Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Todesherz

9783426510698
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
02.04.2013, 624 S.

ISBN: 978-3-426-51069-8
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Thriller

Die erfahrene Gerichtsmedizinerin Lucy Trask ist einiges gewöhnt. Doch der Anblick dieser verstümmelten Leiche schockiert selbst sie nachhaltig. Zunge und Herz wurden dem Toten fachmännisch entfernt. Nur wenige Tage später erhält Lucy ein grauenvolles Paket. Darin: ein blutendes Herz. Detective JD Fitzpatrick vermutet einen persönlich motivierten Rachefeldzug. Doch wer könnte solchen Hass auf die attraktive Gerichtsmedizinerin haben? Als die Polizei auf eine weitere brutal zugerichtete Leiche stößt, drehen sich Lucys Gedanken nur noch um folgende Fragen: Gibt es tatsächlich eine Verbindung zwischen ihr und dem Killer? Und wer weiß von ihrem gefährlichen Doppelleben?

Leselounge

Die Autorin

Karen Rose

Portrait von Karen Rose

Karen Rose studierte an der Universität von Maryland, Washington, D. C. Ihre hochspannenden Thriller sind preisgekrönte internationale Topseller, die...

zur Autorin Bücher von Karen Rose

Video

Pressestimmen

"Der neue Thriller von US-Erfolgsautorin ist eine gelungene Mischung aus knallharter Gewalt und einer Prise Romantik."

Buch aktuell, Sommer 2012

"Auf über 600 Seiten spielt der Mörder, der zwischendurch immer wieder selbst zu Wort kommt, mit seinen diversen Verfolgern ein Katz-und-Maus-Spiel, das selbst noch dann für einen erhöhten Adrenalinausstoss sorgt, als seine Identität schon aufgedeckt und sein Motiv zu erahnen ist."

Love Letter, Juni 2012

"Furioser Thriller. [...] Karen Rose, die Meisterin der Hochspannung hat wieder zugeschlagen!"

LISA, 06.06.2012

"Spannend ab der ersten Seite. [...] Eine sehr geschickt eingefädelte Handlung, zwar viel Mord und Totschlag, aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Und vor allem: Sie können als Leser lange miträtseln, was es mit den Morden auf sich hat. [...] Für alle, die den Nervenkitzel lieben."

Radio Arabella, 18.06.2012

"Packender Ladythriller mit ausreichend Sex & Crime."

tv media, 20.06.2012

"Die versierte Thriller-Autorin Karen Rose versteht sich einfach aufs Pageturner-Schreiben. Immer neue Wendungen halten die Spannung trotz allem hoch, ihr Stil ist zwar nicht ausgefeilt aber lebendig und hält auch über 624 Seiten ein ordentlich hohes Tempo."

Neue Presse Hannover, 30.06.2012

"Ein guter, spannender Schmöker"

NDR 2, 13.07.2012

"Karen Rose ist eine Meisterin der Spannung, auch wenn man der ausufernden Flut von Serienkillern der US-Thriller-Gemeinde skeptisch gegenübersteht: Bei Rose wünscht man sich, dass die fesselnden Serien nicht aufhören."

Tiroler Tageszeitung, 26.07.2012

"Liebe und Leichen - Karen Rose gibt dem Leser beides und jagt die Protagonisten temporeich durchs ziemlich brutale Geschehen. Längst hat man eine Ahnung, was den Täter antreibt, aber gekonnt hält Rose die Spannung bis zum furiosen Finale."

Münchner Merkur, 15.09.2012

"So pulsbeschleunigend, dass wir den nächsten Rose, nun ja, kaum erwarten können."

Grazia, 04.10.2012

"Stück für Stück reiht sich ein Puzzleteil ans andere - der Leser zittert mit und tappt eins ums andere Mal in eine geschickt gebaute Sackgasse der Autorin. Somit sollte TODESHERZ auf jeden Fall den Urlaubskoffer vervollständigen..."

Offenbach-Post, 24.07.2012

"Mit TODESHERZ hat Karen Rose nach ihrer Vartanian-Trilogie eine neue Reihe gestartet. Ihre Thriller überzeugen stets durch eine gelungene Mischung aus Morden und Romantik."

