Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Das Leben in meinem Sinn

9783426515556
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.10.2014, 368 S.

ISBN: 978-3-426-51555-6
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Auf den ersten Blick kreuzen sich die Lebenswege der Schauspieler Ben Todd und Sarah Pace zum Dreh einer neuen Fantasy-Serie nur zufällig. Beide merken schnell, dass sie mehr verbindet als Freundschaft, aber Sarah ist glücklich mit dem Vater ihrer Tochter verlobt. Doch während sie gemeinsam alle Produk­tionsphasen der Serie erleben, eröffnen sich Ben und Sarah bald schon ungeahnte Wege, und die Ereignisse um sie herum scheinen sich auf einmal zu überschlagen. Eigentlich ganz in ihrem Sinn … oder?

Die Autorin

Susanna Ernst

Portrait von Susanna Ernst

Susanna Ernst wurde 1980 in Bonn geboren und schreibt schon seit ihrer Grundschulzeit Geschichten. Sie leitete siebzehn Jahre lang eine eigene...

zur Autorin Bücher von Susanna Ernst

Video

Pressestimmen

"Die Liebesgeschichte ist tief berührend und voller Emotionen, die Herzklopfen verursachen und jede Menge Schmetterlinge im Bauch flattern lasen. [...] ein Herzschmerzroman der Meisterklasse."

Loveletter Magazin, Oktober 2014

"Das Buch konnte mich vor allem mit seinen liebenswerten Charakteren und dem wundervollen Schreibstil der Autorin überzeugen."

Jenni's Lesewelt (Blog), 13.10.2014

"Eine geradezu schamlos herzergreifende Liebesgeschichte mit übersinnlichen Elementen."

Hellweger Anzeiger, 04.10.2014

"Ein herzerwärmender Roman voller unterhaltsamer Höhen und Tiefen, der einen mitten ins Herz trifft. Ich liebe die Bücher von Susanna Ernst und auch ihr neuester Roman hat mir dank der interessanten Story mit ein paar übernatürlichen Passagen, reizvollen Charakteren und einer mitreißenden Schreibweise ein paar zauberhafte Lesestunden beschert."

Blog Büchersüchtig, 27.10.2014

"Mit DAS LEBEN IN MEINEM SINN hat Susanna Ernst es mal wieder geschafft, mich komplett in eine andere Welt zu tauchen."

Blog Leidenschaft Lesen, 26.10.2014

"Unterhaltsam"

Lübecker Nachrichten, 31.10.2014

"Spannend und romantisch!"

Freizeitwoche, 19.11.2014

"Eine unterhaltsame Liebesgeschichte, die auf Kitsch verzichtet und sich vor allem durch den angenehmen Schreibstil der Autorin und ein überraschendes Ende auszeichnet. Gerade für Fans von etwas anderen Liebesromanen ist dieses Buch absolut empfehlenswert."

Blog Books in my World, 20.11.2014

"Luftig-leicht und wunderschön. Ich habe eine neue wunderbare Autorin für mich entdeckt. Susanna Ernst hat eine so wunderbar romantische und blumige Art zu schreiben, das habe ich einfach gerne gelesen. Die Geschichte ist teilweise schwermütig, teilweise schwebt man glückselig in einer großen rosa Blase und lässt das Leben an sich vorbeilaufen."

Blog Kielfeder, 12.12.2014

"Die Autorin hat mit ihrem gefühlvollen und wunderschönen Schreibstil dazu beigetragen, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte."

Blog Minicaspis Bücherwelt, 11.01.2015

"Solch ein schönes Liebesbuch habe ich lange nicht mehr gelesen. Die Autorin zauberte mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen. Immer wieder kullerten Tränen der Trauer und der Freude über meine Wangen. Und für die wunderbaren Figuren finde ich keine Worte."

