Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Garantiert gesundheitsgefährdend

9783426275887
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Klappenbroschur, Droemer HC
20.03.2013, 304 S.

ISBN: 978-3-426-27588-7
Diese Ausgabe ist lieferbar
18,00
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Wie uns die Zucker-Mafia krank macht

Die ganze Wahrheit über die Volksdroge Zucker

Zucker macht süchtig. Zucker macht dick. Zucker macht krank.
Und der meiste Zucker ist in industriell hergestellten Lebensmitteln versteckt. Wir verzehren täglich mehr als hundert Gramm reinen Zucker. Wie gefährlich dies für unsere Gesundheit tatsächlich ist, wer daran verdient und wer politisch die Strippen zieht, das deckt Hans-Ulrich Grimm in diesem brisanten Buch auf.
»Hans-Ulrich Grimm betreibt Aufklärung im besten Sinne.« Die Zeit
»Endlich mal ein Autor, der profundes Wissen hat und auch noch schreibt wie Raymond Chandler.« Vincent Klink, Spitzenkoch und Bestsellerautor

Suchtstoff Zucker: Forschungen zeigen, dass schon Kinder auf Abhängigkeit programmiert werden, oft bereits im Mutterleib. Viele essen Zucker, ohne es zu wollen, versteckt als Konservierungsstoff in Industrienahrung. Die Lawine rollt: Weltweit leiden immer mehr Menschen an den Folgen des Zuckerkonsums. Unabhängige Wissenschaftler warnen vor den Risiken, u.a. vor Übergewicht, Alzheimer, Krebs. Und vor allem: der Zuckerkrankheit Diabetes. 44 Milliarden Euro kostet sie jährlich allein in Deutschland. Die Zucker-Mafia: Seit Jahrzehnten hat die Zucker-Lobby die Politik im Griff. Der Verkauf wird gefördert, die Nebenwirkungen werden verharmlost, mit freundlicher Unterstützung von Staat und Wissenschaft. Grimm macht erstmals den skandalösen Zusammenhang von staatlicher Zuckerförderung und Volkskrankheiten öffentlich. Hans-Ulrich Grimm zeigt die globalen Verflechtungen auf, er berichtet über die Leiden der Opfer, die Interessen im Hintergrund und die Auswege aus der Zuckerfalle.

Leselounge

Der Autor

Hans-Ulrich Grimm

Portrait von Hans-Ulrich Grimm

Dr. Hans-Ulrich Grimm ist Journalist und Autor, er lebt in Stuttgart. Seine jahrelangen Recherchen in der Welt der industrialisierten Nahrungsmittel...

zum Autor Bücher von Hans-Ulrich Grimm

Pressestimmen

"Grimms brisante Studie hat es in sich und wartet mit beeindruckenden Zahlen auf. Weltweit leiden immer mehr Menschen an den Folgen übermäßigen Zuckerkonsums. Die Deutschen nehmen rund 36 Kilo Zucker im Jahr zu sich, das meiste als Konservierungsstoff versteckt in industriell gefertigten Lebensmitteln. Der „industriellen Parallelwelt“, wie Grimm sie nennt, hat der promovierte Germanist, ehemalige „Spiegel“-Redakteur, Feinschmecker und Geschäftsführer der Dr. Watson Food Detektiv GmbH mit Sitz in Stuttgart den Kampf angesagt. Seine Bücher wie „Die Suppe lügt“, „Vom Verzehr wird abgeraten“ oder „Katzen würden Mäuse kaufen“ räumen mit der schönen neuen Welt des Essens auf, prangern Dickmacher an und erläutern so sachkundig wie unterhaltsam, warum angeblich gesunde Kost krank macht."

schwäbische.de, 18.03.2013

"Der Journalist und Autor Hans-Ulrich Grimm kritisiert seit Jahren die Praktiken der Nahrungsmitteldindustrie. In seinem neuen Buch "Garantiert gesundheitsgefährdend" befasst er sich mit dem Schaden, den die Zucker-Mafia anrichtet."

Profil, 12.03.2013

"Der Handel mit Zucker ist eine unbekannte Macht: politisch brisant und garantiert gesundheitsgefährdend. Hans-Ulrich Grimm zeigt, wie die Zucker-Mafia uns krank macht."

