Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Drei Wünsche hast du frei

9783426507339
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.02.2013, 288 S.

ISBN: 978-3-426-50733-9
Diese Ausgabe ist lieferbar
8,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Als Viola von ihrem Freund verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Sie wünscht sich nichts mehr, als wieder glücklich zu werden – und beschwört so ver­sehentlich einen Dschinn herbei. Er ist jung, er sieht gut aus … und er ist furchtbar schlecht gelaunt, denn er hält Menschen für ungemein nervtötend. Aber bevor er in seine Heimat zurückkehren kann, muss er Viola drei Wünsche erfüllen. Und das ist nicht so einfach, wie es sich anhört …

Leselounge

Die Autorin

Jackson Pearce

Portrait von Jackson Pearce

Die amerikanische Autorin Jackson Pearce, geboren 1984 in North Carolina, lebt in Atlanta. Sie studierte Englisch und Philosophie und arbeitet als...

zur Autorin Bücher von Jackson Pearce

Pressestimmen

"Jackson Pearces Debütroman kann auf allen Ebenen überzeugen. Für mich persönlich war dies ein der schönsten und ergreifendsten Bücher, das ich in letzter Zeit gelesen habe. (...) An diesem Buch ist einfach alles perfekt gelungen: eine zauberhafte, romantische Geschichte, sympathische Helden, überzeugender und gelungener Schreibstil und viele Wünsche."

liebesromanforum.de, 10.09.2010

"...kurzweilig, einfallsreich, gefühlvoll, dramatisch, bewegend... einfach ein absoluter Lesegenuss für alle Fans von Fantasy- und Liebesgeschichten."

Lenabo´s Blog, 10.09.2010

"DREI WÜNSCHE HAST DU FREI ist ein kurzes, einnehmendes Lesevergnügen mit einem traumhaft schönen Cover und einer Liebesgeschichte zwischen einem Mädchen und einem Dschinn, die den Leser mit einem Lächeln und einem einfach schönen Gefühl zurücklässt."

Daydreaming and dreaming, 18.09.2010

"Ein bezaubernder Roman über den großen Wunsch, geliebt zu werden."

Bella´s Wonderworld, 20.09.2010

"Eine wunderschöne Geschichte, die sich mit dem Erwachsenwerden beschäftigt und dabei mit einer zauberhaften Liebesgeschichte aufwartet."

Reden ist Silber, Lesen ist Gold, 18.09.2010

"Mit 'Drei Wünsche hast du frei' hat Jackson Pearce einen zauberhaften, zum Träumen einladenden Roman vorgelegt. Ein wundervolles Märchen, das Jung und Alt gleichermaßen zu bezaubern weiß."

Buchwurm.info, 02.11.2010

"Ein schönes und leichtes Buch mit einem Schuss Nachdenklichkeit."

Umblättern, 26.10.2010

"Eine schöne Geschichte zum Wohlfühlen."

Blog Bücherleben, 15.10.2010

"Eine wunderschöne Geschichte traumhaft erzählt."

Com-on, Oktober-Dezember 2010

"Eine hinreißende Liebesgeschichte für Tagträumer und Wünscher."

Blog Blattgold, 21.10.2010

"Selten werde ich so direkt von einem Buch gefesselt, wie es bei diesem der Fall war. Die charmanten Figuren, der spritzige Humor und die sich stetig entwickelnde, nicht zu offensichtliche Romantik machen DREI WÜNSCHE HAST DU FREI zu einem absoluten Lieblingsbuch."

SauberEingeschenkt Online, 09.11.2010

"Ein romantisches Märchen - zeitgemäß und mit viel Humor."

Fangtasya Kurier, 11.10.2010

"Ein fantastisches, romantisches und liebenswertes Buch - und einfach perfekt für Sonntage im Bett, mit Joggingshose, dicken Socken und Kakao. Lesen!"

Mein-Lesetipp.de, 09.11.2010

"Ein modernes Märchen mit viel Herz"

happy-end-buecher, 14.09.2010

"Egal, ob man schon zehntausend Liebesromane gelesen hat oder noch keinen einzigen. Diese Geschichte ist für jedes Alter zu empfehlen, denn sie hat alles, was eine richtig gute Geschichte haben soll. Faszinierende Charaktere, einen fesselnden Spannungsbogen, ein bisschen Humor und ein passende Ende - einfach süüüß!"

Webcritics.de, 31.10.2010

"Ein tolles Buch für die Jüngeren und die Junggebliebenen, die Träumer und die Wünscher."

Seitenweise..., 05.11.2010

"Ein bezauberndes Jugendbuch über Freundschaft und erste Liebe, wunderschön und traurig, mit heiteren und witzigen Momenten. Genau die richtige Mischung für ein romantisches Lesevergnügen."

Büchereule, 27.09.2010

"Das Debüt der Autorin Jackson Pearce ist ein bezaubernder Fantasyroman für jugendliche Leser."

Love Letter Magazin, Oktober 2010

"Ein gelungenes romantisches Fantasy-Buch, das es schafft, sogar Liebesbeziehungen Tiefe zu geben."

Geisterspiegel, 23.09.2010

"Ein Romandebüt voller Charme, Herz und Magie. Hauchzarte Romantik für jung und alt! jackson Pearce avanciert mit ihrer warmherzigen, gefühlvollen Liebesgeschichte zum Highlight des Jahres."

Leser-Welt Online, 24.11.2010

"Jackson Pearce muss selbst ein Dschinn sein, denn drei Wünsche hat sie auf jeden Fall erfüllt. Ohne lange Erklärungen ist man bereits auf den ersten Seiten mitten in einer wunderschönen Geschichte, die keine sieben- oder achthundert Seiten benötigt, um einen zu verzaubern."

Frankenpost Online, 27.11.2010

"Dieser Roman ist ein wundervolles Märchen, das aus verschiedenen Perspektiven beschrieben ist - mal erzählt Viola, mal der Dschinn. [...] Eine Romanze wie für Träumerinnen gemacht."

Münchner Merkur, 11.12.2010

"DREI WÜNSCHE HAST DU FREI ist wie ein Schokokuss: lecker, leicht und viel zu schnell vorbei."

Bremer Anzeiger, 05.12.2010

"Liebe ist schön und macht glücklich. Gute Romantasy auch. DREI WÜNSCHE HAST DU FREI ist ein schönes Buch."

Abenteuer & Phantastik, Januar 2011

"Ein unvergessliches Buch, das jeder mal lesen muss. Vampire und Werwölfe waren gestern, jetzt kommen die Dschinns!"

Blog Lesen ist nicht nur ein Hobby!, 28.12.2010

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Der Schreibstil von Jackson Pearce war - trotz, dass es sich an die etwas jüngeren Leser orientiert - auch

für mich wunderbar zu lesen. Bereits am Anfang, als Dschinn zum ersten Mal erschienen ist, hat er mich mit seiner ganzen Art und Weise zum Schmunzeln bringen können.

Brummelig und grummelig versucht er Viola sofort davon zu überzeugen, sich etwas zu wünschen, auch wenn die Tatsache, dass sie so gar nicht an so etwas glaubt, es ihm nicht gerade einfach macht.

Immer dann, wenn sie gerade nicht damit rechnet, taucht er auf und versucht sie erneut zum Wünschen zu überreden, sodass nicht nur sie ziemlich bald ziemlich genervt ist.

Dschinn.. hach, Dschinn fand ich toll. Seine anfangs oftmals mürrische Art hat mich persönlich eher zum Lächeln gebracht, erst recht, als er gemerkt hat, dass er in Viola mehr sieht, als nur seine Herrin. Gefühle, die er nicht haben darf, bringen ihn oft genug durcheinander oder lassen ihn die Regeln seines Volkes brechen, die Regeln des Wünschens.  Sein Nachteil ist allerdings, dass er schneller alter, umso länger er bei ihr ist und einige Dschinn sind sogar schon daran verstorben.
Ich hätte zwar gerne ein wenig mehr über die Welt erfahren, in der Dschinn eigentlich lebt, aber das hat dem Lesefluss keinen Abbruch getan.
Ich hätte mir außerdem auch gewünscht, dass die Passagen, nachdem Viola ihren letzten Wunsch gesprochen hat und Dschinn wieder zurück muss, ein wenig.. dramtischer gewesen wären, denn sie konnte mich nicht wirklich vom Hocker hauen.
Die zarte Romanze zweier Teenager - auch wenn man Dschinn nun wahrlich nicht mehr als solchen bezeichnen kann - hat mir den Tag dennoch versüßt und ich würde es durchaus weiterempfehlen..

 

Melanie, 12.05.2016

„Drei Wünsche hast du frei“ ist ein wunderbarer, federleichter Roman, der vor allem auf eins setzt:
Liebe und Romantik. Dabei kommen die Bedüfnisse der Protagonisten nicht zu kurz. Ein Hauch von Orient rundet die Geschichte ab und erschafft so ein Märchen, das für schöne Lesestunden sorgt.
NessisBücher, 21.01.2016

Eine wunderschöne Geschichte. Selten habe ich ein Buch gelesen das soviel Emotion rüber bringt und auch beim
lesen auslösen konnte. Ich war richtig traurig, als ich auf der letzen Seite angekommen war, dass es nicht mehr weiter geht.
Arkascha, 22.12.2015

Eine schöne Geschichte, die ich gern gelesen habe. Auch wenn ich nicht mehr zu Zielgruppe gehöre.

