Verlagsgruppe Droemer Knaur



Ein Sommer wie kein anderer

9783426516966
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Klappenbroschur, Knaur TB
01.06.2015, 336 S.

ISBN: 978-3-426-51696-6
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Franny und Jim Post begehen ihren 35. Hochzeitstag, Tochter Sylvia hat gerade erfolgreich ihren Highschool-Abschluss gemacht, und Sohn Bobby steht kurz vor der Verlobung mit seiner Langzeitfreundin. Nun freut sich die Familie auf ihren gemeinsamen zweiwöchigen Urlaub mit Freunden auf Mallorca. Denn Sommer, Sonne, Strand und gutes Essen sind perfekt, um die Ereignisse der letzten Wochen gebührend zu feiern und sich gleichzeitig vom stressigen Alltag in Manhattan zu erholen. Doch lange verdrängte Konflikte drohen Harmonie und Entspannung zu zerstören …

Die Autorin

Emma Straub

Portrait von  Emma Straub

Emma Straub wuchs in Manhattan auf. Sie schreibt Kurzgeschichten und Essays für zahlreiche Magazine und Zeitschriften wie der Vogue und der New York...

zur Autorin Bücher von Emma Straub

Pressestimmen

"Eine amüsante Story, die beim Lesen ans Herz wächst - denn Probleme kommen schließlich in den besten Familien vor."

Petra - Buch-Extra, 03.06.2015

"Eine bessere Sonnenbrillen-Lektüre gibt es nicht. [...] Auf seine Art ein perfektes kleines Sommerbuch!"

Grazia, 16.07.2015

"Tolle Strandlektüre!"

Oberösterreichische Nachrichten, 04.07.2015

"Es ist das ideale Ferienbuch, amüsanter als ein Cluburlaub mit pubertierenden Stiefkindern."

myself, 01.08.2015

"Abwechslungsreich, amüsant und dennoch aufschlussreich. Eine Familiengeschichte nicht nur zum Schmunzeln."

Blog Baronesslesen, 30.07.2015

"Eine Urlaubslektüre, die Spaß macht."

Passauer Neue Presse, 27.07.2015

"Die junge New Yorker Autorin analysiert jedes Familienmitglied und schafft es, am Ende eine leichte Atmosphäre zu schaffen, die noch lange nachklingt."

Siegener Zeitung, 02.07.2015

"Geistreiche Geschichte"

59 ... Stadtmagazin, September 2015

"Sollte es [...] in ihrem Urlaub zu den kleinen, unvermeidbaren interfamiliären Unstimmigkeiten kommen, können Sie nach dem Lesen dieses Romans ganz sicher darüber hinwegsehen."

Freizeit Sirene

"Locker und amüsant geschriebener Familienroman, ideal als Urlaubslektüre."

PEOPLE, 02.07.2015

"Der Roman 'Ein Sommer wie kein anderer' von Emma Straub zieht den Leser in eine Welt aus Neid, Geheimnissen, aber auch Freude. Die perfekte Urlaubslektüre: mitreißend und zum Schmunzeln."

Das Neue Blatt, 10.06.2015

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

In diesem Buch begleiten wir die Familie Post aus Manhattan in den Sommerurlaub nach Mallorca. Eine Freundin stellt

