Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Interview mit Lilly Lindner

Bild

Lilly Lindner wurde missbraucht, magersüchtig und verkaufte ihren Körper. Und wurde zu einer Autorin mit beeindruckender Sprachgewalt. In ihrem Buch „Splitterfasernackt“ schreibt die junge Berlinerin offen und intensiv über ihr Leben. Einen ersten Eindruck davon erhalten Sie in der Leseprobe sowie im Trailer, den die Autorin selbst produziert hat. Auch das nachfolgende Interview aus dem Jahr 2011 wurde von der Person geführt, die sie am besten kennt, von Lilly Lindner selbst.

Was ist Literatur?
Raum für Worte.
Was ist das Gegenteil von Literatur?
Buchstabenbruch in haltbaren Dosen.
Was ist Menschlichkeit?
Wir.
Mögen Sie Sex?
Nächste Frage.
Woran erkennt man ein Buch?
An der ungebundenen Zeit.
Was ist Intelligenz?
Wird oft mit passivem Wissen verwechselt.
Was ist Wissen?
Die interessenbezogene Auslastung der Gehirnspeicherkapazität.
Ist Prostitution ihr Traumberuf?
Ich schlafe nie.
Warum nicht?
Wegen der Nacht.
Wofür würden Sie sterben?
Für das Leben.
Was ist Ihr Lieblingswort?
Integrationsbambi.
Wie definieren Sie ihre Zielgruppe?
Wortbeständig, satzintegriert und buchstabenkompatibel.
Was ist Schönheit?
Das Glück, das wir begreifen.
Was wollen Sie in ihrem Leben erreichen?
Menschen und mindestens 42 Kilo.
Haben Sie eine Lieblingsfarbe?
Winter.
Wem gehört die Welt?
Man muss nicht alles besitzen.
Wovor haben Sie Angst?
Castingshowteilnehmer und Tütensuppe.
Können Sie Waschmaschinen reparieren?
Ja. Und Toaster auch.
Haben Sie alle Fragen nach bestem Gewissen und gemäß der Wahrheit beantwortet?
Nein.
Wo haben Sie gelogen?
Meine Lieblingsfarbe ist eigentlich Herbst.
Und der Rest ist die Wahrheit?
Die Wahrheit ist niemals der Rest.
Was ist die Wahrheit?
Alles was zählt.

↑ nach oben