Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Entscheidungen

9783426276341
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Droemer HC
10.06.2014, 944 S.

ISBN: 978-3-426-27634-1
Diese Ausgabe ist lieferbar
28,00
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

„Jeder von uns steht im Leben vor schweren Entscheidungen“, schreibt Hillary Rodham Clinton am Anfang dieser Chronik ihrer Jahre im Zentrum des Weltgeschehens. „Wie wir mit ihnen umgehen, das macht uns zu den Menschen, die wir sind.“ Hillary Rodham Clinton erzählt in ihrem so politischen wie persönlichen Buch, welche Krisen und Herausforderungen sie während ihrer vierjährigen Amtszeit als amerikanische Außenministerin zu meistern hatte. Und sie spricht offen darüber, was sie aus diesen Erfahrungen für die Zukunft ableitet. Als kluge Beobachterin hat sie Jahrzehnte des gesellschaftlichen Wandels begleitet und weiß sehr genau zwischen Schlagzeilen und Sachthemen zu unterscheiden. Die Welt zu einem besseren Platz zu machen, Tag für Tag und überall, das ist ihr Anliegen. Ihre Schilderungen des glatten Parketts der Hoch-Diplomatie sind ein Lehrstück in internationalen Beziehungen, ebenso spannend zu lesen wie ihre scharfsinnige Analyse, wie Amerika seine „smart power“ am besten einsetzen kann, um Sicherheit und Wohlstand in einer sich rasant verändernden Welt zu gewährleisten – einer Welt, in der Amerika unverzichtbar bleibt.

Die Autorin

Hillary Rodham Clinton

Portrait von Hillary Rodham Clinton

Hillary Rodham Clinton war von 2009 bis 2013 amerikanische Außenministerin, nachdem sie zuvor fast vier Jahrzehnte als Aktivistin, Anwältin, First...

zur Autorin Bücher von Hillary Rodham Clinton

Video

Pressestimmen

"'Entscheidungen' ist eine fein abgestimmte Sammlung persönlicher Erfahrungen, außenpolitischer Analyse, kombiniert mit einem Marsch durch die Herausforderungen mit denen Clinton in ihren vier Jahren als Top-Diplomatin unter Präsident Barack Obama zu kämpfen hatte.. Sie führt die Leser mit 'knappen und oft gewitzten' Einschätzungen durch das politische Weltgefüge."

Münchner Merkur, 11.06.2014

"Es bietet eine wohldosierte Mischung aus der privaten Hillary und der Politikerin Clinton."

Abendzeitung, 11.06.2014

"Hillary Clinton hat sich zu Wort gemeldet. Unmissverständlich. Mit einer Autobiografie, in der sie als entschlossene Staatsfrau agiert."

Stern, 12.06.2014

"Clinton gelingt das Kunststück, nach hinten zu blicken, um nach vorne zu schauen. Ihr Buch ist weniger eine zeithistorische Betrachtung als vielmehr ein zeithistorisch unterfüttertes Bewerbungsschreiben. Lesenswert ist es, obwohl es sich vornehmlich an Wähler, nicht an Leser richtet."

Handelsblatt, 13.06.2014

"So schonungslos selbstkritisch wie jetzt war sie in ihrer Wortwahl noch nie."

Hessisch-Niedersächsische Allgemeine, 11.06.2014

"Es ist ihr fünftes, aber es ist das Buch ihres Lebens: Hillary Clinton, 66, überrascht mit einer Mischung aus politischer Streitschrift und persönlichen Gedanken als Tochter, Ehefrau und Mutter. (...) Lesenswert und spannend!"

Meins, 01.08.2014

"Wer sich für Politik im Allgemeinen und internationale Diplomatie im Besonderen interessiert, wird an der Lektüre seine Freude haben. Hillary Clinton berichtet, ebenso politisch wie persönlich, von ihren vier Jahren als amerikanische Außenministerin unter Barack Obama. (...) Es ist ein wirklich spannendes Stück Zeitgeschichte, was mit diesem Buch vorliegt. Es hilft dabei, Entscheidungen, die die Mächtigen dieser Zeit trafen und treffen, besser zu verstehen."