Blog Catas Welt, 09.01.2015

"Ein tiefgehender Liebesroman. Die authentisch dargestellten Protagonisten, der klare, flüssige Schreibstil der Autorin und eine Handlung, die so viel mehr ist als nur eine Liebesgeschichte und den Leser tief im Herzen berührt, ihn aufwühlt, haben mich hier eintauchen lassen und mich absolut und vollkommen begeistert."

Blog Manjas Buchregal, 11.01.2015

"Wem der Sinn nach etwas Romantik im Leben steht, sollte auf jeden Fall zu dem vorliegenden Buch greifen. Mehr Emotionen als hier findet man sonst nirgends. Genau das Richtige in der Winterzeit! Nach nur wenigen Seiten wird einem ganz warm ums Herz und man spürt nichts mehr von der Kälte um sich herum. Der deutschen Autorin gelingt hier eine der berührendsten Liebesgeschichten in letzter Zeit. Sie schafft mit ihren Worten Literatur zum Verlieben schön. Seufz!"

Literaturmarkt.info, 26.01.2015

"Ich danke Susanna Ernst, dass sie mir so richtig schönes Bauchkribbeln beschert hat. Wer den Roman nicht kennt, sollte ihn sich schnellstens besorgen."

Blog Bookwives, 26.01.2015

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Cover: 

Genau diese Art von Covergestaltung gefällt mir unheimlich gut. Die Farbkombination von Blau und Rosa mag ich genauso wie die fliegenden Samen der Pusteblume. Top! Besonders schön ist es natürlich, wenn man am Cover bereits die Autorin erkennt. Mir gefällt der "Ernst-Style"!

 

Meinung:

Fast ein Jahr lang lag dieses Buch auf meinem SuB - großer Fehler! Hätte ich es früher gelesen, hätte ich die tolln Protagonisten Sarah und Ben viel eher begleiten können. 

Sarah und Ben, beide Schauspieler, lernen sich an einem gemeinsamen Set kennen. Sie mögen sich sofort und werden Freunde, aber dann funkt die Liebe dazwischen. Doch Sarah ist verheiratet - der klassische Zwiespalt. Aber Susanna Ernst erzählt diese Liebesgeschichte auf so liebe und süße Art und Weise, dass sie beim Lesen zu etwas Besonderem wird. Die Charaktere sind absolut liebenswert, man merkt der Autorin dabei das Herz und die Liebe zu ihren Figuren einfach an.

Ich habe mich gern in die Geschichte fallen lassen. Erzählt wird das Ganze mit dem Blick von oben - es gibt einen mysteriösen Erzähler, der erst am Ende aufgelöst wird, der die Charaktere vorstellt. Auf diese Art lernt der Leser nicht nur die beiden Hauptfiguren kennen, sondern auch die anderen, die nicht minder interessant sind, sondern jeder für sich auch eine Hauptfigur. Die einzelnen Kapitel sind aus der Ich-Perspektive erzählt, die mir persönlich immer besser gefällt.

 

Fazit: 

"Das Leben in meinem Sinn" ist eine wunderbare Liebesgeschichte, die emotional mehrere Ebenen durchlebt. Dieses gefühlvolle Schreiben liegt der Autorin und durch einen kleinen mytischen oder übernatürlichen Touch werden ihre Bücher zu einem besonderen Leseerlebnis.

Ich nehme mir jetzt jedenfalls vor, die Bücher der Autorin nicht mehr so lange auf meinem SuB versauern zu lassen. Und wer ihre Bücher noch nicht kennt, hat echt was verpasst!

Klare Leseempfehlung!

beckylovesbooks, 11.05.2016

Meine Meinung:
Am Set der TV-Serie „Das Leben in meinem Sinn“ lernen sich Sarah und Ben kennen. Und beide spüren sofort nichts ist mehr wie es einmal war. Obwohl Sarah verlobt ist und eine kleine Tochter hat und Ben gerade erst einen Schicksalsschlag hinter sich hat spüren sie diese Magie zwischen sich, die es nur ganz selten zwischen zwei Menschen gibt.
Haben die beiden überhaupt eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft?