NEUE WELT, August 2013

"Ein Buch, das viel Wissen vermittelt - manches wollte man vielleicht gar nicht so genau wissen. Dennoch: ein wichtiges Buch!"

Sonntag - Kirchenzeitung katholische Kirche Kärnten, 14./21. Juli 2013

" "Garantiert gesundheitsgefährdend" ist ein gut zu lesendes, absolut empfehlenswertes Buch."

Kochen ohne Knochen, Nr. 3/2013

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Zucker. Macht süchtig, krank und dick. Der Autor deckt in seinem Buch auf: wo ist Zucker versteckt, wie gefährlich
ist Zucker wirklich und wer verdient daran. Nach diesem Buch werden Sei genauer hinsehen!

Doris Oberauer, 12.05.2014

Nach einer mehrwöchigen weitgehend zuckerfreien Diät fiel mir vor kurzem dieses Buch auf, das mich in meinem Ansatz,
den Zuckergenuss weiter stark einzuschränken, bestärkt. Auch wenn der letze wissenschaftliche Nachweis noch fehlt, spricht doch vieles dafür, dass der jetzige weitverbreitete Zuckerkonsum an der Entstehung vieler Krankheiten zumindest mitbeteiligt ist. Dieses Buch bringt dafür viele Indizien (eher als klare Nachweise, das ist aber erst mal kein Mangel), zum Beispiel die Rolle des Zuckers bei der Krebsentstehung. Wichtig erscheint mir, dass das Thema einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Dass Fruchtzucker im Prinzip auch nicht besser ist, habe ich hier zum ersten Mal gelesen, das ist im Buch sehr gut dargestellt. Und auch, dass es bisher der Fokus auf dem Fett und fettarmen Diäten lag, wobei es der zuviele Zucker ist, der in Fett verwandelt wird. Der Hinweis auf den versteckten Zucker in vielen verabeiteten Produkten zieht sich durch das Buch. Also am besten gar keine verarbeiteten Produkte mehr kaufen. Dass der Stevia-Wirkstoff auch schon grossindustriell extrahiert und als Süßstoff eingesetzt wird, war mir auch neu.
Informativ und interessant sind auch die Ausführungen über die Interessensverbände der Zuckerindustrie und deren teilweise direkte politische Einflussnahme, Organisationen, die man eigentlich bisher nicht wahrgenomen hat. Zum Beispiel schreibt der Autor einiges über die WSRO (World Sugar Research Organisation) und das International Life Sciences Institute (ILSI).
Tanja H., 14.12.2013

Sehr gutes Buch über die Auswirkungen von Zucker in unserem Körper und welche Lebensmittel - von denen wir es gar
nicht vermuten - alle Zucker enthalten. Grimm führt die zunehmenden Probleme mit Übergewicht und Diabetes auf den Zuckerkonsum zurück. Ich würde mir dieses Buch wieder kaufen.
Christina, 14.12.2013

Zucker ist toll, ist hip und ein wenig Zucker kann doch eigentlich gar nicht schaden. So wird es uns jeden Tag durch
Werbung und unzähligen Ernährungsexperten und stattlichen Stellen eingeflüstert. Und das Ergebnis - Zucker ist überall - einfach überall.
Nur an einer Stelle nicht - in den Köpfen der Konsumenten.
Wie sagte doch schon Albert Einstein :"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht so sicher.".
Wir alle wissen, dass zu viel Zucker ungesund ist, doch wie schädlich er wirklich ist, weis niemand. Zum Glück hat Herr Grimm sich diesem Thema angenommen. Ich schätze ihn sehr, ich habe bereits alle Bücher von ihm gelesen, die mich immer weiter mit diesen Themen beschäftigen ließen.
Es ist heute schwer, gute ehrliche Bücher zu finden. Die Industrie ist mächtig und hat Ihre Finger und Gelder überall. Ich hoffe, es folgen noch Weitere.
Am meisten war ich darüber erschüttert, das auch Stevia nicht hält was es verspricht.
Eigentlich müsste dies Pflichtlektüre für jeden von uns sein. Jeder der Diabetis, Übergewicht und alle weiteren Zivilisationskrankheiten der modernen Welt hat, müsste dies von seinem Hausarzt anstelle eines Rezeptes bekommen. Und vor allem Eltern.
Und eine Frage stellt sich immer - wieso schützt uns die Regierung nicht vor diesen Sachen? Wie viel wird hier gezahlt, das das Volk dumm und krank bleibt.
Mir hat dieses Buch geholfen, endlich meinen Süßigkeitendrang auf ein Minimum zu reduzieren.
Marlen Plönzke, 05.12.2013

