl und Krönung seines erst
achtjährigen Sohnes zum Mitregenten. Das ist der Moment, in dem Friedrich entschlossen nach der
Krone greift. Er will das Reich umgestalten – und seine ungeliebte Frau Adela von Vohburg,
die er aus strategischen Gründen heiraten musste, loswerden, um sich eine bessere Partie zu sichern.


06.02.2018 | Bremen | Lesung

Stephan Lucas Garantiert nicht strafbar

Stephan Lucas liest: Garantiert nicht strafbar

Veranstaltungsort:
Fritz
Herdentorsteinweg 39
28195 Bremen

Beginn: 19:30

Tickethotline: Tel. 06073-722740 oder Mail info@konzertbuero-augsburg.de

Garantiert nicht strafbar
Unsere Gesetze wimmeln nur so vor Widersprüchen und Lücken. Ob Verkehrsrowdy, Schwarzfahrer oder Steuerverweigerer – wir alle dürfen viel mehr, als wir glauben. Die aus dem TV bekannten Anwälte Stephan Lucas und Alexander Stevens wissen, wie man ganz legal kostenlos tanken und im Anschluss an jedem Stau vorbeifahren kann, wie man straflos aus dem Gefängnis ausbricht oder eine andere Identität annimmt. Und wussten Sie, wie man ganz folgenlos unliebsame Nachbarn oder Kollegen beleidigt? Mit einer gehörigen Portion Humor geben »Die Anwälte« in diesem Buch Einblick in die paradoxe Welt der deutschen Gesetze und Richtersprüche. Fast alles ist erlaubt – man muss nur die richtigen Paragrafen kennen …


06.02.2018 | München | Lesung

Heidi Rehn Das Haus der schönen Dinge

Heidi Rehn liest: Das Haus der schönen Dinge

Veranstaltungsort:
Buch & Bohne
Kapuzinerplatz 4
80337 München

Beginn: 19:30
Eintritt: 5 €

Veranstalter: Buch & Bohne

Webadresse: http://www.buchbohne.de/categories/20-Veranstaltungen

Das Haus der schönen Dinge
Als der jüdische Kaufmann Jacob Hirschvogl 1897 zum Königlich-Bayerischen Hoflieferanten ernannt wird, glaubt er sich und seine Familie als gleichwertige Mitglieder der Münchner Gesellschaft anerkannt. Zwar begegnet seine Frau Thea Jacobs Enthusiasmus mit einer gewissen Skepsis, doch erst Tochter Lily, die das Kaufhaus am Münchner Rindermarkt in den goldenen 20ern übernimmt, muss erleben, wie sich die Heimat Anfang der 30er Jahre plötzlich gegen sie wendet … Über fast 100 Jahre und drei Generationen erzählt Heidi Rehn die Geschichte einer jüdischen Kaufmannsfamilie: vom glanzvollen Aufstieg über den bodenlosen Fall bis zur späten Versöhnung.


07.02.2018 | Leipzig | Lesung

Monika Bittl Ich will so bleiben, wie ich war

Monika Bittl liest: Ich will so bleiben, wie ich war

Veranstaltungsort:
Buchhandlung Ludwig Hbf Leipzig
Willy-Brandt-Platz 5
04109 Leipzig

Beginn: 19:00
Eintritt: 5 €

Veranstalter: Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH
Tickethotline: Tickets gibt es an den Kassen der Buchhandlung, in der Filiale oder am Abend der Veranstaltung.

Ich will so bleiben, wie ich war
Schauen wir heute in den Spiegel, hatten wir uns nicht nur jünger in Erinnerung – wir wünschen uns oftmals die Leichtigkeit der jungen Jahre zurück. Denn seltsamerweise vermehren sich mit dem Älterwerden nicht nur die Falten, sondern auch die Schrullen und heiklen Gemütszustände. Auch in Monika Bittls Umfeld treibt das Alter seltsame Blüten. So verfestigt sich von Jahr zu Jahr die Hypochondrie ihres Mannes – ein Schnupfen wird für ihn zur dramatischen Nahtoderfahrung. Und die attraktive beste Freundin ist überzeugt, dass sie nie Glück hat in der Liebe – sie schlägt mit ihrem Pessimismus noch den hartnäckigsten Verehrer in die Flucht. In ihren herrlich unterhaltsamen Alltagsgeschichten nimmt Monika Bittl die Tücken des Lebens in der Lebensmitte aufs Korn. Ein augenzwinkerndes, ironisches Buch über das Älterwerden.


