Verlagsgruppe Droemer Knaur



Die Feuerbraut

9783426635209
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.12.2008, 768 S.

ISBN: 978-3-426-63520-9
Diese Ausgabe ist lieferbar
12,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Deutschland im Dreißigjährigen Krieg: Die siebzehnjährige Irmela von Hochberg muss zusammen mit ihrem Vater vor den heranrückenden Schweden fliehen. Doch auf der Flucht fallen sie den Feinden in die Hände. Wie durch ein Wunder kann Irmela entkommen – und wird daraufhin beschuldigt, eine Hexe zu sein. Dies ist Wasser auf die Mühlen des Priors vom Kloster Lexenthal, der bereits vor Jahren Irmelas Mutter auf den Scheiterhaufen bringen wollte. Nun wird die Tochter zum Opfer seines düsteren Ränkespiels. Nichts scheint sie mehr vor dem Feuer retten zu können …
Der neue Bestseller von der Königin der historischen Romane!

Leselounge

Die Autorin

Iny Lorentz

Portrait von  Iny Lorentz

Hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, das mit »Die Wanderhure« seinen Durchbruch feierte. Seither folgt Bestseller auf...

zur Autorin Bücher von Iny Lorentz

Pressestimmen

"'Die Feuerbraut' bietet fesselndes Lesevergnügen."

Nürnberger Zeitung, 18.08.2008

"Das ist einmal mehr großartig recherchiert und auch überaus packend formuliert."

Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung, 27.12.2007

"Im Buch 'Die Feuerbraut' wird sehr drastisch und anschaulich beschrieben, wie Männer und Frauen im 'großen Krieg' in Deutschland um ihr Überleben kämpfen mußten."

Oberhessische Presse, 01.12.2007

"Mit fulminanten historischen Bildern legt Iny Lorentz [...] ein pralles, lesenswertes Sittengemälde vor."

Die Zwei, 28.11.2007

"Farbenprächtiger historischer Roman."

Wiesbadener Anzeiger, 04.01.2008

"Wer entspanntes Lesen mit einem Einblick in die deutsche Welt des 17. Jahrhunderts verbinden möchte und sich auch durch zahlreiche Intrigen- und Rämkespiele nicht aus der (Lese-) Fassung bringen lässt, tut mit dem 768-seitigen Roman an langen Winterabenden genau den richtigen Griff."

Oldenburgische Volkszeitung, 08.03.2008

"Das ist einmal mehr großartig recherchiert und auch überaus packend formuliert."

Westfalenpost, 27.12.2007

"Iny Lorentz ist es mit der 'Feuerbraut' gelungen, eine durch und durch ausgeklügelte Geschichte zu erzählen. Es wird ein Netz von Intrigen gesponnen, das es gilt zu durchschauen. [...] Vor allem Fans von durchdachten finsteren Machenschaften kommen auf ihre Kosten."

histo-couch.de, 11.12.2007

"So lebendig erzählt, dass man die ganze Zeit mitleidet."

Alles für die Frau, 12.06.2009

"Nach Bestsellern wie 'Die Kastratin' und 'Die Wanderhure' legt das sich hinter dem Pseudonym Iny Lorentz verbergende Autorenpaar mit 'Die Feuerbraut' erneut einen prachtvollen Historien-Thriller vor."

Lesemomente, 13.11.2007

"Ein spannender historischer Roman."

Rhein-Neckar-Zeitung, 17.01.2008

"Ein prächtiger historischer Roman."

Bella, 05.12.2007

"Historisch genau recherchiertes Sittengemälde aus dem 30-jährigen Krieg. Das Autorenpaar hat sich bereits mehrfach als Meister des historischen Romans erwiesen und versteht es einmal mehr, seine Fans bis zur letzten Seite zu fesseln."

Zevener Zeitung, 15.12.2008

"Bewegend."

Neue Woche, 01.12.2007

"Iny Lorentz hat einen prächtigen historischen Roman verfasst, der äußerst packend erzählt ist."

