Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Bauchgefühle

9783426514726
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.09.2014, 336 S.

ISBN: 978-3-426-51472-6
Diese Ausgabe ist lieferbar
8,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Schönen Männern und gutem Essen kann Restaurant-Kritikerin Mari nicht widerstehen. Deshalb nascht sie bei jeder Gelegenheit – solange, bis ihr Bauch verrückt spielt: Sie wird schwanger und weiß nicht, von wem. Der attraktive Ben entwickelt sich vom unkomplizierten One Night-Stand zur ernsthaften Konkurrenz im Büro. Und was der wortkarge Simon im Schilde führt, durchschaut keiner so genau. Mari muss viel kosten, abschmecken und ausprobieren, bevor sie die Zutaten für ihr Glück-Menü beisammen hat.

Die Autorin

Lena Hooge

Portrait von Lena Hooge

Lena Hooge ist das Pseudonym der Journalistin und Autorin Andrea Hackenberg. Sie kam 1973 mit einer Menge Lebensmittelallergien zur Welt und verträgt...

zur Autorin Bücher von Lena Hooge

Video

Pressestimmen

"Endlich mal wieder ein wunderschöner `Frauen´-Roman mit Herz, Hirn und Niveau!"

Kristine liest (Blog), 15.09.2014

"'Bauchgefühle' besteht einerseits aus einer lockeren und witzigen Unterhaltung, aber auch aus nachdenklichen Themen. Die Charaktere überzeugen mit viel Tiefe."

Buecherparadies (Blog), 24.09.2014

"Eine freche Geschichte. Immer wenn ich dachte, es geht in eine bestimmte Richtung, riss die Autorin das Ruder rum. Das bringt beste Unterhaltung und man bleibt am Ball bzw. Buch. Tolle Geschichte."

Fachbuchkritik.de, September 2014

"Wenn man dieses Buch liest, wünscht man sich, ein Teil dieser Geschichte zu sein. Zwischen Restaurantkritikern, Schwangerschaftstests und One Night-Stands findet man einen humorvollen und sehr unterhaltsamen ChickLit-Roman. ich als Leserin fieberte bis zur letzten Seite mit. Tolle Story - wundervolle Charaktere - ein Buch zum Wohlfühlen und Schmunzeln!"

Blog Katis Bücherwelt, 02.09.2014

"Der Schreibstil ist locker und leicht und fesselt den Leser von der ersten Seite an die Geschichte. Es kommen Wendungen vor, die der Leser so nicht erwartet, und das macht die Geschichte so spannend. (...) Ich bin ganz begeistert, kann es nur weiterempfehlen und hoffe, dass die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist."

Blog Manu´s Tintenklekse, 01.09.2014

"Mit ihren kleinen und größeren Problemen und ihrer erfrischenden Art wächst sie (die Hauptfigur) einem sofort ans Herz, und es macht Spaß, ihr dabei zuzugucken, wie sie allmählich ihre eigenen Gefühle auslotet und sich dabei immer mehr der Richtige für sie herauskristallisiert."

LoveLetter, September 2014

"Ein wundervolles Buch voller Humor und Witz, aber auch mit leisen Untertönen, die man ignorieren kann. Lesespaß wird garantiert. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, so hat es mich gefesselt."

Blog Lesendes Katzenpersonal, 06.09.2014

"Ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Lena Hooge schafft es mit ihrer lockeren und witzigen Schreibweise, innerhalb von kürzester Zeit auch mir Bauchgefühle zu bescheren."

Blog Books - my passion, 16.09.2014

"Eine wirklich schöne, leichte Geschichte, die Spaß machte zu verfolgen, und ehe man sich versah, war man auch schon am Ende angekommen. Sehr empfehlenswert!"

Blog Buchzeiten, 11.09.2014

"Ein witzig-charmanter Frauenroman, der Spaß und gute Unterhaltung verspricht."

