Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Todesdeal

9783426304341
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Klappenbroschur, Droemer TB
01.10.2015, 480 S.

ISBN: 978-3-426-30434-1
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Thriller

"Packend und hochrelevant - und viel näher an der Wirklichkeit, als einem lieb ist." Sebastian Fitzek

"Brandheißes Thema! Für mich der Polit-Thriller des Jahres." Andreas Eschbach

"Etzold verknüpft die Gefahr für die einzelnen Personen geschickt mit den geopolitischen und wirtschaftlichen Themen, die nicht nur den Hintergrund liefern, sondern das Schicksal der Menschen direkt beeinflussen." Focus

Im afrikanischen Kongo wütet seit Jahrzehnten ein grausamer Krieg. Es ist ein Kampf um die kostbaren Rohstoffe, die dieses ansonsten so bitterarme Land in Fülle abbaut und die in jedem digitalen Gerät stecken. Martin, ein junger Berliner Journalist, reist für seinen ersten großen Rechercheauftrag in den Kongo. Kurz nach seiner Ankunft wird er von den Milizen eines Warlords in Geiselhaft genommen. Ausgelöst wird er von einer Geschäftsfrau aus Ruanda. So gerät der unerfahrene Journalist in die gnadenlosen Hände von russischen Oligarchen, chinesischen Investoren und deutschen Waffenhändlern. Zu spät stellt Martin fest, dass auch er nur Verhandlungsmasse in einem geopolitischen Schachspiel ist, in dem die Rohstoffverteilung für das 21. Jahrhundert festgelegt wird. Und dass dieser erste große Rechercheauftrag vielleicht sein letzter sein könnte.

Der Autor

Veit Etzold

Portrait von Veit Etzold

Dr. Veit Etzold ist Autor von vier Spiegel-Bestseller-Thrillern, die in sieben Sprachen übersetzt wurden. Er studierte internationales Management an...

zum Autor Bücher von Veit Etzold

Pressestimmen

Veit Etzold weiß, wie die Finanzwelt funktioniert, auch wie man zum Beispiel ein Labyrinth von Firmen konstruiert, in dem schmutziges Geld spurlos verschwindet. (..) "'Todesdeal' verwertet die ökonomische Expertise in einem gut geölten Plot, der mehrere Erzählstränge integriert und durch rasche Schauplatzwechsel und Cliffhanger angetrieben wird."

Frankfurter Allgemeine Zeitung , 05.10.2015

"Der Autor bringt die unterschiedlichen Sichtweisen auf die Situation sehr gut und prägnant rüber, so dass ich zu keinem Zeitpunkt, trotz der Menge an handelnden Personen, verwirrt war. Toll!"

Tapüsis Buchblog, 13.10.2015

"Wer eine gute Story mit ernsthaftem Hintergrund und Spannung mag bekommt hier Spannung pur, die so genial geschrieben ist, dass man die Geschichte für wahr empfinden kann."

fachbuchkritik.de, 12.10.2015

"Die Bilder, die er beim Leser hervorruft, machen den Thriller so spannend. Und die menschliche Gier so greifbar."

Berliner Kurier, 25.10.2015

"Nach mehreren harten Thrillern legt Bestsellerautor Veit Etzold mit diesem neuesten Buch einen nicht weniger dramatischen Politthriller vor, in dem es u.a. um chinesische Investoren, deutsche Waffenhändler und russische Oligarchen geht."

Evangelische Gemeindezeitung, 18.10.2015

"Interessante, wichtige Themen verpackt mit einer großen Meine Spannung und einem tollen Protagonisten machen 'Todesdeal', für mich, zu einem Highlight unter den Polit-Thrillern!"

Papier und Tintenwelten (Blog), 06.11.2015

"Gelungener Politthriller"

Recklinghäuser Zeitung, 02.12.2015

"Etzold verknüpft die Gefahr für die einzelnen Personen geschickt mit den geopolitischen und wirtschaftlichen Themen, die das Schicksal der Menschen direkt beeinflussen."

