Verlagsgruppe Droemer Knaur



Der islamische Faschismus

9783426300756
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Droemer TB
01.09.2015, 224 S.

ISBN: 978-3-426-30075-6
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Eine Analyse

Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut reicht allerdings weit zurück – es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Hamed Abdel-Samad schlägt in seiner Analyse einen Bogen von den Ursprüngen des Islam bis hin zur Gegenwart. Ein provokantes Buch, dessen Thesen Hamed Abdel-Samad eine Mord-Fatwa einbrachten.

Leselounge

Der Autor

Hamed Abdel-Samad

Portrait von Hamed Abdel-Samad

Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 bei Kairo, studierte Englisch, Französisch, Japanisch und Politik. Er arbeitete für die UNESCO, am Lehrstuhl für...

zum Autor Bücher von Hamed Abdel-Samad

Pressestimmen

"Beklemmend, wie sich die heute im Namen des Islam in Szene setzenden Gewaltaktivisten auf Wurzeln berufen, auf welche sich bereits früher Angst und Schrecken verbreitende Totalitarismen berufen haben. "

Schweizerzeit , 30.01.2015

"Dieses Buch, diese Analyse ist wie ein Blick hinter den Vorhang der geheimnisvollen Wirkkräfte des Politischen Islams. Sie ist kritisch und dabei zugleich entlarvend und erschreckend."

RTF1 - Fernsehen für die Region Neckar-Alb (online), 14.04.2015

"Das Buch ist lesenswert und interessant - auch vor dem Hintergrund, dass es von einem Ägypter geschrieben wurde und was dadurch dokumentiert, dass es in seinem Herkunftsland keinen islamistischen Einheitsbrei gibt, sondern durchaus Menschen, die sich nicht scheuen, ihren eigenen Verstand zu gebrauchen. Die Haltung des Autors zum Islam und dessen Stifter erscheint mir indes problematisch, man braucht sie aber nicht zu teilen."

Arbeitskreis Menschenrechte (akm-online.info), 09.08.2016

"Ein lesenswertes Buch, wenn man einen tieferen geschichtlichen und politisch hochaktuellen Einblick in den Islam gewinnen möchte."

Haller Tagblatt, 20.08.2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Alltäglich sind mittlerweile die Nachrichten, in denen irgendwo auf der Welt irgendetwas mit direktem Bezug zum Islam
oder genauer zum Islamismus passiert. Leider sind das oftmals keine guten Nachrichten.
Abdel-Samad, Mitglied der Deutschen Islam Konferenz und Lehrstuhlinhaber für Islamwissenschaften, trifft mit seinen Thesen einen Nerv. Der Islamismus, der in seinen Augen faschistoid geprägt ist, entstand zur gleichen Zeit, wie der Faschismus in Italien und der Nationalsozialismus in Deutschland und nicht nur darin sieht Abdel-Samad Parallelen. Seine
These: Der Islamismus ist faschistisch. Diese Aussage trug ihm eine Todes-Fatwa ein. Ob das alleine schon ein Beweis für seine Aussage ist?
Um seine These zu untermauern greift Abdel-Samad auf die Geschichte des Islam zurück, auf den Ur-Islam. Bereits dort wäre der Grundstein für den islamischen Faschismus gelegt worden.
Liest man dieses Buch, merkt man eigentlich erst, was man alles nicht wusste und wie oberflächlich minimalistisch die täglichen Nachrichten eigentlich wirklich sind. Für den kritischen Bürger unserer Zeit sollte dieses Buch zur Pflichtlektüre werden.
DerJens, 21.12.2014
↑ nach oben