Verlagsgruppe Droemer Knaur



Das Geheimnis der Maurin

9783426509388
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
03.12.2012, 576 S.

ISBN: 978-3-426-50938-8
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Andalusien 1491: Die schöne Zahra und ihre Familie müssen vor den christlichen Eroberern nach Portugal fliehen, werden jedoch auf ihrer Flucht von Soldaten überfallen. Zahras kleine Tochter wird dabei entführt. Nur einer kann das Mädchen retten: Gonzalo, der Bruder ihres Geliebten Jaime. Doch dieser hat keinen Grund, Zahra zu helfen, hat er sie doch schon lange vor Jaime geliebt und seine Niederlage nie verwunden …

Die Autorin

Lea Korte

Portrait von Lea Korte

Lea Korte, geboren 1963 in Frankfurt, wanderte nach Abschluss ihres Studiums nach Spanien aus. Von Anfang an setzte sie sich intensiv mit der...

zur Autorin Bücher von Lea Korte

Video

Pressestimmen

"DAS GEHEIMNIS DER MAURIN ist ein überzeugender Roman vor dem Panorama der historischen Ereignisse aus dieser uns gar nicht so fernen Kultur."

Blog Things, Books and more, 02.12.2012

"Ein historischer Cocktail vom Feinsten"

Suite101.de, 12.12.2012

"Ein ausgereifter, stimmungsvoller und überzeugender Roman, der sich flüssig liest und einiges an Spannung, Gefühl und Wissen bereit hält."

Histo-Couch.de, Dezember 2012

"Lea Korte konnte mit dem zweiten Teil wieder voll und ganz überzeugen! (...) Ich kann allen Fans des ersten Teils DIE MAURIN und allen fans der historischen Bücher dieses Buch bzw. diese Reihe nur ans Herz legen!"

Blog Catbooks.wordpress, 16.12.2012

"Ein großartiger historischer Roman, der die Geschichte der Mauren vertieft, anschaulich wiedergibt und sehr lesenswert ist."

Blog Readandbeyourself.de, 08.01.2013

"Lea Korte ist mit DAS GEHEIMNIS DER MAURIN eine wunderbare Fortsetzung zu DIE MAURIN gelungen, die wiederum durch ausführliche Recherche und Historie brilliert, ohne dadurch langweilig oder fade zu werden. Ganz im Gegenteil: Der Roman darf meiner Meinung nach bei Liebhabern dieses Gneres nicht im Regal fehlen!"

Buechertreff.de, 28.12.2012

"Ein hochdramatischer historischer Roman über eine wildbewegte Zeit."

Fantasia407e. Das Magazin für Phantastik, Januar 2013

"Lea Korte verpackt die damalige Geschichte in den über 560 Seiten mit meisterhaften Worten. Sie erzählt so bildlich und umfassend, dass jede Empfindung körperliche Gefühle erzeugt und beim Leser Spuren hinterlässt. Die damalige Zeit ist plötzlich ganz nah und die damaligen Lebensumstände verdeutlichen sich ungemein. Vor Spannung kann der Lesefluss kaum gestoppt werden und am Ende waren wir so gerührt, dass wir mächtig mit den Tränen kämpfen mussten."

Blog Literatwo, 08.01.2013

"Ein historisches Abenteuer, das voll von Emotionen, politischen und auch zwischenmenschlichen Konflikten ist, sowie über eine Fülle von tollen, sehr realitätsnahen Menschen verfügt."

Blog Traumfantasiewelten, 24.01.2013

"Besser und packender als Lea Korte kann man Historie, Spannung und Gefühl kaum einfangen. DAS GEHEIMNIS DER MAURIN ist ein fesselnder Schmöker, der den Leser geradewegs in die Vergangenheit schickt und ihm ein besonders schönes Erlebnis schenkt. Die deutsche Autorin hat es einfach drauf, großartige Geschichten zu erzählen, und bietet mit ihren Büchern einen Genuss der Extraklasse."

Literaturmarkt.info, 28.01.2013

"ich kann jedem nur empfehlen, dem DIE MAURIN schon gefallen hat, auch unbedingt DAS GEHEIMNIS DER MAURIN zu lesen, es lohnt sich auf jeden Fall."

Blog Auroraskleinebuecherwelt, 02.02.2013

"Lea Korte schreibt detailreiche und pralle historische Romane! Schon der Vorgänger DIE MAURIN konnte begeistern. DAS GEHEIMNIS DER MAURIN ist keine Seite schlechter. Man wird spannend unterhalten, bekommt Geschichte interessant vermittelt und durchlebt mit den Figuren die Leiden und die Liebe der damaligen Zeit."

denglers-buchkritik.de, 11.03.2013

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Für Liebhaber historischer Abenteuerromane, die einmal über das Rittertum des mitteleuropäischen Raums hinausschauen
möchten, ist "Das Geheimnis der Mauren" ein unbedingtes Muss.