TV Gesund & Leben, 15.03.2008

"Spannende Abenteuer und spannende Liebesgeschichten erwarten den Leser in diesem Roman."

Buchtips.net, 13.09.2013

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Deutschland zur Zeit des dreißigjährigen Krieges. Irmela muss mit ihrem Vater und weiteren Verwandten vor den
heranrückenden Schweden fliehen. Auf dieser Flucht geraten sie in die Hände von marodierenden Soldaten. Es gibt viele Tote und die Frauen werden geschändet. Nur wenigen von ihnen gelingt die Flucht, weil Irmela sie gewarnt hatte. Irmela hat ein selten gutes Gehör und bereits frühzeitig den Ansturm der Wegelagerer erkannt. Doch es gibt Frauen, die Irmela gerne als Hexe bezichtigen und nicht daran glauben, dass sie Recht hatte. Diese Frauen haben leider das Nachsehen. Nach der schweren und leidvollen Flucht kommen einige der geflüchteten in Waldbergen unter. Waldbergen ist im Besitz derer zu Hochberg, der Familie der Irmelas. In diesen Kriegswirren gesellen sich bald Irmelas Stiefgroßmutter Helene zu der Gesellschaft und gibt deutlich zu erkennen, dass sie das Sagen hat. Eigentlich hatte Helene einmal als Hure gearbeitet. Durch eine fadenscheinige Hochzeit mit ihrem Irmelas Großvater ist sie zum Adelstitel gelangt. Ihr Streben war und ist ausschließlich dem guten Geld und dem Leben gewidmet. Obwohl Irmela die rechtmäßige Erbin des Besitzes ist, versucht Helene mit allen Mitteln, ihr den Besitz streitig zu machen.

Dem Autorenpaar Iny Lorentz ist es auch in diesem Roman hervorragend gelungen, eine abenteuerliche Liebesgeschichte zwischen die historischen Ereignisse des dreißigjährigen Krieges zu platzieren. Geschickt werden Lücken ausgenutzt, die in den historischen Archiven nicht mit Fakten belegt werden können. In diese Lücken hinein platzieren Iny Lorentz ihre fiktive Abenteuergeschichte. Die Figuren sind so angelegt, dass man sie mögen oder auch nicht mögen muss. Jedoch wird es auch hier im Laufe der Handlung Überraschungen geben. Eine nicht unwesentliche Rolle spielt die historische Figur des Feldherrn Wallensteins, des Herrschers von Böhmen, der zweimal als oberster Feldherr für den deutschen Kaiser tätig war. Detailreiche Beschreibungen sowohl der Handlung als auch von Landschaften und Umgebungen machen diesen Roman lesenswert. Nicht nur die Hauptfiguren erobern das Herz der Leser, sondern auch den Nebenfiguren werden viele kleine Schauplätze eingeräumt. Während der dunkelhäutige Diener Abdur gerne von der Magd Fanny als Tölpel bezeichnet wird, bleibt dem Leser nicht verborgen, dass Fanny ihn deshalb so bezeichnet, weil sie der Regel: "Was sich liebt, das neckt sich" entsprechen möchte. Die Ränkespiele der aufstrebenden Verwandten Irmelas, die auf den Besitz derer zu Hochberg abzielen, führen immer wieder zu der Verleumdung, dass Irmela eine Hexe sei. Dieses kann in einem historischen Abenteuerroman nicht ohne Folgen bleiben. Da der dreißigjährige Krieg eine markante Zeit für die Hexenverbrennungen in Deutschland war, ist dies eines der zentralen Themen des Romans.

