Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Die große weite Welt der Mimi Balu

9783426516812
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.04.2015, 304 S.

ISBN: 978-3-426-51681-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
8,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Hier kommt Mimi Balu! Diesen Namen sollten Sie sich merken, denn Mimi steht kurz vor dem internationalen Durchbruch als Sängerin. Sie ist hochtalentiert, äußerst fotogen und hat es aus ihrem sächsischen Geburtsort bis nach London geschafft. Das Einzige, was ihre Karriere als Weltstar behindern könnte, ist ihr fortgeschrittenes Alter, denn Mimi geht unaufhaltsam auf die Vierzig zu. Nichts liegt Mimi ferner als der Gedanke an ihre Heimat, doch genau dorthin muss sie wegen eines familiären Notfalls zurück – eine Heimkehr mit ungeahnten Folgen …

Leselounge

Die Autorin

Kati Naumann

Portrait von Kati Naumann

Kati Naumann wurde 1963 in Leipzig geboren und lebt mit ihrer Familie in Leipzig und London. Sie studierte Museologie und arbeitete im Buchmuseum der...

zur Autorin Bücher von Kati Naumann

Pressestimmen

"Kati Naumann unternimmt in 'Die große weite Welt der Mimi Balu' eine Reise zwischen der ostdeutschen Provinz und der britischen Metropole London. Filmreif erzählt sie die Wandlung der hippen Mimi Balu, die von ihrer großen Karriere träumt, zurück zur Bäckereifachverkäuferin Michaela. [...] Der Frauenroman feiert berührend die Liebe zum Leben und zur Familie und macht dabei Lust auf mehr von der Autorin."

LoveLetter, April 2015

"Jetzt hat die lebensfrohe Leipzigerin wieder so ein echtes ostdeutsches Lebensthema der bewegten Neuzeit aufgegriffen. Wie findet man eigentlich seinen Platz im Leben, wenn man auch mit 40 noch nicht berühmt ist?"

Leipziger Internet Zeitung, 20.04.2015

"Ein ausgesprochen unterhaltsamer Roman einer Frau, die sich von einer Kleinstadt erdrückt fühlte und den Sinn des Lebens anderswo suchte."

Lesendes Katzenpersonal, 17.04.2015

"Voll Witz und Lebensfreude. Ein warmherziges Buch"

Main-Post, 02.06.2015

"Kati Naumann schreibt unglaublich locker und mit viel Humor, so dass Mimi Balu für den Leser fast schon eine Freundin wird. Ein Buch über Selbstfindung und Erwachsenwerden."

Soundlarge.at, 01.09.2015

"... eine humorvolle Selbstfindungsgeschichte über das Leben und seine überraschenden Glücksmöglichkeiten."

Rüsselsheimer Echo, 08.08.2015

"Ein gefühlvoller, nicht sentimentaler Ton, der - die langen Jahre in England färben ab - mit einer ordentlichen Portion Selbstironie durchsetzt ist."

Stadgespräch , 6/2015

"Unterhaltsamer Roman"

Auf einen Blick, 11.06.2015

"Kati Naumann ist mit 'Die große Welt der Mimi Balu' ein wunderbar warmherziges, verrücktes und amüsantes Buch gelungen."

Rhön- und Saalepost, 02.06.2015

"Kati Naumann hat mit 'Die große weite Welt der Mimi Balu' einen ebenso warmherzigen wie vergnüglichen Roman geschrieben:"

SachsenSonntag Leipzig, 19.04.2015

"Kein typischer Frauenroman mit der klassischen Lovestory (zum Glück!!!), sondern ein wundervoller herzerwärmender Roman erwartet den Leser, den ich bedingungslos weiterempfehlen kann, nein muss!"

