Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Before We Fall - Vollkommen verzaubert

9783426516669
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
02.03.2015, 432 S.

ISBN: 978-3-426-51666-9
Diese Ausgabe ist lieferbar
8,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Nach außen hin führt Dominic ein beneidenswertes Leben: Dem gefeierten Jungschauspieler liegt die Frauenwelt zu Füßen. Doch innerlich ist er gelähmt, tiefe Gefühle lässt er nicht zu. Das ändert sich, als er Jacey kennenlernt, deren Kraft ihn schwer beeindruckt. Aber auch sie hat Narben auf der Seele. Werden die beiden einander heilen können?

Die Autorin

Courtney Cole

Portrait von Courtney Cole

Courtney Cole wuchs im ländlichen Kansas auf. Nach einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre arbeitete sie zunächst in der Marketingabteilung einer...

zur Autorin Bücher von Courtney Cole

Pressestimmen

"Eine sehr gelungene und tíef gehende Geschichte."

Das Schreibstübchen (Blog), 10.03.2015

"Dieses Buch ist fast schon zu extrem um es überhaupt zu lesen, aber genau das macht es zu einem einzigartigen Werk."

Buchliebhaber (Blog), 18.04.2015

"Für mich war das Buch wieder mal total mitreißend. So langsam bin ich ein großer Fan von Courtney Cole. Klare Leseempfehlung!"

Brinas Bücherblog, 03.06.2015

"Durch den bekannten, tollen Schreibstil, den interessanten Dialogen und den knisternden Szenen verspricht der Roman ein einzigartiges Kopfkino."

Bücherparadies Blog, 04.05.2015

"Ein krönender Abschluss dieser Serie. [..] Ein typischer Frauenroman mit Herz, Verstand, Gefühl und Erotik."

Baroness lesen Blog, 03.05.2015

"Wer auf dieses Genre steht, sollte dieses Buch unbedingt lesen."

Blog Lovely Girl, 10.06.2015

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Inhalt:
Dominic ist ein Star, ein gefeierter Schauspieler, dem die Frauen reihenweise zu Füssen liegen und der sie alle nur benutzt, denn Gefühle kann und will er nicht zulassen. Er ist ein harter Kerl und das macht er auch deutlich. Dann trifft er auf Jacey und die ist ganz anders als die Frauen, die ihn sonst anhimmeln. Sie ist völlig unbeeindruckt von seiner Berühmtheit und auch sonst benimmt sie sich nicht wie die Frauen, die er kennt. Blöd nur, dass ihn das nicht kalt lässt.

Meine Meinung:
Nachdem ich die beiden ersten Bände ja schon geliebt habe, habe ich mich natürlich auch auf die Geschichte von Jacey, die ich in Band 2 schon kennengelernt habe, gespannt. Und wieder konnte mich der nun schon gewohnte Schreibstil von Courtney Cole fesseln. Sie bleibt dem Grundthema der Reihe “Beautifully-Broken” treu. Heißer, aber völlig verkorkster Bad Boy trifft auf eine erstaunliche Frau. Und diese “bösen Jungs” sind natürlich auch ausgesprochen sexy. Es gibt viele sehr heiße Szenen und auch sehr, sehr deftige Worte. Normal mag ich solche “Sprache” nicht wirklich, aber hier passt es einfach, alles andere würde überhaupt nicht zu den männlichen Protagonisten dieser Reihe passen. Und es gibt immer einen tiefer gehenden Grund, warum diese Männer so verkorkst sind und warum sie ihren eigentlich weichen Kern niemals nach außen dringen lassen oder ihn sogar ganz verloren haben. Das verdeutlicht die Autorin auch in diesem Band wieder mit ihrer Widmung ganz am Anfang

Zitat:
“Das Leben ist furchterregend, und Träume zerbrechen.
Dieses Buch ist für alldiejenigen, die tapfer genug sind, sie wieder zusammenzufügen.