Schwäbische Zeitung, 24.12.2015

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

In jedem Handy steckt ein Stückchen Kongo.

Ein rasanter Thriller um die Rohstoffausbeute und Korruption in den afrikanischen Ländern.

Martin ist ein angehender Journalist und darf für seine Zeitung über B-Promis berichten. Da kommt ihm der Auftrag über eine Reportage der Berggorillas in Afrika wie gerufen. Er sieht seine große Chance gekommen eine gute Story zu schreiben und seinen Durchbruch zu schaffen. Er macht sich mit seinem Kollegen Bernd auf den Weg nach Afrika, wo seine Recherchen aber plötzlich in ganz andere Richtungen gelenkt werden. Sowohl Deutschland, Asien und Russland buhlen um die Rohstoffe im Land, vornehmlich um den Rohstoff Coltan, der in der Hochtechnologie dringend benötigt wird. Die Wege zu diesem Rohstoff führen aber über korrupte Wege und über die Warlords im Kongo, die bei der Durchsetzung ihrer Interessen äußerst brutal zu Werke gehen. Es entwickelt sich ein sehr spannendes Szenario um Verrat und Betrug, in dem der junge Martin zunehmend hineingezogen wird...

Die Geschichte ist sehr brisant und oft ist man als Leser erschrocken wie nah sich das ganze Szenario wohl an der Wirklichkeit bewegt. Veit Etzold gelingt es in seinem Thriller Todesdeal den Leser in dieser Geschichte zu fangen. Ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht. Der Schreibstil ist sehr flüssig und die kurzen Kapitel und häufigen Perspektivwechsel geben dem Buch Tempo. Zu Anfang erscheinen viele Charaktere, denen der Leser aber schnell Herr wird, auch unterstützt von der am Anfang aufgeführten Protagonistenvorstellung. Der Spannungsbogen wird über das ganze Buch aufrechterhalten und endet in einem schlüssigen und nachvollziehbaren Finale. Das Ganze wirkt zudem hervorragend recherchiert, so dass ich mich auf den 471 Seiten bestens unterhalten gefühlt habe. Empfehlenswert!!!

MaddinLiest, 16.05.2016

“Todesdeal“ von Veit Etzold ist keine leichte Kost, sondern ein sehr komplexer politischer Thriller, den man
mit Konzentration lesen sollte, um keine Details und Zusammenhänge zu übersehen.
Die Geschichte ist hochbrisant, die Charaktere wirken ebenso wie die Handlung glaubhaft wenn auch manchmal etwas klischeehaft. Die Flut an Informationen bremst jedoch zeitweise das Tempo und nimmt Spannung.
mrs-lucky, 13.02.2016


Spannender Politthriller der zum Nachdenken animiert. Überraschende Wendungen in kurze Kapiteln
Gute Recherche mit Fiktion machen diesen Thriller zu einem Vergnügen und trotzdem zum Nachdenken, Mitdenken und wirkt noch nach.
Sabrinchen, 08.11.2015

Veit Etzold hat ein aktuelles Thema aufgegriffen und in einen Polit-Thriller verpackt. Für meinen Geschmack zu
viele Hintergrundinformationen für einen Thriller. Da ist mir die Clara Vidalis-Reihe doch mehr nach meinem Geschmack…
Dennoch vier von fünf möglichen Sternen!
c-bird, 17.10.2015

Dieser Thriller von Veit Etzold gehört nicht in die Reihe um die Ermittlerin Clara Vidalis, von der schon einige
Bände vorliegen. "Todesdeal" ist ein ganz eigenständiges Buch und passt eher in die Rubrik Politthriller. Trotz einiger Längen ist es, besonders in der zweiten Hälfte, ein spannendes Buch, dass von mir 31/2 von 5 Sternen bekommt. Der Leser erhält viele interessante Informationen.
badwoman, 15.10.2015

