Verlagsgruppe Droemer Knaur



Der Traum von Meer und Wind

9783426514603
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.03.2017, 672 S.

ISBN: 978-3-426-51460-3
Diese Ausgabe ist lieferbar
10,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Die Bestseller-Autorin Carla Federico erzählt in diesem Roman spannend und packend von den Anfängen der Kreuzfahrt:
1891 bricht der Luxusdampfer »Augusta Victoria« zu seiner ersten »Lustreise« auf – eine Sensation! An Bord befindet sich auch die junge Mina mit ihrem Vater Wilhelm. Sie ist überwältigt von der Pracht und voller Vorfreude auf abenteuerliche Landausflüge mit ihrer besten Freundin Bethy, die mit ihren Eltern ebenfalls an der Reise teilnimmt. Doch zwischen den beiden Familien, die noch vor kurzem in Wilhelms Reederei eng zusammengearbeitet haben, ist die Stimmung seit einem großen Streit frostig. An dem Zerwürfnis droht auch die Freundschaft der Mädchen zu zerbrechen, und plötzlich liegt ein Schatten über dem Abenteuer Kreuzfahrt, das so verheißungsvoll begann …

Leselounge

Die Autorin

Carla Federico

Portrait von  Carla Federico

Carla Federico ist eine österreichische Autorin, die unter anderem Geschichte studiert hat und heute als freie Autorin in Frankfurt am Main lebt. Ihre...

zur Autorin Bücher von Carla Federico

Pressestimmen

"Ein opulentes Buch, 660 Seiten für den Strandkorb oder am Ufer des Weltschifffahrtsweges sitzend, um sich spannend unterhalten zu lassen""

ElbeWeser, 01.07.2015

"Ein opulentes Buch, 660 Seiten für den Strandkorb oder am Ufer des Weltschifffahrtsweges sitzend, um sich spannend unterhalten zu lassen!"

Elbe Weser aktuell, 01.07.2015

"Der Roman von Carla Federico ist stimmig geschrieben, man fühlt sich als Leser mittendrin und kann sich gut mit den Charakteren identifizieren. Schöner, sommerlicher und leichter Lesestoff!"

Radio Euroherz, 26.07.2015

"Carla Federico ist hier eine gut zu lesende Familiensaga gelungen."

Westfalen-Blatt, 30.05.2015

"Ein richtiger Schmöker für den Deckchair."

Welcome Aboard, Ausgabe 2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Eine spannende Unterhaltungslektüre

In ihrem neuesten Roman "Der Traum von Meer und Wind" nimmt aus die Autorin Carla Frederico mit auf eine abenteuerliche Reise. Sie entführt uns nach Hamburg und hier lernen wir ganz besondere Protagonisten kennen.

Kurzbeschreibung: 1891 bricht der Luxusdampfer »Augusta Victoria« zu seiner ersten »Lustreise« auf – eine Sensation! An Bord befindet sich auch die junge Mina mit ihrem Vater Wilhelm. Sie ist überwältigt von der Pracht und voller Vorfreude auf abenteuerliche Landausflüge mit ihrer besten Freundin Bethy, die mit ihren Eltern ebenfalls an der Reise teilnimmt. Doch zwischen den beiden Familien, die noch vor kurzem in Wilhelms Reederei eng zusammengearbeitet haben, ist die Stimmung seit einem großen Streit frostig. An dem Zerwürfnis droht auch die Freundschaft der Mädchen zu zerbrechen, und plötzlich liegt ein Schatten über dem Abenteuer Kreuzfahrt, das so verheißungsvoll begann …