Trotz aller Tiefgründigkeit macht es einfach Spaß dieses Buch zu lesen und die Geschichte von Jacey und Dom mitzuerleben. Einmal mehr schickt die Autorin ihre beiden Protas auf eine Achterbahn der Gefühle. Der große Unterschied zu den beiden Vorgängerbänden ist, dass hier nicht nur Dominic total verkorkst ist, sondern auch Jacey bereits einiges in ihrer Vergangenheit erlebt hat, das tiefe Narben auf ihrer Seele hinterlassen hat. So ist es auch kein Wunder, dass sie oft anders reagiert als man das erwarten könnte. Und trotzdem finde ich sie toll.
Das Setting ist dieses Mal ein wenig mehr “Protz und Gloria”, denn Dominique ist nicht nur ein sehr bekannter, sondern auch ein sehr erfolgreicher Schauspieler und seine beiden Brüder spielen in einer sehr bekannten und erfolgreichen Rockband. Mir hat das gut gefallen, denn irgendwie gehört eben auch die Bedienung von ein paar Klischees zu dieser Reihe und dafür bieten Schauspieler und Rockstars eine wirklich gute Grundlage.
Für mich war auch “Before we fall – Vollkommen verzaubert” wieder ein echter Pageturner, denn ich Urlaub-sei-Dank tatsächlich in einem Rutsch durchgelesen habe. Jetzt freue ich mich auf den nächsten Teil der Reihe “Until we fly – Ewig vereint“,
Beate Döring, 29.04.2015

Inhalt:
Dominic und Jacey - zwei Personen die schwer an ihrer Vergangenheit zu tragen haben, doch nach außen hin unbeschwert und vor allem frei leben. Dom ist ein Frauenheld, dem die Frauen nichts wert sind. Er lässt niemanden an sich heran, für ihn sind Frauen nur Mittel zum Zweck. Jedoch sind die Frauen, mit denen er spielt aus ähnlichem Holz oder einfach zu naiv. Dies ändert sich, als er Jacey trifft. Ursprünglich will er auch hier zunächst nur mitnehmen, was geht. Doch Jacey denkt gar nicht daran, es ihm so einfach zu machen. Doch gerade das ist, was Dom so irritiert und warum er Jacey einfach nicht vergessen kann. Sie ist in seinen Gedanken, er wird sie nicht los. Doch um nichts auf der Welt möchte er sich näher mit ihr einlassen. Dieses Kapitel ist für ihn ein für alle mal beendet.

Meine Meinung:
Das Buch trotz vor Klischees ... geheimnisvolle Vergangenheiten zweier Menschen treffen aufeinander. Härte und Skrupellosigkeit scheinen unüberwindlich und doch weiß man, hier geht was. Und doch ist das alles nicht schlimm, denn die Autorin schließt das ganze in eine Geschichte ein, die einen packt, mitreißt und bei der man ab und an auch einfach mal das Atmen vergessen möchte, so gebannt ist man, wie es vorwärts geht. Dom ist einer dieser typischen knallharten Ekelpakete, die diese Bücher jedoch gerade so faszinierend und mitreißend gestalten. Die Hoffnung, dass irgendwo ein weicher Kern ist, das irgendwo was ist, um die Mauern einstürzen zu lassen und die große Neugier was ihn denn überhaupt so hat werden lassen. Das alles wird - wie ich finde - perfekt erfüllt in diesem Buch. Bestückt von heißen Szenen, bei denen man lieber den Sitznachbarn nicht unbedingt ins Buch blinzeln lässt ;)

Jacey leidet unter dem, was früher geschah in einer ganz anderen Weise als Dom. Sie kriegt ihr Leben scheinbar nicht richtig in den Griff. Allerdings habe ich das Gemecker der Familie und Freunde hier gar nicht so genau verstanden. Jacey ist jung und Leben ist nun auch mal, Fehler machen. Ich rede hier natürlich nicht von dem einen Fehler, der so extrem war .. wobei auch das ein Lernprozess ist, den einem kein anderer beibringen kann. Dass sie selbst darunter leidet, das wiederum ist sehr verständlich.

Doms Vergangenheit ist meiner Meinung nach wesentlich härter und ich konnte schon irgendwie verstehen, was ihn so hat werden lassen. Wobei ich auch hier immer denke, dass eine Frau ganz anders auf solche Ereignisse reagiert wie ein Mann .. und das Buch zeigt irgendwie auch sehr schön, wie unterschiedlich diese zwei Geschlechter doch ticken.