Spannende Abenteuer und spannende Liebesgeschichten erwarten den Leser in diesem Roman, für den es von mir
Detlef Knut, 01.09.2013

Ich hab schon viele Bücher von Ihnen gelesen und alle waren einfach super ind spannend! Die Feuerbraut war für mich
sehr interessant, da ich in der Nähe von Passau wohne und die Orte alle kenne die Sie beschrieben haben. Bitte machen Sie weiter so damit wir noch viel Freude beim lesen haben! Danke
Karin, 18.11.2012

Ich bin allergrößter Fan und habe wirklich alle Ihre Bücher verschlungen! Kann immer gar nicht mehr zu Lesen
aufhören... :-)
Allerdings muss ich eine kleine Kritik loswerden: die Hexen-Szene mit dem Kindsmord ist mir persönlich zu hart. Irgendwo sollte trotzdem eine Grenze gewahrt bleiben...
Vielen Dank ansonsten für Ihre tollen, spannenden Bücher!
Constanze, 14.06.2012

Ich falle mit Sicherheit aus der Reihe, weil ich ein Mann bin. Ich bin auch eher aus der Not zu Ihren Büchern gekommen.
Es begann im Jahr 2009 ich war mit meiner Frau das erste mal seit der Geburt unserer kinder alleine im Urlaub und wir wollten einfach nur entspannen, einfach in der Sonne liegen und ein gutes Buch lesen. Ich hatte einen eher langweiligen Grisham mit und war somit nach 2 Tagen ohne Lesestoff. Wie in jedem Hotel gab es auch hier eine Stelle wo Urlauber Ihre alten Zeitungen und Bücher für andere Gäste zurücklassen, hier fand ich die " WANDERHURE ". ab diesem Tag war es um mich geschehen, dieser Roman hat mich förmlich an die Sonnenliege gefesselt.
Das zu dem wie ich auf Iny lorentz gekommen bin. In diesem Jahr hatte ich die Feuerbraut mit im Urlaub, auch wenn es mit 2 Kindern ( 9 und 12 Jahre ) sehr schwer ist, habe ich mir an einem Abend die Zeit genommen das Buch anzufangen und bin nicht davon losgekommen, die balance zwischen Geschichte, Intriegen, Hinterlist und Spannung hat mich in den Bann gezogen.
Zum guten Schluß habe ich eine große Bitte. Trotz meiner großen Interesse an Ihren Büchern bin ich mit der Reihenfoge etwas durcheinander gekommen. Wenn Sie mir beginnend mit der Wanderhure die Reihenfolge mitteilen könnten.

Weiter so,....
Axel, 16.08.2011

Die Feuerbraut ist neben der Wanderhure eines der besten Bücher die ich je gelesen habe !!

Denise, 06.09.2010

Das Buch habe ich verschluuuungen!wirklich super!

Liz, 03.04.2010

Liebe Iny Lorentz,

mir haben alle Bücher super gefallen, aber "Die Feuerbraut" ist mit "Der Pilgerin" das spannenste Buch wo gibt! Dank Ihren Büchern habe ich zahlreiche schlaflose Nächte :-)
Jasmin, 05.02.2010

gerade habe ich die Feuerbraut zu Ende gelesen.
Wieder ein wunderbares Buch, was ich kaum aus der Hand legen konnte. So wie alle Bücher von Ihnen.
Ich freue mich schon auf die Goldhändlerin, die Löwin und die Tochter der Wanderhure. Mit diesen 3 Romane habe ich dann alle Bücher.
Sogar meinen Mann und meinen Sohn habe ich mit den Romanen von Ihnen zu Leseratten gemacht.
Ich freue mich schon auf weitere historische Bücher von Ihnen.
Herzliche Grüße
Margrit Moser
Margrit, 18.07.2009

Ich habe mir für meinen Krankenhausaufenthalt ein "dickes Buch" gekauft. Aber ein Buch, das vom Anfang bis zum Ende
spannend war und aus aus historischer Sicht sehr gut recherchierte Fakten bot. So etwas Tolles habe ich bisher noch nicht gelesen gehabt. Ich habe schon das nächste Buch in Angriff genommen.
Weiter so - ich freue mich schon auf die nächsten Bücher!
Sabine, 10.05.2009

Also ich bin nach 2 Wochen lesen nun am ende des Buches. Ich fand es toll das muss ich zugeben. Bis jetzt habe ich alle
Bücher von Iny Lorentz gelesen. Jedoch fand ich die Leseinfo auf der Rückseite des Buches nicht ganz ansprechend für das Buch. Aber trotz allem war ich begeistert und freue mich jetzt schon auf ein neues Werk.
Tina, 29.04.2009