Der Roman „Das Leben in meinem Sinn“ stammt von der Autorin Susanna Ernst. Es war für mich nicht das erste Buch der Autorin, sie konnte mich bisher immer mit ihren Geschichten in ihren Bann ziehen. Trotz allem war ich gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde.

Die beiden Protagonisten Sarah und Ben haben mir richtig gut gefallen.
Sarah ist warmherzig und ich mochte sie sehr gerne. Sie ist verlobt und hat eine kleine Tochter. Und Sarah ist Schauspielerin. Ihre offene lebendige Art öffnet ihr den Weg zu so ziemlich allen Herzen.
Mit Ben hatte ich zu Beginn ein paar kleiner Probleme. Doch nach und nach mochte ich auch ihn immer mehr. Auch er ist Schauspieler aber eher zurückhaltend und in sich gekehrt. Und er ist heimlich in Sarah verliebt.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch viele weitere Nebenfiguren. Jeder von ihnen bringt seine ganz eigene Geschichte mit und macht das Buch so komplett. Sie sind ebenso sehr gut ausgearbeitet wie Sarah und Ben.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach ganz wunderbar. Das Buch liest sich flüssig und sehr angenehm. Susanna Ernst schreibt zudem klar und authentisch, man wird regelrecht ins Geschehen hineingezogen.

Geschildert wird das Geschehen zu Anfang durch einen Erzähler. Er nimmt den Leser quasi an die Hand, stellt die Charaktere vor und auch sonst bringt er sich immer wieder ins Geschehen ein. Sonst aber wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Sarah und Ben geschildert. Hierfür hat Susanna Ernst die Ich-Perspektive verwendet. So erhält man als Leser eine ganz besondere Bindung zu den beiden Protagonisten, blickt quasi ganz tief in deren Seele.

Die Handlung ist einfach nur total schön. Es geht nicht nur um Liebe Freundschaft und Zusammenhalt, auch Gefühle wie Angst, Schuld und auch Heimweh werden von Susanna Ernst ganz wunderbar zum Leser transportiert. Die Handlung ist aus dem Leben gegriffen, es wirkt alles bildhaft und dadurch real.
Die Liebesgeschichte gefiel mir ganz besonders gut. Sie beginnt am Set und ganz langsam entdecken die beiden Protagonisten ihre Gefühle füreinander. Man fühlt als Leser regelrecht mit ihnen mit. Es ist nicht nur ein ganz klassischer Liebesroman, es ist so viel mehr.

Fazit:
Abschließend gesagt ist „Das Leben in meinem Sinn“ von Susanna Ernst ein tiefgehender Liebesroman.
Die authentisch dargestellten Protagonisten, der klare flüssige Schreibstil der Auto
manja82, 10.01.2015

Eine romantische Liebesgeschichte, ein kurzweiliges Lesevergnügen

Petra, 19.12.2014

"Komm, begleite mich ein Stück... Wie eine Feder, getragen vom sanften Wind, gleite ich hoch über den Köpfen der
Menschen dahin. Unsichtbar, unbemerkt, schwerelos..." Mit diesem Satz fängt die Geschichte an, und mit diesem Satz schaffte es Susanna Ernst mich sofort an ihren Roman zu binden.

Doch erstmal ein wenig zum Inhalt:

Schauspieler Ben Todd hat schon einen schweren Schicksalsschlag hinter sich, als er von seinem besten Freund, dem Produzenten und Regisseur Randy, zu einer neuen Serie engagiert wird. Seine Serienpartnerin Sarah Pace ist schon zu diesem Zeitpunkt eine gefragter Star und steht kurz davor zu heiraten. Die Serie wird ein großer Erfolg, doch verläuft das Leben der Schauspieler nicht immer in deren Sinn. Und so wendet sich das Schicksal häufig - und nicht immer zum positiven.

