Verlagsgruppe Droemer Knaur



Denken heilt!

9783426301463
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Droemer TB
01.12.2017, 320 S.

ISBN: 978-3-426-30146-3
Diese Ausgabe ist lieferbar
10,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Philosophie für ein gesundes Leben

Ein philosophischer Ratgeber für Menschen, die ihre Mitte, Gesundheit und ein erfülltes Leben suchen.
Albert Kitzler versteht es wie kein Zweiter, einen Zugang zur Philosophie der Antike zu schaffen und die Weisheit der antiken Philosophen mit unserem modernen Leben zu verknüpfen.
In diesem Buch geht es um unsere Gesundheit: Unser Alltag fordert uns viel ab - Stress, Unruhe, Erschöpfung und manchmal sogar Angst sind die Folge und belasten unsere Psyche.
Albert Kitzler ist überzeugt: Das Weisheits-Wissen von antiken Philosophen wie Seneca, Buddha, Konfuzius und anderen Denkern der Antike ist ein wirkungsvolles Heilmittel, um mit diesen Lebensfragen fertigzuwerden. In seinem neuen Sachbuch übersetzt er das Gesundheits-Wissen antiker Philosophen und Denker aus Ost und West anschaulich in unsere Lebenswirklichkeit und macht ihre philosophische Weisheit als Therapeutikum nutzbar – als Weg zu Ausgeglichenheit und Daseinsfreude und zum Wohl unserer Seele.

Der Autor

Albert Kitzler

Portrait von Albert Kitzler

Dr. Albert Kitzler, geb. 1955, studierte Philosophie und Jura in Freiburg i.Br. und war als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heidegger-Lehrstuhl t...

zum Autor Bücher von Albert Kitzler

Pressestimmen

"Albert Kitzler versteht es wie kein zweiter, die Weisheit der antiken Philosophen mit unserem modernen Leben zu verknüpfen. (...) In seinem neuen Sachbuch übersetzt er das Gesundheits-Wissen antiker Philosophen und Denker aus Ost und West anschaulich in unsere Lebenswirklichkeit und macht ihr philosophisches Therapeutikum sichtbar."

ulmercity-ev.de, 09.11.2016

"Obwohl hier nur antike Philosophen zu Wort kommen, ist dieses Buch topaktuell. Es entspannt, regt an, weckt das Interesse für die Weisheiten der alten Philosophen, dient der Ursachenforschung verschiedenster Probleme, erzeugt Ruhe und Gelassenheit und die Gewissheit, dass es für alle Lebensproben eine Lösung gibt."

Abenteuer Philosophie, Januar 2017

"Obwohl hier nur antike Philosophen zu Wort kommen, ist dieses Buch topaktuell. Es entspannt, regt an, weckt das Interesse für die Weisheiten der alten Philosophen, dient der Ursachenforschung verschiedenster Probleme, erzeugt Ruhe und Gelassenheit und die Gewissheit, dass es für alle Lebensprobleme eine Lösung gibt."

Abenteuer Philosophie, 01.01.2017

"das kreative und bereichernde Erfolgsrezept zu mehr Ausgeglichenheit und Gesundheit"

Seniorenzeitschrift zeitlos, 01.11.2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Welche Möglichkeiten hat der Mensch, sich durch positives Denken psychisch und physisch gesund zu halten? Albert

Kitzler beleuchtet die Antworten auf diese Frage im Kontext der Aussagen alter Philosophen in seinem neuen Buch „Denken heilt!“. Ein interessanter Ansatz, der hier detailliert in diversen Kapiteln und vielen Unterpunkten aufbereitet wird. Der Autor greift jegliche Form von Emotion auf und zeigt durch die Weisheiten der alten Griechen (Aristoteles, Platon, Homer & Co) einen Weg zur Überwindung von problematischen Empfindungen oder gar milder Krankheiten. Zu den potentiell problematischen Empfindungen zählen z.B. Zorn, Ärger, Sorgen, Trauer, Habgier oder Eifersucht. Zu jedem der einzelnen Punkte werden die Bezüge zu den „alten Weisen“ durch zahlreiche Zitate herbeigeführt. Wege zur Vermeidung oder Überwindung dieser schädlichen Zustände werden im Buch als „Heilmittel“ beschrieben und beinhalten in den meisten Fällen eine Schärfung der Sinne und ein Bewusstmachen der Situationen. Albert Kitzler nutzt zur Darstellung der philosophischen Inhalte durchweg einen gut lesbaren und verständlichen Schreibstil. Sprachlich kann man den Texten und Ausführungen sehr gut folgen. Mir gefiel zudem die Aufmachung, Strukturierung und Unterteilung des Buches recht gut. Nicht alle Themen konnten meine Zustimmung finden, aber im Grundansatz ist es ein sehr lesenswertes Sachbuch. Man erhält vielerlei Ratschläge, in sich zu hören und mögliche Schwierigkeiten des Alltags hinter sich zu lassen. Wer kennt es nicht, den Zwist mit den Kollegen? Oder die Trauer nach einem Verlust? Dieses Buch ist ein guter Leitfaden für eine veränderte Herangehensweise an Probleme oder belastende Gefühlszustände. Man kann das Buch aber auch schlichtweg als philosophische Lektüre nehmen und erfährt Vieles über das Denken der alten Griechen, der Weisen. So oder so, ich kann das Buch empfehlen. 5 Sterne. 