Zunächst möchte ich mich bei den Autoren für all ihre tollen Bücher bedanken! Ich liebe es, sie zu lesen! Es
eröffnet sich mir bei jedem Buch eine neue Welt in die ich fasziniert blicke und hineinversetze. Vielen Dank für dieses PURE LESEVERGNÜGEN!!
Vor 2 Tagen hab ich angefangen "Die Feuerbraut" zu lesen und letzte Nacht um 3 Uhr morgens musste ich voller Wehmut auch die letzte Seite zurücklassen. Es war ein toller Roman. Die Charaktere waren genial gewählt und beschrieben! Ich konnte mich in jeden einzelnen hineindenken. Auch die Schauplätze nahmen in meiner Fantasie Form an.
Der Aufbau des Romans war auch sehr ausgeklügelt. Es ist äußerst selten der Fall, dass ein so dickes Buch von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd ist.
Nochmals vielen Dank für auch dieses wunderbar gelungene Buch!
Julia, 13.04.2009

Habe zu meinem Geburtstag die dritte Folge " die Wanderhure "von meinen Kindern geschenkt bekommen.Bin darüber sehr
froh gewesen.Während ich das Buch in den Händen hatte, war das Fernsehen für mich tabu.Machen Sie bitte weiter so.
Mit freundlichen Grüßen
Marga Smid
Marga, 12.03.2009

...schade, heute Nacht hatte ich es zu Ende gelesen, das war, als mußte ich mich von einer guten Freundlin
verabschieden: Irmela.
Über den dreißigjährigen Krieg wußte ich, (60 J.) eigentlich fast nichts. Viel gelernt, herzlichen Dank, die andren Bücher von Ihnen lese ich auch noch. Alle!! Liebe Grüße und bitte weitermachen!!!!
Marianne Schmidtmer
Marianne, 26.01.2009

Hallo, ich hab nun alle Bücher gelesen und alle waren von Anfang bis Ende spannende Bücher. Es ist auch bewunderswert
wie diese Bücher durch ihren historischen Hintergrund auch das Interesse an der Geschichte wecken. Ich liebe diese Bücher und freu mich heute mit dem Lesen des Buches "Die Tocher der Wanderhure" anzufangen. Ich habe schon viel historische Romane gelesen aber keine sind so gut wie die von Iny und Elmar Lorentz. Ich freue mich auf viele weitere Bücher ... Gruß Christine Heymann
Christine, 03.01.2009

Ich habe all ihre Bücher gelesen fast lese gerade Die Feuerbraut und dann Die Tochter der Wanderhure
Die Löwin weiter so Iny .Freue mich schon auf Die Rose von Asturien.
Sandra, 23.12.2008

Vielen Dank für die spannenden Bücher.
Es macht immer wieder vergnügen sie zu lesen.
Klasse weiter so.
Wenn man Sterne bis 10 verteilen könnte würde ich diesen Büchern die ohne bedenken genen
Barbara
Barbara, 04.11.2008

Sehr geehrte Autorin,
ich habe alle Ihre Buecher gelesen.
Die Feuerbraut war ein Weihnachts-
geschenk. Heute fertig geworden. Der Schluss hat mir sehr gut ge -fallen, nun kann ich wieder ruhiger
schlafen. Ich bin schon gespannt,
was das naechste ist. Alles Gute!
Mit besten Grueßen
Hans-Joachim Engelmann
Hans-Joachim Engelmann, 26.02.2008

Habe das neue Buch am letzten Samstag von meiner Tochter geschenkt bekommen und bin, wie bei allen Büchern von Iny
Lorentz, begeistert und gefangen. Ich warte immer schon auf das nächste Buch.Danke Iny Lorentz für das pure Lesevergnügen.
Petra, 12.11.2007

Das scheint ein richtig guter spannender Roman zu sein.
Ich freue mich schon sehr auf den Erscheinungstermin !!!
Ulla, 28.06.2007
↑ nach oben