Was für ein schönes Buch! Ich kannte Susanna Ernst vorher nicht. Zwar sind mir ihre Bücher schon ins Auge gefallen bzw. ein oder zwei sogar auf mein SuB gewandert, aber gelesen habe ich bisher noch nichts von ihr. Und so stürzte ich mich ins "Abenteuer" und folgte meinem Schicksal, neugierig darauf wohin es mich literarisch diesmal führt. Dabei muss ich ehrlich sagen, dass mich "Das Leben in meinem Sinn" schlichtweg begeistert hat.

Die wunderbaren Charaktere und der schöne und für mich ziemlich entspannende Schreibstil, haben mir geholfen, ins Buch zu tauchen. Dabei konnte ich nicht nur Ben und Sarah folgen, sondern auch Randy, dem Schicksal und anderen Menschen. Denn das Buch lebt durch die Perspektivwechsel und verhindert, dass der Leser zu sehr durch das Buch fliegt. Dabei hat mir dieser Wechsel geholfen, andere Sichtweisen zu sehen und auch zu verstehen.

Susanna Ernst brachte dieses Buch im Droemer-Knaur-Verlag zunächst als 6-teilige Ebook-Serie heraus. Doch seit dem 01.10. 2014 kann man es auch als Taschenbuch lesen und in die Welt von Ben und Sarah eintauchen.

Für mich war "Das Leben in meinem Sinn" in diesem Jahr ein Lesehighlight und ich kann es nur weiterempfehlen. Daher bekommt es 5 Sterne von mir.
Carolin Stürmer, 16.11.2014

Dieses Buch ist etwas ganz Besonderes. Schon die Einleitung zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht. Vom ersten Moment an
wusste ich, diese Geschichte werde ich lieben. Warum? Ganz einfach …

In der Einleitung machen wir Bekanntschaft mit einer namenlosen, aber sehr außergewöhnlichen Persönlichkeit. Diese begleitet uns als Erzähler durch die Geschichte und beschreibt uns detailgenau die einzelnen Romanfiguren. Der Unbekannte wird von einer geheimnisvollen Aura umgeben und man rätselt die ganze Zeit, wer er sein könnte. Doch die Auflösung gibt es erst am Ende des Romans.

Natürlich kommen auch die Romanfiguren zu Wort. Hauptsächlich natürlich Sarah und Ben. Sie erzählen uns abwechselnd in der Ich-Perspektive, was sie erleben und was in ihnen vorgeht. So bekommt man eine emotionale Bindung zu den Charakteren und man verliebt sich regelrecht in die beiden. Doch auch die Nebenfiguren sind allesamt zauberhaft und begeistern mit ihren Persönlichkeiten.

Diese Geschichte hat eine ganz besondere Anziehungskraft. Man hat keine andere Wahl: Man muss sie unbedingt lesen! Susanna Ernst hat einen flüssigen und stilvollen Schreibstil. Über den Worten schwebt ein Hauch von Romantik und sie gehen mitten ins Herz. Auch die Tränendrüsen werden auf eine harte Probe gestellt. Kein Wunder, denn hier finden große Gefühle statt.

Fazit: Also, Ladys – legt euch die Taschentücher bereit und taucht ein in die gefühlvolle Romanze von Sarah und Ben. Dies ist die passende Lektüre für die kalte Jahreszeit. Denn sie wird euer Herz erwärmen.
Nanes-Leseecke, 13.11.2014

“Das Leben in meinem Sinn” ist ein Roman von Susanna Ernst und ist 2014 im Knaur Taschenbuch Verlag erschienen./>
Ben, ein eher schüchterner aber überaus sehr sympathischer, einfühlsamer Mann bekommt von seinem besten Freund Randy, der Drehbuchautor und Regisseur ist, eine Hauptrolle in seiner neuen TV-Serie. Am Set macht Ben mit der charmanten und berühmten Schauspielerin Sarah Pace Bekanntschaft. Während den Dreharbeiten kommen sich beide unweigerlich näher und Ben merkt ziemlich schnell dass er mehr als nur Freundschaft für seine Kollegin empfindet. Er versucht seine Gefühle zu unterdrücken, da Sarah verlobt ist und ihr zukünftiger Ehemann der Vater ihrer Tochter ist.

