Andrea Nahles

Andrea Nahles

Andrea Nahles, Jahrgang 1970, ist seit 2007 stellvertretende SPD-Vorsitzende. Sie stammt aus der Eifel, wo die ehemalige Ministrantin bis heute fest in ihrem Heimatort verwurzelt ist. Nach dem Abitur studierte sie in Bonn Politikwissenschaft, Philosophie und Germanistik.
1988 trat sie in die SPD ein, 1989 gründete sie den SPD-Ortsverein in ihrem Heimatort. Von 1995 bis 1999 war sie Bundesvorsitzende der Jusos, seit 2003 gehört sie dem SPD-Präsidium an. Andrea Nahles gilt als eine profilierte Vertreterin der SPD-Linken und gehörte zu den Kritikern der Agenda-Politik von Gerhard Schröder.
1998 wurde sie erstmals über die Landesliste Rheinland-Pfalz in den Deutschen Bundestag gewählt, ihre Wiederwahl scheiterte 2002. Seit 2005 gehört sie erneut dem Deutschen Bundestag an. Ihr Arbeitsgebiet ist die Sozial- und Arbeitsmarktpolitik; sie ist Sprecherin der Fraktionsarbeitsgruppe Arbeit und Soziales und gehört dem Fraktionsvorstand an. Mehrfach hat die praktizierende Katholikin gegen ihre Fraktion gestimmt, u.a. bei der Stammzellendiskussion, in der Frage der Spätabtreibungen und der Frage nach einem Gottesbezug in der EU-Verfassung.
Wenig bekannt ist ihr Engagement für die Verständigung zwischen jungen Palästinensern und Israelis im Rahmen des Fördervereins Willy-Brandt-Zentrum Jerusalem, dessen Vorsitzende sie ist. Darüber hinaus engagiert sie sich bei der gemeinnützigen Europäischen Sonnenenergievereinigung Eurosolar.
Andrea Nahles lebt in der Eifel im Haus ihrer Urgroßeltern und unterstützt vielfältige kulturelle und soziale Initiativen in ihrem Heimatwahlkreis. Unter anderem gehört sie dem Freundeskreis des Klosters Maria Laach an.

Frau, gläubig, links Frau, gläubig, links
Neuestes Buch

Frau, gläubig, links

Herz und Hoffnung der SPD Wohin steuert die SPD nach der...

Jetzt entdecken

Alle Bücher von Andrea Nahles

Alle Bücher