buchstabensalat, 12.12.2014

Es kommt ja vor, das Amazon einem ein Buch vorschlägt und das geschieht dann wie folgt: "Wird oft zusammen gekauft"
oder "Kunden die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ....." So ließ ich mich dazu verleiten mir das Buch "Drei Wünsche hast du frei" einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Vielleicht seht ihr euch einmal die Bilder der Autorin an, wie sie für ihr Buch wirbt. Ich hatte sofort angebissen und das Buch landete erst einmal auf meiner WL, denn interessanterweise kam ein paar Wochen später das Buch als TB heraus, warum also das HC kaufen, wenn es doch auch günstiger geht? Ich war natürlich auch gleich vom Cover sehr angetan und total gespannt auf den Inhalt des Buches, denn ganz ehrlich, wer hätte nicht gerne einen Dschinn der Wünsche erfüllt? Ich wäre wie Vio und würde bei dem Gedanken meine Wünsche wahllos zu verschleudern erst einmal völlig überfordert.
Meine Gedanken, die mich eigentlich das ganze Buch über begleitet haben, waren folgende:
Wie oft fühle ich mich ausgegrenzt, wenn ich neu in eine Gruppe komme? Wie oft spüre ich, das ich nicht dazugehöre? Wie oft habe ich das Gefühl unsichtbar zu sein? Wie oft kann ich mich an Unterhaltungen nicht beteiligen, weil ich andere Erfahrungen gemacht habe? Oft bin ich zu unsportlich, weniger aufwändig gekleidet, meine Kinder zu unerzogen, schlechter in der Schule ....... und bla, bla, bla. Gab es und gibt es nicht oft Situationen in denen ich mich unsichtbar fühle / gefühlt habe? Vielleicht ist dies ein Grund, warum ich mich Vio so nah gefühlt habe? Sie verstehen konnte?
Ich fand das Buch wirklich wunderschön, obwohl es natürlich völlig überspitzt und überzogen, teilweise wirklich kitschig ist, aber dennoch konnte ich mich für die Story rund um Viola und ihren Dschinn erwärmen. Ich bin natürlich auch nicht mehr 13, aber ich denke meiner Tochter, der ich das Buch jetzt zu lesen geben werde, wird sich in Vio auch wiederfinden und wird sich vielleicht einen Dschinn wünschen, der wieder alles gut macht. Bei Vio hat er es ja auch geschafft und irgendwann war sie dann auch nicht mehr unsichtbar, sondern wieder das Mädchen, welches sie vor der Trennung war. Ein Buch über Wünsche, Freundschaft und Liebe. Fantasy für junge Mädchen und deren Mütter natürlich. Geschrieben von einer äußerst sympathischen Autorin und deshalb auf jeden Fall eine Leseempfehlung!
Melanie Enns, 28.09.2013

Was für eine wunderbare Geschichte !!!

Als ihr Kinderfreund und große Liebe Lawrence ihr in einem ziemlich ungünstigen Moment gesteht, das er eigentlich schwul ist, bricht für Viola ihre Welt zusammen. Sie fühlt sich „entzweigebrochen“ und „unsichtbar“ und wünscht sich nur noch „wieder ganz“ zu sein.
Dieser Wunsch ist so stark, das sie dadurch einen Dshinn herbeibeschwört.
Und damit fängt es an. Denn drei Wünsche sollte man nicht leichtfertig äußern. Während Viola überlegt und sich eigentlich gar nichts wünschen will, hat der Dshinn, zumindest am Anfang, nur das Bedürfnis in seine Heimat zurück zu kehren....

Diese Geschichte ist ab 12-13 Jahren empfohlen und das merkt man auch. ;-) Sie ist so lustig wie „Bartimäus“ und so naiv romantisch wie „Liebe geht durch alle Zeiten“. 8-) Sie ist so Zuckersüß, das ich jetzt eigentlich 3 Kilo mehr wiegen müsste. Wer so etwas nicht mag sollte die Finger davon lassen. Aber wer es (so wie ich) mag, sollte schon mal den Wischlappen bereit halten um das raustropfende „Schmalz“ aufzuwischen.
jala68, 20.08.2013

Ein bezauberndes Buch mit schönem Cover. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen durchgelesen, so gefesselt hat es mich.
Phantastisch, bezaubernd, fesselnd, romantisch. Eine schöne Idee, die gut umgesetzt wurde.
Nina Benger, 07.08.2013

Ein wundervolles Buch mit einem bezaubernden Cover. ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Eine wirklich
gelungene Mischung aus Fantasy, Romatik und Spannung. Es regt einen auch zum Nachdenken an und entführt eine in eine Welt. Sehr zu empfehlen.
Line, 09.06.2013

Ein sehr unterhaltsamer und romantischer Fantasyroman.
Ich bin begeistert. Wunderschön und gefühlvoll geschrieben.
Sehr zu empfehlen!
buchleserin, 23.03.2013

Das Cover ist sehr schön und auffällig gestaltet und ist passend gewählt.
Das Buch ist ein sehr romantischer und gefühlvoller Fantasyroman. Nicht nur für Jugendliche.
Sehr zu empfehlen!
5 von 5 Sternen
buchleserin, 20.03.2013

Ein wirklich schönes Buch, das zum träumen und nachdenken anregt ! Auf der Suche nach der Erkenntnis über sich
selbst..
Ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen, durch die kurzen Kapitel ist das Buch sehr schnell gelesen. Super fand ich auch die geteilten Sichtweisen von Viola und Dschinn.
Miri, 05.04.2012

Wenn ich drei Wünsche frei hätte, wäre der erste eine Fortsetzung, der zweite einen Freund wie Dschinn und der
dritte...
Am Ende hatte ich Tränen in den Augen. Ich empfehle es allen, die eine Mischung aus Humor, Fantasy und Romatik lesen wollen!
Simona, 22.01.2012

Es ist ein echt tolles Buch für zwischendurch, vor allem wenn man auf "Romantasy" steht. die autorin erzähl sehr
spannend eine wunderbare Geschichte. Was mich aber gestört hat, ist , dass die Protagonisten Yeah sagen , anstatt ja.
Ansonsten ein tolles, kurzes Buch.
Das Ende hat mich vor allem beeindruckt!
Mira, 26.12.2011

Wie schafft man es als sechzehnjährige kleine Teeniedame einen unsichtbaren Jungen kennenzulernen? Wie erklärt man das
seinen besten Freunden und wie erlebt man diese Situation, ohne Verrückt zu werden?
All das erfährt man bei Pearce und das Beste kommt zum Schluss: Man hat noch drei Wünsche frei! Eine Fee im sexy Jungenkostüm!
Tina, 21.11.2011

1. Satz:

Alles, was ich in der Shakespeare-Stunde heute gelernt habe, ist: Manchmal muss man sich in den falschen Menschen verlieben um den richtigen zu finden.

Rezension:

Ich wünsche mir....

definitiv mehr Bücher wie dieses. Jackson Pearce hat mich mit Ihrem Debüt Roman voll und ganz überzeugt. Wie man schon ahnen kann anhand der Inhaltsangabe geht es hier um eine Fantasy-Liebesgeschichte. In diesem Buch geht es aber nicht um einen Gestaltenwandler, Vampir oder Engel. Nein, hier geht es um einen Dschinn. Was ich mal eine gelungene Abwechslung finde!

Geschrieben ist das Buch in der "ich" - Form, abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Viola und Dschinn. Sprachlich ist es in einer locker leichten Jugendsprache geschrieben, was sich sehr angenehm und leicht lesen lässt. Das Einzige was mich ein wenig genervt hat ist das ständige "Yeah", was wohl mehr an der Übersetzung liegt, als an der Autorin. Hier hätte man das "Yeah" gut und gerne mit "Ja" übersetzen können, was wesentlich besser gepasst hätte.

Wie schon erwähnt sind die Protagonisten Viola und Dschinn. Doch ebenfalls der Ex Freund und mittlerweile Beste Freund von Viola, Lawrence wird im Laufe der Geschichte mit zur Hauptperson.

Wie man aus dem Klappentext schon erfährt, ist Viola gerade sehr unglücklich in Ihrem Leben. Sie fühlt sich als wäre sie unsichtbar. Und da sie sich so sehr wünscht, dies nicht mehr zu sein, beschwört sie versehentlich einen (sehr gut aussehenden) Dschin, der ihr 3 Wünsche gewehrt. Viola ist aber nicht eine von diesen typischen Teenagern die sich sofort Dinge wie: Geld, Liebe, Anerkennung oder tolles Aussehen wünschen. Sie denkt gründlich darüber nach was sie sich wünschen möchte. Sehr zum Ärger von Dschin, denn diesem wäre es am liebsten er könnte die 3 Wünsche schnell erledigen und wieder zurück in sein (noch) geliebtes Caliban, wo er nicht altert.
Da Viola aber keine Anstalten macht sich Etwas zu wünschen, kommt es das Dschin und Viola viel Zeit miteinander verbringen.
Und was passiert dann? Natürlich es kommt Liebe mit ins Spiel ...doch wie heißt es in einem schönen Zitat im Buch:

"Ein Vogel und ein Fisch können sich vielleicht nacheinander sehnen, aber wo sollen sie leben?"

Zugegeben, die Story ist nicht gerade überraschend, was mich aber in keinster Weise gestört hat. Denn es kann ja nicht immer alles neu Erfunden werden....! Das Buch baut seine Spannung eben auf andere Weise auf. Zum Beispiel hat es mich interessiert wann Dschin endlich merkt das er verliebt ist. Denn als Leser wird einem das sehr schnell klar.

Mir hat das Lesen wirklich Spass gemacht, und mit seinen 288 Seiten ist das Buch auch sehr schnell gelesen. Und was ich schon mal verraten kann....natürlich gibt es ein Happy End. Auch wenn ich finde, das das Ende ein bisschen zu kurz gekommen ist.

