Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Tausche Ex gegen Sex

9783426226308
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Klappenbroschur, Droemer HC
01.08.2013, 368 S.

ISBN: 978-3-426-22630-8
Diese Ausgabe ist lieferbar
12,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Vierzehn Jahre als treue Ehefrau
sind eindeutig genug, be­schließt
Marlene, als sie beim ersten One-Night-Stand ihres Lebens den besten Sex seit Jahren hat. Was hat sie sich bisher nur entgehen lassen! Kurzerhand verabschiedet sie sich von Ehebett und kuscheligen Fernseh­abenden und stürzt sich auf den Großstadt-Single-Freiwild-Markt. Sie erlebt ein Abenteuer nach dem anderen, erkennt aber bald, dass der nicht immer in postkoital genossener Zufriedenheit endet.

Leselounge

Die Autorin

Annette Kruhl

Portrait von Annette Kruhl

Annette Kruhl ist Kabarettistin, Autorin, Songwriterin und Musikerin. Seit 1995 steht sie mit eigenen Musikkabarettprogrammen auf der Bühne und...

zur Autorin Bücher von Annette Kruhl

Pressestimmen

Kabarettistin Annette Kruhl verwandelt Marlenes Suche nach sich selbst in eine originelle Komödie voller Tempo!

Für Sie, September 2013

Kruhl hat eine satirische Bestandaufnahme unserer der Unverbindlichkeit fröhlich frönenden Gesellschaft verfasst.

Der Tagesspiegel, 19.09.2013

Das liest sich süffig und trifft den Nerv unserer zunehmend unverbindlichen und in Liebesdingen optionalen Gesellschaft."

Braunschweiger Zeitung, 27.07.2013

Mit ihrem Debütroman ist Kabarettistin Annette Kruhl ein satirisch-frecher Spaß gelungen. Mit Witz und Biss geschrieben.

HörZu, August 2013

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Für mich war dies ein Buch mit Suchtfaktor... ich konnte es kaum aus der Hand legen! Warum?
... vielleicht, weil ich mich selber oft wieder erkannt habe.
... vielleicht, weil es frech frisch geschrieben ist.
... vielleicht, weil es einfach im Moment gut paßte.

Aber erstmal zum Inhalt:

Marlene, Ende 30, Musikerin, Ehefrau, Mutter bricht aus dem Eheleben aus nachdem sie einem OneNightStand erlegen ist. Und dann blüht sie auf und holt vieles nach, was ihr in der Ehe gefehlt hat.

Zunächst fängt sie an auszugehen. Eine kleine Bar mit den typischen (?) Besuchern. Sie bemerkt ihre Wirkung auf die Männerwelt und erobert sich Männer. Sie entdeckt die Freuden am Sex neu, aber auch die verschiedenen Typen Mann.
Da gibt es jene, die ihre Frau mit Marlene betrügen (wollen). Oder einen Mann aus der Vergangenheit, der sich nun als ganz anderes Wesen entpuppt nachdem sie ihn erobert hat. Da gibt es zufällige Kennenlern-Treffen und übers Internet geplante. Es gibt Männer, die sich nehmen was sie wollen. Männer faszinieren sie und stoßen sie ab. Sie macht Erfahrungen bei einer Erotik/Sex-Party. Und sie reagiert auch konsequent bei den Männern!

Bei all dem bleibt Marlene eine bodenständige Frau, geht beruflich voran und ist Mutter für die Kinder. Sie wird sogar eifersüchtig, als ihr NochEhemann recht schnell eine neue Liebe findet.
Zum Schluß bleibt alles offen, nur eines ist klar: Marlene lebt (weiter auf und sich aus)!

Zwei für mich wesentliche Zitate füge ich hier ein:

Tilda (Marlenes Freundin): "Du hast in den letzten zweieinhalb Wochen deine Wohnung fertig eingerichtet, Liesbeths Silvesterparty gesprengt, eine Szene-Bar und einen halbafrikanischen Sexgott erobert, warst im Burlesque-Outfit auf einer Erotikparty, hast zwischendurch Hinrich flachgelegt, ihm sein Duschgel über den Kopf gekippt und Albert nachts um zwei vor die Füße gekotzt."

Marlene: "Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum man sich so schnell in eine neue Beziehung stürzt, nachdem die letzte gerade gescheitert ist, Ich genieße gerade meine Freiheit so sehr. Und ich will erst einmal herausfinden, wer ich bin und was ich suche."

Wie schon am Anfang geschrieben habe ich mich in vielen Szenen selber wieder erkannt. Allerdings habe ich nach meiner Trennung deutlich länger gebraucht, um diese Vielzahl an männlichen Facetten kennen zu lernen ;) Und ich bin immer noch auf der Suche nach mir selber, ebenso wie Marlene.
Christa Fischer 51036577, 02.03.2014
↑ nach oben