Verlagsgruppe Droemer Knaur



Hilfe bei Schlafstörungen

9783426658253
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Klappenbroschur, Knaur MensSana HC
01.03.2018, 96 S.

ISBN: 978-3-426-65825-3
Diese Ausgabe ist lieferbar
12,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

selbst aktiv werden Beschwerden lindern und heilen Lebensqualität steigern

Selbsthilfe bei Schlafstörungen unter kompetenter ärztlicher Anleitung: der erste Gesundheitsratgeber zum Mitmachen von den Spezialisten der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin in Essen.
Die Ärztin Verena Roth und die Ernährungswissenschaftlerin Christiane Pithan haben jahrelange Erfahrung im täglichen Umgang mit Patienten. Sie haben ein interaktives Patienten-Coaching zur Selbsthilfe bei Schlafstörungen entwickelt, das auf ganzheitlicher Medizin basiert und mit dem Betroffene Verantwortung für sich selbst und für einen gesunden Schlaf übernehmen können.
Die Autorinnen vermitteln, welche Voraussetzungen für einen guten Schlaf aus naturheilkundlicher Sicht notwendig sind, und zeigen mögliche Gründe auf, die zu Störungen des Schlafes führen können.
In der Arbeit mit Patienten wird deutlich, dass immer mehr Menschen unter schwächer oder stärker ausgeprägten Schlafstörungen leiden, manchmal akut nur über einen gewissen Zeitraum, manchmal chronisch über Monate und Jahre.
Ihr Mitmach-Programm basiert auf den fünf Säulen ganzheitlicher Gesundheit: Lebensstil, Bewegung, naturheilkundliche Selbsthilfestrategien, Pflanzenheilkunde und Ernährung. Es beinhaltet viele einfach umzusetzende Tipps und alternative Heilmethoden, erklärt Zusammenhänge und berichtet über neue Erkenntnisse aus der Forschung.
Checklisten, Fragebögen, Ernährungs-Tipps, Mitmachübungen, Dos and Don’ts und durchgängige Erfolgskontrollen unterstützen Betroffene dabei, selbst aktiv zu werden, um ihre Schlafsituation zu verbessern.

Die Autorin

Christiane Pithan

Portrait von  Christiane Pithan

Christiane Pithan ist Diplom-Ernährungswissenschaftlerin M.Sc. und zertifizierte Mind-Body-Medizin-Therapeutin. Sie arbeitet seit über 15 Jahren als...

zur Autorin Bücher von Christiane Pithan

Die Autorin

Verena Roth

Portrait von  Verena Roth

Verena Roth arbeitet als Ärztin in der Abteilung für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Kliniken Essen-Mitte. Weiterhin ist sie ausgebildete...

zur Autorin Bücher von Verena Roth

Weitere Teile der Reihe "Gesundheit zum Mitmachen"

Pressestimmen

"Klein, kompakt und hilfreich."

spass-am-buch.de, 18.06.2018

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Ursachen für Schlafprobleme können äußere Faktoren wie nächtlicher Lärm,

Verhaltensfaktoren wie z. B. eine problematische Schlafhygiene, oder auch organische Faktoren sein. Die fehlende Erholsamkeit des Schlafes beeinträchtigt kurzfristig die Leistungsfähigkeit und kann mittel- oder langfristig auch zur Verschlechterung oder zum Neuauftreten von Krankheiten führen. Schlafstörungen kommen in jedem Fall dann Krankheitswerte zu, wenn sie von den Betroffenen auch als krankhaft empfunden werden und Ursache körperlicher oder seelischer Beeinträchtigungen sind.

Die Ernährungstherapeutin Christiane Pithan und die Ärztin am Klinikum Essen, Verena Roth, erläutern in diesem Ratgeber, welche Faktoren einen erholsamen Schlaf fördern und wie man Schlafstörungen minimieren kann. Es wurde extra geschrieben, um Betroffenen Selbstverantwortung für ihre Gesundheit zu vermitteln und langfristig die Lebensqualität zu steigern.

Nach einer grundlegenden Einführung in die Schlafforschung werden fünf Säulen präsentiert, wie man Schlafstörungen entgegenwirken kann. Die erste Säule ist die Gestaltung des Lebens am Tag und in der Nacht, die zweite liegt in der richtigen Ernährung, die auch den Schlaf beeinflusst. Die dritte Säule sind pflanzliche Mittel, die oft bei Schlafstörungen helfen, ohne die verschiedenen Schlafphasen zu stören. Ausreichende Bewegung (Säule 4) am Tag hilft beim Abbau von Stress und dem Aufbau innerer Ruhe, die den Schlaf fördert. Die letzte Säule besteht aus verschiedenen naturheilkundlichen Selbsthilfestrategien wie Akupressur, Schlafbrille oder Wärmeanwendungen. Am Schluss dieser einzelnen Kapitel gibt es eine kurze Zusammenfassung. In den fünf Säulen sind Checklisten, Fragebögen, Ernährungstipps, Übungen sowie Verhaltensweisen, die Schlafstörungen begünstigen, eingebaut. Im Anhang findet man noch weiterführende Informationen und Kontaktadressen, weiterführende Literatur und ein Stichwortverzeichnis fehlt allerdings.

Die einzelnen Kapitel sind methodisch gut aufgebaut, verständlich geschrieben und bieten Schlafpatienten einen guten Einstieg zum Verständnis und Entgegenwirkung der eigenen Symptome. Allerdings ist es ratsam, sich immer wieder mit Fachmedizinern dabei abzustimmen und auszutauschen, vor allem wenn bei pflanzlichen Mitteln Nebenwirkungen auftreten sollten.

michael lausberg, 02.07.2018
↑ nach oben