Fazit:
Katrin, 30.09.2011

Das Buch ist wirkich gut.
Vorallem Romantisch.
Nur schade das es keine Fortsetzung gibt.
Über das Leben zusammen von dem Dschinn und Viola.
Destiny, 09.09.2011

Es ist ein tolles Buch. Jeder der schon einmal in solch einer oder ähnlichen Situation war wie Viola und sich selbst
dabei verloren hat kann sich sehr gut in sie hinein versetzen. Und das Viola und Djinn am Ende (über ein paar Umwege) das bekommen was sie wollen, bringt Hoffnung das es nicht immer so schwer sein wird und man schließlich doch noch bekommt was man sich wünscht....
Mel, 15.07.2011

Ich war schon von anfang an total gefesselt und habe jede freie minute gelesen !!! Für alle die das Buch noch nicht
gelesen haben : KAUFEN LESEN TRÄUMEN ! Einfach den stress vergessen und abtauchen !!!
Kim, 22.04.2011

Viola Cohen ist ein 16-jähriger Teenager, den gerade das Liebesglück verlassen hat. Heruntergefallen von "Wolke 7"
fühlt sie sich unsichtbar und unbeachtet. Partys, Treffen und Einladungen zu gemeinsamen Fernsehabenden erscheinen ihr wie unerreichbare Träume. Augenscheinlich nimmt keiner mehr Notiz von ihr und dabei wünscht sie sich nichts sehnlicher, als einer "Clique" in ihrer Klasse anzugehören, so wie Aaron, der Einzige, der es irgendwie immer schafft "überall" dazuzugehören. Als dieser Wunsch in ihr immer stärker wächst, beschwört sie, nichts ahnend, einen "Dschinn" aus einer magischen Welt herauf. Drei Wünsche muß dieser junge, betörend aussehende Dschinn seiner "Herrin" Viola erfüllen, bevor er in seine Welt zurückkehren darf und Viola ihn für immer vergessen wird. Aber das ist leichter gesagt als getan. Durch die Begegnung mit dem Dschinn und dem Verhalten ihrer Mitschüler sammelt Viola viele neue Lebenserkenntnisse. Liebe kann man sich zwar wünschen, aber macht diese Liebe auch glücklich? Viele Fragen drängen sich ihr auf, so daß sie beschließt, ihre Wünsche mit Ruhe und Bedacht zu wählen. Das widerstrebt dem ungeduldigen Dschinn. Er findet die Menschen nervtötend und unschlüßig und um so mehr verwirren ihn seine langsam sich entwickelnde Gefühle für seine Herrin.

Fazit: Ein bezauberndes Buch über den Weg der "scheinbaren" Liebe zur "wahrhaften "Liebe.
Daniela-Luisa, 11.02.2011

Was würdest du dir wünschen, wenn du drei Wünsche frei hättest?
Viola leidet noch immer unter der Trennung von ihrem Exfreund Lawrence und fühlt sich seitdem unsichtbar und einsam. Der Wunsch nach Zugehörigkeit in der Schule ist so groß, dass ein Dschinn erscheint und ihr drei Wünsche gewähren will.
Doch Viola ist sich nicht sicher, was sie sich denn wünschen soll.
Der Dschinn dagegen tut alles dafür, damit sie sich endlich etwas wünscht, denn vorher darf er nicht zurück in seine Heimat, Caliban.
Mit der Zeit erkennt er jedoch, dass er sich unter den Menschen sehr wohl fühlt und dass sowohl er, als auch Viola sich zueinander hingezogen fühlen…

Die junge Autorin Jackson Pearce feierte 2009 ihr Debut mit “Drei Wünsche hast du frei” und veröffentlichte damit ein wunderschönes Jugendbuch, in dem es um den Verlust der ersten großen Liebe, den Umgang damit und dem Drang nach Zugehörigkeit geht.
Viola ist ein 16-jähriges Mädchen, dass die Trennung von ihrem besten Freund nicht verkraften kann. Seit dem fühlt sie sich zerbrochen, und der Drang nach Zugehörigkeit und die Sehnsucht nach Liebe sind größer, als der Glauben an sich selbst.
Dschinn stellt in dieser Geschichte neben ihrem besten Freund Lawrence den Halt dar, den sie braucht. Er versteht sie und kann ihre Wünsche und Bedürfnisse lesen. Mit ihm an ihrer Seite verschwindet das Gefühl von Einsamkeit und Leere.

An den Schreibstil muss man sich zunächst einmal gewöhnen. Anders als bei dem Großteil der heutigen Literatur ist dieser Roman in der Gegenwartsform geschrieben. Jedes Kapitel wechselt zudem aus der Sicht von Viola und Dschinn.

Mir persönlich hat das Buch ganz gut gefallen, da es zeigt, dass auch eine Liebe zwischen “Vögeln und Fischen” (wie es so gerne in dem Buch beschrieben wurde) möglich ist.
Der Schreibstil war nicht so ganz mein Fall, ich bevorzuge lieber die Vergangenheitsform. Mit der Zeit gewöhnt man sich jedoch daran. Die beiden Sichtweisen von Viola und Dschinn waren sehr schön, da man immer genau wusste, was sie jeweils über den Anderen denken. Insgesamt ein schönes Jugendbuch mit niedlichen Helden.
Katja, 04.02.2011

Seit Lawrence die Beziehung zu Viola aufgrund seines Coming-Outs beendet hat und nur noch ihr "guter Freund" ist, hat
sie das Gefühl nirgendwo mehr dazuzugehören. Sie fühlt sich einsam und allein, obwohl Lawrence alles tut, um ihr die Situation zu erleichtern. Sie kann immer noch auf ihn zählen, er ist für sie da, wenn es ihr schlecht geht. Aber trotzdem hat Viola immer das Gefühl unsichtbar zu sein.

Ihr Wunsch dazuzugehören ist so stark, daß sie allein durch ihr Wunschdenken einen Dschinn herbeiruft. Mit seiner Anwesenheit ist Viola jedoch total überfordert. Nachdem sie ihm endlich glaubt, daß er ein Dschinn ist, möchte sie nicht einfach ihre Wünsche wahllos vergeuden. Zumal der Dschinn ihr ziemlich deutlich klar macht, daß alles nicht von Dauer ist. Während sich Viola nicht entscheiden kann, ist der Dschinn ziemlich genervt. Er möchte so schnell wie möglich seine Aufgabe beenden und die Welt wieder verlassen um nach Caliban zurückzukehren - dort wo er lebt und wo er nicht altert, wie hier auf der Erde. Aber solange Viola nicht ihre drei Wünsche ausgesprochen hat, ist er an sie gebunden und muß ihre Befehle befolgen.

Viola ist nicht die typische Herrin, die sich ein Dschinn so vorstellt. So läßt sie einiges nicht zu, was eigentlich unter die drei goldenen Regeln der Dschinns fällt und macht Dschinn damit seine Aufgabe ziemlich schwer.

Im Verlauf der Geschichte aber ändert sich die Einstellung des Dschinns zu Viola. Sie tut ihm leid, aber er weiß nicht wirklich, wie er ihr helfen soll, solange sie keine Wünsche ausspricht. Und manche Wünsche könnte er ihr auch gar nicht erfüllen. Um es ihr einfacher zu machen, wird Dschinn auch für Lawrence sichtbar und zusammen versuchen sie einen Weg für Viola aus ihrer angeblichen Unscheinbarkeit hervorzuholen. Und dann spricht Viola ihren ersten Wunsch aus - eigentlich aus Versehen - und kann ihn doch nicht zurücknehmen. Wunsch ist Wunsch. Die Folge davon ist, daß Viola ihre zwei letzten Wünsche noch weniger aussprechen möchte. Da aber eine Dschinn-Regel vorschreibt - 3 Wünsche in 3 Tagen - muß auch Dschinn handeln und holt sich in seiner Verzweiflung Unterstützung, die er schon sehr bald bereut.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war eine schöne Geschichte, die einem auch ziemlich deutlich klar macht, daß man selbst für sich und seine Zufriedenheit verantwortlich ist. Nur wünschen reicht einfach nicht immer, aktiv sein wäre oft ergebnisreicher. Mir gefiel auch, wie die Problematik des Verlassenwerdens in dem Buch umschrieben wurde. Auch die Charaktäre waren liebevoll gestaltet und mir sehr symphatisch.

Es ist ein zauberhaftes Buch, bei dem es wirklich schade ist, daß es so wenige Seiten hatte. Ich hätte gern noch mehr Zeit mit Viola, Lawrence und Dschinn verbracht.

Soweit mir bekannt ist, ist dies Buch kein Beginn einer Reihe - obwohl es gut weiter gehen könnte. Ich bin gespannt, wa
Sandra, 20.01.2011

Viola sitzt im Unterricht und fragt sich, warum sie sich unsichtbar fühlt, nein nicht unsichtbar ist, sondern nur
fühlt...
Sie denkt nach über Ihren Ex- feund, warum er schluß machte mit ihr und warum alles so gekommen ist.
Viola ist 16 Jahre kommt sich aber älter vor und wünscht sich das sie sich nicht mehr so fühlt.

Was ihr Wunsch ausrichtet, bemerkt sie erst gar nicht! Nur das ein Jung neben Ihr sitzt, der vorher nicht da war und keiner scheint ihn zu bemerken.
Kann nur sie ihn sehen? Was soll das alles und jetzt denken die anderen erst recht, sie ist durchgeknallt.


Ich bin im Internet auf dieses Werk gestoßen. Der Einband, welcher in blau/lila gehalten ist, mit einem Mädchen in weißen Kleid, dazu Blumen im Hintergrund mit der blauen Schrift haben mich neugierig gemacht das Buch näher in Augenschein zu nehmen. Das Buch ist flexibel gebunden, sieht aus wie ein Hardcover, ist aber vom Material her etwas weicher.

Die Autorin schrieb das Buch in der Ich-Form, aber auch aus dem Blickwinkel von Viola als auch von Dschinn.
Die Sprache, die diese Geschichte begleitet, ist leicht zu lesen, flüssig geschrieben und mit Spannung durchdacht.
Dies ist das erste Buch von Jackson Pearce, welches die Autorin verfasst hat und hat es geschaft, den Leser, mit ihrer Geschichte zu verzaubern.
Diese hebt sich sehr von dem jetztigen Trend ab, in den es in der meisten Fällen um Vampiere oder Engel geht.
Hier dreht sich um echte Freundschaft, wahre Liebe, Gefühle, und Beziehungen zwischen Eltern und Kind. Es soll uns aber noch andere Botschaften mitteilen, liebe dich so wie du bist, sage und zeige deine wahren Gefühle und stoße die welche du liebst nicht von dir. So erfüllt sich macher Wunsch von selbst.
Das einzige was in diesem Buch nicht gepasst hat, da es doch zu häufig verwendet worden ist, ist das Wort "Yeah". Dafür hätte man sich an mancher stelle doch ein anderes gewünscht. Dies war aber auch der einzige zu bemangelte Punkt bei diesem Werk.