Doch auch Sarah, die am Anfang sehr professionell an ihrer Rolle festhielt, muss sich irgendwann eingestehen dass sie sich in Ben verliebt hat.

Welche Chance haben die beiden auf ein gemeinsames Glück?

Der Schreibstil von Susanna Ernst ist stilvoll, flüssig und vor allem sehr gefühlvoll. Die Liebe zum Detail finde ich ein grosses Plus, sowie auch der Perspektivwechsel, d.h dass der Ich-Erzähler im Buch wechselt. Die Protagonisten sowie die anderen Charaktere schildern uns ihre eigene Sicht der Handlungen. Der Uebergang wird von einem “besonderem” Erzähler übernommen. Der Perspektivwechsel hat meinen Lesefluss nicht gestört, die Übersicht der Handlung wurde für mich zu keinem Moment dadurch beeinträchtigt.

Positive Gefühle (wie z.b.Verliebtheit, Zusammenhalt, Freundschaft) sowie auch negative Gefühle(Traumata, Schuldgefühle, Heimweh) werden sehr gefühlvoll und tiefgründig geschildert.

Die Charaktere wurden sehr gut beschrieben und man mag jeden Einzelnen von ihnen auf irgendeine Art. Randy der beste Freund von Ben ist ein Freund den man sich nur wünschen kann. Die aus Italien stammende Nanny die Sarah für ihre Tochter eingestellt hat ist eine liebenswürdige, herzensgute Frau und ihr italienisches Temperament ist humorvoll beschrieben und auch wegen ihrem Akzent muss man doch manchmal schmunzeln.

Im Buch kommt Liebe, Angst, Trauer kurz gesagt alles an Gefühlen rüber, wie im richtigen Leben. Ich war sofort beeindruckt und von der Geschichte gefesselt. Was mir gefiel ist, dass dieses Buch das klischeehafte aus Liebesromanen (heile Welt usw) nicht dauernd vertritt, sondern auf seine Weise sehr realitätstreu ist.

Ich finde das Buch sehr gut, spannend, gefühlvoll und auch witzig. Ich habe mitgefiebert, mitgefühlt, ich bekam Gänsehaut und sogar Tränen in die Augen, das mir bei Liebesromanen nicht oft vorkommt. Ich konnte mir bildlich vieles vorstellen, als wäre ich selbst dabei gewesen.

Für Liebesroman-Fans ein MUSS und auch alle anderen die Lebensgeschichten/Dramen mögen, deshalb 5 Sterne
EmilyThorne, 09.11.2014

Wunderschöne Geschichte und sehr gefühlvoll geschrieben!! Man fühlt und fiebert mit den Protagonisten mit.

Sandy Holzem, 08.11.2014

Dieses Buch habe ich schon auf dem E-Reader verschlungen. Doch als ich erfuhr, dass es jetzt auch als TB erhältlich
ist, musste es einfach auch als Print bei mir einziehen.

Die Geschichte von Ben und Sarah ist traurig schön (wurde in der U-Bahn auch ganz seltsam angesehen, weil ich in Tränen ausbrach, obwohl ich natürlich um das Happy End wusste).
Die Figuren handeln alle so glaubhaft und besonders schön ist das kurze Treffen mit einer alten Freundin (Amy, aus "Deine Seele in mir"). Ich wünsche mir fest, dass es mit ihr noch ein Wiederlesen gibt und auch sie ihr besonderes Happy End geschenkt bekommt.
Rebecca Tratz, 30.10.2014

Meine Meinung:
Auch in diesem Buch, welches erst das zweite dieser Autorin ist, finde ich den erfrischenden Schreibstil wieder, der mich schon im ersten Buch (Deine Seele in mir) fasziniert hat, und ich fühle mich sofort mitten drin im Geschehen.