Cellesche Zeitung, 23.01.2013

"Achtung: Hier droht Herztod durch Hochspannung!"

piranha Magazin, April 2013

"Hochspannung von der ersten Seite an. Nichts für schwache Nerven. Der perfekte Thriller mit brutalen Morden, Verstrickungen und natürlich einer Liebesgeschichte."

Bezirksrundschau Rohrbach, 11.08.2013

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Wieder mal ein Highlight für alle Karen Rose-Fans!!! Ein Buch, das man in einem Rutsch durchlesen muss....

Kate99, 21.04.2015

Wer die Vorgängerromane mochte, weiß auch beim neuesten Rose-Roman, was ihn erwartet. Und die Erwartungen werden nicht
enttäuscht: "Todesherz" enthält zwar weniger Liebesszenen als die bisherigen Bücher, kann dafür aber mit einem spannenden und gut durchdachten Plot aufwarten. Ein Lady-Thriller nach bekannter Karen-Rose-Manier und ein Pageturner, der auf baldigen Nachschub hoffen lässt.

vollständige Rezension auf www.schattenwege.net
Jessica Idczak, 07.03.2014

Karen Rose weiss wie man die Leser in Ihren Romanen mit Spannung überzeugt.

Peter Wendt, 08.01.2014

Die Autorin schreibt spannend und bereitete mit diesem Buch kurzweilige Lesestunden.

Gabriele, Leserin, 07.01.2014

Wieder einmal ein super spannendes Buch. Das Beste was man in einem Buch haben kann. Es enthält einen Psychopathen,
eine steigernde Handlung und eine beginnende Beziehung zwischen einem Detective und einer Pathologin. Was will man mehr?
Süeda Kanatli, 05.12.2013

Ich habe dieses Buch verschlungen. Alle Thriller von Karen Rose sind unglaublich fesselnd und man muss sie einfach in
einem Rutsch durchlesen. Warte gespannt auf weitere Bücher von ihr
, 01.08.2013

Wie alle Thrille von Karen Rose, ein Buch das man am liebsten von der ersten bis zur letzten Seite komplett durchlesen
will. Ich mußte mich zwingen es aus der Hand zu legen, weil der Mensch auch seinen Schlaf braucht. Ich lese Bücher gern, die ab der ersten Seite schon spannend sind und wo die Spannung auch nie nachläßt. Das hat Karen Rose bisher immer geschafft- Sehr empfehlenswert.
Judith Förster, 13.07.2013

Zum Inhalt: Todesherz von Karen Rose ist ein Thriller über die Rache an Menschen, die sich vor Jahren eines Verbrechens
schuldig gemacht haben. Cover und Titel spiegeln dabei die blutige Vergeltung des unnachgiebigen Täters wider, die im Namen der Liebe genommen wird.
Mein Eindruck: Wird der Lesende anfangs noch von vielen Namen und handelnden Personen erschlagen, bildet sich doch recht schnell ein Muster an Opfern, Tätern, Schauplätzen und Randfiguren heraus. Besonders gut geraten dabei der Autorin die Beschreibungen der verschiedenen Gegebenheiten (mondäner Club, Kleinstadtmief, Polizei und Gerichtsmedizin). Die Personen sind klug und gut gezeichnet, nicht zu perfekt, dadurch glaubwürdig und teilweise recht schlagkräftig und -fertig. Motiv und Täter sind schlüssig, bleiben aber lange genug im Unklaren, um die Spannung zu erhalten. Zwei Kritikpunkte möchte ich dennoch aufführen: Mir persönlich waren die Morde zu sadistisch geschildert (die Anregung der Fantasie hätte gereicht) und die Figur von Lucys Vater fand ich zum Schluss in seiner Bosheit doch unglaubwürdig, - auch bei einem miesen Charakter kann es die Autorin übertreiben.
Insgesamt ist Todesherz aber ein trotz vieler Seiten immer packender Thriller mit runder Story und Personen, von denen ich gerne einige in einem folgenden Buch wiedertreffen würde. Da Karen Rose dieses Prinzip schon angewendet hat, besteht darauf glücklicherweise Hoffnung...
... und das ist auch gut so!
Heike, 12.05.2013