Nepomurks, 14.11.2017

„Denken heilt!“ von Albert Kitzler ist ein lehrreiches, sehr gut geschriebenes, absolut lesenswertes

Buch, das ich gerne gelesen habe und wärmstens weiterempfehle.

Wer nicht glaubt, dass Philosophie Spaß machen und gleichzeitig nützlich kann, der sollte auf jeden Fall hier reinschauen. Schon allein diese Klarheit der Gedanken und aussagekräftige Sprache machen Lust auf mehr und lassen das Buch kaum aus der Hand legen.

Der Stoff ist prima geordnet dargeboten worden: Erst die anschauliche Vorstellung des Problems, z.B. Ärger, Wut, Hass, Neid, Habgier, Geiz uvm., s. auch Inhaltsverzeichnis, die möglichen Ausprägungen, dann die Ursachen, anschließend kommen die Heilmittel, i.e. die Ratschläge, die zur Besserung, ggf. Eliminierung der ungesunden Züge führen (können). Am Ende des jeweiligen Kapitels werden die Heilmittel nochmals aufgelistet. Wie in einem guten Lehrbuch, zur Bekräftigung des Gelernten.

Ein großer Vorteil ist auch, dass nicht nur die abendländischen Philosophen zur Sprache kommen, sondern auch Buddha, Konfuzius, Lao Tse, Zhuangzi, Patanali, etc.

Man bekommt eine Art Werkzeugkasten aus den Lebensweisheiten der Philosophen rund um die Welt in die Hand, das man zur Selbstentwicklung sofort einsetzen kann. Man erfährt, was die alten Philosophen für richtig gehalten, wie sie sich den Weg zum glücklichen Leben vorgestellt, welche Haltung, welche Art zu denken sie als gesundheitsförderlich angesehen haben.

Es wird aber auch gleich zu Anfang darauf hingewiesen, dass nur derjenige, der das gesunde Denken auch täglich praktiziert, die Früchte seiner Arbeit ernten kann. Man sollte mit dem Buch also aktiv arbeiten, um etwas davon zu haben. Das nötige Wissen dazu wird wunderbar zugänglich vermittelt, die tw. komplexen Zusammenhänge einfach und anschaulich, i.e. mithilfe von vielen Beispielen und Zitaten erklärt.

Faszinierend ist auch an diesem Werk, dass es sowohl für Anfänger geeignet ist, als auch Fortgeschrittenen die eine oder andere bisher unentdeckte Seite der Philosophie und des gesunden Denkens offenbart. Das Buch liefert viele Denkanstöße, die man durchaus mal (wieder) unter die Lupe nehmen kann, selbst wenn sie einem nicht mehr so neu vorkommen. Ein anderer Blickwinkel, als bisher üblich, das Wohlbekannte, aber in einem anderen, ggf. neuen Kontext erzählt, können durchaus zu erkenntnisreichen Einsichten, tieferer Selbstreflexion, Fortschritten in der Entwicklung der eigenen Person und letztendlich zum glücklicheren Leben führen.

Die Leseempfehlungen und Literaturverzeichnis, falls man auf den Geschmack gekommen ist und nicht genug bekommen kann, sowie die kurz zusammengefassten Beschreibungen der zitierten Philosophen, sind am Ende des Buches aufgelistet und bieten eine willkommene wie

Wedma, 13.10.2016
↑ nach oben