Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Cult - Spiel der Toten

9783426500323
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
04.04.2011, 512 S.

ISBN: 978-3-426-50032-3
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Ein neuer Fall für Special Agent Pendergast

Schock für Special Agent Pendergast: Einer seiner Freunde wird brutal ermordet – von einem Mann, der angeblich vor Wochen Selbstmord begangen hat. Sofort stürzt sich die Presse auf den bizarren Fall und sorgt mit der Schlagzeile ZOMBIES IN NEW YORK für Angst und Schrecken in der Metropole. Aber ist es wirklich möglich, dass die Toten sich aus ihren Gräbern erheben? Pendergast folgt einer Spur, die ihn in die Katakomben einer alten Kirche führt – den Sitz einer Sekte, die dunkle Ziele verfolgt …
»Die Autoren schreiben Romane, die sowohl mit einzigartigen Figuren, als auch unheimlichen, fesselnden Geschichten überzeugen. Dieses Buch muss man gelesen haben!« Booklist

Der Autor

Douglas Preston

Portrait von Douglas Preston

Douglas Preston wurde 1956 in Cambridge, Massachusetts, geboren. Er studierte in Kalifornien zunächst Naturwissenschaften und später Englische...

zum Autor Bücher von Douglas Preston

Der Autor

Lincoln Child

Portrait von Lincoln Child

Lincoln Child wurde 1957 in Westport, Connecticut, geboren. Nach seinem Studium der Englischen Literatur arbeitete er zunächst als Verlagslektor und...

zum Autor Bücher von Lincoln Child

Weitere Teile der Reihe "Ein Fall für Special Agent Pendergast"

Pressestimmen

Abgründige Gruselspannung!

Joy, März 2010

Hochspannung garantiert und ein Muss für jeden Mysteryleser.

Emder Zeitung, 04.02.2010

Hochspannung garantiert!

Gong, 05.02.2010

"Die Autoren verstehen es in diesem Buch asugezeichnet, dem Leser eine Gänsehaut nach der anderen zu verpassen, allein schon durch ihre Detailtreue (die sich auf die Morde bezieht)! Selten zuvor ging es derart gruselig zu, so dass das Ende fats zu abrupt kommt."

The Spine.de, 04.04.2011

"Ich habe fast alle Pendergast-Romane gelesen und finde, das ist der bisher beste. (...) Wer spannende, gruselige Bücher mag, der ist hier genau richtig. Preston und Child verstehen es prächtig, vieel falsche Fährten zu legen und so für ein überraschendes Finale zu sorgen."

Blog Bücherzauber, 15.04.2011

"Die Autoren schaffen es, den Leser zu fesseln und verpassen ihm eine Gänsehaut nach der anderen. Ein Thriller zum Gruseln!"

Rotaract News, Ausgabe 3, 2011/2012

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Sehr spannend. Schade nur, das eine sehr symphatische Figur, die man aus den
vorhergehenden Büchern kennt stirbt..
Su, 22.10.2014

Klasse! "Darkness" konnte mich nicht so sehr mitreißen, doch in "Cult" führen die Autoren endlich wieder die
"artgerechte Haltung" von Special Agent Pendergast ein. Pendergast und D'Agosta gehören für mich einfach zusammen. Das Buch macht einen Riesenspaß und könnte auch für Neulinge im Pendergast-Universum zu einer echten Einstiegsdroge werden!
Niels Peter, 27.07.2011

Ein enger Freund -der in vielen Pendergast-Romanen eine Rolle spielte - von Special Agent Pendergast wird brutal
ermordet von einem scheinbar Toten, der auch noch seltsame Gegenstände am Tatort hinterlässt, die sich mit Voodoo in Zusammenhang bringen lassen. Gemeinsam mit Lieutnant Vincent D´Agosta macht sich Pendergast auf die Suche nach dem Mörder. Die Spur führt unter anderem zu einer fanatischen Sekte, die entsetzliche Riten betreibt und dabei Tiere auf grausame Weise opfert...
Preston und Child lassen dem Leser wenig Zeit zum Durchatmen, denn ständig passieren unerwartete Dinge und Spannung ist in diesem Thriller garantiert. Das Buch hat relativ kurze Kapitel, die immer zwischen den Akteuren des Romans hin- und herspringen, so das man gerade in einer wirklich spannenden Szene wieder an einem anderen Schauplatz landet und so kaum erwarten kann, endlich weiter zu lesen, was da nun passiert. Ich persönlich mag so kleine "Cliffhanger" in einem Buch total gerne und ich finde, das gehört einfach zum Stil von Preston und Child dazu, denn so kenne ich auch die anderen Bücher von den beiden. Auch wenn man die Pendergast-Reihe bisher nicht gelesen hat, kann man dieses Buch gut lesen, denn es ist in sich abgeschlossen und erklärt die meisten Zusammenhänge aus älteren Büchern (zb. was das Verhältnis der wiederkehrenden Personen angeht), so das man nicht das Gefühl hat, etwas verpasst zu haben. Ich habe fast alle Pendergast-Romane gelesen und finde, das ist der bisher beste. Der Schreibstil der Autoren wird meiner Meinung nach immer besser, ist flüssig und spannender geht es kaum noch. Wer spannende, gruselige Bücher mag, der ist hier genau richtig. Preston und Child verstehen es prächtig, viele falsche Fährten zu legen und so für ein überraschendes Finale zu sorgen.
Anja, 15.04.2011

hallo an alle ich hatte mittendrin der pendergast reihe angefangen zu lesen habe inzwischen aber alle anderen gekauft
und gelesen sie sind dermassen gut und spannend geschrieben das ich das neue schon vorbestellt habe und es kaum erwarten kann bis es endlich januar ist
manuela, 29.09.2010

Das Buch ist nervenaufreibend spannend, hat sehr viele unerwartete Handlundswendungen. Etwas schade ist, dass Vincent
D'Agosta anstatt wie gewohnt Aloysius Pendergast im Vordergrund steht. Alles in allem sehr aber gelungen!
Sascha, 25.03.2010

Ich muss Peter recht geben. Das Buch ist von Beginn an superspannend. Und insgesamt um Meilen besser als sein Vorgänger
"Darkness". Sehr lesenswert !
Michael, 25.03.2010

hallo zusammen,
das buch cult ist super, ich habe es von anfang an bis zum schluß verschlungen und es wurde nie langweilig.
ich kann das buch nur empfehlen. viel besser als darkness.
peter, 15.02.2010
↑ nach oben