Blog Tintenhain, 17.09.2014

"Manche Romane sind einfach köstlich und schmecken nach mehr. Auf BAUCHGEFÜHLE von Lena Hooge trifft das in mehrfacher Hinsicht zu. (...) Man kann den Roman als spannende Unterhaltung genießen, als süffisante Medienkritik verstehen und sich bei der Lektüre Appetit holen auf leckeres Essen und den Mut zu leben. Ein reich gedeckter Tisch für Lesehungrige."

Lokalkompass.de, 01.10.2014

"Ein wunderbar unterhaltsamer Roman, der gewisse Tiefen und auch lustige Szenen bereithält. Der Titel BAUCHGEFÜHLE umschreibt die Geschichte perfekt."

Blog Der Bücherzauber von Sunangel, 23.09.2014

"Ein lustiges und unterhaltendes Buch mit einer leicht chaotischen Protagonistin. Mir hat es Spaß gemacht und ich hoffe auf ein Wiederlesen."

Kleeblatts Bücherblog, 22.09.2014

"Ein toller Roman mit authentischen Figuren und sehr viel Fachwissen aus der Welt der Gourmets. Interessant und lustig!"

Goodreads.de, 07.09.2014

"Hier geht es also wirklich um ernste Themen, die allerdings so frech und spritzig beschrieben sind, dass es eine wahre Freude ist, das Buch zu lesen."

Büchersüchtig (Facebook), 28.09.2014

"BAUCHGEFÜHLE verspricht dank der interessanten Story mit vielen leckeren Gerichten, der sympathischen Hauptperson Mari und des angenehm leichten Schreibstils ein paar kurzweilige Lesestunden."

Blog Büchersüchtig, 13.10.2014

"Ein richtig toller Roman für kurzweilige, humorvolle Lesestunden."

Blog Manja Bücherregal, 14.10.2014

"Ein empfehlenswerter, kurzweiliger Frauenroman mit sympathischen, lebendigen Figuren, der einen guten Einblick in die Arbeit und das Umfeld eines Restaurant-Kritikers bildet. Sehr amüsantes `Lesefutter´ für unterhaltsame Stunden."

Leser-Welt.de, 29.10.2014

"Die ideale Unterhaltung für einen verregneten Sonntagnachmittag auf der Couch."

Blog Textverliebt, 18.11.2014

"Dieser Roman macht Appetit auf mehr: Zu einer charmanten Story gesellen sich viele köstliche Gerichte, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Ein klasse Buch für Hirn und Bauch!"

Buch-Ticker.de, 26.01.2015

"Für alle, die gerne eine lockere und leichte Lektüre lesen, ist 'Bauchgefühle' genau das Richtige."

Glitzerfees Buchtempel Blog, 22.04.2015

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Als Restaurantkritikerin kann 28jährige Mari gutem Essen nur schwerlich widerstehen. Aber ihre zweite Leidenschaft –
schöne Männer macht ihr zu schaffen. Vor allem, als sie feststellen muss, dass eine Nacht wohl nicht ohne Folgen geblieben war. Nur welche war es und mit wem?

Mari begibt sich auf die Suche nach dem Vater und muss gleichzeitig um ihren Job kämpfen, denn die Konkurrenz wittert in ihrer Schwangerschaft eine Chance.

Mariella, kurz Mari genannt, ist eine herrlich erfrischende und gleichzeitig authentische Protagonistin, die nicht zuletzt mit ihrem Hang zur Selbstironie den Leser für sich gewinnt. Durch ihren Hang zu gutem Essen verfügt Mari natürlich nicht über Modelmaße oder schaut sich in der Size-Zero-Abteilung nach Kleidung um. Wie ihr Charakter, hat auch sie selbst Rundungen und Ecken, die sie erst recht sympathisch machen.

