Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Das verbotene Eden: Magda und Ben

9783426653289
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Knaur HC
01.08.2013, 448 S.

ISBN: 978-3-426-65328-9
Diese Ausgabe ist lieferbar
16,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Der Kampf der Geschlechter steuert seinem Höhepunkt entgegen. Als die Frauenarmee immer tiefer ins Herz der Männerstadt vorrückt, treffen ein alter Mann und eine alte Frau aufeinander - und machen eine unglaubliche Entdeckung: Magda, die oberste Heilerin, und Benedikt, der Prior der Abtei, waren vor fünfundsechzig Jahren ein junges Paar, das durch den Virus auseinandergerissen wurde. Inzwischen trennen sie Welten. Ob sie nach all den Jahren noch immer etwas füreinander empfinden? Kann es gelingen, die Zeit zurückzudrehen und den blutigen Konflikt beizulegen? Wenn es eine Kraft gibt, die das möglich macht, so ist es die Liebe.

Der fulminante Abschluss der EDEN-Trilogie.

Der Autor

Thomas Thiemeyer

Portrait von Thomas Thiemeyer

Thomas Thiemeyer, geboren 1963, studierte Geologie und Geographie, ehe er sich selbständig machte und eine Laufbahn als Autor und Illustrator...

zum Autor Bücher von Thomas Thiemeyer

Weitere Teile der Reihe "Die Eden-Trilogie"

Pressestimmen

"Ein Must-Read für alle Fans der ersten Bände. Ich kann die Trilogie nur jedem ans Herz legen, der sich in eine Welt ohne Liebe zwischen den Geschlechtern hineintraut. Wenn Ihr es noch nicht getan habt: Lest es!"

Blog His-and-her-books, 27.07.2013

"Mit einer konstant hohen Spannung hat der Autor mich durch seine Geschichte geführt und alle offenen Enden, mit allen ihren Charakteren und Paaren, zum Showdown wieder aufgegriffen, um sie alle zu verbinden. Er konnte hier nicht nur mit der von ihm erzeugten Abwechslung und Atmosphäre überzeugen, sondern auch mit den liebevoll gestalteten Charakteren, aus denen man viel lernen kann, da sie einem so nahe kommen. Deshalb kann ich diese wundervolle Reihe jedem empfehlen, der nach Spannung, aber auch Gefühl und einer einzigartigen Atmosphäre sucht, denn genau das hat der Autor in dieser einen Idee vereint und ein wahres Jahreshighlight geschaffen."

Blog Bubbly-Books, 31.07.2013

"Abschließend bleibt mir als kurzes Résumé nur sagen, dass diese Reihe einfach alles hatte: Spannung, Gefühl, eine gut durchdachte Story, wunderbare Romanzen und Liebe, ohne dabei dem Kitsch zu verfallen, und insgesamt einfach eine absolut ausgewogene Mischung."

lilstar.de, 31.07.2013

"Wow, was für ein Abschlus... (...) Hochemotional, bildgewaltig und spannend bis zum Schluss! Ein Buch, das man vor dem Ende nicht mehr aus der Hand legt."

Blog Lesenundmehr, 02.08.2013

"Ein fulminanter Abschluss seiner gigantischen Trilogie"

Blog Lost Pages, 07.08.2013

"Ein Abschluss einer Trilogie, der besser nicht hätte sein können. Gekonnt beendet Thomas Thiemeyer jeglichen begonnenen Handlungsstrang und lüftet alle offen stehenden Fragen und Geheimnisse. Mit viel Gefühl, Spannung, einer tollen Atmosphäre, wunderbar ausgearbeiteten Protagonisten und einer grandiosen Idee, lässt dieses Buch für mich keine Wünsche offen."

Blog Mandys Bücherecke, 06.08.2013

"MAGDA UND BEN ist mehr als ein gelungener Abschluss der Trilogie und für mich sogar das beste Buch der ganzen Reihe. Denn ganz so wie jedes Buch für sich sich im Laufe der Story gesteigert hat, so wird auch die gesamte Reihe von Buch zu Buch spannender, emotionaler und mitreißender. Eine wunderbare Trilogie, die beweist, dass gute Jugend-Science Fiction Literatur nicht immer zwangsläufig aus Übersee kommen oder dort spielen muss."

Blog Lettersalad, 05.08.2013

"Ein wundervoller Abschluss einer großartigen Trilogie, mit einer der genialsten Grundideen der Welt."