07.02.2018 | Königslutter | Lesung

Sabine Ebert Schwert und Krone - Der junge Falke

Sabine Ebert präsentiert "Schwert und Krone - Der junge Falke"

Veranstaltungsort:
Refektorium Kaiserdom
Am Plan 1
38154 Königslutter

Beginn: 19.00
Eintritt: 8 €
Ermäßigt: 5 €

Veranstalter: Buchhandlung

Schwert und Krone - Der junge Falke
Anfang 1147 sorgen Hungersnot und Weltuntergangspropheten in deutschen Landen für Verzweiflung.
Fast alle großen Adelshäuser rüsten für zwei Kreuzzüge. Unter König Konrad wollen Zehntausende ins
Heilige Land, während die östlichen Fürsten planen, mit ihrem »Wendenkreuzzug« slawische
Gebiete an Elbe, Havel und Küste zu erobern. Fast alle Männer ziehen in den Krieg – und die Frauen
müssen allein mit Hunger, Missernten und Angriffen fertigwerden. Auf dem Weg ins Heilige Land macht
sich der junge Friedrich von Staufen, der Neffe des Königs und künftige Barbarossa, einen Namen
als militärischer Anführer. Doch der Kreuzzug scheitert katastrophal. Nur wenige kehren heim. Der
schwer erkrankte König Konrad von Staufen stirbt wenige Tage vor der Wahl und Krönung seines erst
achtjährigen Sohnes zum Mitregenten. Das ist der Moment, in dem Friedrich entschlossen nach der
Krone greift. Er will das Reich umgestalten – und seine ungeliebte Frau Adela von Vohburg,
die er aus strategischen Gründen heiraten musste, loswerden, um sich eine bessere Partie zu sichern.


08.02.2018 | Celle | Lesung

Sabine Ebert Schwert und Krone - Der junge Falke

Sabine Ebert präsentiert "Schwert und Krone - Der junge Falke"

Veranstaltungsort:
Buchhandlung DECIUS GmbH
Markt 4-6
29221 Celle

Beginn: 20.00
Eintritt: 10 €

Veranstalter: Buchhandlung DECIUS GmbH

Webadresse: https://decius-celle.buchhandlung.de/shop/

Schwert und Krone - Der junge Falke
Anfang 1147 sorgen Hungersnot und Weltuntergangspropheten in deutschen Landen für Verzweiflung.
Fast alle großen Adelshäuser rüsten für zwei Kreuzzüge. Unter König Konrad wollen Zehntausende ins
Heilige Land, während die östlichen Fürsten planen, mit ihrem »Wendenkreuzzug« slawische
Gebiete an Elbe, Havel und Küste zu erobern. Fast alle Männer ziehen in den Krieg – und die Frauen
müssen allein mit Hunger, Missernten und Angriffen fertigwerden. Auf dem Weg ins Heilige Land macht
sich der junge Friedrich von Staufen, der Neffe des Königs und künftige Barbarossa, einen Namen
als militärischer Anführer. Doch der Kreuzzug scheitert katastrophal. Nur wenige kehren heim. Der
schwer erkrankte König Konrad von Staufen stirbt wenige Tage vor der Wahl und Krönung seines erst
achtjährigen Sohnes zum Mitregenten. Das ist der Moment, in dem Friedrich entschlossen nach der
Krone greift. Er will das Reich umgestalten – und seine ungeliebte Frau Adela von Vohburg,
die er aus strategischen Gründen heiraten musste, loswerden, um sich eine bessere Partie zu sichern.


08.02.2018 | Burglengenfeld | Lesung

Alexander Horn Die Logik der Tat

Alexander Horn liest: Die Logik der Tat

Veranstaltungsort:
Johann-Michael-Fischer-Gymnasium
Johannes-Kepler-Straße 4
93133 Burglengenfeld

Beginn: 19.00
Eintritt: Frei €
Ermäßigt: Frei €


Die Logik der Tat
Alexander Horn liest am Johann-Michael-Fischer Gymnasium!


08.02.2018 | Oberschleißheim | Lesung

Hülya Özkan In Erdogans Visier

In Erdogans Visier. Warum er die Deutschtürken radikalisieren will und was das für uns bedeutet

Veranstaltungsort:
Jugendfreizeitstätte Planet ‘O’
Theodor-Heuss-Str. 29
85764 Oberschleißheim

Beginn: 19:30
Eintritt: - €

Veranstalter: Jugendfreizeitstätte Planet ‘O’

Webadresse: http://planet-osh.de/bildungarbeit/

In Erdogans Visier
Nach abgesagten Wahlkampfauftritten türkischer Minister in Deutschland unterstellt Präsident Erdogan deutschen Behörden »Nazi-Methoden«. Die deutsche Polizei warnt vor Ausschreitungen zwischen AKP-Anhängern und Kurden. Und im Streit um Satirebeiträge versucht Ankara, Einfluss auf die deutsche Pressefreiheit zu nehmen. Selten war das türkisch-deutsche Verhältnis so belastet wie derzeit. Besonders alarmierend: Etliche der rund drei Millionen in Deutschland lebenden Türken fühlen sich hierzulande abgehängt. Ihnen verleiht Erdogan ein neues Gefühl der Stärke. Derweil greift auch in Deutschland der Populismus immer stärker um sich. Hülya Özkan beschreibt, wie es zur besorgniserregenden Kluft zwischen Deutschen und Deutschtürken kam und warnt vor den möglicherweise verheerenden Folgen.


von 9 »
↑ nach oben