Verlagsgruppe Droemer Knaur



Schweinsgalopptage

9783426434642
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Feelings
19.08.2015, 200 S.

ISBN: 978-3-426-43464-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
4,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Das Leben ist doch ein Ponyhof! Roman

Das Leben ist kein Ponyhof? Ist es eben doch! Die junge Tänzerin Melory hat ihr Leben in Columbia satt. Ihr Freund betrügt sie, sie landet deshalb (und wegen eines kleinen Wutausbruchs) im Gefängnis, ihre Mutter und sie hatten auch schon mal ein besseres Verhältnis und generell läuft nichts in Ihrem Leben nach Plan. Da kommt ihr die Bitte ihres Freundes Jared genau recht, ihm auf seinem Ponyhof auszuhelfen. Doch wie sollte es auch anders sein, nimmt das Chaos auch hier kein Ende und die Städterin Mel muss sich erst einmal an das Landleben gewöhnen. Dann wirft sie auch noch buchstäblich ein hübscher junger Mann um… Doch ist der nicht eigentlich schwul? Romantische und dennoch zum Schreien komische Frauenunterhaltung vom Feinsten von Sabrina Meyer!
feelings-Skala (1=wenig, 3=viel):
Gefühlvoll: 2, Witzig: 3, Erotisch: 2
»Schweinsgalopptage« ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte erotische, romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.de/feelings.ebooks. Genieße jede Woche eine neue Geschichte - wir freuen uns auf Dich!

Leselounge

Die Autorin

Sabrina Meyer

Portrait von Sabrina Meyer

Sabrina Meyer, 1987 in Berlin geboren, arbeitet hauptberuflich als Kundenbetreuerin und schreibt ihre Bücher morgens vor und abends nach der Arbeit....

zur Autorin Bücher von Sabrina Meyer

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Der perfekte leichte Frauenroman zum Abschalten und Amüsieren!

jehe, 29.10.2015

Dieser Roman zeigt die chaotischen Abenteuer einer echten Stadtpflanze, die sich auf das Landleben einlässt und es
trotz Pumps und hoher Absätze erobert. Die Charaktere sind durchaus sympathisch gezeichnet und haben so ihre speziellen Eigenarten, die für lustige Erlebnisse sorgen. Der humorvolle lockere Schreibstil macht das Lesen zum Vergnügen und Melorys Leben zieht munter am Leser vorbei.
sommerlese, 12.10.2015

Meine Meinung:
Ich gestehe, dass diesmal wieder das Buchcover und der Titel schuld waren, weshalb ich mich für dieses Buch interessiert habe. Deshalb kann ich auch direkt erwähnen, dass ich nicht enttäuscht wurde, sondern damit eine lustige Geschichte gefunden habe, die mir sehr viel Spaß bereitet hat.

Die Protagonistin Melory habe ich ziemlich schnell in mein Leserherz geschlossen. Obwohl ich manche ihrer Reaktionen etwas sehr übertrieben und kindisch fand. Aber sie hat bei mir jede Menge Pluspunkte gesammelt durch den Umgang mit den beiden kleinen jungen Tieren, achja und auch, wie sie sich um Wilfried gekümmert hat. Wer das ist, verrate ich hier jetzt allerdings nicht.

Die Freunde von Melory konnte ich ebenfalls gut leiden, allerdings hatte jeder von ihnen auch ein Päckchen zu tragen, womit sie mehr oder weniger vernünftig umgingen. Aber was solls, das war eben auch die Würze in dieser Geschichte.

Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, ich konnte das Buch in einem Rutsch durchlesen. Den Beteiligten Personen hat sie sehr interessante Charaktere zugeordnet und das Verhalten in verschiedenen Situationen sehr humorvoll beschrieben.

Fazit:
Mir hat es sehr viel Spaß bereitet, das Buch zu lesen. Ich empfehle es gerne als angenehm leichte, aber auch gefühlvolle Lektüre für Zwischendurch.
LeseUlla, 06.09.2015
↑ nach oben