Blog Julchens Bücherwelt, 07.08.2013

"Ein wirklich fulminanter Abschluss, der mit viel Action, Spannung und natürlich Romantik aufwarten kann. Die von Thomas Thiemeyer geschaffene Welt war faszinierend und wirklich gut umgesetzt!"

Blog Golden Letters, 04.08.2013

"Auch im dritten Teil der DAS VERBOTENE EDEN-Trilogie schafft es Thomas Thiemeyer wieder auf eine einzigartige Weise mit Worten umzugehen. Dementsprechend überwinden Emotionen in Sekundenschnelle die Distanz zwischen Leser und Buch und lassen den Leser mitfiebern ohne Ende."

Blog Plumblossoms-Leseparadies, 04.08.2013

"Das absolut gelungene und packende Ende einer Trilogie, die beweist, dass Thomas Thiemeyer es versteht, spannende und intelligente Fantasy-Jungendliteratur zu erzählen."

Booksection.de, 08.08.2013

"Ein hoch erotischer, spannender und ebenso überraschender Roman."

Blog Das-Schreibstübchen, 09.08.2013

"Perfekt gelungener Abschluss einer außergewöhnlichen Dystopie.Trilogie. Spannung, Herz, Humor, Trauer, Hass ... eine perfekte Mischung aus allem und von keinem zuviel. Absolut empfehlenswert!"

Blog Buchzeiten, 07.08.2013

"MAGDA UND BEN ist ein kraftvoller Abschluss der Trilogie, der mich als Leser glücklich zurücklässt, und sich somit perfekt in DAS VERBOTENE EDEN-Dystopie-Serie einreiht. Egal ob spannend, romantisch, abenteuerlich, gefühlvoll oder düster - diese Trilogie bietet alles und ist für Dystopie-Liebhaber absolut zu empfehlen."

Blog Claudias-Bücherregal, 07.08.2013

"Ein fulminanter Abschluss der Eden-Trilogie mit überraschenden Wendungen."

Lahn-Dill-Anzeiger, 08.08.2013

"Ein beeindruckendes Finale einer sehr schönen Trilogie. DAS VERBOTENE EDEN ist eine wirklich empfehlenswerte Reihe für Jugendliche, die man am Ende gar nicht als abgehakt betrachten möchte."

Webcritics.de, 04.09.2013

"Der fulminante Abschluss einer genialen und durchaus realistischen Trilogie im Bereich Dystopie. Thomas Thiemeyer setzt nach seinen überaus gelungenen ersten beiden Bänden noch einen drauf und verwandelt den letzten Band der Reihe gekonnt in einen spannungsgeladenen Page-Turner."

Inkworld-buecherblog, 18.09.2013

"Ein fulminanter Abschluss einer großartigen Trilogie, der vor Spannung, Action nud Emotionen so nur sprüht."

Blog Meine Bücherwelt, 27.08.2013

"Neben den ohnehin schon genialen Bänden 1 und 2 hat Thomas Thiemeyer einen Abschluss geschaffen, der besser nicht hätte sein können. In meinen Augen eine der besten Trilogien, die derzeit in Umlauf sind. Sie vereint Spannung und Fiktion mit Fakten und Gesellschaftskritik."

Blog Beccibookaholic, 10.09.2013

"Ein für mich perfekt gelungener Abschluss einer außergewöhnlichen Dystopie-Trilogie. Spannnug, Herz, Humor, Trauer, Hass ... eine perfelte Mischung aus allem und von keinem zuviel. Absolut empfehlenswert!"

Blog Buchzeiten, 07.08.2013

"Ein grandioser Abschluss dieser Trilogie! "

Blog His-and-her-books, 24.08.2013

"Ein bewegender und berührender Abschluss einer Reihe, die man eigentilch gar nicht abschließen will."

Blog Leselurch, 25.09.2013

"Dieses Buch ist einfach so wunder, wunderschön. Es hat bei mir am Ende einen ganzen Sturzbach an Tränen verursacht. Hätte ich nicht mal jemand vorwarnen können? Aber nun ist die Reihe zu Ende und was mache ich jetzt?"

Blog Lielan-reads, 24.09.2013

"Ein mehr als perfekter Abschlussband der EDEN-Trilogie. Die wunderbar durchdachte Handlung und toll dargestellte Charaktere machen das Buch zu einem absoluten Lesegenuss! Ganz klare Leseempfehlung!"