ihnen ihr Haus am Fuß der Berge der Tramuntana in der Nähe von Puigpunyent zur Verfügung.
Das Ehepaar Franny und Jim ist seit 35 Jahren verheiratet, Tochter Sylvia hat gerade die Highschool abgeschlossen und Sohn Bobby, ein Immobilienmakler aus Florida, reist mit seiner langjährigen Freundin Carmen an. Dazu kommt dann noch Frannys guter Freund Charles mitsamt Ehemann Lawrence.
Eigentlich sollen es zwei entspannte und unbeschwerte Ferienwochen werden, aber so richtig harmonisch verlaufen die beiden Wochen nicht, denn jeder bringt irgendwie seine Probleme und Sorgen mit.
Jim musste seinen geliebten Job als Redakteur aufgeben, weil er eine Affäre mit einer jungen Kollegin hatte.
Franny leidet natürlich unter dem Betrug und macht sich Gedanken über die Zukunft ihrer Ehe.
Sylvia macht die Probleme der ersten großen Liebe durch und in der Beziehung von Bobby und Carmen steht es auch nicht zum Besten. Bobby hat finanzielle Probleme und nimmt es mit der Treue offenbar nicht so genau und Carmen lebt für ihr Fitnesstraining.
Charles und Lawrence haben den sehnlichen Wunsch, ein Kind zu adoptieren und stehen kurz davor, ein Baby vermittelt zu bekommen.
Keiner ahnt jedoch von den Sorgen der anderen und alle bemühen sich um eine lockere Urlaubsstimmung.

Irgendwie konnte das Buch mich nicht so richtig in seinen Bann ziehen. Die Grundstimmung war zwar recht sommerlich und vermittelte auch Urlaubsflair, aber alles blieb ein bisschen oberflächlich. Die Charaktere hatten für meinen Geschmack zu wenig Tiefe und ihre Emotionen sind nicht so richtig bei mir angekommen. Jeder ist eigentlich mehr mit sich selbst beschäftigt, aber alle kommen sie kaum ein Stück weiter und versuchen mehr zu verdrängen als die Probleme zu lösen.
Es dauert ziemlich lange, bis sie beginnen sich mit den Konflikten auseinander zu setzen und nach Wegen zu suchen. Und dann ging mir alles etwas zu schnell und zu einfach.
Am besten haben mir noch Charles und Lawrence gefallen, denn sie wirkten authentisch und ihre Liebe und ihr sehnlicher Kinderwunsch war glaubhaft.
Gut gefallen hat mir auch die Insel Mallorca als Schauplatz der Geschichte.
Ich mag die Insel sehr und die Örtlichkeiten in der Tramuntana und in Palma de Mallorca waren schön und bildhaft beschrieben.

Der Sommerurlaub mit der ziemlich „verkorksten“ Familie Post auf Mallorca war eine nette Urlaubslektüre mit sommerlicher Stimmung, aber leider auch nicht mehr!

Fanti2412, 10.09.2017

Inhaltsangabe:

Franny und Jim Post begehen ihren 35. Hochzeitstag, Tochter Sylvia hat gerade erfolgreich ihren Highschool-Abschluss gemacht, und Sohn Bobby steht kurz vor der Verlobung mit seiner Langzeitfreundin. Nun freut sich die Familie auf ihren gemeinsamen zweiwöchigen Urlaub mit Freunden auf Mallorca. Denn Sommer, Sonne, Strand und gutes Essen sind perfekt, um die Ereignisse der letzten Wochen gebührend zu feiern und sich gleichzeitig vom stressigen Alltag in Manhattan zu erholen. Doch lange verdrängte Konflikte drohen Harmonie und Entspannung zu zerstören …

 

Meine Meinung:

Mir hat das Buch sehr gut gedallen!

Ein wirklich tolles Buch. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht es zu lesen. Der Schreibstil mach das lesen leicht, da  alles flüssig und gut geschrieben ist!

 

Tanja Brörmann, 02.06.2016

Cover & Titel:
Das Cover finde ich toll. Es sieht direkt nach Sommer und Urlaub aus. Und die Riefen im Cover sind mal etwas anders. Sie erinnern mich an eine Tischdecke, die Omi im Sommer immer auf den Gartentisch gelegt hat :-). Auch die Schrift des Titels ist etwas abgesetzt. Allerdings finde ich nicht, dass die Kirschen auf dem Cover das Thema der Geschichte treffen. Sie haben aber etwas mit der Geschichte zu tun.