Bereits in den ersten Sätzen des Buches steckt enorm viel Spannung und Geheimnis, welches Stück für Stück gelüftet wird.

Dann denke ich kurz, eigentlich eine ganz normale Liebesgeschichte. Aber schnell entpuppt sich auch dieser Roman als ein ganz besonderer. Man glaubt es sei ein ganz normaler Liebesroman und findet eine faszinierende Liebesgeschichte mit Hindernissen, die ganz anders angefangen hat, als man ursprünglich denkt und keineswegs normal ist.

Fasziniert hat mich auch, das die ganze Geschichte immer abwechselnd von den Hauptfiguren erzählt wird. Jeder erzählt aus seiner eigenen Sichtweise. Außerdem gibt es noch einen “neutralen” Erzähler zwischendurch, bei dem ich lange keinen blassen Schimmer hatte, wer er denn nun ist. Erst kurz vor Ende fällt es mir wie “Schuppen von den Augen”.

Fazit:
Ich bereue keinen Cent, den ich bezahlt habe (und viel sind € 4,99 wirklich nicht), keine Sekunde, die ich mit diesem Buch verbracht habe und kann es nur weiterempfehlen. Alle, die Bücher mit viel Gefühl und einer tollen, lockeren Schreibweise lieben, werden auch “Das Leben in meinem Sinn” lieben.
Beate Döring, 01.04.2013

Das ist nach "Deine Seele in mir" das zweite Buch von Susanna Ernst, das ich nicht gelesen, sondern eher gefressen habe.
Dabei ist "Das Leben in meinem Sinn" komplett anders als ihr Debütroman, eher eine `konventionelle´ Liebesgeschichte, die aber so schön beschrieben ist, dass man als Leser einfach nicht von dem Buch lassen kann, hat man einmal zu lesen begonnen. Und dann, ganz am Schluss, kommt die Magie dazu, die sämtliche Handlungsstränge der Protagonisten und Nebenfiguren zusammenführt, einmal kräftig durchquirlt und den Leser mit einem Ende der Extraklasse und mit einem überwältigenden Glücksgefühl zurücklässt. Absolute Klasse!!! Ich bin sehr begeistert und habe in Frau Ernst eine neue Lieblingsautorin gefunden, so viel steht fest.
Annika, 29.05.2012

Inhalt:
Das Leben geht manchmal seltsame Wege. Durch viele kleine Zufälle lenkt es Ben und Sarah zu den Dreharbeiten für eine neue Serie zusammen. Sarah ist bereits eine große bekannte Schauspielerin, doch dies merkt man der quirligen, immer gut gelaunten Frau nicht an. Zufrieden mit ihrem Leben als Schauspielerin, Mutter und Verlobte versprüht sie so viel Charme, dass sie jeden in ihren Bann zieht. Selbst Ben, der nie geglaubt hatte, irgendwann wieder mehr zu empfinden nach seinem großen Schicksalsschlag, fühlt sich zu ihr hingezogen. Da aber Sarah so glücklich ist, schluckt er seine Gefühle und genießt die Zeit, die sie gemeinsam verbringen als Kollegen. Doch nicht immer ist alles so perfekt, wie es auf den ersten Blick scheint und so geschehen Dinge, die keiner vermutet hätte und die alles umkehren.

Meine Meinung:
Wie kann ich Euch in ein paar Sätzen nahebringen, was ich beim Lesen dieses Buches gefühlt habe. Jedes Wort scheint einfach viel zu banal, um das wiederzugeben, was man hier empfinden kann, wenn es einem zusagt.

Die Geschichte an sich ist eine wirklich schön durchdachte, deren Fäden so ganz locker hier und da beginnen. Dutzende, die scheinbar wahllos genommen werden. Und doch läuft am Ende alles zusammen, alles fügt sich auf eine so magische Weise, dass man wie ein kleines Kind mit aufgerissenen Augen aus dem Staunen nicht herauskommt.