Blog Manjasbuchregal, 27.08.2013

"DAS VERBOTENE EDEN ist ein Blockbusterereignis, das dem Leser den Schlaf und den Atem raubt. Thomas Thiemeyer gelingt hier eine der besten Trilogien aller Zeiten und außerdem ein Hochgenuss, den Hollywood unbedingt für sich entdecken sollte. Der dritte Teil, MAGDA UND BEN, ist anziehend wie ein Magnet und zwiefellos das große Highlight dieses Sommers."

Literaturmarkt.info, 12.08.2013

"Eine futuristische Roman-Fortsetzung der Extra-Klasse: Auf diesen über 400 prall gefüllten Seiten erleben die Protagonisten gewagte Abenteuer, basierend auf ihren Kämpfen und Gefühlen der Vergangenheit. Dieses imposante Finale raubt dem Leser den Atem und bildet das gelungene Ende einer Geschichte, die ihresgelichen sucht."

Lesefreunde24.de, 19.08.2013

"Ein rundes, perfektes Finale, wie man es sich wünscht. Herr Thiemeyer hat gekonnt alle Handlungsstränge der Trilogie zusammengeführt und so kann man zufrieden Abschied nehmen von liebgewonnenen Charakteren und einer großartigen Geschichte."

Blog Buecherzauber, 16.10.2013

"Stimmungsvolle SF von besonderer Güte."

Geek!, 01.11.2013

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Lesegrund:
Nachdem die ersten beiden Teile der Das verbotene Eden-Reihe schon Lesehighlights für mich waren, war ich natürlich gespannt, wie die Trilogie endet.

Handlungsort(e):
Köln/Deutschland (in den Jahren 2015 und 2080)

Erwähnenswerte Personen:
Magda: In Rückblicken wird aus Magdas Leben im Jahre 2015 berichtet, als sie noch ein Teenager war. Sie ist seit 1 Jahr mit Ben zusammen, jobbt nebenher im Krankenhaus und ist ein typisches It-Girl ihrer Zeit, das die neuesten Klamotten trägt und ohne ihr iPhone nicht leben kann.

Ben: Magdas Freund, Fan von Ritterspielen, kann nicht begreifen, warum Magda ihn eines Tages grundlos angreift...

Gwen: Ist bereits aus den Vorgängerbänden bekannt. Der Leser trifft sie in der Gegenwart des Jahres 2080 wieder, sie hat sehr an Reife zugelegt und tut alles, um Logan wiederzufinden, mit dem sie eine unerschütterliche Liebe verbindet. Aber ebenso hütet sie ein Geheimnis, das für sie gefährlich werden kann.

Logan: Hat einiges an Demütigungen und Niederlagen einzustecken. Doch sein unerschütterlicher Charakter findet selbst in ausweglosen Situationen eine Lösung, und er ist somit der Held dieser Geschichte. Ob er es schafft, seine große Liebe Gwen wiederzusehen und den scheinbar unausweichlichen Kampf zwischen Frauen und Männern zu verhindern, darauf darf der Leser gespannt sein.

Weitere Nebencharaktere sind David und Juna, die nach den Geschehnissen in Band 1 nochmals einen Auftritt haben, Junas Vater Claudius, der Inquisitor Marcus Capistranus, der Warlord Cedric, die Kämpferin Edana, Logans Vater Gunnar und sein kleiner Bruder Dachs.

Meinung:
Der abschließende Band der Das verbotene Eden-Trilogie beginnt mit einem Rückblick ins Jahr 2015, bevor die Welt in sich zusammenfällt und das mysteriöse Virus die Menschen geißelt. Man lernt Magda und Ben, die man bereits aus kurzen Auftritten in den Vorgängerbänden kennengelernt hat, nun als Jugendliche kennen, was mir sehr gut gefallen hat. Man erfährt nun die Hintergründe, wie es zum Zerfall der Welt kam und welche Ausmaße das Ganze annahm.