Meine Erwartungen:
Auf dem Cover steht ja geschrieben, dass lange verdrängte Konflikte die Harmonie und Entspannung zu zerstören drohen. Ich fragte mich also, welche Konflikte brodeln und nun an die Oberfläche gelangen und hoffte ehrlich gesagt, auf ein paar spannende Geheimnisse und auch auf so ein bisschen Tratsch. Also eine Mischung aus etwas Lustigem und OHA-Effekten.

Meine Meinung zum Buch:
So richtig war für mich jedoch kein OHA-Effekt enthalten. Das Buch was so aufgebaut, dass jedes Kapitel ein Tag des Urlaubes darstellte. Somit waren es also 14 Kapitel, die zum Teil recht lang wurden. In den Kapiteln selbst wurde erzählt, was alles so an diesem Tag geschah. Der Urlaub fand in einem Häuschen in Spanien statt, in dem alle Familienmitglieder zusammen die Tage verbrachten. Und um ehrlich zu sein, wöllte ich mit denen nicht tauschen. Ein Traumurlaub wäre es für mich nicht gewesen.
Der Funke des Buches sprang einfach nicht auf mich über. Denn ich musste weder Lachen, noch kamen irgendwelche Emotionen bei mir an. Im Gegenteil. Ich fand es zwischendrin sehr langatmig und teilweise schon recht langweilig. Mir fehlte dieses Gefühl, dass ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen will. Irgendetwas, dass an meine Neugier appellierte oder das irgendetwas "spannendes" geschah, von dem ich die Auflösung wissen wollte. Aber da war nichts.
Dann fragte ich mich woran es liegen könnte, dass mich das Buch nicht angesprochen hat. Denn ich brauchte auch unheimlich lange, um das Buch zu lesen und legte es immer wieder zur Seite, um ein anderes Buch zwischen rein zu schieben. Eine konkrete Begründung habe ich nicht. Aber vielleicht liegt es daran, dass die Geschichte zu realistisch ist und es wahrscheinlich Familien gibt, die einen ähnlichen Urlaub bereits erlebt haben könnten. Der Konflikt überraschte mich jedenfalls nicht.
Es war aber auch nicht so, dass mir das Buch gar nicht gefallen hat. Eher so, wie ich lese es mal runter und es gab das Buch halt. Ich empfand den Roman als Durchschnittlich, den man mal lesen kann, aber nichts verpasst, wenn man ihn nicht gelesen hat.

Zitat:
"Eine Familie war nicht mehr als ein Netz der Hoffnung, das weit ausgeworfen wurde und unter dem jeder das Beste für die anderen wollte. Selbst die armen Seelen, die Kinder bekamen, um eine kaputte Ehe zu retten, taten dies nur aus einer fehlgeleiteten Hoffnung heraus."

Fazit: Eine realistische Urlaubsgeschichte, die man mal lesen kann.
Zwinkerlings Bibliothek, 28.03.2016

Das Buch "Ein Sommer wie kein anderer" hat mich die vergangenen Wochen und Tage begleitet.
Jedes Kapitel habe ich wie einen Urlaub erlebt, denn der Erzählrhythmus von Emma Straub hat mich in verschiedene Dimensionen des Seins entführt, mich durch Turbulenzen der Familie Post geführt und mir deren vielschichtige Facetten gezeigt. Da ich selbst auch schon auf Mallorca war, ist mein Kopfkino ganz anderes angesprungen bei Themen in denen auch von Land und Leute die Rede war. Mir gefällt Ihre Melodie der Worte, deren Schwingung hängen bleibt und somit wird das für mich nicht das letzte Buch gewesen sein, dass ich von Emma Straub gelesen habe. Danke herzlich.
Delchen13, 10.08.2015