Auch wenn es der vierte Band der Reihe ist, kann man ihn dennoch losgelöst lesen. Ich würde jedoch zumindest vorher die Novelle "Until we burn" empfehlen, die einen nur noch neugieriger auf Dom macht.

Fazit:
Ein weiterer toller Teil dieser Reihe, der für mich wieder einmal ein wahrer Pageturner war ... m
Sandra Budde, 09.04.2015

Cover:

Ein Cover was von Liebe und Zuneigung überzeugt. Während die Frau auch mich jedoch offen wirkt und ihre Gefühle zulässt, wirkt der Blick des Mannes auf mich eher so, dass er die Frau in ihrer Einzigartigkeit wahrnimmt, diese Erkenntnis jedoch nicht bis in sein innerstes vordringen lässt.
Schwarz-weiß gehalten, setzt der türkise Buchtitel "Before We Fall" einen schönen Farbakzent.


Meinung:

Sechs Jahre sind eine lange Zeit, in der Dom sich jedes Glück und jede tiefen Gefühle verwehrt. Viele junge Frauen haben ihm schon als Ablenkung gedient, doch immer wahr er ehrlich und hat ihnen gesagt, wo sie jetzt stehen und das sie niemals über diesen Status hinaus gehen werden. Physische Schmerzen mögen vielleicht eine Option sein, den psychischen Schmerz für eine Weile zu entgehen, doch ist dies kein Mittel zur Bewältigung von Dominics Problemen.
Ich schaue mir gern den Schmerz anderer Leute an. Das lenkt mich von meinem eigenen ab.

Menschen, die einem wichtig sind, steht man bei. Doch Jacey hat diesen Part für Dom übernommen, ohne ihn wirklich zu kennen. Etwas, dass in meinen Augen viel über ihren Charakterzug aussagt. Ihre Hartnäckigkeit hat mich beeindruckt, mit ihr und Dom treffen zwei starke Persönlichkeiten aufeinander, die beide versuchen ihren Dickkopf durchzusetzen. Unvermeidlich, denn ohne Jaceys Verbissenheit ihm beizustehen und das obwohl er sie so oft versucht hat zurückzuweisen, hätte er nie den Schritt gemacht seinen Problemen gegenüber zu stehen.

>>Mein Bruder ist Army Ranger. Er hat mir eine Menge Sachen beigebracht. Eine davon ist Schießen. Ich habe eine Neun-Millimeter in meinem Nachttisch. Die ist vielleicht pink, aber die schießt genauso gut wie eine normale.<<
Dom hat Brüder die ihn lieben und dennoch erst mit Jacey wieder jemanden an seiner Seite die ihm Mut und Kraft gibt, etwas in seinem Leben zu ändern. Ein Schauspieler kann viele Fans haben, doch wer davon Freund und wer nur an seinem Prominenten-Status interessiert ist, dass sieht man vielen leider nicht an. Diese Oberflächlichkeit ist etwas, was man mit den richtigen Menschen an seiner Seite überstehen kann, doch in der Gefühlslage, in der er sich bereits seit sechs Jahren befindet verliert er dadurch auch den Boden unter seinen Füßen.
>>O ja. Jeder liebt mich. Aber keiner kennt mich, Jacey. Nicht wirklich. Sie kennen mein Gesicht. Sie kennen die Rollen, die ich spiele. Aber sie kennen mich nicht. Und das ist okay. Genauso will ich's haben.<<
Chris war bis zu dem Zeitpunkt vor sechs Jahren Dominics bester Freund. Mit dem Wissen, welches Dom über ihn und Emma hatte, versteh ich seinen Hass ihm gegenüber. Doch was letztendlich über Emma, Doms damalige Liebe, ans Tageslicht gekommen ist, hat bewiesen wie sehr Chris immer Freund gewesen ist. Diesen Gefallen hat er letztendlich nicht Emma gemacht, sondern Dom um ihn zu schüt
Blonderschatten, 28.03.2015
↑ nach oben