Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Wer das Schweigen bricht

9783426304181
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Droemer TB
01.10.2014, 240 S.

ISBN: 978-3-426-30418-1
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

In den Wirren des Zweiten Weltkriegs verlieren sich sechs junge Menschen in einem Netz aus Freundschaft, inniger Liebe und tiefgreifendem Hass. Was aber hat das mit Robert Lubisch zu tun, der beinahe sechzig Jahre später im Nachlass seines Vaters den SS-Ausweis eines Unbekannten und das Foto einer schönen Frau findet?

Leselounge

Die Autorin

Mechtild Borrmann

Portrait von Mechtild Borrmann

Mechtild Borrmann, Jahrgang 1960, verbrachte ihre Kindheit und Jugend am Niederrhein. Bevor sie sich dem Schreiben von Kriminalromanen widmete, war...

zur Autorin Bücher von Mechtild Borrmann

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Mechthild Borrmann ist in die Riege meiner Lieblingsautoren aufgestiegen. Das ist das dritte Buch in Folge, welches ich
von ihr las und das mich auch restlos überzeugt hat.
Die Story, die in der Gegenwart in Sachen Mord ermittelt, dessen Wurzeln in den Jahren des Zweiten Weltkriegs liegen, ist toll geschrieben. Die parallelen Erzählstränge ergänzen sich hervorragend. Die Figuren sind glaubhaft dargestellt. Ohne große Schnörkel, aber eben nicht einfach nur in Gut und Böse einzuteilen.
Ich liebe derartige mit der Vergangenheit verwobene Geschichten. Und offenbar ist Mechthild Borrmann eine Meisterin darin diese zu erzählen.
Das Buch ist überaus spannend, birgt Überraschungen und ist schlüssig. Ich habe es nicht aus der Hand legen können. Dementsprechend empfehle ich die Lektüre sehr gern weiter.
Susanne Ullrich, 30.01.2015
↑ nach oben