Die Posts waren froh, das staubige, sommerschwüle Manhattan für ein paar unbeschwerte Ferientage hinter sich lassen zu
können um mit kompletter Familie und Freunden die heitere, angenehm temperierte Luft Mallorcas zu genießen, deren erfrischende Brise die wunderbaren Impressionen von knorrigen Olivenbäumen, stacheligen Palmen, fruchtigen, aromatischen Getränken und wohlschmeckender, inseltypischer Küche in sich barg. Es sollte ein entspannender, lockerer Urlaub werden, in dem man die Seele baumeln ließ und der Genuss an erster Stelle stand. Grund genug hierfür war vorhanden, denn Jim und Fanny waren seit 35 Jahren glücklich miteinander verheiratet, Sohn Bobby war beruflich als Senkrechtstarter unterwegs und auf dem besten Wege seiner Langzeitfreundin Carmen einen Verlobungsring anzustecken, und Tochter Sylvia hatte ihren Highschool-Abschluss in der Tasche und einen sicheren College-Platz für den Herbst.

Aber ganz so ungetrübt wie es ausschaute war das Leben der Familie zu diesem Zeitpunkt nicht. Jim hatte Madison getroffen, die nur fünf Jahre älter als seine eigene Tochter war, ihm unerlaubte erotische Gedanken in den Kopf zauberte und dadurch seine berufliche Karriere bedrohte. Sylvia wollte auf keinen Fall als Jungfrau auf dem College einziehen, sondern setzte auf ihren Spanischlehrer Joan als Kandidat. Auch Charles, ein Freund von Fanny, der die Posts begleitete und seinen schwulen Lebenspartner Lawrence bei sich hatte, war mit den Gedanken immer wieder bei der Adoption eines Kindes, um das sich beide inständig bemühten. Und – last not least – war Bobbys berufliche Karriere wohl auch nicht komplett schuldenfrei geblieben.

Von dieser Sicht aus betrachtet war für alle der Urlaub nicht ganz so unkompliziert wie es den Anschein hatte, denn Harmonie und Entspannung waren gefährdet durch plötzlich erkennbare Konflikte, die sich durch Verdrängung nicht gelöst hatten und weitgreifende Veränderungen für alle mit sich brachten.

Emma Straub zeigt sich hier als Schöpferin einer intelligenten, vielschichtigen, humorvollen Familiengeschichte, die in ein paar kurzen Sommertagen ein detailliertes Kaleidoskop von Charakteren, Eigenschaften und Befindlichkeiten skizziert, die so authentisch und aktuell sind, dass der Leser keine Mühe hat, sich darin zurecht zu finden oder sich sogar damit zu identifizieren, denn ein kleines Stück einer Problematik wird wohl jeder in sich verschlossen haben, das darauf wartet, hervorgeholt und verarbeitet zu werden.

Die flüssige, gut gewählte Sprache lässt die Lektüre zu einem angenehmen Lese-Erlebnis werden und macht das kleine Buch zum Genuss.
Brilli, 10.07.2015

Das ist ein ganz reizender Familienroman. Emma Straub hat einen witzigen, warmherzigen Schreibstil. Das idale Buch zum
Abschalten und Schmunzeln.
Petra, 30.06.2015

Es handelt sich hier um eine Familie, bei der ich mich in jeden einzelnen der Personen hineinfühlen konnte.

Die Ehe der Posts kriselt und der 35. Hochzeitstag wird im Urlaub auf Mallorca stattfinden, was diese Familie wieder miteinander verbinden soll.
Begleitet wird das Paar von der Tochter Sylvia, die gerade von einem Jungen enttäuscht wurde; ihrem Sohn Bobby, der mit einer älteren Frau zusammen lebt; und dem schwulen Paar Charles und Lawrence.

Die Ehe von Franny und Jim droht zu zerbrechen, da er eine Affäre mit einer jüngernen Frau hatte, was ihn außerdem seinen Job gekostet hat.

Aber kann ein Urlaub einen alles vergessen lassen?
Jeder der Beteiligten steht irgendwie an einem Wendepunkt in seinem Leben. Nicht alles läuft wie erwartet.

Man kann prima mit den einzelnen Personen mitfühlen.
Der Roman ist einfach zu lesen - angenehmer Schreibstil.
Genau richtig für eine leichte Sommerlektüre.