PTA Das Magazin, 01.07.2014

"Es ist das einzige Live-Konzert, das die US-Amerikanerin an diesem Sonntag in Deutschland gibt. Als der Star die Bühne der Berliner Staatsoper betritt, hält das Publikum nichts mehr auf den Sitzen: Applaus, Jubelschreie, anerkennende Pfiffe von den zu zwei Dritteln weiblich besetzten Rängen. (...) Hillary Clinton kam, sah und siegte. Die einstige US-Außenministerin stellte in der deutschen Hauptstadt ihr neues Buch (...) vor. (...) ES birgt zwar keine sensationellen Enthüllungen, die uns die Geschichte umschreiben lassen. Aber es erhellt den Blick auf Ereignisse der vergangenen Jahre durch Einblicke und Enthüllungen der Art, die nur Insider an den Schalthebeln der Macht vermitteln können."

Berliner Morgenpost, 06.07.2014

"Aufruhr im Nahen Osten, schwelende Konflikte mit China und Russland, den Ballast der Bush-Politik im Nacken - es waren sicherlich keine einfachen Entscheidungen, die Hillary Clinton zu fällen hatte. Umso beeindruckender wirkt die Klarheit der Darstellung, welche Motive der US-amerikanischen Außenpolitik nachzuvollziehen hilft. (...) Dass dieses Werk interessant und lesenswert ist, beruht auf der reflektierten und zugleich lebendig gestalteten Darstellungsweise Clintons: Betritt sie einen Konferenzraum, ist man hautnah dabei und erhält nebenbei einen Abriss über die historischen Motive der jeweilig zu diskutierenden Konflikte."

Hessischer Rundfunk - Kultur, 02.07.2014

"sie deutet mit ihrer ausgeruhten, analytischen Art an, wie sie die Macht im Oval Office ausfüllen würde. Präsidial, das kann sie."

taz, 06.07.2014

"Für Politikfans in den USA ist es eines der Bücher des Jahres."

Blick, 06.07.2014

"'Entscheidungen' bieten fast 900 Seiten Lesestoff - jede Seite davon habe ich genossen!"

Denglers Buchkritik , 01.09.2014

"Spannend und lesenswert ist diese persönliche Sicht auf die Hoch-Diplomatie auf jeden Fall. Und Hillary Clinton läßt keinen Zweifel daran, das sie ein hart arbeitender, kluger wie gewiefter Politprofi ist, der für den mächtigsten Joub auf dieser Welt geeignet wäre - dem des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika."

Heilbronner Stimme, 11.10.2014

"ein interessantes Buch für politisch interessierte Leser, die hier die amerikanische Sicht der Weltpolitik kennenlernen möchten."

Der Evangelische Buchberater, Dezember 2014

"Insgesamt ein interessantes Buch für politisch interessierte Leser, die hier die amerikanische Sicht der Weltpolitik kennenlernen können."

Eliport.de (Evangelisches Literaturportal), 16.04.2015

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Eine Politikerin tut das was eine Politikerin am besten kann.
Hilary Clinton konnte schon immer gut reden. Jetzt kann sie auch gut schreiben.
Grada, 02.09.2014

Ein schöner und tiefer Einblick in die Seele der Autorin, die mit Respekt die Ihr gestellten Aufgaben meistert und
gemeistert hat. Eine Vorbereitung auf das höchste Amt in Amerika wird schon sorgfältig vorbereitet und scheint die Konsequenz aus "schwierigen Entscheidungen" zu sein.
Kornelia Schulte, 10.06.2014

Ein schöner und tiefer Einblick in die Seele der Autorin, die mit Respekt die Ihr gestellten Aufgaben meistert und
gemeistert hat. Eine Vorbereitung auf das höchste Amt in Amerika wird schon sorgfältig vorbereitet und scheint die Konsequenz aus "schwierigen Entscheidungen" zu sein.
Kornelia Schulte, 10.06.2014

Guten Abend,

ist es möglich, mehr als das Vorwort zu Clintons Buch vorab für eine Rezension für die taz zu lesen?

Mit freundlichen Grüssen, Dorothea Hahn
US-Korrespondentin, taz
hahn@taz.de
001-202-569 5369
Dorothea Hahn, 05.06.2014

Das Buch Entscheidungen von Hillary Clinton ist ein sehr interessantes Buch über die Politik in Amerika. Der Leser
erhält auch Einblicke in die Beziehungen von Amerika zu anderen Ländern. Es lässt sich sehr flüssig lesen, was nicht von jedem Buch über Politik behauptet werden kann.
Andrea Treuner, 01.06.2014
↑ nach oben