In ihrem Leben spielen aber auch Männer eine gewisse Rolle, nicht zuletzt ihr Kollege Simon oder der Halbgrieche Ben.
Die Autorin hat mit Mari eine liebenswürdige Protagonistin geschaffen, die allerdings die Nebenprotagonisten nicht in den Schatten stellt. Denn auch Maris Vater und dessen Ex-Freundin Kirsten wurden wunderbar herausgearbeitet und für den Leser greifbar.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, locker und dabei witzig-unterhaltsam. Man nimmt als Leser Teil an Maris Leben und ihren Problemen, was den Lesefluss sehr anregt. Neben einem Einblick in die Arbeit als Restaurantkritikerin, geht es in der Geschichte zeitweise sehr turbulent. Aber auch ruhigere Szenen mit tiefgründigen Momenten warten auf den Leser.

Zwar ist das Ende in sich abgeschlossen, jedoch habe ich den Funken einer Hoffnung, dass es eine Fortsetzung geben wird. Immerhin habe ich Mari so lieb gewonnen, dass mich auch ihr weiterer Lebensweg interessiert und das Ende bietet genug Raum für Spekulationen.

Fazit:
Ein unterhaltsamer Roman, der eine tolle Mischung aus witziger Unterhaltung und tiefsinnigen Momenten ist.
Tanzmaus, 22.01.2015

Ein locker leichter Roman mit viel Witz und Schwung, aber auch mit einem ernsthaften Unterton - wahnsinnig tolle
Mischung!
justitia, 21.12.2014

Mari ist Restaurant-Kritikerin, liebt natürlich gutes Essen und auch einem One-Night-Stand gegenüber, ist sie nicht
abgeneigt.
Gefühle und Beziehungen lässt sie nicht zu und versucht in ihrem Job eine bessere Position zu ergattern. Doch als sich die „Bauchgefühle“ melden und Mari bereits schwanger ist, muss sie sich entscheiden. Kind und Karriere, oder doch nur Karriere? Und wer ist eigentlich der Vater? Der zurückhaltende Simon, der ihr ein Kribbeln bringt, oder Ben, der ein ganz schöner „Arsch“ sein kann...?
Eine aufregende Zeit beginnt...



Mit „Bauchgefühle“ hat die Autorin Lena Hooge mir wunderbare Lesestunden bereitet.

Ich selber habe mir bereits durch die kostenlose Vorgeschichte „Appetithappen“, sehr viel Lust auf dieses Buch geholt und wurde nicht enttäuscht.

Maris Welt ist gutes Essen. Bereits als Kind musste sie ihre verwitweten Vater auf Geschäftsessen begleiten und so entwickelte sie mit der Zeit das Gespür, das man als Restaurant-Kritikerin braucht. Allerdings, in Sachen Liebe sieht es bei ihr alles andere als gut aus. Bindungsscheu und nur auf ein schnelles Abenteuer aus... diesen Weg hält die Journalistin für genau den richtigen.

Mir hat bei „Bauchgefühle“ genau dieser Balanceakt von Mari gefallen. Auf der einen Seite ist sie einer schnellen Affaire nicht abgeneigt, trotzdem sehnt sie sich im Inneren nach einer richtigen Familie. Dies wirkte auf mich aber nicht billig, sondern sie schützt sich damit selbst und braucht die Unabhängigkeit um nicht verletzt zu werden.

Lena Hooge mag ihre Protagonistin, dies merkt man. Mari muss in ihrem Buch sicherlich einige Hindernisse überwinden und doch wächst sie auch über sich hinaus und geht Wege, die sie selbst nicht für möglich gehalten hätte.

Dieses Menschliche, das Mari umgibt, hat mir sehr gut gefallen. Das heißt, dass sie jemand wie du und ich ist. Mari kann man sich als gute Freundin vorstellen, die ein offenes Ohr hat und hilfsbereit ist. Das macht sie so sympathisch und deswegen habe ich sie auch sehr gerne durch ihre Geschichte begleitet.

