Verlagsgruppe Droemer Knaur



Die Kurtisane des Teufels

9783426509814
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
02.12.2013, 432 S.

ISBN: 978-3-426-50981-4
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

London im 18. Jahrhundert: Nach dem Tod ihrer Eltern folgt die siebzehnjährige Kitty ihrem Bruder Thomas aus der Provinz nach London. Dort erfährt sie, dass Thomas wegen Diebstahls gehängt worden ist. Für Kitty bricht eine Welt zusammen.
Wie viele Frauen ihrer Zeit muss sie bald erkennen, dass es für sie nur einen einzigen Ausweg gibt: Sie muss ihren Körper verkaufen …

Eine Geschichte um Leid und Leidenschaft, Eros und Rache vor der grandiosen Kulisse Londons.

Die Autorin

Sandra Lessmann

Portrait von  Sandra Lessmann

Sandra Lessmann wurde 1969 geboren. Nach der Fachhochschulreife lebte sie fünf Jahre lang in London, wo ihre Liebe zu England erwachte. Zurück in...

zur Autorin Bücher von Sandra Lessmann

Pressestimmen

"Spannend und einfühlsam zugleich geschrieben. Historische Lektüre vom Feinsten."

Ruhrnachrichten.de, 30.11.2013

"Ein herrlich zu lesendes Buch: spannend, fesselnd und romantisch zugleich taucht man ein in das alte London im 18. Jahrhundert. Kitty ist eine extrem sympathische Hauptfigur, mit der man mitleidet und mitliebt. Großartig geschrieben ist dieses Buch sehr zu empfehlen."

bookreviews.at, 07.12.2013

"Bunte Breitwand-Lektüre."

Hellweger Anzeiger, 30.11.2013

"Die Romane von Sandra Lessmann sind immer wieder ein Erlebnis, das einen stundenlang gefangen nimmt und einen die Welt um sich herum vergessen lässt. DIE KURTISANE DES TEUFELS bedeutet bestes Historienkino zum Lesen. Kein Wunder, das man für solch eine wundervolle Lektüre liebend gerne alles stehen und liegen lässt."

Literaturmarkt.info, 23.12.2013

"Ein unterhaltsamer historischer Roman."

Media-mania.de, 10.01.2014

"Guter historischer Roman."

Fachbuchkritik.de, Januar 2014

"Eine Geschichte um Leid und Leidenschaft, Begehren und Rache."

Wiesbadener Erbenheimer Anzeiger, 31.01.2014

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Sandra Lessmann hat sich erneut der Epoche des 18. Jahrhunderts in England gewidmet. Sie zeichnet dabei ein
detailliertes und beeindruckendes Sittengemälde zur Zeit des Königshauswechsels von Stuart zu Hannover. Sie schildert die Zeit aus Kittys Sicht, einem nur geringfügig über Geld verfügendes Mädchen vom Land. Die unbedarfte junge Dame muss sich auf die Umstände in der Großstadt anpassen und sich dabei immer wieder Übergriffen widersetzen. Den stetig lauernden Gefahren wie Diebstahl, Vergewaltigung oder gar Mord steht sie anfangs recht naiv gegenüber.

Die Charaktere der verschiedenen Gesellschaftsschichten werden ausreichend genug ausgearbeitet, um die eine oder andere Wendung einzubauen. Sprachlich bewegt sich die Autorin dabei in einer verständlichen, der Zeit angepassten Weise, die den Lesefluss unterstützt. Zwischen den Handlungen der Figuren fließen deren Alltagsprobleme wie mangelnde Hygiene und Krankheiten wie Pocken oder Typhus ein. Die Perspektive aus der untersten Schicht, wie sie Kitty darstellt, steht im Kontrast zum ausschweifenden Leben des Adels. Die Kurtisane ist das Bindeglied dieser Gesellschaftsschichten, sodass der Leser einen umfassenden Blick genießt. Schonungslos werden diverse Wünsche erfüllt und gleichzeitig von anderer Stelle die seinerzeit übliche Sanktionen verhängt. Viele ertrugen ihr Schicksal nur mittels Alkohol, was die Gewaltbereitschaft zusätzlich erhöhte.

Die Geschichte nimmt die interessierten Leser vom ersten Kapitel an gefangen. Obwohl das Hauptaugenmerk auf den fiktiven Figuren liegt, kann man auch den Werdegang von einigen historisch belegten Persönlichkeiten nachverfolgen. Gerade in der Unterwelt gab es seinerzeit perfekt organisierte Verbindungen, mit denen sich Kitty immer wieder auseinander setzen muss. Die Einbettung des durchaus vorstellbaren Lebenslaufs einer jungen Frau in die reale Historie ist gelungen. Lediglich das dramatische Ende hätte dezenter sein können, führt aber nicht zum Punktabzug. Im Ganzen betrachtet ist es ein sehr lesenswerter historischer Roman, aus dem zwischen den Seiten die Geräusche und Gerüche des historischen Londons entströmen.
Heike Stepprath, 17.04.2014

Historisches, Drama und was für's Herz! Was will man mehr. Genau das richtige Buch für das kommende Schmuddelwetter.

Moni Seidel, 31.10.2013
↑ nach oben