Der Spannungsbogen bleibt von Anfang bis Ende gegeben und auch das Ende konnte mich vollkommen zufrieden zurücklassen. Alle für mich noch offenen Fragen wurden beantwortet und manche Charaktere bekamen das, was sie meiner Meinung nach verdienten! Es kam zu keiner Zeit in irgendeiner Form Langeweile beim Lesen auf, denn alle Handlungsstränge waren für sich interessant und spannend beschrieben. Ich kann daher nichts Negatives in meine Meinung miteinfließen lassen und die komplette Reihe unbedingt für interessierte Leser dieses Genres empfehlen. Thomas Thiemeyer hat mit dieser Trilogie eine wirklich bemerkenswerte Reihe erschaffen, in der Spannung und auch Emotionen nicht zu kurz kommen!
Kerstin Junglen, 03.09.2013

WOW, was für ein Abschluss….
Damit habe ich, quasi in Kurzform, schon meinen letzten Eindruck vorweg genommen.
Ich muss gestehen, dass ich erst skeptisch war. Es war mir Anfangs nicht klar, wie die Geschichte von Magda und Ben in ein Jugendbuch passen sollte, denn beide sind schon stark in die Jahre gekommen. Was ich nicht ahnen konnte war, dass der Autor seine Strategie ändert.
Die ersten beiden Bände erzählen überwiegend von der Gegenwart. Hier springt er jedoch 65Jahre in die Vergangenheit, in der unter anderem die Liebe von Magda und Ben großen Raum einnimmt. Wer die ersten Bücher gelesen hat der weiß außerdem, dass sich alles um einen Virus dreht, der Männer und Frauen entzweit hat. Nun erfährt man auch wie und warum es dazu kam. Die Gedanken des Autors dazu fand ich äußerst spannend und sehr gut hergeleitet. Es kommen Reporter und Wissenschaftler zu Wort, und alles wirkt erschreckend real.
Im Verlauf des Buches findet auch wieder der Schwenk in die Gegenwart statt. Die Geschichte steuert in stetigen Wellen ihrem Höhepunkt entgegen, und die Geschichte entwickelt eine beeindruckende Rasanz. Dies kommt unter anderem auch dadurch zustande, dass der Autor verschiedene Handlungsstränge aufbaut und immer wieder zwischen diesen wechselt. Alle Geschichten, die in den ersten beiden Büchern mehr oder weniger abrupt beendet wurden, flossen hier wieder lückenlos ineinander und wurden zu einem großen Ganzen verwoben. Die dazu verwendeten Ideen fand ich großartig, und der Autor baute darüber hinaus noch so manchen Überraschungseffekt ein. Daher ist Langeweile absolut ausgeschlossen.

Hochemotional, bildgewaltig und spannend bis zum Schluss! Ein Buch, dass man vor dem Ende nicht mehr aus der Hand legt.
Tanja Geyer, 16.08.2013

Inhalt:
Ein Rückblick, wie alles begann und auch die Gegenwart, wie es ist. Magda und Ben. Einst liebten sie sich, einst waren sie unzertrennlich. Bis das Virus kam und jede Liebe in Hass verwandelte. Gerade noch versuchten sie verzweifelt, sich dagegen zu wehren, doch schon hatten sie verloren. Sich, ihre Liebe, ihre Zukunft. Und dennoch konnten sie sich nicht vergessen. Doch heute sind sie alt, leben den Hass weiter, auch wenn sie ihn für längst überflüssig halten. Doch die Anführer der Männer und Frauen lassen niemandem aus dem System lebend heraus, so hat es den Anschein. Wer sich wehrt, muss sterben. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt und immer mehr lehnen sich auf, entdecken, dass eigentlich kein Hass mehr da ist. Doch reicht die Meinung von ein paar Einzelnen aus?

Meine Meinung:
Was ein perfekt gelungener Abschluss einer Trilogie. Hier stimmte einfach alles. Die Spannung, die das ganze Buch lang hielt. Die vielen neuen Details, die sich perfekt und lückenlos mit den bisherigen zusammenfügten und für ein stimmiges Ganzes am Ende sorgten. Humor war zu finden, Liebe, Hass, Trauer und Glück. Und am Ende blieb keine Frage offen. Außer vielleicht .. warum muss es jetzt schon zu Ende sein :-)

Magda und Ben - diese Geschichte läuft irgendwie ganz anders als die beiden vorherigen Lieben. Denn zunächst machen wir einen Rückblick .. 65 Jahre zurück und da erleben wir Magda und Ben und gemeinsam mit ihnen konnten wir eintauchen in die grauenhafte Zeit, als sich alles änderte. Dennoch war diese Zeit vom Autor einfach genial festgehalten. Denn - wer so ein bisschen Facebook und die Szene rund um die Buchblogger begleitet, der konnte tatsächlich einige aktuelle Ereignisse hier verarbeitet finden. Und das hat mir das ein oder andere Mal doch ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Genau wie die heimliche Leidenschaft für Whisky, die hier nicht fehlen durfte .... gell? *schmunzel*