Dennoch hat mir persönlich irgendwas an der Geschichte gefehlt...
Bianca Schlicher, 24.06.2015

In "Ein Sommer wie kein anderer" erzählt Emma Straub humorvoll von einem Familiensommerurlaub, der ein Wendepunkt im
Leben aller Beteiligten ist. Die Schriftstellerin Franny muss verarbeiten, dass ihr Mann Jim wegen eines Verhältnisses mit einer jungen Frau seine Arbeit verloren hat. Ihre Tochter Sylvia hat gerade den Schulabschluss hinter sich. Nach einer schweren Enttäuschung durch einen Jungen will sie nach den Ferien einen Neuanfang am College - und vorher ihre Jungfräulichkeit verlieren. Der Sohn Bobby hat eine ältere Lebensgefährtin, Carmen. Eigentlich kann seine ganze Familie nichts mit ihr anfangen. Bei ihm ist in letzter Zeit einiges schief gelaufen. Er weiß aber noch nicht, dass sein Vater nicht mehr arbeitet, und dass er eine Affäre hatte. Außerdem begleiten Charles und Lawrence die Familie. Charlie ist der beste Freund von Franny, und Lawrence ist seine Ehemann. Die beiden möchten gern ein Kind adoptieren.

Diese Menschen in den unterschiedlichsten Lebensstadien verbringen den Urlaub in einem großen Ferienhaus auf Mallorca. Spannungen sind bei einem so nahen Zusammensein schwer zu verbergen, und so kommt es zu einigen Turbulenzen. Und Sylvia verliebt sich in ihren Spanisch-Lehrer Joan...

Unterhaltsam und doch tiefgehend werden hier das Familienleben, die Ehe und das Leben als Eltern aus unterschiedlicher Sicht beleuchtet. Neue Wege müssen durchdacht werden. Entscheidungen sind zu treffen. Fehler wurden und werden gemacht. Und das alles hat Emma Straub liebevoll mit einem Schmunzeln in einen Familienroman verpackt. Mich hat das Buch gut unterhalten.
Sonja12345, 15.06.2015

Der Sommerurlaub mit der Familie sowie Freunden steht vor dem Haus. Jeder hat sein eigenes Päckchen zu tragen und
erhofft sich durch diesen Urlaub etwas anderes. Jim hat eine Affäre und die Ehe mit Franny scheint zu zerbrechen. Außerdem hat er seinen Job verloren. Die Tochter Sylvia will in diesem Sommer vor dem College noch viel erleben und schreibt sich eine Liste dafür. So steht es zum Beispiel für sie ganz oben, ihre Jungfräulichkeit zu verlieren. Charles und Lawrence können sich nichts schöneres vorstellen, als ein Baby zu adoptieren. Bobby hingegen ist hoch verschuldet...
Wird dieser gemeinsame Urlaub die Probleme der Protagonisten lösen können? Werden sie eine unbeschwerte Zeit verbringen können?

Die Geschichte lässt sich sehr flott lesen, der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Es erzählt aus dem Leben der einzelnen Personen und der Leser kann sich alles gut vorstellen. Das schöne Cover sieht so lebensfroh aus, doch diese Geschichte verbirgt so einiges und ich empfand sie tiefgründiger als vermutet. Sehr abwechslungsreiche Charaktere und eine schöne Kulisse machen das Lesen zum Vergnügen!
hoonili, 14.06.2015

Der Sommerurlaub mit der Familie sowie Freunden steht vor dem Haus. Jeder hat sein eigenes Päckchen zu tragen und
erhofft sich durch diesen Urlaub etwas anderes. Jim hat eine Affäre und die Ehe mit Franny scheint zu zerbrechen. Außerdem hat er seinen Job verloren. Die Tochter Sylvia will in diesem Sommer vor dem College noch viel erleben und schreibt sich eine Liste dafür. So steht es zum Beispiel für sie ganz oben, ihre Jungfräulichkeit zu verlieren. Charles und Lawrence können sich nichts schöneres vorstellen, als ein Baby zu adoptieren. Bobby hingegen ist hoch verschuldet...
Wird dieser gemeinsame Urlaub die Probleme der Protagonisten lösen können? Werden sie eine unbeschwerte Zeit verbringen können?