Fazit:

Dies ist nicht nur für Jugendliche geschrieben auch Erwachsene und/oder jung gebliebene werden hier auf ihre kosten kommen. Einfach ein schönes Märchen, darüber das ein Ganzes noch ganzer werden kann.
Die Geschichte hat mich überzeugt mit viel Tiefgang und tollen Ideen.
Jenny, 18.01.2011

Viola Cohen ist ein 16-jähriger Teenager, den gerade das Liebesglück verlassen hat. Heruntergefallen von "Wolke 7"
fühlt sie sich unsichtbar und unbeachtet. Partys, Treffen und Einladungen zu gemeinsamen Fernsehabenden erscheinen ihr wie unerreichbare Träume. Augenscheinlich nimmt keiner mehr Notiz von ihr und dabei wünscht sie sich nichts sehnlicher, als einer "Clique" in ihrer Klasse anzugehören, so wie Aaron, der Einzige, der es irgendwie immer schafft "überall" dazuzugehören. Als dieser Wunsch in ihr immer stärker wächst, beschwört sie, nichts ahnend, einen "Dschinn" aus einer magischen Welt herauf. Drei Wünsche muß dieser junge, betörend aussehende Dschinn seiner "Herrin" Viola erfüllen, bevor er in seine Welt zurückkehren darf und Viola ihn für immer vergessen wird. Aber das ist leichter gesagt als getan. Durch die Begegnung mit dem Dschinn und dem Verhalten ihrer Mitschüler sammelt Viola viele neue Lebenserkenntnisse. Liebe kann man sich zwar wünschen, aber macht diese Liebe auch glücklich? Viele Fragen drängen sich ihr auf, so daß sie beschließt, ihre Wünsche mit Ruhe und Bedacht zu wählen. Das widerstrebt dem ungeduldigen Dschinn. Er findet die Menschen nervtötend und unschlüßig und um so mehr verwirren ihn seine langsam sich entwickelnde Gefühle für seine Herrin.

Fazit: Ein bezauberndes Buch über den Weg der "scheinbaren" Liebe zur "wahrhaften "Liebe.
Daniela-Luisa, 07.01.2011

Ich mag es, wie zart und gefühlvoll die Sehnsucht von Viola und Dschinn beschrieben ist...
Es erinnert ein wenig an den Stil von "Silberlicht" oder "Beastly".
Nach diesem Lesegenuss, wünscht sich ganz bestimmt jedes Mädchen ihren eigenen Dschinn. :)
Bei allem Gefühl verliert das Buch jedoch nie an Spannung - absolut empfehlenswert!
Anica, 16.10.2010

Drei Wünsche frei zu haben – wer hat sich das nicht schon einmal vorgestellt? Was würde man sich wünschen? Geld?
Die große Liebe? Gesundheit? Eins ist sicher: wenn man die Gelegenheit hat sich drei Wünsche erfüllen zu lassen, dann sollte man sich diese genau überlegen.

Nachdem Violas Freund Lawrence ihr offenbart hat, dass er homosexuell ist, zerbricht Violas Leben. Sie fühlt sicher zerrissen und unvollkommen. Auch noch über ein Jahr danach, kommt sie sich unsichtbar gegenüber ihrem Umfeld vor. Der Wunsch endlich wieder dazu zu gehören, wird schließlich so dringlich, dass ihr ein Dschinn geschickt wird. Doch dieser ist nicht nur irgendein Dschinn. Er wiedersetzt sich allen Regeln, denen die Dschinns unterworfen sind, um eine Distanz zu ihren Herren zu bewahren. Der größte Fehler, den er macht, ist Gefühle für Viola zu entwicklen. Viola geht es nicht anders. Durch Dschinn merkt sie was es heißt das Herz für jemand anderen zu öffnen. Doch wie ist es möglich, dass die beiden zusammen bleiben können? Nach Violas drittem ausgesprochenem Wunsch muss Dschinn zurück nach Caliban und Viola wird sich nicht mehr an ihren Wunschgeist erinnern können. Gibt es dennoch eine Chance, dass die beiden ihr Glück finden?

Die Geschichte um Viola und Dschinn erscheint im ersten Moment fad und uninteressant. Widererwartend verbirgt sich dahinter mehr als nur eine Liebesgeschichte. Der Leser erfährt viel über Viola. Wie sie in ihre momentane Lebenssituation geraten ist, wen sie besonders bewundert und warum sie sich sehnlichst wünscht sich wieder als Teil eines Ganzen zu fühlen. Es gibt viele Möglichkeiten wie der Dschinn ihr dieses Gefühl verschaffen kann, doch der Wunsch muss tief aus Violas Innerem kommen. Viola bedenkt ihre Wahl sehr genau. Was soll sie sich nur wünschen, damit sie wieder glücklich ist und ohne, dass es sich falsch anfühlt? Dieser Konflikt führt letztlich dazu, dass Viola tagelang überlegt, bis ihr ein Wunsch über die Lippen kommt, den sie später wieder bereut. Dschinns sind hart und kennen ihre Mittel um ihre Herren dazu zu bewegen, sich etwas zu wünschen. Auch Violas Dschinn verzweifelt an der Situation und wünscht sich einen Drücker. Einen Drücker, der Viola dazu bringen soll, sich etwas zu wünschen, auch wenn sie dadurch Schmerzen erfahren muss.
Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten wird dabei nur zart berührt. Anfangs ist Viola geradezu schockiert, dass Dschinn einfach bei ihr aufgetaucht ist. Dschinn widerum wünscht sich nichts sehnlicher als zurück nach Caliban zu kommen. Doch mit der Zeit verfliegen diese Differenzen und es entsteht eine innige Bindung zwischen den beiden.

Jackson Pearce schrieb mit Drei Wünsche hast du frei eine bewegende Liebe, die im Wechsel von Viola und Dschinn erzählt wird. Der Leser wird Teil der Gefühle beider Figuren und zittert mit ihnen. Ein wundervoller Jugendroman mit einer gewissen Dramatik baut sich v
Mandy, 15.10.2010

Ein Jugendbuch für Träumer - und für die, die jung geblieben sind!


Noch in dem einen Augenblick ist Viola mit dem coolsten Typen aus der Highschool glücklich zusammen und alles ist super toll, und im nächsten beichtet er ihr von seinen homosexuellen Neigungen, bietet sich aber dennoch als bester Freund an, weil er sie auf der freundschaftlichen Ebene nicht verlieren will. In dem Moment, der zuvor noch so romantisch war, bricht Schlag auf Schlag eine Welt für sie zusammen. Sie fühlt sich leer, unscheinbar, durchsichtig und allein. Viola wünscht sich nichts mehr, als wieder glücklich zu sein.

1,2,3 Wünsche hast du frei...
Und mit einem Mal beschwört sie einen Dschinn herbei.
Ihr Wunsch ist anscheinend so tief verwurzelt das man ihr den Wunsch quasi von den Lippen ablesen kann.
Sie bemerkt einen Jungen, dessen Antlitz so andersartig ist, dass er sie magisch anzieht. Gold schimmernd ist seine Haut und er sieht verdammt gut aus. So plötzlich wie er erscheint, ist er auch wieder weg. Angst macht sich in ihr breit, als er wie aus dem Nichts in ihrem Zimmer steht.

Klappentext:
>> Wer bist du? << , flüstert sie.
>> Ich habe keinen Namen << , antworte ich.
>> Aber können wir die Förmlichkeiten überspringen und das hier beschleunigen?<<
>> Was beschleunigen? <<
>> Das mit den Wünschen. Ich bin hier, um dir drei zu erfüllen. <<

Nur so einfach ist das nicht.
Wie es der Titel besagt erwartet den Leser ein Buch, in dem es fast ausschließlich um das Wünschen und Wünsche gewähren - was zunächst im zentralen Mittelpunkt steht - geht. Bis es zum ersten ausgesprochenen Wunsch kommt, zieht sich der Roman wie ein langer Faden. Es geht außerdem um die typischen Teenagerprobleme wie Liebe, Ansehen, Daseinsberechtigung und die Findung zu seiner Selbst. Zum Schmunzeln bereiten einen die kurzen Abschnitte, in denen sich Violas Eltern den Zugang zu ihrem Kind verschaffen wollen.

Es ist zauberhaft zu erleben wie sich Viola, Dschinn und auch Lawrence mit der Zeit verändern, und man bemerkt mit wie viel Liebe zum Detail, die Autorin jeden einzelnen Charakter zum Leben erweckt hat.
Erzählt wird "Drei Wünsche hast du frei" in der Gegenwart und aus der ICH Perspektive heraus. Wir erleben den Fortschritt immer im Wechsel von Viola und Dschinn, die die Dinge aus ihrer Sicht beschreiben und uns so das Gefühl vermitteln, hautnah dabei zu sein.
Ein kleines Detail welches mich während des Lesens aus der Bahn geworfen hat sind die ständigen "Yeah" statt "Ja" Ausrufe. Von dem einfachen Schreibstil war ich nicht sehr angetan, jedoch haben die Handlung und der Charme des Dschinns alles wieder wett gemacht.


Mein Lieblingssatz:
"Ein Vogel und ein Fisch könnten sich lieben, nur wo sollten sie leben?”




Fazit:
Ein zauberhaftes Buch, welches Trä
Tanja, 28.09.2010

Wunderschön!
Als ich es bestellte, wusste ich nicht wirklich, was mich erwarten würden, aber ich habe definitiv nicht mit so etwas gerechnet! Eher mit einer platten, vorhersehbaren, kitschigen Story - vorallem bei dem Titel. Aber ich fand die Idee von einem Menschen und einem Dschinn interessant, also habe ich es gelesen. Ich muss sagen, ich bin begeistert! Die Charaktere haben alle etwas Reales und man kann sich durch ihre kleinen Fehler und Schwächen irgendwo mit ihnen indetifizieren, sodass man sich nach einiger Zeit fühlt, als wären es alte Freunde - umso schwerer fällt natürlich auch der Abschied. Ich muss zugeben: Ich habe zweimal geweint. Und das will schon etwas heißen. (Hiermit gibt es nun zwei ganze Bücher, die mich zum Weinen gebracht haben. ZWEI!!!)
Durch das Wechseln der Sicht in jedem Kapitel verliert das Buch nicht an Reiz, die Spannung bleibt erhalten und man kann sich besser in Viola und Dschinn hineindenken.
Ich habe das Buch heute in zwei Stunden verschlungen und kann es jedem nur empfehlen. =)

Allereinziges Manko: Die englischen "yeah"s (= "ja") wurden nicht übersetzt, was ich ziemlich störend finde, da wir das Wort ja so nicht gebrauchen. Aber da kann man drüber hinweg sehen. ;-)
Marcella, 17.09.2010

Das Buch hat mich sofort gefesselt und ich konnte nicht aufhören zu lesen bis zur letzten Seite! Spritzig, witzig und
einfühlsam beschäftigt sich Pearce mit dem Thema Liebe, Geister und Wünsche! Tauch ein in die Welt, wo Hoffnung und Illusion zur Realität werden! Jedes gedrucktes Wort ist es wert gelesen zu werden!
Carla, 14.09.2010

Einfach nur wahnsinnig schön zum Träumen, alles Andere rundherum vergessen und in eine andere Welt abtauchen!