Susanna Ernst hat eine Art zu schreiben, die einen fast von der ersten Seite an packt, lieb festhält und nicht wieder losläßt. Ihre Worte sind leicht, umschmeichelnd und doch irgendwie so intensiv, dass sie unter die Haut gehen.

Dieses Buch wird erzählt von hmmmmm sagen wir einem Erzähler. Wer er ist, nun, das müßt Ihr genau wie ich selbst herausbekommen. Ob ihr ihn früh entlarvt oder erst am Ende überrascht werdet, das spielt dabei eigentlich keine Rolle. Doch seine Anwesenheit macht das Buch zu etwas - wie ich finde - außergewöhnlichem. Ich mag seine Art zu erzählen, das leichte unbekümmerte, sich einmischende. Doch meistens gibt er das Wort ab an die Charaktere dieses Buches. Und so finden wir uns immer wieder in anderen Perspektiven wieder. Und obwohl es so oft wechselt, ist es genau richtig so und zu keinem Zeitpunkt verwirrend. Und gerade das macht das Buch in meinen Augen auch so abwechslungsreich und einmalig.

Kennt Ihr das Gefühl, wenn Ihr was lest und die Worte Euch einfach so berühren. Eigentlich ist alles schön, nichts ist traurig. Aber irgendwie ist es so schön, dass Ihr die ganze Zeit einen Kloß im Hals habt und Angst habt weiterzulesen, weil Ihr irgendwann bestimmt aufschluchzen würdet? Dass einem die Tränen in den Augen stehen, weil es einfach schön ist, obwohl gar nichts weltbewegendes gerade passiert? So ging es mir große Strecken bei diesem Buch. Und das, obwohl ich diese Rezension schreibe, nachdem ich es zum zweiten Mal gelesen habe. Es behält einfach seinen Zauber, s
Sandra, 15.05.2012

Zusammenfassung:
Wie das im Leben so passiert, treffen rein zufällig die bekannte Schauspielerin Sarah Pace und der weitaus unbekanntere und schüchterne Schauspieler Ben Todd am Set einer neuen TV-Fantasy Serie, aufeinander. Die beiden sind die Hauptdarsteller dieser neuen Serie und verbringen somit viel Zeit gemeinsam am Set miteinander. Ben Todd verliebt sich heimlich und aussichtslos in Sarah Pace, die mit ihrer kleinen Tochter und ihrem Verlobten in einer intakten Beziehung lebt.
Doch manchmal sind Zufälle nicht so zufällig wie sie scheinen und bald schon ergeben sich Möglichkeiten für Ben und Sarah. Ganz im Sinne von.....

"Das Leben in meinem Sinn" von Susanna Ernst ist ein Liebesroman der besonderen Sorte. Eine gut durchdachte und völlig schlüssige Geschichte, in der viele, scheinbar wahllos gesponnene Fäden, am Ende zusammenlaufen und ein Ganzes darbieten.

Diese Art der Erzählung lässt den Leser nicht mehr los. Von der 1. Seite an schafft es die Autorin den Leser mit ihren " Fäden" an die Story zu binden.
Der Schreibstil berührt einfach und ist wundervoll harmonisch und gut zu lesen. Es wird von mehreren Perspektiven erzählt, was der Autorin hervorragend gelungen ist, denn der Lesefluss wird in keiner Weise davon beeinflusst.
Ausser den verschiedenen Figuren, aus deren Perspektive erzählt wird, gibt es noch einen Erzähler der '.. "über den Dingen" steht und wer das ist'.. dass muss jeder Leser selber herausfinden.

Ein sehr gelungener Roman von Susanna Ernst, der nach dem Debutroman "Deine Seele in mir" bestimmt NICHT im Schatten steht!
Regina, 14.05.2012
↑ nach oben