Lesenswert und sehr überraschend. Die Nahrungsmittelindustrie lässt keine Profitoptimierung aus und das ganz legal.
Sehr sachlich und unterhaltend schreibt Hans-Ulrich Grimm über den "Suchtstoff" Zucker.
Markus Anhalt, 03.09.2013

… die abnehmen wollen, sich gesund ernähren möchten oder an wirtschaftlichen und politischen Zusammenhängen
interessiert sind.

Zucker ist ein Suchtmittel; dies ist eine der Kernaussagen des Buches; und meiner Einschätzung nach (noch immer) viel zu sehr vernachlässigt bzw. viel zu wenig im Bewusstsein verankert.
Beschrieben wird auch die Beeinflussung in viele Bereiche von einer immens einflussreichen Zucker-Lobby.

Interessant fand ich auch die geschichtliche Abhandlung: über Zuckerexport und Kolonialmächte und dass der Zucker nicht nur früher mit Sklaverei und Kinderarbeit verbunden ist.

Aufgezeigt wurde auch, dass der Zucker in seiner Wirkung in all seinen Varianten und Abwandlungen fatal ist; natürlich vor allem in Softdrinks und industriellen Lebensmitteln.
Sehr interessant fand ich auch das Kapitel über Stevia: aus den grünen Blättern wird ein weißes Pulver erzeugt, das dann als Zuckerersatz verwendet werden soll. Dabei werden viele chemische Prozesse durchlaufen (z.B. Einsatz von Metallsalzen), auch wird der „Geschmack geglättet“ und die „Bitternis maskiert“. „So natürlich ist das auch wieder nicht“. (Siehe Kap. 9)

Fazit: Absolut lesenswert!

5 Sterne (von max. 5 Sternen)
kvel, 09.08.2013

Zucker macht süchtig und man kann ihm kaum entfliehen.
HansUlrich Grimm spricht unverholen über die Auswirkungen von Zucker auf die Gesundheit geht aber ebenso eindringlich auf die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Hintergründe ein.

Das Buch klärt auf, regt sowohl zum Nachdenken über den eigenen Umgang mit Zucker an als auch zum kritischen Hinterfragen dessen, was uns die Wirtschaft und ihre Werbung täglich als gesund und lebensbereicherd anpreist.

Als Nachkriegskind der 50-iger Jahre ist mir noch der Mangel an Zucker bekannt. Genutzt wurde er in erster Linie zum Konservieren von Lebensmitteln. In den 60-igern wurde er auch in Form von Süßigkeiten, Desserts, Backwaren, Limonaden uvm. immer erschwinglicher und poulärer. In den 70-igern waren wir dann spätestens süchtig. Der Weg weg vom Suchtstoff Zucker ist schwer, denn er ist überall drin auch wo man es nicht erwartet. Konsequent auf Fertigprodukte zu verzichten hilft. Nur so kann ein gesundes Maß an "Süß" zum bewußten Genuß werden.
Merlin, 13.07.2013

Wie schädlich sich ein zu hoher Zuckergenuss auf den menschlichen Körper auswirkt, dürfte inzwischen allen klar sein.
Zucker ist ein Genussmittel und sollte dementsprechend sparsam eingesetzt werden.
Aber ... wenn das so leicht wäre, Zucker macht süchtig nach mehr. Wer hat das nicht schon erlebt, eigentlich wollte man nur ein Stückchen Schokolade essen und schon ist die ganze Tafel weg.
Hans-Ulrich Grimms Buch "Garantiert Gesundheitsgefährdend" gibt Einblick in die Mechanismen - schockierend ist, dassZucker wirklich Süchte auslösen kann, denn Zucker löst im Gehirn ähnliche Suchtreaktionen aus wie Kokain.

Gabriele Vogel, 11.04.2013
↑ nach oben