Marion, 13.09.2010

Das Cover ist wirklich sehr schön, es ist sinnlich, geheimnisvoll, mystisch und regt zum Träumen an, einfach passend
zum Buch.

Die Protagonistin Viola ist 16 Jahre alt und eine Künstlerin durch und durch. Sie ist ein sehr zurückhaltendes Mädchen, was leider gerade in einer echten Teenie - Krise steckt, ihr Freund hat sich als Schwul geoutet und sich von ihr getrennt. Dann auf einmal sitzt ein super süßer Junge neben ihr, welcher aber auf einmal verschwunden ist. Ein weiteres Problem kommt auf sie zu nur sie kann ihn sehen. Abends in ihrem Zimmer taucht der Fremde wieder auf. Was will er ?

Aber dank dem Klappentext, wissen wir ja dass es sich um einen Djinn handelt und Viola hat nun drei Wünsche offen.

Die Fragen, die ich mir stelle sind: Was wird sie sich wünschen? Wie konnte sie den Djinn herbei rufen? Wird Sie sich in ihn etwa verlieben?

Ich bin wirklich sehr gespannt wie die Geschichte weiter geht. Aus der leider zu kurzen Leseprobe konnte man jedoch schon entnehmen, dass dieses Buch viel Potential hat. Ich muss es umbedingt lesen, daher gehört aus definitiv auf die Liste der zu lesenden Bücher.
Franziska, 13.09.2010

Schon die Leseprobe hat mich durchgerüttelt. SUCHTGEFAHR garantiert. Und so war es - Heute, einen Tag nach dem
offiziellen Erscheinungsdatum hab ich das letzte Exemplar "Drei Wünsche hast du frei" von Jackson Pierce. Ich bewerte zunächst anhand der Leseprobe und vergebe für den traumhaften Schreibstil und Kreativität mit 5 Punkte.
Tanja, 11.09.2010

Ein Buch, das zeigt, dass die Liebe alles überwinden kann - sogar die Magie. Ein wunderschön romantisches Buch.

Kerstin, 11.09.2010

Also als erstes muss ich gleich mal loswerden: Das Buch ist TOLL!!!=D
Es fängt zwar ein wenig langweilig an, aber meine Güte..sind halt kleine Startschwierigkeiten=)
Die Liebesbeziehung zwischen den zwei Hauptcharakteren, die sich langsam entwickelt, ist total schön und nicht so typisch und vorhersehbar wie in manch anderen Büchern.
Meiner Meinung nach wirklich empfehlenswert!=)
Darja, 06.09.2010

Also als erstes muss ich gleich mal loswerden: Das Buch ist TOLL!!!=D
Es fängt zwar ein wenig langweilig an, aber meine Güte..sind halt kleine Startschwierigkeiten=)
Die Liebesbeziehung zwischen den zwei Hauptcharakteren, die sich langsam entwickelt, ist total schön und nicht so typisch und vorhersehbar wie in manch anderen Büchern.
Meiner Meinung nach wirklich empfehlenswert!=)
Darja, 06.09.2010

Also als erstes muss ich mal gleich sagen: das Buch ist TOLL!!!
Es fängt zwar ein wenig langweilig an, aber meine Güte..sind halt kleine Startschwierigkeiten=) Also Durchhalten lohnt sich auf jeden Fall, denn es ist eine echt schöne Geschichte und die Liebesbeziehung zwischen den Hauptcharakteren ist nicht typisch und vorhersehbar wie in manch anderen Büchern.
Meiner Meinung nach wirklich empfehlenswert!!!
Darja, 06.09.2010

Zu ''Drei Wünsche hast du frei'' ist zu sagen:
Mir gefiel die Handlung und der Aufbau dieses Buchs sowie die Art in der die meisten Charaktere porträtiert wurden. Eigentlich mochte ich Viola am wenigsten, da sie stets am jammern war und Dinge getan hat, die sie nicht wollte. Realistisch? Auf jeden Fall. Frustrierend? Leider auch.
Die Beziehungen und Entwicklungen zwischen den Charakteren haben das jedoch wett gemacht. Außerdem gefiel mir, dass ich nicht voraussagen konnte, wie die Geschichte enden würde.
''Drei Wünsche hast du frei'' hinterlässt eine leichte und unterhaltende Leseerfahrung. Auch wenn ich mir einen etwas profunderen Handlungsaufbau und ein Paar Seiten mehr gewünscht hätte, ist dieses Buch für einen verregneten Sonntag oder ähnliche Situationen absolut zu empfehlen.
Theresia, 04.09.2010

Zu ''Drei Wünsche hast du frei'' ist zu sagen:
Mir gefiel die Handlung und der Aufbau dieses Buchs sowie die Art in der die meisten Charaktere porträtiert wurden. Eigentlich mochte ich Viola am wenigsten, da sie stets am jammern war und Dinge getan hat, die sie nicht wollte. Realistisch? Auf jeden Fall. Frustrierend? Leider auch.
Die Beziehungen und Entwicklungen zwischen den Charakteren haben das jedoch wett gemacht. Außerdem gefiel mir, dass ich nicht voraussagen konnte, wie die Geschichte enden würde.
''Drei Wünsche hast du frei'' hinterlässt eine leichte und unterhaltende Leseerfahrung. Auch wenn ich mir einen etwas profunderen Handlungsaufbau und ein Paar Seiten mehr gewünscht hätte, ist dieses Buch für einen verregneten Sonntag oder ähnliche Situationen absolut zu empfehlen.
Theresia, 04.09.2010

Das Buch ist einfach toll. Man möchte es gar nicht mehr aus der Hand legen, wenn man einmal angefangen hat.
Es ist flüssig und leicht verständlich geschrieben.
Saskia, 03.09.2010

Das Buch erzählt die Geschichte von Viola, die sich seit der Trennung von ihrem Freund „zerbrochen“ fühlt.
Allerdings kommen diese Selbstzweifel vor allem daher, dass ihr Freund sich nicht einfach von ihr getrennt hat, sondern ihr gebeichtet hat, dass er schwul ist. Viola musste erkennen, dass sie nie so sein konnte, dass Lawrence sie lieben würde. Viola wünscht sich nichts sehnlicher als wieder dazuzugehören und glücklich zu sein; sich nicht mehr zu fühlen, als würde ein Teil von ihr fehlen. Zu Beginn des Buches in einer Shakespeare Stunde passiert es dann: Violas Wunsch ist so stark, dass sie aus Versehen einen Dschinn heraufbeschwört. Dieser ist jung und gutaussehend und möchte nichts mehr, als dieses Drei – Wünsche – Ding schnell über die Bühne zu bringen, um möglichst schnell wieder in seine Welt zurückkehren zu können.
Für Viola gestaltet sich die Frage nach dem „Was soll ich mir wünschen?“ schwieriger als gedacht. Sie möchte sich nämlich nicht irgendetwas Banales wünschen. Der Wunsch, weswegen der Dschinn aufgetaucht war lässt sich allerdings auch nicht so leicht erfüllen: wieder glücklich sein, sich „ganz“ fühlen, denn Viola weiß nicht, was sie sich wünschen sollte, um dieses Gefühl zu erlangen. Sie kann nicht definieren, was sie glücklich machen würde. Den Wunsch nach Zugehörigkeit will sie auch nicht aussprechen, weil sie sich nicht für so armselig hält, dass sie sich so etwas wünschen muss; sie möchte es gern von selbst schaffen wieder dazuzugehören. Das Buch behandelt also im Grunde die Frage, was man sich wünschen sollte, dass man es auch ganz allein schaffen kann und schließlich, dass nicht immer alle Wünsche, die man hat auch das Beste für einen selbst sind. Viola muss das auch erfahren als sie nämlich ungewollt den ersten Wunsch ausspricht und dieser sich ganz und gar nicht so entwickelt, wie sie sich das vorgestellt hat.
Das nächste Problem, dass auf Viola zukommt ist, dass sie den Dschinn immer netter findet und keine Wünsche aussprechen möchte, weil nach dem dritten der Dschinn wieder in seine eigene Welt zurückkehrt und sie ihn vergessen würde.
Dieses Buch ist also vordergründig eine Fantasy – Liebesgeschichte, doch betrachtet man sie genauer, erkennt man, dass sie zum Nachdenken anregt: über die eigenen Wünsche und ob man einen anderen Menschen in seinem Leben braucht, um glücklich zu sein oder, ob man das nicht auch ganz alleine schaffen kann – auch ganz ohne Wünsche und Dschinnmagie.
Christina, 03.09.2010

Normalerweise denkt man an Öllampen und fliegende Teppiche, wenn man das Wort "Dschinn" hört. Ganz anders "Drei
Wünsche hast du frei" - und trotzdem genauso begeisternd und aufregend wie die alten Märchen aus dem Orient. Dieses Buch ist voller Emotionen - von Freundschaft und Liebe bis zu Einsamkeit und Sehnsucht. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen mit Viola, Dschinn, Lawrence und all den anderen mitzufiebern, mitzuleiden und sich mit ihnen zu freuen. Nur zu empfehlen!
Anna, 02.09.2010

'Drei Wünsche hast du frei' von Jackson Pearce ist ein interessanter, spannender und einen in den Bann ziehender
Roman.
Ich habe schon viele Fantasy-Romane gelesen, die sich hauptsächlich um die Liebe zweier Gestalten drehen, doch einer wie dieser war noch nie dabei.
Das Lesen wird nie langweilig und das Ende kann man nie eindeutig vorraussehen.
Das Einzige, was mir ein bisschen auf die Nerven gegangen ist, ist, dass das im 'american English' geläufige 'Yeah' so übernommen und nicht in 'Ja' übersetzt wurde, das dann schon ein paarmal auf einer Seite vorkommen kann.
Dies tut aber der Tatsache, dass 'Drei Wünsche hast du frei' ein tolles Buch ist, keinen Abbruch.
Ich würde dieses Buch jedem weiterempfehlen.
Jana, 01.09.2010

