Verlagsgruppe Droemer Knaur



Liebe auf den ersten Chat

9783426215401
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Feelings
13.01.2016, 286 S.

ISBN: 978-3-426-21540-1
Diese Ausgabe ist lieferbar
12,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Ein spritziger und wunderschöner Liebesroman, der an einem Ort spielt, der nicht moderner sein könnte: dem Internet!
Wenn LadyChatterley und MrNiceGuy sich in den Chatroom einloggen, wahren beide ihre Anonymität. Online können sie der Realität entfliehen und sie selbst sein. Eine tiefe Freundschaft entsteht zwischen den beiden, obwohl sie sich in der Realität nicht kennen.
Im realen Leben ist LadyChatterley Charlotte, eine unscheinbare Leseratte, die in einer Buchhandlung in München arbeitet und für ihr großes Idol, den Schauspieler Jonas schwärmt. Durch einen Zufall kommt sie zu der Ehre, ihren Schwarm persönlich kennenlernen zu dürfen und stellt fest, dass er bodenständig und wirklich der Mann ihrer Träume ist.
Kann die Liebe zwischen dem schüchternen Bücherwurm und dem begehrten Schauspielstar wirklich entflammen? Doch wer ist eigentlich MrNiceGuy und welche Rolle spielt er im Film ihres Lebens?

Die Autorin

Barbara Leciejewski

Portrait von Barbara Leciejewski

Barbara Leciejewski stammt aus einem kleinen Ort in Rheinland-Pfalz und hatte bereits als Kind den Wunsch, Schriftstellerin zu werden, den sie jedoch...

zur Autorin Bücher von Barbara Leciejewski

Weitere Teile der Reihe "feelings emotional eBooks"

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Eine Liebesgeschichte wie im Film

"Liebe auf den ersten Ch@t" ist ein lockerer-luftiger Liebesroman, einfach nur zum Genießen und gut unterhalten werden. Dennoch hebt sich das Buch, wie ich finde, sowohl was Sprache als auch Plot angeht, erfreulicherweise von vielen anderen Liebesromanen ab. Die Geschichte lädt zum Mitfühlen ein, ganz ohne Kitsch.  Durch die Nebenfiguren werden außerdem ein paar ernstere Themen gestreift, aber ohne dadurch die zauberhafte Stimmung herunter zu ziehen.

Charlotte und Jonas sind sehr sympathische Hauptfiguren. Besonders schön fand ich auch die Szenen, in denen man sie mit ihren Geschwistern erleben konnte, zu denen sie eine enge Bindung haben. Beide sind keine oberflächlichen Menschen, wodurch für Jonas die Begleiterscheinungen seines Berufs manchmal nur schwer zu ertragen sind, so dass er sich gezwungen sieht, sogar privat so manches Mal in eine Rolle zu schlüpfen und es gibt für ihn nur wenig Raum in seinem Leben, wo er er selbst sein kann. Diesen Raum hat er innerhalb seiner Familie - und im Chat mit LadyChatterley. Charlotte hat nur wenig Selbstvertrauen und sieht sich als graue Maus. Sie tut sich schwer, mit anderen ins Gespräch zu kommen, ist sehr schüchtern und Smalltalk ist nicht ihr Ding. Daher genießt auch sie, im Chat mit MrNiceGuy aus sich heraus zu kommen und sie selbst zu sein.

Doch was passiert, wenn sich diese beiden Menschen, zwischen denen im Internet eine enge virtuelle Freundschaft gereift ist, im realen Leben begegnen? Ist die Magie aus dem Chat auch in der Realität vorhanden? Werden sie 'sich' erkennen? Und wie ließen sich ihre berufsbedingten unterschiedlichen Lebensstile miteinander vereinbaren, die ja im Chat durch die Wahrung ihrer Privatsphäre komplett ausgeblendet sind? Auf dem Weg zu Antworten auf diese Fragen begleitet man als Leser Charlotte und Jonas durch die ein oder andere Irrung und Wirrung.

Barbara Leciejewski hat hier eine wunderschöne Liebesgeschichte geschaffen. Die Begegnungen zwischen Charlotte und Jonas, egal ob im Chat oder real, lassen einem das Herz aufgehen.
Ich fand es interessant, dass das Buch in der Filmwelt spielt, denn erstens kann ich mir die Geschichte gut als Film vorstellen und zweitens ist es ein Buch, das man genau wie die Lieblingsfilme (à la "Schlaflos in Seattle") immer wieder lesen kann.

Gelis, 07.04.2016
↑ nach oben