Verlagsgruppe Droemer Knaur



Nabelfrei

9783426655191
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Knaur HC
03.09.2012, 400 S.

ISBN: 978-3-426-65519-1
Diese Ausgabe ist lieferbar
16,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Mein Leben, kein Roman

Von der lieblosen Mutter erniedrigt, erlebt Elfriede Sattler in Bayern eine bedrückende Kindheit zwischen harter Stallarbeit und Missbrauch durch den Stiefvater. Mit zwanzig flieht die bildhübsche Frau nach München und ergreift eine einmalige Chance – sie reist mit einer Tanzgruppe nach Zypern und Ägypten. Die orientalische Musik und der Tanz sind wie eine Offenbarung für Elfriede Sattler und wecken eine unbändige Lebenslust in ihr. Ihre Anmut und ihr Können machen sie unter dem Namen Ulfat Sharif bald zu einer der gefragtesten Tänzerinnen des Orients. Sie genießt ihr neues selbstbestimmtes Leben zwischen prunkvollen Palästen und mondänen Nachtclubs. Am jordanischen Königshof findet sie in Prinz Mohammed schließlich ihre große Liebe. Doch als das geheime Verhältnis auffliegt, bleiben ihr zum Verlassen des Landes nur noch zwei Stunden Zeit …

Leselounge

Die Autorin

Ulaya Gadalla

Portrait von  Ulaya Gadalla

Ulaya Gadalla gehört zu den international bekanntesten orientalischen Tänzerinnen. In Deutschland geboren und aufgewachsen, machte sie eine mehrj...

zur Autorin Bücher von Ulaya Gadalla

Die Autorin

Elfriede Sattler

Portrait von  Elfriede Sattler

Elfriede Sattler, 1931 in Hals im Passauer Land geboren, gelangte in den 1950/60er Jahren als Tänzerin unter dem Namen „Ulfat Sherif“ zu Weltruhm....

zur Autorin Bücher von Elfriede Sattler

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Aufgrund mehrerer Beiträge in Funk und Fernsehen über Frau Sattler habe ich mir dieses Buch gekauft. Ich war sehr
überrascht, dass es meilenweit über das Klischee eines modernen Märchens aus 1001 Nacht herausgeht. Für meine Begriffe geht die Presse zu wenig darauf ein, was für eine wichtige Zeitzeugin Frau Sattler durch die Beobachtung ihrer Umgebung ist, insbesondere durch die Augen eines Kindes und einer Jugendlichen bei Kriegsende und der Nachkriegszeit. Es ist nicht eine reine "Nabelschau" auf ein absolut bestürzendes Leben, sondern fesselt durch viele Details. Der erste Teil dieses Buches ist bereits grandios und der zweite Teil im Orient fällt nicht dagegen ab. Das ganze außergewöhnlich lebendig und spannend geschrieben. Unbedingt lesen.
Karl, 01.10.2012
↑ nach oben