Viola und Lawrence sind beste Freunde. Schon seit ewigen Zeiten sind sie unzertrennlich. Die Vorgeschichte beschreibt,
wie die beiden, nach einigen Jahren inniger Freundschaft, ein Paar werden. Lawrence und Viola wollen zusammen ihre ersten Erfahrungen machen. Viola glaubt fest daran, dass sie und Lawrence für einander bestimmt sind, bis Lawrence sich outet schwul zu sein. Seit dem sind sie wieder beste Freunde und Lawrence der beliebteste Typ der Schule. Viola ist am Boden zerstört. Wie Lawrence Ruhm wächst, so schwindet die Aufmerksamkeit die Viola zuteil wird. Sie fühlt sich unbeachtet, gar unsichtbar. Ihr sehnlichster Wunsch ist wieder dazu zu gehören und glücklich zu sein. Und dieser wird erhört. Wenn auch nicht ganz von Viola beabsichtigt. Ob gewollt oder nicht Dschinn muss erscheinen. Viola ist von ihm verängstigt. Sie hat keine Ahnung wer er ist und warum er plötzlich neben ihr sitzt. Sie ist die einzige die ihn sehen kann und somit wird Viola für den Versuch auf Dschinn aufmerksam zu machen, für verrückt gehalten. Dschinn stellt sich Viola in einem unbeobachteten Moment vor und wirft ihr erst mal ein paar Fakten vor die Füße:
Er ist ein Dschinn,
sie hat drei Wünsche frei
und er ist unheimlich schlecht gelaunt da sie nicht gleich einen Wunsch äußert.
Mit jeder Sekunde die sich Dschinn nicht in seiner Welt Caliban aufhält, altert er und rückt dem Tod ein Stück näher. Viola hat einen Wunsch, das steht fest, jedoch will sie den Wunsch nach Freunden und Zugehörigkeit nicht aussprechen da sie ihr Ziel ohne Magie erreichen will. Es kommt ihr falsch, fast betrügerisch vor Magie im Punkt Freunde einzusetzen.
Dschinn wird immer genervter und Viola immer verunsicherter. Zwischen dem WirrWarr aus Dazugehörigkeit, ihrem besten Freund Lawrence und Dschinns Wunsch nach Caliban zurückzukehren, blitzt fast so etwas wie Gefühle für einander hervor. Doch wie soll das funktionieren? Wenn Viola ihren Dritten und letzten Wunsch ausspricht, verschwindet Dschinn wieder in seine Welt, undzwar für immer. Ein Kampf um Dschinns Leben auf Erden beginnt, in den nicht zuletzt auch Lawrence involviert ist.

Dass Buch "Drei Wünsche hast du frei" ist so wunderbar wie sonderbar. Dschinns und Magie? Das klang für mich anfangs wie pure Fantasy. Es ist jedoch eher eine Mischung aus gefühlvoller Schnulze und Fantasy, da der Roman nicht mit ein paar Wünschen abgehandelt wird, sondern sehr viel mehr unter die Haut geht. Die Entwicklung von Gefühlen für einander, rückte erst nach einigen Seiten in mein Blickfeld. Dass machte den Roman für mich um einiges interessanter. Für reichlich Spannung sorgte das letzte Drittel des Buches.
Der hartnäckige Wunsch Violas, dazu zu gehören, wirkte für mich ein wenig überzogen.

Trotz meines Kritikpunktes erhält das Buch 5 von 5 Sterne von mir, da die Idee und die Umsetzung sehr gut harmonieren.
Katja, 01.09.2010

Zunächst sollte ich wohl klarstellen, dass ich mit 20 Jahren eigentlich nicht mehr zur Zielgruppe dieses Buches
gehöre, die so zwischen 11 und 15 liegen dürfte. Zudem waren Liebes-Teenie-Geschichten noch nie mein bevorzugtes Genre. Einige Gründe also, dem Buch sehr skeptisch gegenüberzustehen.

Allerdings war ich positiv überrascht: Der Stil ist gut, flüssig zu lesen und wirkt nicht billig. Dadurch konnte ich das Buch auch an 1 Tag durchlesen. Die Geschichte ist originell und die Charaktere sind glaubhaft und überwiegend sympathisch, obwohl Viola teilweise genervt hat. Das Buch ist durchweg spannend und man will bis zum Schluss wissen, wie die Geschichte ausgeht. Für jüngere Mädchen ist die Vorstellung eines gutaussehenden Dschinns natürlich auch sehr romantisch. Das Thema Liebe wird sensibel behandelt, sodass das Buch auch für jüngere Leser gut geeignet ist.

Gestört haben mich einzig die extrem klischeehafte Darstellung vom Schulalltag von Viola, die sehr an amerikanische HighSchool-Filme erinnert sowie die platte Charakterisierung der Eltern, die an keiner Stelle glaubhaft wirken.

Ansonsten gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung für alle jugendlichen Mädchen, die sich gerne von einem spannenden und gut geschriebenen Liebesroman verzaubern lassen möchten.
Anne, 29.08.2010

Schon als ich die Preview des Buches im Internet gelsen hatte, dachte ich mir, das willst du haben!
Und als ich es dann hatte habe ich "Drei Wünsche hast du frei" innerhalb von zwei Stunden gelesen. Ich konnte nicht aufhören, bis es zu Ende war. Eine sehr schöne Story und endlich mal etwas anderes als das typische "ich dunkler Vampir, du naives Mädchen" Pairing.
Wirklich. einfach nur schön und ich würde es jedem weiterempfehlen!
Vanessa, 27.08.2010

Jeder kennt die Geschichte von Aladin, dem ein Flaschengeist drei Wünsche zu erfüllen bereit ist. Aber jeder weiß
auch, dass dies ein Märchen ist und niemals so geschehen sein kann oder geschehen wird. Doch das ist nicht die Wahrheit.
Dies muss auch die sechzehnjährige Viola erfahren, als sie eines Tages völlig unbeabsichtigt einen Dschinn heraufbeschwört. Einen schlechtgelaunten und ungeduldigen Dschinn.
Dieser eröffnet ihr, dass er ihr drei Wünsche zu erfüllen hat. Doch Viola fällt es nicht leicht, sich zu entscheiden, auf welche Weise sie ihre kostbaren Wünsche verwenden soll.
Dieser Konflikt bildet die Ausgangssituation für den neuen Roman „Drei Wünsche hast du frei“ von Jackson Pearce.
Wer nun jedoch einen Fantasy-Roman à la „Harry Potter“ oder ein Märchen aus tausendundeiner Nacht erwartet, der wird enttäuscht. In diesem Buch spielen nicht Magie und Zauberkunst die tragende Rolle, sondern Liebe, Freundschaft und die Sorgen und Nöte der heranwachsenden Viola, ihrer Freunde und des Dschinns. Die magischen Geschehnisse rund um das Erscheinen des Zauberwesens bilden nur den Rahmen für eine Gefühls- und Beziehungssachterbahn sondergleichen.
Die Autorin versteht es, den Blick in das Innenleben der Teenager authentisch und nachvollziehbar zu gestalten. Die einzelnen Charaktere sind sympathisch und der Leser kann nicht anders als mit ihnen zu fühlen.
Die Geschichte um Viola und den Dschinn wird mit Leichtigkeit, Tempo und viel Charme erzählt. Wer jedoch auf Tiefe hofft, hofft vergebens. Der Roman erzählt von Teenagern und richtet sich auch an sie. Typische Probleme junger Erwachsener, wie zum Beispiel den Verlust der ersten großen Liebe oder den Kampf um Zugehörigkeit in der Gruppe, werden thematisiert. Junge Leser können sich daher sehr gut mit den Charakteren des Buches identifizieren. Einem „gestandenen“ Leser scheinen die Probleme und Ängste der Hauptfiguren möglicherweise banal und unnötig. Daher ist festzuhalten, dass der Roman „Drei Wünsche hast du frei“ vornehmlich Leser im Teenageralter anspricht und bei vorhandenem Interesse an fantasievollen, emotionsgeladenen Liebesgeschichten mit großer Wahrscheinlichkeit auch gefallen wird.
Cynthia, 25.08.2010

Ich muss sagen, das Buch fing nicht sooo toll an. War die ersten paar Seiten bisschen langweilig aber Durchhalten lohnt
sich auf jeden Fall! Es wird im Laufe der Handlung immer schöner. Und die typische Liebesgeschichte ist es auch nicht, also keinesfalls durchgekaute Kost.
Ich war begeistert und würde es jedem sofort weiterempfehlen!
Darja, 24.08.2010

Eigentlich lese ich keine Fantasy-Bücher, doch ich bin froh hier eine Ausnahme gemacht zu haben. Ich habe das Buch
innerhalb eines Tages durchgelesen und kann es wirklich empfehlen. Die Sprache ist klar und schnörkelos, weshalb die Dialoge sehr natürlich sind und man nur so durch die Seiten fliegt. Auch die Handlung selbst ist ansprechend gestaltet, ich konnte die Beweggründe der Personen vollkommen nachvolziehen und habe fieberhaft darüber nachgedacht, wie es mit Viola und Dschinn weitergehen könnte. Fazit: Dieses Buch kann ich mit guten Gewissen empfehlen und ich war wunschlos glücklich.
Anna, 23.08.2010

Einfach genial! Ich werde mir das Buch auf jeden Fall kaufen!
Man kann sich super in das Mädchen hineinversetzen! Ich liebe das Buch jetzt schon :D
Klaudia, 16.08.2010

Das Buch: Drei Wünsche hast du frei von Jackson Pearce ist eines meiner Lieblingsbücher und ist sehr zu empfehlen. Ich
habe das Buch bekommen und wortwörtlich "verschlungen". innerhalb eines Abends habe ich es gelesen und war begeistert. Es ist sehr fesselnd geschrieben und man kann den Abblauf des Buches nicht vorhersehen.
Mich würde es freuen wenn es villeicht sogar einen weiteren Teil gäbe. Ich würde es auf alle fälle kaufen!

