Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Die Logik der Tat

9783426276266
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Droemer HC
01.10.2014, 256 S.

ISBN: 978-3-426-27626-6
Diese Ausgabe ist lieferbar
19,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Erkenntnisse eines Profilers

Eine junge Frau in Niederbayern verschwindet spurlos. Ein Unbekannter entführt Kinder aus Schullandheimen. Die Polizei sucht über viele Jahre die Unbekannten, die acht Türken und einen Griechen erschossen haben. Das sind Fälle aus der Praxis des Fallanalytikers Alexander Horn – Fälle, in denen die Polizei vor großen Rätseln stand und ihn und sein Team um Rat fragte; Fälle, bei denen er auf der richtigen Spur war. Erstmals beschreibt Alexander Horn nun große Kriminalfälle in seiner Karriere. Er schildert, wie die Fallanalyse funktioniert – als Beratung für Sonderkommissionen, als Puzzle zur Rekonstruktion eines Verbrechens, als Weg, Ermittler zunächst unfassbare Taten besser verstehen zu lassen. Horn erläutert, was im Kopf von Mördern vor sich geht, die schreckliche Verbrechen begehen.

Der Autor

Alexander Horn

Portrait von Alexander Horn

Alexander Horn, geboren 1973 in Bad Tölz, ist einer der bekanntesten deutschen Fallanalytiker. Nach seiner Ausbildung als Kriminalpolizist war er...

zum Autor Bücher von Alexander Horn

Pressestimmen

"Der Profiler Alexander Horn gehört zu Deutschlands erfolgreichsten Verbrecherjägern. Er überführte den "Maskenmann", der drei Jungen tötete. Dem NSU war er auf der Spur, doch dann ging etwas schief."

Bergedorfer Zeitung (online), 24.09.2014

"(...) liest sich weitaus spannender, also so manche Serienfolge."

NextGeneration.net, 07.10.2014

"Mit seinem sehr informativem Buch "Die Logik der Tat" möchte Alexander Horn die Menschen vor allen Dingen mit seiner Arbeit vertraut machen und erklären, welche Aufgaben ein Fallanalytiker hat. Sein Buch erzählt nicht nur von seinen großen Erfolgen, sondern spart auch seine Irrtümer nicht aus. Hier wird nicht die Tat in den Vordergrund gestellt, sondern die Arbeit eines erfolgreichen Fallanalytikers und seines Teams anhand von bekannten Kriminalfällen. Interessant zu lesen!"

Lesen und Hören (Blog), 20.10.2014

"Für Leser, die sich für Kriminalistik interessieren ein Muss."

Manu's Tintenkleckse, 04.11.2014

"Alexander Horn hat den 'Maskenmann' ermittelt und als erster den rechtsextremen Hintergrund der NSU-Morde erkannt. als brillianter Spürhund will der erfahrene Profiler dennoch nicht gelten."

Tagesspiegel (Online), 30.09.2014

"Der Profiler Alexander Horn jagt Deutschlands schlimmste Verbrecher. Sexualstraftäter, Kinderschänder, Serienmörder. (...) Alexander Horn hat ein Buch über seine Arbeit geschrieben."

Stern , 02.10.2014

"In seinem Buch beschreibt Alexander Horn die bisher größten Kriminalfälle seiner Karriere. Er erklärt dabei ausführlich, aber niemals langweilig, wie die Fallanalyse funktioniert und erläutert, was im Kopf von Mördern vor sich geht., die schreckliche Verbrechen begehen. Obendrein räumt Horn in seinem Buch mit vielen gängigen Vorurteilen auf. (...) Fazit: Ein faszinierender Blick auf die Abgründe der menschlichen Seele."

rcn, 01.12.2014

"Zum richtigen wichtigen Zeitpunkt ergriff Kohl entschlossen die Initiative, und lenkte die Entwicklungen in Richtung Deutsche Einheit. Natürlich: Die Grünen pöbelten von "Heim-ins-Reich-Politik". Es ist heute wichtig, mit Helmut Kohl die Wiedervereinigung noch einmal Tag für Tag nachzulesen."

Bayernkurier, 29.11.2014

"Die Logik der Tat" (..) gibt Einblicke in einen spannenden Beruf, der so ganz anders ist als in amerikanischen Fernsehserien dargestellt."

intv - Fernsehen für die Region (online), 23.01.2015

In seinem Buch über die "Logik der Tat" berichtet Horn über die "Operative Fallanalyse" und beschreibt, was die OFA leisten kann, welche Schwierigkeiten und Probleme auftreten können und wo ihre Grenzen liegen.

Öffentliche Sicherheit, Januar/Februar 2015

"Nein, es ist keine Zukunftsmusik, was Morgenroth schreibt. Es ist eine Bestandsaufnahme dessen, was Unternehmen heute mit unseren Daten anstellen, on- und offline. Und davon, welche Folgen das für jede und jeden haben, kann, unabhängig davon, ob wir online einkaufen, ein Profil bei Facebook haben oder was wir sonst im Netz treiben."

FiFF Kommunikation, Dezember 2014

"spannende und informative Lektüre"

WochenZeitung aktuell, 14.05.2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

In dem Buch bringt uns der Autor, die Arbeit eines Fallanalytikers nahe. Nach anfänglichen Schwierigkeiten finde ich
das Buch ganz toll. Beim lesen habe ich festgestellt , daß ich ein vollkommen falsches Bild von dieser Arbeit hatte . Ich fand das Buch sehr interessant.

In einer Beschreibung des Buches habe ich erfahren, dass Alexander Horn einer der erfolgreichsten Experten für schwierige polizeiliche Ermittlungen ist. Er beschreibt in diesem Buch einige große Kriminalfälle seiner Karriere und schildert wie die Fallanalyse funktioniert.
Karola Schneider, 11.11.2014

Dank des droemer-knaur Verlages habe ich das Buch gewonnen. Als Fan der bekannten Profiler Serie im Fernsehen, war ich
erst enttäuscht. Aber schon nach den ersten Seiten, konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Hier wird die Arbeit eines Fallanalytikers beschrieben.
Ich würde es mir auch kaufen.
Marion Müller, 08.11.2014

Es ist prima, dass ein Verlag, der so viele großartige Kriminalromane und Thriller herausbringt, seinen Lesern seit
einiger Zeit auch die Möglichkeit bietet, etwas über Ermittlungsmethoden zu erfahren!

Eine persönliche Anmerkung: Neben dem Foto des Autors steht: ZUR AUTORIN.
Das ist zumindest verwirrend (Geschlechtsumwandlung? Ghostwriter?).
Dr. Rita Obermann, 12.06.2014
↑ nach oben