Ruby's Cinnamon Dreams (Blog), 01.11.2015

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Autorin:
Kati Naumann, Jahrgang 1963, ist gebürtige Leipzigerin, verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Töchtern. Sie ist ein absolutes Multi-Talent: Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums der Museologie arbeitete sie zunächst für zwei Leipziger Museum (Buchmuseum der Deutschen Bücherei Leipzig und Musikinstrumenten-Museum der Universität Leipzig). Wie gut sie schreiben kann, bewies sie durch das Schreiben von lyrischen Texten und Gedichten, aber auch durch Songtexte für unterschiedliche Musiker. Außerdem ist das Leipziger Erfolgsmusical “Elixier”, welches in Zusammenarbeit mit dem Musiker der “Prinzen”, Tobias Künzel, entstand ein ganz großer Meilenstein in der künstlerischen Karriere von Kati Naumann. Sie schrieb Drehbücher u. a. für das ZDF, unterstützte mit ihrer Mitarbeit diverse Musiksendungen des NDR und entwickelte Hörspiele für Kinder für Universal Music, die aktuell auch noch weiter fortgesetzt werden. Ihren ersten Roman mit dem Titel “Was denkst Du?” veröffentlichte sie 2001 bei Kindler und 2003 nochmals bei Rowohlt, 2004 dann die poetische Liebesgeschichte “Alte Liebe”. Seit 2013 veröffentlicht sie ihre Romane bei Knaur, zunächst “Die Liebhaber meiner Töchter” und nun 2015 “Die große weite Welt der Mimi Balu”. Kati Naumann lebt mit ihrer Familie abwechselnd in Leipzig und London. Detailliertere Infos finden sich auf der tollen Website der Autorin: http://katinaumann.de.

Handlung:
Michaela Balutzke aus Limbach-Oberfrohna, hat, seit sie Anfang der 90er Jahre aus ihrer sächsischen Heimat nach London geflüchtet ist und dort ein mehr oder weniger schillerndes Leben lebt, auch kurz vor ihrem 40. Geburtstag den Traum von der ganz großen Karriere nicht aufgegeben. Nachdem sie bereits zahlreiche künstlerische und handwerkliche Diplome, Zertifikate und Bescheinigungen in London erworben hat mit darauffolgenden kleinen Jobs als Malerin, Maskenbildnerin, Bildhauerin, Schneiderin und ganz viel mehr – dabei immer zahlungskräftig unterstützt von ihrer Oma Trude in der Heimat – soll es dieses Mal nun unter dem Künstlernamen Mimi Balu als Sängerin klappen. Für einen scheinbar sehr lukrativen Auftritt in London verlässt sie sogar Hals über Kopf und absolut nicht ungerne ihre sächsische Heimat, wo sie eigentlich ihren 40. Geburtstag feiern sollte. Schließlich glauben ihre Familie und die Dorf-Bewohner von Limbach-Oberfrohna schon seit Jahren, dass sie in London auf dem besten Weg zu einem glamourösen Star ist. Doch ganz spontan rückt Limbach-Oberfrohna sehr dicht an die bröckelnde Fassade der Mimi Balu heran und Mimi hat alle Hände voll zu tun, den Schein aufrechtzuerhalten. Und dann stürzt auch noch ein familiäres Ereignis über sie herein, das sie ihr eigenes Leben endlich mal aus ganz anderer Sicht sehen lässt …

Fazit:
Das Cover ist ein absoluter Hingucker und mir d
vh-1971, 13.05.2015

Zwanzig Jahre zuvor hat Michaela Balutzke ihren Heimatort Limbach-Oberfrohna im Vorerzgebirge verlassen, um nicht als
Bäckereifachverkäuferin im elterlichen Betrieb zu enden. Weitere zwanzig Jahre hat sie dann in London unter dem Künstlernamen Mimi Balu gelebt, wo sie auf ihren Durchbruch als Künstlerin wartete, der angesichts 37 durch Abschlussurkunden belegter Kurse nur eine Frage der Zeit sein konnte. Unverbrüchlich an sie glaubte und finanzierte sie ihre geliebte Oma Trude. Deren Umzug ins Altersheim ist es, der Mimi in die alte Heimat zurückkehren lässt. Wie wird sie sich dort einfügen?

Nach ihrem ersten Roman „Die Liebhaber meiner Töchter“ hat die Autorin erneut eine unterhaltende Geschichte gefertigt. Sie thematisiert den Reifeprozess einer immerhin schon vierzigjährigen Frau, die lange Jahre etwas verblendet und realitätsfern an ihre Karriere als Weltstar glaubt, ohne es weit gebracht zu haben. Als ihre Oma Altersgebrechen zeigt, wandelt sich Mimi, übernimmt Fürsorge und Verantwortung und findet endlich ihren Platz im Leben. Dass die Autorin Wohnorte in Leipzig und London hat, spricht aus so mancher Passage im Buch, indem uns die eine oder andere Besonderheit aus London und Limbach-Oberfrohna präsentiert wird. Passend dazu wird den Kapiteln jeweils eine kurze Darstellung der Unterschiede zwischen den Einwohnern beider Städte vorangestellt. Einige Textstellen veranlassen zum Schmunzeln. Positiv empfunden habe ich, dass auf die Einarbeitung einer Liebesgeschichte verzichtet wird.

Ich kann dieses Buch empfehlen.

nikolaus, 04.05.2015
↑ nach oben