Mehr dazu:
http://dk-literatur.blogspot.de/2013/01/lea-korte-das-geheimnis-der-maurin.html
Detlef Knut, 25.07.2013

Ich möchte euch das Buch „Das Geheimnis der Maurin“ von Lea Korte vorstellen. Es ist die Fortsetzung von „Die
Maurin“ Der Roman spielt in Andalusien um 1491. Zahra und ihre Familie wollen nach Portugal fliehen, weil sie von den Christen verfolgt werden. Bei der Flucht werden sie überfallen und Zahras Tochter Chalida wird entführt. So kehren Zahra und ihre Familie wieder nach Granada zurück und versuchen ihre Tochter zu finden. Es kann ihnen nur einen helfen und zwar der Bruder von Zahras Geliebtem Jaime. Wird ihnen Gonzalo überhaupt helfen?


Meine Meinung:

Das ist der zweite historische Roman, den ich von Lea Korte lese. Ich hatte an die Fortsetzung von „Die Maurin“ große Erwartungen, weil ich vom ersten Teil einfach nur begeistert war und ich wurde nicht enttäuscht. Ich war schon von der ersten Seite an vom Roman gefesselt, da er sehr spannend beginnt. Der Schreibstil ist sehr flüssig, spannend, fesselnd und wenn ich die Zeit gehabt hätte, hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen.


Gut fand ich, dass sich am Anfang des Buches ein Personenregister befand, so dass ich mir die Namen der Protagonisten gleich wieder ins Gedächtnis rufen konnte. Außerdem gibt es am Ende des Buches einen Glossar wo auch noch viele Wörter und Dinge der damaligen Zeit beschrieben werden.


Die Hauptprotagonisten im Buch wurden alle sehr gut und detailliert beschrieben und so konnte man jeden Einzelnen gut kennen lernen.
Besonders gerne mochte ich Zahra und Jaime. Zahra ist eine starke Frau, die schon einen Krieg Christen gegen Mauren überstanden hat und immer versucht ihre Familie zusammen zu halten und für die der muslimische Glauben sehr wichtig ist.


Ihr Partner Jaime ist Christ, aber wird auch von den Muslimen akzeptiert weil er im Krieg immer auf der Seite der Mauren gekämpft hat. Zahra und Jaime lieben sich über alles, aber ihre Liebe wird in dem Buch auf harte Proben gestellt. Nicht nur, dass ihre Tochter Chalida entführt wurde ist ein harter Schlag für sie, nein auch die Tatsache, dass die Christen sich nicht an die Vereinbarung mit den Mauren halten und zuerst die Juden aus Andalusien vertreiben und anschließend versuchen die Muslime zum Christentum zu zwingen, indem sie Zwangstaufen anordnen. Zahra und ihre Familie leben dadurch ständig in Angst eingesperrt zu werden, denn Jaime arbeitet als Leibwächter für das Königshaus bei den Christen und Zahra will ihre Religion unter keinen Umständen aufgeben.


Frau Korte hat die Gabe die Geschichte über die Juden- und Maurenverfolgungen so spannend zu schreiben, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Die Christen waren zur damaligen Zeit so grausam, dass ich mich beim Lesen schon fast geschämt habe katholisch zu sein. Ich weiß ja, dass es immer schon Glaubenskriege gegeben hat und immer weiter geben wird, aber entsetzlich finde ich es
Nicole Pichler, 14.07.2013

Die junge Zahra ist eine schöne Frau, die genau weiß, was sie will. Unnachgiebig kämpft sie für die Freiheit ihrer
Religion: Zahra gehört dem Stamm der Mauren an. Doch die christlichen Herrscher sind nun an der Macht und viele Juden und Mauren müssen ihre Heimat verlassen, um christlichen Zwangstaufen oder gar noch schlimmeren Konsequenzen zu entgehen. Die Ausübung der Rituale ihrer Religionen wird ihnen schon bald strengstens verboten. Für die gläubige Zahra bedeutet die Herrschaft der Christen eine Zerreißprobe im doppelten Sinne, denn ihr Lebensgefährte Jaime, mit dem sie drei gemeinsame Kinder hat, ist Christ und dient zudem den neuen Königen als Leibwächter des Thronfolgers. Es sind unruhige Zeiten im (heutigen) Spanien des späten 15. Jahrhunderts, das Leben ist geprägt von Aufständen und Flucht. Zahra allerdings geht ihren Weg unbeirrt weiter – doch damit gefährdet sie nicht nur ihr Leben, sondern auch das ihrer Familie…