Doch auch zurück in der Gegenwart ließ uns der Autor nicht im Unklaren. Wir sahen alte Bekannte aus den vorherigen Büchern wieder. Trafen Neue, lernten Andere besser kennen. Und es war gar nicht schlimm, dass Teil 2 schon so lange zurücklag. Irgendwie schaffte es Thomas Thiemeyer, dass gar nicht unklar war, was bisher geschah. Man war sofort im Geschehen drin, stellte nichts in Frage, tauchte sofort ein. Ich finde, das ist eine Kunst, die nicht jeder Autor beherrscht. Doch hier ist es wirklich gelungen und so machte das Lesen doppelte Freude. Ich habe es in einem Rutsch inhaliert, obwohl ich das gar nicht geplant hatte .. ich mag es wirklich, wenn mich ein Buch nicht aus seinen Klauen lässt, obwohl ich eigentlich anderes tun wollte.

Allzuviel über den Inhalt möchte ich natürlich nicht verraten, denn das sollte jeder selbst erleben. Ich kann nur sagen, dass es ein gelungener dritter Teil war und der für mich auch so endete, wie ich es mir gewünscht hätte. Das geht mir komischerweise
Fabella (BuchZeiten), 07.08.2013

Wir gehen der finalen Schlacht der Männer und Frauen entgegen. Die alles entscheidende Schlacht, die
höchstwahrscheinlich das Ende des Volkes besiegeln wird, egal welche Seite gewinnt, denn die Geschlechter können schließlich nicht ohneeinander überleben. Obwohl es mittlerweile einige Fürsprecher für den Frieden und ein friedliches Miteinander der Geschlechter gibt, weichen sowohl der Führer der Männer, der Inquisitor, als auch Edana als die Führerin der Frauen nicht von ihrem Hass aufs andere Geschlecht ab und führen ihre Völker in den Krieg…

Nach einem düsteren Prolog, der noch einmal an die Geschehnisse im letzten Band erinnert, setzt der dritte Teil der “Das verbotene Eden”-Trilogie dort ein, wohin der Leser bisher noch nicht mitgenommen wurde, nämlich in unserer Gegenwart im Jahre 2015. Was in den letzten beiden Bänden bereits angeklungen war, können wir nun durch Bens und Magdas Geschichte selbst mitverfolgen, denn erzählt wird die Geschichte des Anfangs der Seuche, die unsere moderne und hoch technologische Gesellschaft zerstört hat.
Thomas Thiemeyer hat es hier geschafft wirklich eindrucksvoll und erschreckend zugleich zu schildern, wie es möglich war, dass unsere Gesellschaft, so wie wir sie kennen, innerhalb weniger Tage komplett auf dem Kopf gestellt und schließlich zerstört wird. Und das alles hand-made, also von uns Menschen geschaffen, nicht durch irgendwelche Umweltkatastrophen. Dabei kommt dieses Szenario ohne viel unrealistischen Schnick-Schnack aus, sondern wird so authentisch geschildert, dass man meinen könnte, so ein Schicksal könnte uns tatsächlich jederzeit wirklich und selbst ereilen.

Ben und Magda sind hier natürlich auch zwei wunderbare und sehr liebevoll gezeichnete Figuren, mit denen ich gerne mitgefühlt habe. Wir kennen sie bereits schon aus den Vorgängerbänden, da allerdings nur ihre zukünftigen Ichs und wissen also teils schon was geschehen wird. Trotzdem habe ich vielleicht auch gerade deswegen von Anfang an mit den beiden mitgefiebert.

Nach dieser Rückblende im ersten Teil, sind wir wieder an der Stelle an der der zweite Band endete, 65 Jahre weiter in der Zukunft. Logan ist immer noch ein Gefangener des Inquisitors und Gwen macht sich mit den anderen Brigantinnen auf in die Schlacht gegen den Inquisitor und Gwen vor allem natürlich auch um Logan wieder zu finden.
Arkana und Claudius versuchen mit ihren jeweiligen Oberhäuptern zu sprechen um den Krieg zu verhindern und sogar auf ein kleines Wiedersehen mit David und Juna dürfen wir uns freuen.

In diesem Band trifft nun schlussendlich alles und jeder zusammen. Alle meine Fragen wurden zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet und jeder offene Handlungsstrang zu einem schönen Ende geführt.
Das Tempo ist besonders ab dem zweiten Teil der Geschichte – das Buch besteht übrigens aus drei großen Teilabschnitten – sehr action- und tempore
Nicole Wagemann, 01.08.2013
↑ nach oben