Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Nadel, Faden, Hackebeil

9783426504284
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
07.02.2011, 336 S.

ISBN: 978-3-426-50428-4
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Ein neuer Fall für Kommissar Seifferheld

Hauptkommissar a.D. Siggi Seifferheld greift erneut im idyllischen Schwäbisch Hall der Polizei unter die Arme. Der Landtagsabgeordnete Lambert von Bellingen wird bei einer Wahlveranstaltung ermordet auf einer Herrentoilette gefunden. Die Polizei geht von einem politisch motivierten Verbrechen aus. Seifferheld jedoch verfolgt eine andere Fährte. Und so schnüffelt der Kommissar im Unruhestand ein wenig im Privatleben des Toten herum und findet heraus, dass der Politiker eine Affäre mit der ortsansässigen Souvenirladenbesitzerin hatte.Um mit der Dame ins Gespräch zu kommen, will Seifferheld ihr seine Stickkissen zum Kommissionskauf anbieten. Doch als er den Laden betritt, entdeckt er sie mit zertrümmertem Gesicht hinter der Theke.

Links


Leselounge

Die Autorin

Tatjana Kruse

Portrait von Tatjana Kruse

Tatjana Kruse, Jahrgang 1960, lebt und arbeitet in Schwäbisch Hall. Sie ist überzeugte Krimiautorin. Sie wurde bereits mit dem Marlowe der Raymond...

zur Autorin Bücher von Tatjana Kruse

Weitere Teile der Reihe "Die Kommissar-Seifferheld-Reihe"

Pressestimmen

"Ein neuer spannender Fall für Siggi Seifferheld, der uns prächtig unterhält."

wunderweib.de, 11.01.2011

"Auf jeder Seite ein Lacher und alle zehn Seiten ein Brüller, so ließe sich das Buch aus Geschichte, Sprüchen und eingeschobenen Polizeiberichten für die Zeitung wohl am ehesten beschreiben. Wer KREUZSTICH BIENENSTICH HERZSTICH gemocht hat, der wird die Fortsetzung lieben - und voller Vorfreude auf den dritten Band warten."

sandammeer.de, 17.02.2011

"Kein Geheimnis soll bleiben, dass es schade ist, wenn das Buch zu Ende ist, denn es ist quirlig und witzig geschrieben, gespickt mit literarischen Leckerlis, zeitlich hochaktuell, purer Genuss von vorn bis hinten. Absolute Lesempfehlung!"

Nürtinger Stattzeitung online, 05.03.2011

"Tatjana Kruse ist mit NADEL FADEN HACKEBEIL wieder ein urkomischer Krimi rund um ihren sympathisch-verschrobenen Helden Siggi Seifferheld gelungen."

Neue Liewo Sonntagszeitung (Li), 20.02.2011

"Dieser prächtige Regionalkrimi ist vor allem eines: mit schärfsten Waffen auf Humor getrimmt."

Badische Neueste Nachrichten, 13.03.2011

"Tatjana Kruses zweiter Seifferheld-Krimi ist wieder eine echte Ausnahme-Erscheinung in der deutschen Krimilandschaft. Wer sich auf den Seifferheld-Kosmos einlässt, der schlittert von der ersten Seite an durch eine knallbunte, unglaublich schnell geschnittene Geschichte. Kruse schießt die Pointen völlig ungeniert gleich salvenweise aus der Hüfte, und sie bricht lustvoll mit wirklich allen gängigen Klischees ihres Genres. Die zugegebenermaßen überschaubare Mordermittlung ist munter gespickt mit Zitaten und köstlichen Albernheiten, und das Ganze schmeckt ein bisschen wie ein Cocktail aus Kottan, Lindenstrasse und Sex in the City gemixt mit einem Schuss Marx Brothers. Wer kann schon sowas mixen?"

Focus Online, 20.03.2011

"Dieses Buch macht einfach Spaß! Mehr davon, Frau Kruse, bitte mehr davon!"

Blog Buchblinzler, 26.03.2011

"Mit dem zweiten Roman um den Kommissar Seifferheld schenkt uns Tatjana Kruse wieder eine Krimikomödie vom Feinsten. Witzig, flott und wahnsinnig spannend."

Unser Magazin, 04/2011

"Dem Leser droht derweil der Erstickungstod durch Lachen, denn sowohl die Figuren als auch die Situationen, in die sie schlittern, sind derart belustigend, dass man fast ohne Unterlass nach Luft schnappen muss."

Revue (Lux), 13.04.2011

"Saukomisch!"

Joy, Juni 2011

"Tatjana Kruse ist es gelungen, eine rasante Story zu schreiben, eine Achterbahnfahrt durch den Kosmos des alltäglichen Wahnsinns. Wer sich auf das Buch einlässt, wird von einem Gag zum anderen gejagt, kommt aus dem Lachen kaum heraus, höchstens, um verhalten zu grinsen. Wirklich ernst ist es an keiner Stelle."

Blog Eseltreiber.de, 15.05.2011

"Tatjana Kruse ist ein echter Glücksfall für die deutsche Literaturszene. Ihre Kriminalromane um den eigenwilligen Siegfried Seifferheld sind ein spaßiges Erlebnis, dem sich kein Leser entziehen kann."

literaturmarkt.info, 16.05.2011

"Eine extrem witzige Familiengeschichte mit krimologischem Beigeschmack. Wer hier nicht lacht, ist selber schuld."

Leser-Welt.de, 23.05.2011

"NADEL FADEN HACKEBEIL von Tatjana Kruse ist ein spannender, launiger Krimi, eine Art Absurditätekabinett voller skurriler Figuren, die alle ihre Macken haben. Leichtfüßig und witzig kommt dieser Krimi daher. Wer hier nichts zu lachen hat, ist wahrscheinlich tot - ernst."

MDR 1 Drei Länder Nacht, 03.06.2011

"Ein sehr gutes Buch mit einer gelungenen Mischung, welches für Kurzweil sorgt. Zwar weniger ein waschechter Krimi, dafür aber umso mehr ein toller Unterhaltungsroman."

x-zine.de, 20.06.2011

"Halten Sie die Stadt (Schwäbisch Hall) nur für die Heimat einer Bausparkasse? Tatjana Kruse gelingt es, sie in ein gefährliches Pflaster zu verwandeln, bevölkert mit Typen, über die Sie sich ganz nebenbei noch köstlich amüsieren können. Allein der überall durchklingende Spott macht diesen Krimi schon lesenswert. (...) Wenn Sie also beim Krimilesen gern mal vor sich hingnickern, ist NADEL FADEN HACKEBEIL genau die richtige wahl."

NDR 1 Niedersachsen / Bücherwelt, 26.07.2011

"NADEL, FADEN, HACKEBEIL ist deutlich mehr Krimi als der Vorgänger, was mir prima gefallen hat. Aber natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz. (...) Für alle, die sich auf wirklich humorvolle Krimis einlassen können, ist auch dieser Teil wieder eine klare Empfehlung!"

Blog Leserattes Bücherwelt, 18.01.2012

"Krimi-Liebhaber, die es spannend, aber nicht blutend mögen, und eine Lektüre zum Schmunzeln suchen, liegen hier richtig."

Heilbronner Stimme online, 16.02.2012

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

ist ein Krimi besonderer Art. Es spielt im Schwäbischen mit einem Kommissar im Ruhestand, skurrile Personen begleiten
ihn bei der Aufklärung der Morde.Lohnenswert.
Petra, 14.03.2011
↑ nach oben