Um es gleich vorwegzunehmen, „Todesdeal“ von Veit Etold ist ganz anders als die Clara Vidalis-Reihe. Kein
Serienkiller-Thriller, sondern ein Politthriller, der den Kampf um wertvolle Rohstoffe, wie Coltan und seltene Erden, im afrikanischen Kongo thematisiert. Denn: „In jedem Handy steckt ein Stückchen Kongo“. Emotional, explosiv und extrem spannend. Thematisch definitiv am Puls der Zeit!
Baerbel82, 08.10.2015

Es ist eine sehr realistische Geschichte, die alle aktuellen Probleme Afrikas aufgreift, sei es das Thema der
Kindersoldaten, Waffengeschäfte, Piratentum und ausbeuterische Arbeitsbedingungen, bei denen ein Menschenleben nichts gilt.
Die Geschichte spannend und auch grausam. Das Buch ist lesenswert und und macht nachdenklich.
leseratte1910, 05.10.2015

Hab gerade "Seelenangst" von ihm gelesen ... mal sehen, ob das auch so packend ist!

Lesejunkie, 03.10.2015



"Todesdeal" beginnt gleich mit einer spannenden Jagd auf eine der Hauptpersonen. Wobei der Prolog interessanterweise nicht in der Vergangenheit sondern in der Zukunft aus Sicht der Haiptgeschichte spielt. In der weiteren Leseprobe werden verschiedene Handlungszweige aufgefächert, die sicherlich als lose Fäden bald zusammenkommen werden, Die Handlung ist dicht erzählt und neugierig. Tolles Cover
3schnecke, 01.10.2015

Also das Cover ist wirklich mal richtig gut. Total klasse.
Was ich ebenfalls auch sehr gut finde, ist wie hier auch schon einmal gesagt, die Übersicht der handelnden Personen. Hat man ja bei Thrillern jetzt nicht so oft.
Die LP überzeugt auch schon. Sehr gut und flüssig geschrieben und vor allem sehr sehr spannend. Man hat Lust gleich weiterzulesen.
Tricksi, 23.09.2015

Wenn ich das Cover so betrachte, dann bekomme ich einen ganz anderen Bezug zu meinem Handy.
Sehr positiv finde ich, dass es eine Übersicht aller Personen gibt, die in dem Buch eine Rolle spiegeln werden.
Das Buch geht auch gleich sehr heftig los. Auf Martin wird irgendwo zwischen Ruanda und Kongo geschossen. Martin macht sich darüber Gedanken, was wäre wenn…immerhin ist Bernd schon tot. Und auf einmal sind die Schüsse näher als je zuvor.
2 Wochen zuvor. Martin arbeitet nun seit 6 Wochen bei Global News, einem internationalen Nachrichtenunternehmen. Ein bisschen anders hatte er sich seinen Job schon nach dem Studium vorgestellt. Derzeit jagt er B-Promis hinterher. Doch nun bekommt er einen richtigen Auftrag, Afrika.
Das Buch ist sehr spannend geschrieben und ich will unbedingt wissen wie es weitergeht.
meerli80, 13.09.2015

In jedem Handy steckt ein Stückchen Kongo. Alleine schon dieser Satz, muss nachdenklich machen. Hier ist der
kostbarstem, wertvollste und umkämpfte Rohstoff der Welt und nur alles deswegen weil die die Mobiltelefone und alle anderen digitalen Geräte mit diesem Rohstoff auskommen müssen. Der Thriller fängt schon hammerhart an mit der Flucht Martin. Der Prolog ist schon so aufwühlend geschrieben, dass man sich richtig in den Dschungel versetzt fühlt und hofft das einen auf der Wohnzimmercouch keiner verfolgt. Richtig hammermäßig. Die ersten Kapitel des Thrillers machen Lust auf weiterlesen. Und die ganze Welt ist in diesem Buch vereint. Neugier entfacht, wie geht es weiter und vor allem, gibt es am Ende noch Überlebende? Freue mich auf den Thriller kommt auf meine Wunschliste.
Oztrail, 12.09.2015
↑ nach oben