Ihre Morena Carbone
morena, 11.08.2010

Dieses Buch hat mich sehr an 1001 Nacht erinnert - was ich gut finde. Es ist schön geschrieben, auch gefällt mir, dass
man immer in zwei Sichtweisen lesen darf (Dschinn + Viola). Ich habe von Anfang an gedacht, dass das Buch anders ausgeht, warum weiß ich aber auch nicht. Es ist dann zwar anders gekommen aber trotzdem war der Schluss für mich irgendwie überraschend und total schön. Ich habe jede freie Minute genutzt, um das Buch zu lesen. "Drei Wünsche hast du frei" ist wirklich ein tolles Buch, wenn man auf Fantasygeschichten steht, kann ich es nur jedem empfehlen.
Verena, 10.08.2010

Habe gerade die Leseprobe durch. Genau mein Geschmack. Jetzt will ich jedoch wissen, wie es weitergeht. Muß es wohl
kaufen!
Madeleine, 08.08.2010

Das Buch "Drei Wünsche hast du frei" ist ein spannend geschriebenes, leicht zu lesendes Jugendbuch.
Da es nicht besonders lang ist, eignet es sich besonders als Reiselektüre.
Man kann in vielen Situationen mit den Protagonisten mitfühlen und ihre Handlungen sind nachvollziehbar.
Kurz: ein gelungenes, auf jeden Fall lesenswertes Buch!
Regina, 08.08.2010

Die Leseprobe dieses Buches war nicht zu toppen. Dieses Buch ist ganz einfach eine tolle Lektüre für einen schönen
Sommerabend im Garten, auch die ideale Lektüre für meine Enkelin. Ich werde mir das Buch sofort nach Erscheinen (leider erst im September) kaufen und nach dem Lesen an meine erwachsene Enkelin weitergeben.
Gabriele, 06.08.2010

Ich kann nur 5 Sterne verteilen?! Ich würde gerne 7 geben!! Dieses Buch ist echt der Hammer! Ich kann es nur
weiterempfehlen. Ich hab es ohne unterbrechung in einem durch gelesen, ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen.
UNBEDINGT LESEN!!
Jäger, 05.08.2010

Drei Wünsche können dein Leben für immer verändern, aber was passiert, wenn man zuerst gar keine Wünsche hat und
danach gezwungen wird, sich genau das Falsche zu wünschen?
Diese Erfahrung muss auch Viola machen.
Nachdem sich ihr Freund von ihr getrennt hat, scheint für sie die Welt zusammengebrochen zu sein. Und wenn schon nicht die Welt, dann doch wenigstens sie selbst!
Seitdem hat Viola nur einen Wunsch, nämlich dass sie das ihr verlorengegangene Teil wiederfindet, dass sie ganz und auch für andere endlich sichtbar macht- denn so fühlt sie sich seit der Trennung: unbeachtet und komplett unsichtbar.
Bald darauf wird Viola allerdings feststellen müssen, dass es Wesen gibt, die dem Wort „unsichtbar“ eine ganz neue Bedeutung verleihen. Diese Wesen kommen aus einer fernen Welt und sind nur auf der Erde, um den Menschen drei Wünsche zu erfüllen- die Dschinn.
Viola hat sich durch ihren Wunsch ein besonders launisches Exemplar aufgehalst und der Umstand, dass dieser Dschinn ihr von nun an auf den Versen ist, bis sie ihre drei Wünsche ausgesprochen hat, gefällt beiden überhaupt nicht. Oder etwa doch?
Weil eigentlich sieht dieser Dschinn gar nicht so schlecht aus, und ganz eigentlich sind die Menschen gar nicht so schlimm, wie es in der Welt der Dschinn immer heißt…
Aber kann es eine Liebe zwischen den Welten geben?
Um das herauszufinden müssen die beiden viele Gefahren überwinden, da andere es gar nicht gerne sehen, dass die beiden sich näher kommen, als jemals ein Dschinn und eine Mensch zuvor.

Jackson Pearce hat es nicht nur geschafft, eine ganz neue Welt zu formen, wie sie bisher noch nicht da gewesen ist und die den Leser gefangen nimmt und weit fortträgt, sondern auch Charaktere zu erschaffen, die durchaus zu überzeugen wissen. Auch wenn man die Protagonistin Viola manchmal am liebsten schütteln würde, weil sie in ihrem Handeln und ihrem Selbstmitleid nicht immer ganz gerecht zu anderen ist und die verletzt, die sie wirklich lieben, fühlt man mit ihr. Man kann verstehen, warum sie so ist wie sie am Anfang eben ist, begreift ihren Schmerz, ihre Sehnsüchte, weil sie genau die Ängste widerspiegeln, die jedes Mädchen in diesem Alter hat.
Deshalb ist die Wandlung, die Viola im Roman erfährt, umso schöner und gibt dem Leser auch eine wichtige Botschaft mit auf den Weg: nichts und niemand kann dir einen Teil deiner selbst nehmen. Du musst nur an dich glauben, dir treu bleiben und dich an die halten, die dich lieben, dann werden auch deine Wünsche endlich wahr!
„Drei Wünsche hast du frei“ ist ein wunderschöner Roman über die zweite große Liebe, gewürzt mit einer Prise Magie. Diese Mischung macht es einem unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen, bis man nicht endlich weiß, wie das Ende ausfallen wird.

Ich selbst habe jetzt auch einen Wunsch und zwar, dass das nächste Buch von Jackson Pearce so schnell wie möglich
Anna, 04.08.2010

Die Leseprobe hat mir echt gut gefallen. Ich hatte eigendlich nicht damit gerechnet, dass dieses Buch was für mich
sein könnte. Ich mag so Liebesschnulzen nicht sooo sehr. Aber diese Probe hat mir gefallen. Toller leichtlesbarer Schreibstil. Nette Story. Schön. Das Buch werde ich mir vormerken.
Sandra, 02.08.2010

Jackson Pearces "Drei Wünsche hast du frei" ist ein schöner Roman, um den Grau des Alltags für einen Moment zu
Entweichen; schön locker und leicht geschrieben, so dass ich das Buch schon nach einigen Stunden ausgelesen hatte.
Das Buch handelt weniger von Fantasy als vielmehr von den alltäglichen Problemen des Erwachsenwerdens - die Erwartungen von außen und von sich selbst, die verlorene erste Liebe, das erneute Verliebtsein. Und natürlich Violas Gefühl des "Unsichtbarseins" und ihre Suche nach dem Heilmittel.
Einziger Wermutstropfen, der mich immer wieder gestört hat: Die Übersetzung, im Speziellen der typisch amerikansiche Ausdruck "yeah". Dieser wurde, obwohl in Deutschland auch unter Jugendlichen kaum geläufig, jedes Mal übernommen, so dass es spätestens nach dem fünften "Yeah, ich komme", oder "Yeah, ich versuch's" wirklich nervte - mich zumindest.
Alles in allem aber dennoch ein wirklich schöner Roman für junge (und auch ältere ;-)) Mädchen, der schön geschrieben ist und ein für mich wirklich originelles Ende hat.
Und nicht zu vergessen, das größte Plus: In einer Zeit, in der anscheinend Heerscharen von Vampiren unter uns leben, ist ein Dschinn eine wirklich erfrischend fantastische Hauptfigur!
Lisa, 02.08.2010

Der Roman "Drei Wünsche hast du frei" hat alle meine Erwartungen übertroffen. Die Geschichte ist nicht nur romantisch
sondern auch hintergründig und bis zur letzten Seite spannend. Sie regt dazu an, darüber nachzudenken, was im Leben wirklich wichtig ist und welche drei Wünsche die richtigen sind. Ich habe den Roman innerhalb von zwei Tagen verschlungen und kann ihn nur weiterempfehlen.
Kornelia, 02.08.2010

Ein wunderschönes Buch, das man kaum noch aus der Hand legen mag, nachdem man einmal angefangen hat zu lesen.
Man kann richtig schön mit fiebern.
Das Buch ist in viele kleine Kapitel unterteilt, immer abwechselnd aus der Sicht von Viola und ihrem aus versehen herbeigerufenem Dschinn, was es nie langweilig macht.
Dieser Dschinn möchte so schnell wie möglich die 3 Wünsche einlösen damit ers hinter sich hat, aber Viola weiß gar nicht so recht was sie denn eigentlich will, was natürlich für Turbolenzen sorgt.
Das Ende ist leider nicht so wie ich erhofft hatte, aber dennoch ein offenes Happyend.
Alles in allem ein lesenswertes Buch.
Michaela, 01.08.2010

Als ich angefangen habe, die ersten Seiten zu lesen, wusste ich schon, dass der Schreibstil und die Handlung absolut
meinem Geschmack entsprechen und schon nach wenigen Kapiteln konnte und wollte ich "Drei Wünsche hast du frei" nicht mehr aus der Hand legen. Jackson Pearce verbindet das Alltägliche, das Mädchen, das sich unsichtbar fühlt und sich nach Zuneigung sehnt, und das Außergewöhnliche, der Dschinn, der ihr unbeabsichtigt erscheint, auf eine Weise, die beides in einander verschmelzen lässt und schreibt dabei so gekonnt realistisch und einfühlsam, dass man nicht anders kann, als sich in Viola und Dschinn hinein zu versetzen und die Welt um sich herum zu vergessen. Dass sich dann auch noch eine unmögliche, aber auch unzerstörbare Liebe entwickelt, zieht jeden Leser in den Bann dieses Meisterwerks, das ich jedem nur ans Herz legen kann, der gerne ein paar Tränen verdrückt.
Julia, 01.08.2010

Drei Wünsche hast du frei. Super, wer hätte das nicht auch gerne?
Viola bekommt diese Gelegenheit und Jackson Pearce erzählt mit unglaublich viel Gefühl, was das Mädchen daraus macht.
Die Umschlaggestaltung ist sehr ansprechend, was für mich eine große Rolle spielt, da der Umschlag mir ein erstes Gefühl für das Buch vermittelt.

Als nächstes lese ich den Klappentext, der sich aus einem winzigen Dialogstück der beiden Hauptpersonen und aus einem Überblick über die Geschichte zusammensetzt. Dadurch habe ich sofort gemerkt, dass ich sowohl die Geschichte interessant als auch den Stil sehr angenehm finde, in dem sie geschrieben ist.