Die Geschichte lässt sich sehr flott lesen, der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Es erzählt aus dem Leben der einzelnen Personen und der Leser kann sich alles gut vorstellen. Das schöne Cover sieht so lebensfroh aus, doch diese Geschichte verbirgt so einiges und ich empfand sie tiefgründiger als vermutet. Sehr abwechslungsreiche Charaktere und eine schöne Kulisse machen das Lesen zum Vergnügen!
Ute Serio, 14.06.2015

Leichte Sommerlektüre – Geheimnisse im Sommerurlaub auf Mallorca

„Ein Sommer wie kein anderer“ von Emma Straub, im Juni 2015 im Knaur* Verlag erschienen ist eine leichte Urlaubslektüre.

Familie Post macht, anlässlich des 35. Hochzeitstages und des Wechsels der Tochter aufs College, Familienurlaub auf Mallorca. Das Ehepaar Jim und Franny fliegen aus Manhattan mit ihrer Tochter Sylvia auf die Insel vor. Der schon ausgezogene Sohn und Immobilienmakler Bobby kommt mit seiner - um einiges älteren – Freundin und Fitnesstrainerin Carmen nach, genau wie der beste Freund des Hauses und Künstler Charles mit seinem Ehemann Lawrence.

Familienmama Franny wünscht sich einen rundum gelungenen Urlaub. Sie betüdelt einen jeden, denn alle sollen sich durchgängig und rundherum wohl fühlen, ihre Sorgen vergessen und die Familie durch den Urlaub wieder mehr zusammenwachsen. Sie glaubt, dass dieser Urlaub genau das Richtige ist, um einmal die Sorgen und Spannungen vergessen zu können. Ganz so einfach wird es allerdings nicht, denn quasi ein jeder hütet sein Geheimnis, welches für ziemlichen Trubel innerhalb der Familie sorgt.

Die Affäre von Jim mit einer jungen Assistenzkraft in seinem nun ehemaligen Verlag steht zwischen Franny und Jim und erzeugt eine deutliche Spannung. Die Kinder wissen nichts davon, nur Sylvia ahnt es. Jim hadert sehr mit dem Verlust seines Jobs. Eigentlich war der Job sein Leben und auch dass er mit der Affäre seine Ehe aufs Spiel setzt macht ihm sehr zu schaffen.
Charles und Lawrence hingegen stehen kurz vor ihrer ersten Kindsadoption. Doch Franny ahnt nichts davon, obwohl sie und Charles sich sonst alles anvertrauen. Weiterhin macht sich Charles seine Gedanken, ob dies der sicher richtige Weg für das Ehepaar ist, während Lawrence sich schon ausmalt was er alles als Papa mit seinem Kind erleben wird.
Auch zwischen Bobby und Carmen kriselt es. Bobby hat erhebliche Geldprobleme, weswegen Carmen Bobby drängt seine Eltern in das Problem einzuweihen. Zusätzlich stellt sich Bobby die Frage, ob die ältere Carmen wirklich die Frau für sein restliches Leben ist.
Und auch Sylvia möchte fernab von ihrer alten Schule und alten Peinlichkeiten auf Mallorca ein neues Leben beginnen und quasi eine Frau werden.
Wut, Trotz, Ärger, aber auch Spannung und vollkommenes Glück gehören also zu der Geschichte dazu.

