Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

P. S. Ich töte dich

9783426508572
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
06.01.2012, 288 S.

ISBN: 978-3-426-50857-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
8,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

13 Zehn-Minuten-Thriller

Wohliger Schauder für die dunkelste Zeit des Jahres: Dreizehn Thrillerautoren der internationalen Spitzenriege sorgen dafür, dass Ihnen das Blut in den Adern gefriert, und zwar für weitaus länger als die zehn Minuten, die es zum Lesen jeder Story braucht. Denn sie alle beherrschen die Klaviatur des Grauens perfekt: Sebastian Fitzek, Val McDermid, Michael Connelly, Thomas Thiemeyer, Torkil Damhaug, Petra Busch, Markus Heitz, Michael Koryta, Steve Mosby, Judith Merchant, Jens Lapidus, Markus Stromiedel, Jilliane Hoffman. Mit Handschriftenproben, graphologisch gedeutet!

Links


Der Autor

Sebastian Fitzek

Portrait von Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt...

zum Autor Bücher von Sebastian Fitzek

Pressestimmen

Genussvolle Mini-Thriller: 13 geschliffen formulierte Kurzgeschichten von Thrillerautoren der internationalen Spitzengarde sorgen dafür, dass dem Leser das Blut in den Adern gefriert. 13 ausgefeilte Zehn-Minuten-Geschichten, die einem wohliges Gruseln bereiten. (..) Jede der 13 Geschichten in der Tradition von Edgar Allen Poe, Henry Slesar oder eines Roald Dahl enthalten alles, was ein Leser von einem großen Thriller verlangt: Eine aufregende Handlung, interessante Figuren, einen unverwechselbaren Stil und eine überraschende Pointe.

Ruhr Nachrichten, 21.10.2010

<a href="http://bit.ly/9zuF8V" target="_blank">Zur Audiorezension</a>

Krimikiste.com, 02.11.2010

Allesamt spannend geschrieben und mit einer überraschenden Pointe.

Westdeutsche Zeitung, 06.11.2010

Lust auf Nervenkitzel, Gänsehaut, Nicht-einschlafen-können - aber keine Lust auf 600 Buchseiten? Kurzkrimi ist die Lösung. Sebastian Fitzek, ein absoluter Meister, was Psychothriller angeht, hat 13 Spitzenautoren des Genres gebeten, ihr bestes Material für eine Sammlung beizusteuern. Fazit: Nicht immer ist Thriller drin, wenn Thriller draufsteht. Aber die gelungenen Kurzkrimis dieser Sammlung machen es wert, in "P.S. Ich töte dich" zu investieren.

Thüringische Landeszeitung, 17.11.2010

Kurzgeschichte - da muss jeder Satz treffen, gleich zum Einstieg gilt es, eine packende Atmosphäre zu erzeugen. Das gelingt hier fast ausnahmslos, allerdings hat Fitzek als Herausgeber auch internationale Stars wie Val McDermid, Jillane Hoffman oder Markus Heitz für das Projekt gewonnen.

Wilhelmshavener Zeitung , 19.11.2010

Wahrscheinlich die außergewöhnlichste Buchveröffentlichung dieses Winters - jedenfalls, was die Optik betrifft. Fitzek offeriert aber noch weitere Absonderlichkeiten: Offenbar hat er von allen 13 beteiligten Autoren handschriftliche Proben ihrer Kurzgeschichten verlangt und seitens einer<br /> Graphologin begutachten lassen. Interessant - manchmal sogar beängstigend - zu erfahren, was sich hinter den Frauen und Männern verbirgt, in deren Köpfen solch scheußliche Geschichte entstehen.<br /> (..) Was auffällt: Die besten Zehn-Minuten-Thriller stammen aus deutscher Feder.

evolver - Die Netzzeitschrift, 30.11.2010

Thrill hoch zwei. Dank Sebastian Fitzeks gelungener Auswahl unterschiedlicher, sehr renommierter Autoren bescherten uns die Minikrimis 13-mal Hochspannung. Fazit: ein ungewöhnlicher, sehr schön gemachter Sammelband.

freundin, 1/2011

13 Geschichten also von 13 bekannten Autoren (..) Das sind sehr unterschiedliche Geschichten, was die Themen betrifft, aber auch die Qualität, aber es sind lesenwerte, spannende, mitunter schockierende, und immer überraschende Geschichten. Die Aufmachung ist prima praktisch und unverwüstlich mit Gummi-Lesezeichen. Das Richtige für Bus- und Bahnfahrten oder wenn man auf jemanden wartet; den Weihnachtsmann z.B. - Wenn man aber so richtig vertieft ist, kann es auch sein, dass der Weihnachtsmann mit der Bescherung warten muss. Es kommt auf die Prioritäten an!

MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, 26.11.2010

Herausragende Anthologie!

krimi-forum.de, 09.03.2011

Die 13 "Zehn-Minuten-Thriller" sorgen einerseits nichtnur für überaus spannende Unterhaltung, sondern machen dazu auch ungeheueren Appetit von den dreizehn Autoren noch mehr zu lesen.

MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt, 20.02.2011

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Vor gut drei Jahren als Hörbuch gehört, habe ich bis heute noch die genialen Kurzkrimis im Kopf und empfehle das Buch
immer wieder gerne Krimilesern, die zwar ab und zu eine Pause machen wollen, aber trotzdem absolut mitgerissen werden möchten.
CarinaKrück, 13.05.2015

Hier passt das Sprichwort "in der Kürze liegt die Würze" tatsächlich mal ganz gut. Dass man so spannende Thriller auf
so wenigen Seiten festhalten kann ist echt verblüffend.
Anne, 13.07.2013

Netter Sammelband mit durchgehend spannenden Geschichten.
Gute Mischung von bekannten und etwas unbekannteren Autoren.
Fabian Hartl, 12.07.2013

Auch wenn sich die Thriller nur über ein paar Seiten ziehen, sie sind spannend und zum teil auch unterhaltsam. Leider
waren einige Geschichten von unbekannteren Autoren eher nicht so mein Fall.
Rebecca Beine, 04.05.2013

... das bietet "P.S. Ich töte dich".
Ein sehr gelungenes Werk für alle, die wie ich die Bücher von Sebastian Fitzek verschlingen und dennoch für Kostproben anderer Autoren dankbar sind. In Verbindung mit einer ausgefallenen Aufmachung und der handschriftlichen Einführungen der Mitverfasser eine sehr gute Idee!
Sehr empfehlenswert!
Andrea Bernstein, 02.04.2013
↑ nach oben