Verlagsgruppe Droemer Knaur



Blutrache. Ein Edersee-Krimi

9783426433430
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
02.02.2015, 267 S.

ISBN: 978-3-426-43343-0
Diese Ausgabe ist lieferbar
4,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Kriminalroman

Romeo und Julia am Edersee.
Jule und Patrick sind ein glückliches Liebespaar. Alles könnte perfekt sein, wären ihre Väter nicht bis aufs Blut verfeindet. Nach einem Junggesellenabschied geraten die beiden Väter in Streit. Eine Woche später findet der Ex-Hauptkommissar Arne Guldberg bei einem Segeltörn die Leiche von Lengemann senior im See. Da alle Umstände eindeutig auf einen tragischen Unfall hindeuten, will Franca, Guldbergs Tochter und ebenfalls Kommissarin, den Fall zu den Akten legen. Doch gegen den Widerstand seiner Tochter recherchiert der frühere Ermittler weiter und deckt dabei ein dunkles Geheimnis auf, das die beiden Familien seit Jahrzehnten verbindet...
Begeisterte Leserstimmen:
»Krimikost vom Feinsten«
»Je mehr ich las, um so tiefer wurde ich hineingezogen...«
»Dem Autor gelingt es immer wieder die Spannung hoch zu halten.«
Nach »Blutzoll« ist »Blutrache« der zweite Fall des Hauptkommissars a.D. Arne Guldberg.

Der Autor

Attila Jo Ebersbach

Portrait von Attila Jo Ebersbach

Attila Jo Ebersbach wurde 1943 in einem Opernsängerhaushalt in Görlitz geboren. Sein Abitur legte er 1964 in Darmstadt ab - als einer von zehn Jungen...

zum Autor Bücher von Attila Jo Ebersbach

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Aber nun zu Attila Jo Ebersbach und seiner Blutrache.

Ich habe mich wirklich sehr darauf gefreut Arne Guldenberg wieder zu treffen. In Blutzoll trat der Kommissar a.D. bereits auf und ich muss sagen auch dieses Buch hat mir richtig gut gefallen. Um so gespannter habe ich auf diesen Teil gewartet, regelrecht darauf gelauert. Schön dass alle wieder mit an Bord sind. Natürlich ist Arne auch diesmal nicht vor seiner Putzfrau sicher, immer noch möchte sie statt Arnes rassiger Freundin viel lieber ihre eigene Tochter in Arnes Bett sehen. Auch diesmal führt dieser Umstand zu einigen Szenen die sehr zum Schmunzeln anregen. Aber wir wollen nicht vergessen, das der Autor uns hier mit einem Krimi verwöhnt. Der Fall in den er diesmal wieder so ganz nebenbei gezogen wird hat es aber auch wirklich in sich.

Da haben wir ein junges Pärchen, eigentlich Romeo und Julia vom Edersee. Sie lieben sich, aber ihre Familien sind seit vielen Generationen verfeindet. Daher müssen sich beide heimlich treffen. Bei einem nächtlichen Stelldichein auf der Liebesinsel werden beide Zeugen eines Mordes…Als ob ihre eigene Lebenssituation nicht schon genug Schwierigkeiten heraufbeschwören würde…Daher schweigen beide zunächst über das Gesehene und die Polizei geht von einem Unfall aus. Doch Guldenberg hegt Zweifel.

Genau wie Jule und Patrick wissen wir eigentlich schon am Anfang wer der Mörder ist, kurz hatte ich Bedenken, das mir nun schnell langweilig werden könnte. Bei den meisten Krimis bleibt der Täter ja bis kurz vor dem Ende unbekannt und man kann im Miss Marple Stil mit raten wer es denn nun war. Hier fällt genau das aus. Wer aber nun einen langweiligen Roman erwartet, ist schief gewickelt. Attila Jo Ebersbach gelingt es Spannung aufzubauen und sie bis zum Ende hin auf ganz hohem Niveau zu halten.

Stück für Stück dröselt er die verschiedenen Familienkonstellationen auseinander. Gut das seine Tochter die amtierende Kommissarin ist, und Arne so ganz dicht an den Ermittlungen bleiben kann. Aber vielleicht ist er dadurch auch zu dicht an der ganzen Sache?

Der Schreibstil ist auch bei Blutrache leicht und flüssig. Mir gefällt bei diesen Edersee Krimis besonders die Beschreibungen von Örtlichkeiten und Landschaft. Wenn man selber schon mal vor Ort war hat man eine noch viel intensivere Beziehung zu dem Gelesenen. Mein Highlight ist allerdings das “Wiederlesen” von Heinrich dem achten. Ach wie habe ich gelacht über seine Eskapaden ;-) Ich finde es toll, wie es dem Autor gelingt seine doch sehr eindringliche und erschütternde Grundgeschichte mit so liebevoll gestalteten “Rahmenhandlungen” aufzupeppen.

Die Krimis von Attila Jo Ebersbach sind rund und schlüssig und seine Figuren sehr liebevoll ausgearbeitet. Hier findet das Krimiherz alles was es begehrt.

Ich für meinen Teil bleibe Arne treu und möchte noch viel mehr aus der Feder von Attila
Buecher Loewe, 30.03.2015
↑ nach oben