Unerklärlich ehrlich Unerklärlich ehrlich
Unerklärlich ehrlich
Jetzt bestellen

Unerklärlich ehrlich

Warum wir weniger lügen, als wir eigentlich könnten

Täglich täuschen wir Kollegen und Bekannte. Aber es ist doch erstaunlich, dass wir weit weniger schwindeln, als wir eigentlich könnten. Dan Ariely eröffnet eine völlig neue Sichtweise auf unser Verhalten und erklärt, warum wir trotz aller lockenden Vorteile keine notorischen Falschspieler sind.

  • Taschenbuch 9,99 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 9,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 03.08.2015

Bibliographie
  • Verlag: Droemer TB
  • Erscheinungstermin: 03.08.2015
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 320 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-30062-6
Pressestimmen
  • "ist nicht nur spannend geschrieben, sondern erzählt auch überaus interessante und lehrreiche Geschichten rund um unser aller Bezug zu Lüge und Wahrheit"

    www.elektro.at, 29. Oktober 2017
  • "Wissenschaftlich fundiert, aber trotzdem unterhaltsam, verständlich und praxisnah"

    DAS INVESTMENT - Know-How-Magazin zur Kapitalanlage, 19. Dezember 2012
  • „Ariely, der Fuchs, ist ein nimmermüder Erforscher irrationalen Handelns – und einer von weltweit sehr, sehr wenigen Wissenschaftlern, die es fertigbringen, Forschungsergebnisse auf lesenswerte, amüsante Art zu präsentieren.“

    ramp, 2. Dezember 2012
  • "Kurzweilig und leicht verständlich erläutert Ariely viele Experimente, in denen die menschliche Neigung zum Schummeln, Lügen und zur Selbsttäuschung auf den Prüfstand kommt. Die wissenschaftlichen Studien verknüpft er mit vielen autobiographischen Anekdoten. Wer Freude an der Beschreibung psychologischer Versuchsanordnungen hat und sich mit wenig theoretischen Überbau zufrieden gibt, erhält so unterhaltsame Einsichten in verbreitete Schwächen."

    Spektrum der Wissenschaft, 1. Dezember 2012
  • "Gelegenheit macht Diebe?! Wenn man - wie Dan Ariely - auf die Finanz- und Bankenkrise blickt, hat man den Eindruck, die Volksweisheit stimmt. Aber sind wir Menschen tatsächlich immer und überall auf unseren Vorteil bedacht? Auf Fragen wie diese sucht der Verhaltensökonom in "Die halbe Wahrheit ist die beste Lüge" Antworten. Und er findet sie. Geschrieben in einer unterhaltsamen Mischung aus Experimenten, Anekdoten und Beispielen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, stets verbunden mit einem Nachdenken über die möglichen gesellschaftlichen Folgen, ist ein ebenso kluges wie lehrreiches Buch entstanden."

    Radiofeuilleton (Deutschlandfunk Kultur), 28. November 2012
  • "Es ist - wie immer, wenn man ein Buch von Dan Ariely in den Fingern hat - ein ausnehmend kurzweiliges Vergnügen voller Aha-Effekte, ihn auf der Suche nach einem besseren Verständnis menschlichen Verhaltens zu begleiten. Stück für Stück deckt Ariely auf, dass unser Verhalten mit Kosten-Nutzen-Abwägung allein nichts zu tun hat, ja unsere Entscheidungen zu mehr oder weniger Ehrlichkeit auf viel komplexeren Wegen zustande kommen."

    www.changex.de, 23. November 2012
  • "Zwischen dem Diebstahl einer Cola-Dose und Börsenbetrug im großen Stil können nur wenige Schritte liegen, sagt Verhaltensökonom Dan Ariely. In Tests mit Bankern, Politikern und normalen Bürgern blickt er in menschliche Abgründe."

    WELT AM SONNTAG, 30. September 2012

Ähnliche Titel

Alle Bücher