Als ich das Buch bekam, lag ich krank auf dem Sofa und so hielt mich nichts vom Lesen ab. Man taucht auf der ersten Seite in die Geschichte ein und beginnt sofort, sich in die Person hineinzufühlen, aus deren Sicht geschrieben wird - sei es einmal der Dschinn oder auch das andere mal Viola.
Durch eine wundervolle Mischung, aus Abenteuer und Romantik wird man in einen Bann gezogen, der einem nicht erlaubt das Buch aus der Hand zu legen, bevor die letzte Seite gelesen ist.
Pearce schafft es, die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten, ohne dass es zuviel des Guten wird.
Wem Silberlicht gefallen hat, wird bestimmt auch "Drei Wünsche hast du frei" gefallen. Das Buch braucht den Vergleich mit den großen Fantasy-Romanen nicht zu scheuen, es bietet ebensoviel Gefühl und Magie.
Susanne, 01.08.2010

Viola hat soviel Pech gehabt. Jetzt kommt die Wende mit dem schlechtgelaunten Dschinn.
Hoffentlich findet sie nun mit ihren 3 Wünschen, die er erfüllen muß, um wieder zurück zu kommen, ihr ganz persönliches Glück.
Monika, 31.07.2010

Wieder ein Buch das man haben muß. Freue mich schon auf September. Ich liebe solche Romane

Evelyn, 30.07.2010

Dieses Buch liest sich toll und ich hätte gern weitergelesen. Der Fremde muss super aussehen, besonders die braunen
Augen. Das Buch kommt auf meine Wunschliste.
Sylke, 29.07.2010

Ich finds einfach super. Auch ich bin begeistert. Einfach genial geschireben, dass muss ich einfach lesen. Aber es sit
noch solang hin. Naja, vielleicht bekomm ich es dann zum Geburtstag!
Tanja, 29.07.2010

Eine toller Einstieg. Man erinnert sich an die Schulzeit und dann kommt noch ein Wunscherfüller dazu. Das Buch
verspricht schöne Stunden zum Abtauchen.
Elke, 29.07.2010

Man fühlt sich als wäre man mitten im Geschehen. spannungsvoll - man möchte nicht aufhören weiterzulesen - doch
schon ist die Leseprobe vorbei. Das Beste ist man hat nicht das Gefühl etwas zu lesen was schon tausendmal da war.
Conny, 29.07.2010

Das Buch hört sich sehr interessant an und ist spannend zu lesen.
Muss mir echt überlegen, ob ist es mir holen möchte.
Aber bis September warten?
Nicole, 29.07.2010

sind Leseproben eigentlich immer so kurz???? Ich schliesse mich hier meinen Vorschreiberinnen an, diese Buch ist
absolut lesenswert!
Mich spricht vor allem die *ich-Form* an!
Das Buch erscheint genau richtig um es auf meinen Geburtstagswunschzettel zu setzen.
monika, 29.07.2010

Klasse, das ist mal ein Buch, das auch Mutter und Tochter lesen können.

Normalerweise gehen ja die Geschmäcker aus einander. Hier fängt die Geschichte schon mal gut an.
Muß ich haben;-)
Sandra, 29.07.2010

Die Leseprobe liest sich schnell und ist unterhaltsam, obwohl es prinzipiell eher kein Buch für mich ist und es sich
eher für Teenager eignet. Inhaltlich erinnert es etwas an Twilight: Mädchen im Jugendalter begegnet einem sonderbaren Wesen - hier handelt es sich um einen goldhäutigen Fremden, den anscheinend kein anderer sieht, der immer aus dem Nichts auftaucht und genauso schnell wieder verschwindet.
Das Buch klingt nach sehr leichter Kost, die aber vielleicht ganz spannend werden könnte. Vielleicht handelt es sich auch um ein Buch eines Trittbrettfahrers und es gibt nicht wirklich etwas Neues.
Romy, 28.07.2010

Wer hat nicht schon mal von einem Dschinn geträumt, der einem 3 Wünsche erfüllt und darüber nachgedacht, wie man die
Wünsche am besten verwenden möchte. Bin gespannt was Viola mit ihren Wünschen anfängt ...und wie sich die Geschichte mit diesem gutaussehenden magischen Wesen entwickelt.
Die Leseprobe hat auf alle Fälle Lust auf mehr gemacht.
Gabriele, 28.07.2010

Ein genervter Djinn, der keine Menschen mag und der einer Teenager-Prinzessin, die ganz sicher einige Mühe hat,
überhaupt zu wissen, was sie will, 3 Wünsche erfüllen muss, um wieder seine Ruhe zu haben.

Eine tolle Idee für einen sicher recht turbulenten Roman. Klingt sehr interessant. :-)
Iris, 28.07.2010

Als ich klein war, war ich auch unsichtbar. Als ich größer wurde immer noch. Diese drei Wünsche hätte ich damals
auch gerne frei gehabt. Heute weiß ich, dass wir uns unsere Wünsche selbst erfüllen können. Nur dann fühlen wir uns auch erfüllt.
Angelika, 28.07.2010

Klasse Leseprobe! Defintiv kein Fall für die Wunschliste, sondern zum Vorbestellen pünktlich zum Erscheinungsdatum!
;-)
Kirsten, 28.07.2010

Viola braucht dringend etwas, was ihr Selbstbewusstsein aufpeppt, denn das ist nach der Trennung von Lawrence ganz klar
am Boden. Als sie plötzlich einen hübschen Fremden sieht, den außer ihr niemand sehen kann, zweifelt sie auch noch an ihrem Verstand. Doch dann steht der Fremde in ihrem Zimmer und will ihr einen Wunsch erfüllen...
Der Anfang liest sich flüssig, Viola tut einem zwar ein wenig leid, weil sie so wenig von sich hält, aber jetzt, wo sie einen Fremden hat, der ihr Wünsche erfüllt, kann es ja nur bergauf gehen. Die Leseprobe verspricht gute Unterhaltung, auf die ich mich schon freue und die ich mir auf keinen Fall entgehen lassen werde.
Sylke, 28.07.2010

TOLL, Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, wenn man Liebeskummer hat. Und es erscheint ein wirklich
geiler Typ, der dann sagt: " Drei Wünsche hast Du frei. Das ist für diese Situation einfach wow. Ich
persönlich werde mir dieses Buch kaufen. Ich werde dieses Buch auf jedenfall weiterempfehlen.
Natascha, 28.07.2010

Kann mich hier nur anschließen. Dieses Buch landet auch sofort auf meiner Wunschliste.

corinna, 28.07.2010

ich denke dieses Buch trifft genau die pubertierenden
Jahrgänge und Teenager.
Barbara, 28.07.2010

Wer fragt sich nicht, ob er je den richtigen fürs Leben findet und wenn dieser gefunden ist, hält es dann für immer,
oder wird man doch Verlassen. Davor hat sicherlich jeder Angst. Die Leseprobe liest sich flüssig - interessantes Buch!
Sylvia, 28.07.2010

Was man bis jetzt zu lesen bekommt, ist wirklich gut und flüssig geschrieben. Es macht Lust auf mehr. Wahrscheinlich
kann sich jedes Mädchen mit der Hauptfigur identifizieren. Die Idee mit dem Dschinn finde ich klasse. Das ist mal etwas ganz anderes. Absolut gelungen......
Beate, 28.07.2010

Absolut fesselnd!!
Das ist eines der besten Bücher (bzw Leseprobe), welches ich in der letzten Zeit lesen durfte!
WILL DAS BUCH AUCH HABEN =)
BITTE
Sandra, 28.07.2010

also ich finde die leseprobe durchaus witzig und sehr vielversprechend. sie macht neugierig...das buch kommt auf meine
wunschliste!

lg, claudia aus ö
Claudia, 28.07.2010

Ich hätte das Buch sofort weiterlesen können. Wie gemein, dass es abbricht und ich jetzt wirklich bis September warten
muss??? Ein toller Start, der mich atemlos die Seiten hat umblättern lassen und bis jetzt scheint es ein sehr gelungenes Buch zu werden! Ich werde mir das Buch auf jeden Fall besorgen!
Tina, 28.07.2010

Also von der Leseprobe her klingt das Buch ja ganz nett. Nach dem ersten Kapitel finde ich, kann man da noch nicht so
viel sagen. Kommt mir vor wie ein ganz normaler Teenagerroman mit den üblichen Verwicklungen und so. Aber die Idee an sich ist nicht schlecht.
Christin, 28.07.2010

Ausgrenzung, Einsamkeit, Liebe und Schmerz - all das findet man schon auf den ersten Seiten dieses sicherlich
wundervollen Buches.
Solveig, 28.07.2010

Grade als es richtig spannend wird ist sie schon zu Ende. Ist zwar eigentlich gar nicht mein genre, aber dieses Buch
muss ich haben weil ich wissen will wie es weitergeht!
Simone, 28.07.2010

ich hätte noch etwas weiterlesen können *lach* Leider endet die Leseprobe da, wo es interressant wird.
Es gibt also noch etwas geheimnisvolles neben Vampiren, Engel und Dämonen. Bin gespannt, ob die Autorin diese Neugier, die sie auf den ersten Seiten geweckt hat, auch noch im Rest des Buches aufrecht erhalten kann.
Jutta, 28.07.2010

Habe schon lange nicht mehr so was gutes angelesen, freue mich schon wenn es September ist.

Rudi, 28.07.2010

Also vom optischen her, wäre dieses Buch eins meiner Liebsten. Die kurze Inhaltsangabe klingt wunderbar! Ich habe schon
so lange kei Fantasy mehr gelesen. Das Buch werde ich mir dann höchstwahrscheinlich auch kaufen. Ich freue mich schon. Leider hat es 'nur' 288 Seiten. Ich werde also kein langes Lesevergnügen haben...
Oxana, 22.07.2010

Also ich kann Melanie nur zu stimmen. ICH MUSS ES HABEN!! Bis September?!? Das ist voll gemein... wie heißt das Buch
denn auf Englisch, weil dann hol ich es mir ;) höhö.
Josephine, 28.06.2010

Genial! Absolut genau mein Stil. Bis September ist noch ganz schön lange hin... ;)
Ich habe das Buch auf meinen Wunschzettel gesetzt!!!
Melanie, 04.05.2010
↑ nach oben