Was mir auch sehr gut gefallen hat war, dass Lena Hooge dieses Buch nicht nur aus einer Sicht erzählt. So dürfen wir auch aus der Sicht weiterer Charaktere verfolgen, was in Maris Umfeld passiert. Sehr gut fand ich hier Thomas (Maris Vater) und dessen Ex-Freundin Kirsten (Maris bester Freundin). Beide haben ebenfalls eine verzwickte Liebe hinter sich, bieten Platz für mehr und zeigen gerade durch Thomas auf, warum Mari zum Teil handelt, wie sie eben handelt.
Gerade dieser kleine Abstecher war für mich zu Beginn noch etwas ungewöhnlich, brachte am Ende aber viel Klarheit und machte Spaß.

Der Schreibstil von Lena Hooge ist sehr genau. Das heißt, dass ich mir Räume, aber auch Gesten sehr gut vorstellen konnte. Zusätzlich schreibt sie so flüssig, d
Corinna, 23.09.2014

Zum Buch:
Das Buchcover gefällt mir, auf Grund der frischen und bunten Farben, richtig gut. Einige Küchenutensilien schmücken das Cover und weisen auf einen kulinarischen Touch in der Geschichte hin. Anfangs war ich wegen der recht weichen Buchbindung skeptisch, ob sich das Buch nicht beim Lesen stark verformt. Nimmt man das Buch am Buchrücken in der Hand, wackeln die Seiten sehr stark von links nach rechts. Doch beim Lesen bemerkte ich, dass dies von Vorteil ist. Das Buch lässt sich komplett aufklappen, ohne das Leserillen entstehen.
Das Buch wurde in mehreren Kapiteln und einigen Absätzen eingeteilt, was sehr angenehm beim Lesen ist.

Erster Satz:
"Zwischen zwei Bissen Seebarsch an Apfelschaum platze Mari der BH vom Körper."

Meine Meinung:
Über die Social-Media-Plattform Facebook bin ich auf dieses Buch, durch Kontakt mit der Autorin Lena Hooge, aufmerksam geworden. Lena Hooge ist ein Pseudonym. Die Autorin und Journalistin ist bereits unter dem Namen Andrea Hackenberg bekannt.

Das Buch beginnt mit einer lustigen Szene und ich war gedanklich sofort Mittendrin. Oftmals finde ich mich in schnellen Anfängen erst später in die Geschichte ein, doch hier hatte ich keine Anfangsschwierigeiten.
Der sehr flüssige und lockere Schreibstil der Autorin, machte es mir als Leser aber auch sehr einfach, mich direkt in der Geschichte wohlzufühlen. Zwischendurch gibt es einiges zum Schmunzeln und im gesamten Verlauf bleibt es unentwegt aufregend und spannend.
Es wurde in der Erzählperspektive einzelner Charaktere geschrieben, was mir sehr gut gefällt und einen tieferen Einblick in die Gefühlswelten der Protagonisten gibt.

Die Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet und ich mochte die Hauptprotagonistin Mari sehr gern. Ihre humorvolle und ehrgeizige Art faszinierte mich, aber auch ihre Herzlichkeit. Ihre Kollegin Nicole dagegen empfand ich als sehr naiv und falsch.
Das Buch erzählt hier aber nicht nur von Maris Liebes- und Arbeitsleben, sondern hat noch eine weitere Geschichte. Das hat mir richtig gut gefallen und erhöhte die Spannung.

Sehr schön fand ich die Thematik Rund um die Restauranttester und das Arbeiten in einem Verlag. Leser, die gerne Restaurantkritiken oder sich für dieses Themengebiet interessieren, werden dieses Buch lieben.

Ziemlich früh begann ich mir selbst schon gedanklich eine Endversion des Geschichtsverlaufs auszumalen und behielt im groben Recht. Dies hat mir den Lesespaß in keinster Weise genommen. Ich fieberte weiterhin mit Mari und Kirsten bis zum Ende mit. Gerne hätte ich hier noch mehr gelesen und würde mich über eine Fortsetzung des Buches freuen.

Fazit:
Wenn man dieses Buch liest, wünscht man sich ein Teil dieser Geschichte zu sein. Zwischen Restaurantkritiken, Schwangerschaftstests und One Night-Stands findet man einen humorvollen und sehr unte
Katis-Buecherwelt, 02.09.2014
↑ nach oben