Viel zu schnell ist dieses Abenteuer zu Ende gegangen. Das Buch hat mich von der ersten Zeile an gefesselt und nicht mehr losgelassen. Die Geschichte von Mina und Bethy ist packend und berührend und so voller Emotionen. Wir lernen die beiden als Kinder kennen, dürfen mit ihnen eine wunderbare Reise in ferne Länder unternehmen und erfahren auch, wie es den beiden 10 Jahre später ergeht. Für beide kein leichter Weg mit vielen Höhen und Tiefen. Begeistert war ich jedoch von der Lustfahrt, hier lernen wir die Anfänge der Kreuzfahrtschiffe kennen. Wenn ich die Augen schließe, befinde ich mich in Alexandria und Palermo und vielen anderen magischen Orten. Die Reise war hochinteressant. Doch irgendwie war ständige diese Spannung zwischen Mina und Bethy zu spüren. Der Schreibstil der Autorin ist einfach etwas ganz besonderes. Man kann sich alle Protagonisten so gut vorstellen. Allen voran Wilhelm, Minas Vater, ein äußerst unsympathischer Mensch, der Mina das Leben auch nicht leicht gemacht hat. Und dann Bethys Eltern, die in Hamburg ein neues Leben angefangen haben. Für mich ganz besondere Menschen. Und die Autorin hat alles so spannend verpackt, das ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Mich hat das Schicksal von Mina und Bethy berührt und es war wirklich hochinteressant, was aus ihrem Leben geworden ist. Eine Wahnsinnsgeschichte.

Für mich ein absolutes Lesehighlight für unterhaltsame Lesestunden, bei denen man abtauchen und träumen kann. Das Cover ist für mich auch ein Hingucker, passt wunderbar! Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

 

zauberblume, 04.03.2017

Carla Federicos Roman ist genau die richtige Lektüre für alle die, die ihren Urlaub gerne auf dem Wasser

(egal ob auf Kreuzfahrtschiffen oder Segelbooten oder majestätischen Windjammern) verbringen, oder von solchen träumen. Für Menschen, die das endlose Meeresrauschen, den unbezwingbaren Wind, das Salz auf der Haut spüren wollen- den Sternenhimmel über sich und den Horizont in weiter Ferne... Nur, dass uns Leser Carla Federicos Roman eine Zeit nahe bringt, in der "die Schiffe träumen lernten"-und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn in dieser wunderbar fesselnd erzählten Geschichte werden wir nocheinmal Zeuge der allerersten Kreuzfahrt (damals noch "Lustfahrt" genannt), die bis dato in der Schifffahrtsgeschichte stattgefunden hat und die sich von Januar 1891 bis Mitte März 1891 ereignete, die in Cuxhaven startete, und die die Passagiere an solche geheimnisvollen Plätze wie Lissabon,über Genua, Alexandria und Malta (um nur einige Ankerplätze zu nennen) führte und die auch schließlich in Cuxhaven wieder endete. Der Leser wird Zeuge, wie aus einem ehemaligen Auswandererschiff ein Luxusliner gebaut wurde, wie in der damaligen Zeit auf den Werften geschuftet wurde, wie durch den großen Konkurrenzdruck die Schiffgesellschaften, die allmählich einsehen mussten, dass sich das große Geld mit Auswanderungspassagen nach Amerika allein nicht mehr so schnell verdienen ließ, und man sich Neues ausdenken musste, sich gegenseitig zu sabotieren versuchten. Man erfährt, wie sich das Leben an Bord des ersten Kreuzfahrtschiffs der Geschichte abspielte, welche Freiheiten und Zerstreuungsmöglichkeiten es für die Passagiere gab. Und, was ich ganz besonders spannend fand, in der Schifffahrtsgeschichte bekannte Namen (wie Albert Ballin, Chef der damaligen Hamburg-Amerika-Linie) werden genannt und uns Leser wieder näher gebracht. Die Dramaturgie darf bei diesem Roman hier natürlich auch nicht zu kurz kommen: und so hat die Autorin die sehr interessanten Hintergrunddetails,die so authentisch wie möglich beschrieben wurden- fast so, als wäre man mit an Bord, in eine spannende Geschichte verpackt, in der zwei Familien als Hauptakteure fungieren, die unterschiedlicher nicht sein können und doch so viel miteinander verbindet. Ein wirklich großartiger und toll erzählter Schmöker!

Beate Leinweber, 25.05.2016

ein tolles Buch, es entführt in die Zeit der Jahrhundertwende nach Hamburg. Man erfährt in diesem Buch einiges über
die "Denke" der Reeder und der Familien. Sehr interessant ist meiner Meinung nach, wie damals die sog. Lustreisen entstanden sind.

Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt, man kann sich fast vorstellen, daneben zu stehen. Ich will nicht zu viel verraten, aber: DAS BUCH IST MEHR ALS LESENSWERT.
bärbelchen, 07.05.2015
↑ nach oben