Lea Korte versetzt den Leser mit ihrem Roman „Das Geheimnis der Maurin“ in eine völlig andere und unbekannte Welt. Sie hat sehr gründlich recherchiert und weiß eine Menge über das kultivierte Volk der Mauren zu berichten. Dabei schafft die Autorin eine äußerst plastische Atmosphäre. Ihre Romanfiguren haben allesamt Ecken und Kanten – eine sehr sympathische Angelegenheit für den Leser. Das sorgt natürlich für entsprechenden Zündstoff in der Geschichte. Um vollkommen in die Welt von Zahra einzutauchen, muss man den Erstling „Die Maurin“ übrigens nicht zwingend gelesen haben. Man findet sich auch problemlos in das Geschehen ein, wenn man keine Kenntnisse aus dem Vorgängerband hat.

Mein Fazit: Für „Das Geheimnis der Maurin“ spreche ich guten Gewissens eine Leseempfehlung aus. Lea Korte schreibt sehr angenehm. Der Ort der Geschichte ist wirklich einmal etwas ganz anderes, was ich sehr erfrischend finde. Außerdem wird man mit einem spannenden Ende belohnt. Aber mehr verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht!
Stephanie Neumaier, 11.04.2013

Das Geheimnis der Maurin ist die wundervolle, emotionsreiche und tiefgründige Fortsetzung von dem Buch „Die
Maurin“.
Wer den Vorgänger gelesen hat wird feststellen, wie sehr die Charaktere wie Zahra und auch Jaime gewachsen sind. Sowohl die Handlungen als auch die Gedanken haben sich sehr zu den „jüngeren“ Jahre geärndert und weiter entwickelt.
Es werden Themen und Probleme angesprochen, die sowohl wie früher als auch in der heutigen Zeit brand aktuell sind. Konflikte zwischen Muslimen, Juden und Christen werden hier in vielen Facetten verdeutlicht.
Besonders schön ist auch zu sehen wie die Autorin die „wirkliche wahre Geschichte“ Granadas in das Buch mit eingewebt hat. So wird man beim Lesen unterhalten und lernt im gleichen Zug noch eine Menge Sachen über die Zeit, die neuierig auf mehr machen.
Lea Korte versteht es wie selten eine Autorin Emotionen auf eine ganz besondere Weise näher zu bringen. So fühlt der Leser sowohl Ärgernis, Trauer , Erschütterung oder aber auch Freude und die Liebe der einzelnen Charaktere nach.

Hervorzuheben ist das Personen Verzeichnis gleich am Anfang des Buches, da die Namen ja alle ein wenig schwirig sind, so dass man ohne Probleme die einzelnen Charaktere wieder einzuordnen vermag. Auch der kurze Rückblick auf Band 1 war hierbei sehr hilfreich.

Besonders abgerundet wird das Buch „Das Geheimnis der Maurin“ von dem wirklich wunderschönen Cover, was Zahra ein Gesicht gibt, als auch von dem Nachwort der Autorin.
Obwohl das Buch 576 Seite beinhaltet habe ich dieses Werk innerhalb weniger Tage verschlungen.

Fazit: Alles in allem ein wirklich tolles Buch was ich nur wärmstens empfehlen kann !!!
Nathalie Schöneweiß, 11.04.2013

Andalusien 1491: Die Maurin Zahra und ihre Familie wollen nach Portugal auswandern, da sie sich dort ein besseres Leben
erhoffen. Ihre Heimat ist nun in christlicher Hand und bietet keinen Schutz mehr. Doch auf dem Weg nach Portugal werden sie überfallen und Zahras kleine Tochter wird entführt. Das zwingt die Familie, ihre Flucht abzubrechen. Sie kehren zurück in ihre Heimat, doch die Konflikte zwischen Christen, Juden und Moslems sind vorprogrammiert...
* Meine Meinung *
"Das Geheimnis der Maurin" ist die Fortsetzung von "Die Maurin". Ich selbst habe leider den ersten Teil nicht gelesen, konnte mich aber dennoch problemlos in die Geschichte hineinfinden und die Handlung nachvollziehen.
Die Geschichte von Zahra und ihrer Familie hat mich sehr gefesselt und berührt. Sehr geschickt hat Lea Korte es geschafft, die historischen Hintergründe in die Geschichte von Zahra einzubinden. So war das Buch nicht nur sehr lesenswert und spannend, sondern zudem auch noch sehr lehrreich.
Die Figuren wirken echt und lebendig. Ich habe sehr mit ihnen mitgefühlt, nur Zahra selbst ist mir im Laufe der Geschichte etwas "entglitten".
Trotzdem hat mir der Roman sehr gut gefallen, und ich werde nun bestimmt auch noch den ersten Teil der Geschichte lesen!
Sonja Hinrichs, 28.03.2013
↑ nach oben