Mitreißend und durchgehende Spannung, beginnend von der ersten bis zur letzten Seite. Fällt einem schwer das Buch
zwischendurch wegzulegen! Es war für mich ein Muss dieses Buch zu lesen!
Sabrina, 02.04.2013

Dieses Buch bietet alles was von von Karen Rose gwohnt is,:
packende Spannung bis zum Schluß. Die Figuren sind sehr realistisch geschildert, weder zu flach noch zu überzeichnet.
Ich habe dieses Buch in einem Zug gelesen.
Brigitte Schiff, 29.03.2013

Ich habe noch nie etwas von Karen Rose gehört oder gelesen, aber mit dieser Leseprobe, werde ich mir Ihren Namen
sicherlich merken.
Die Geschichte ist einfach großartig, der Anfang ist so spannend und alles in allem sehr unfangreich und keinesfalls langweilig.
Die charaktere sehr spannend und sympatisch, das Buch hat mein Intresse geweckt und wird sicherlich bald von mir gelesen.
Christina, 30.07.2012

Inhalt: Lucy Trask, erfahrene Gerichtsmedizinerin in Baltimore, ist einiges gewohnt. Doch das was sie am Morgen des 3.
März, nach ihrer Joggingrunde findet, geht ihr mehr als unter die Haut. Mit dem Fund einer übel zugerichteten Leiche, beginnen die 3 längsten Tage ihres Lebens und konfrontiert sie mit Dingen ihrer Vergangenheit, die sie schon seit sehr langer Zeit tief in sich vergraben hat. Auch Detective J.D. Fitzpatrick erkennt schnell, dass es sich scheinbar um einen persönlichen Rachefeldzug gegen die schöne Gerichtsmedizinerin handelt. Was verbirgt die Frau, die ihm so unter die Haut geht?

Meine Meinung:
Karen Rose hat ein unglaubliches Talent für gepeinigte Charaktere. Egal ob Täter, Opfer oder Ermittler, alle haben harte Zeiten und schwere Entscheidungen hinter sich. Selbst bei diesem Täter, hatte ich wieder so etwas als Mitleid, als seine Geschichte auf gedeckt wurde. Lucy selbst ist ein Charakter mit vielen Fragezeichen, die ihre Vergangenheit und Gegenwart nur sehr langsam preisgibt, so dass man spürt was für ein verängstigter Charakter sie ist. Ihr "Partner" J.D. ist wie immer in ihren Büchern zu perfekt geraten. Was dem Lesevergnügen jedoch keinen Abbruch tut :-)

Die Geschichte ist spannend und flüssig geschrieben. Zu keinem Zeitpunkt hat man das Gefühl das es langatmig oder vorhersagbar wird. Zwar wusste ich schon nach knapp der Hälfte wer der Täter ist, doch das wieso und warum gab die Geschichte nur stückchenweise preis. Und selbst kurz vor Schluss hat die Autorin nach kleine Überraschungen parat. Die Geschichte ist humorvoller als "Todesstoß" und noch heißer als "Feuer" ohne dabei aber die Jugendfreigabe zu verlieren. Ich bin immer wieder überrascht, das mich die Autorin auch nach all den Büchern immer noch begeistern kann.

Eine Geschichte voller Hochspannung, Tragik und Romantik. Ein Muss für jeden Fan.
Kathleen, 15.07.2012

Dr. Task findet morgens auf ihrer Jogging-Route den vermeintlichen alten Mr. Pugh. Sein Gesicht ist unkenntlich gemacht
und sie informiert die Polizei. Als diese endlich eintrifft beginnt die Mordkommission mit J.D. direkt mit den Ermittlungen. Doch der vermeintliche Mr. Pugh ist gar nicht Mr. Pugh sondern ein unbekannter Toter, der nur als den alzheimerkranken Mann getarnt war. Das kann doch wohl kein Zufall sein?
Tina, 24.04.2012
↑ nach oben