Insgesamt ist das Buch eine schöne leichte Sommerlektüre. Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen. Räumlich fühlt man sich tatsächlich auf die Insel Mallorca versetzt: Man kann den Sommerwind spüren, dass Meer rauschen hören, die geheimen Buchten sehen und die Atmosphäre in Palma spüren. Man fühlt sich in dem mallorquinischen Haus mit Pool beinahe ein wenig selbst zu Hause.
Tatsächlich brauchte ich einige Seiten um mich in den Roman hineinzulesen, da man erst recht spät erfährt, was genau Jim passiert ist. Etw
goodbyeroutine, 10.06.2015

Nachdem ich die ersten Seiten gelesen habe, musste ich mit mir kämpfen, das Buch nicht auf die Seite zu legen. Es war
mir alles zu ausführlich beschrieben, diverse Kleinigkeiten, die eigentlich unnötig sind.
Aber es lohnt sich dran zu bleiben. Danach ist es ein unterhaltsamer Familienroman, der tatsächlich mitten aus dem Leben passieren könnte.
Eine leichte Sommerlektüre.
blueeyes, 06.06.2015


Franny und Jim sind seit 35 Jahren verheiratet, doch nun steht der Betrug mit einer jungen Assistentin und die anschließende Entlassung von Jim wie ein nicht überwindbares Hindernis vor ihnen. Sie fliegen trotzdem für 2 Wochen von den USA mit ihren beiden erwachsenen Kindern Sylvia und Bobby, samt seiner älteren Freundin Carmen, und ihren Freunden Lawrence und Charles nach Mallorca, in das Haus einer Freundin.
Dort lernt der Leser die einzelnen Personen mit ihren Wünschen und Ängsten besser kennen und es tun sich verschiedene Abgründe auf.
So ist Sylvia, die nach dem Sommer aufs College gehen wird, noch Jungfrau – eine Tatsache, die sie unbedingt ändern möchte, Charles und Lawrence sind verheiratet und versuchen, ein Baby zu adoptieren und Bobby steht vor einem Schuldenberg und glaubt, er bräuchte in der Beziehung keine Verantwortung zu übernehmen ...

Das Buch liest sich sehr schön, die verschiedenen Charaktere werden gut dargestellt und der Leser erhält einen guten Einblick in die Wirren ihrer Leben.
passionelibro, 06.06.2015

In diesem Buch geht es um die Familie Post: Jim Post, ein 60jähriger Angestellter eines bekannten Magazins, der erst
vor kurzem seinen Job verloren hat, um seine Ehefrau Franny, einer erfolgreichen Autorin und um die beiden Kinder, Bobby, ein 28 jähriger Immobilien Makler, der mittlerweile in Miami lebt und seine Schwester, die 18jährige Sylvia, die ihre Highschool erfolgreich abgeschlossen hat und in ein paar Wochen aufs College gehen wird.
Die Familie möchte also einen gemeinsamen Urlaub auf Mallorca verbringen und dem Alltag in New York für ein paar Tage entfliehen. Mit von der Partie sind außerdem Franny's bester Freund Charles und dessen Ehemann Lawrence und die langjährige Freundin von Bobby, Carmen, eine zehn Jahre ältere Personal Trainerin.
Was nach einer leichten Sommerlektüre klingt, entpuppt sich bald als Schmelztiegel der Probleme, den jeder der einzelnen Urlaubsteilnehmer hat sein eigenes Päckchen zu tragen und es ist nur eine Frage der Zeit bevor die jeweiligen Geheimnisse ans Tageslicht kommen.
Ich muss gestehen, wirklich sympathisch waren mir nur Charles und sein Ehegatte Lawrence. Vor allem mit Sylvia und Franny konnte ich irgendwie überhaupt nicht anfreunden, deshalb gibt es für das Buch auch "nur" 3 Sterne von mir. Trotzdem hat es Spaß gemacht dieses Buch zu lesen und gerade heute bei Sonnenschein und 30 Grad war es die perfekte Sommerlektüre.
Der Schreibstil war leicht und flüssig zu lesen und ich kann das Buch jedem empfehlen, der auf verrückte Familiengeschichten steht.
Doreen, 06.06.2015

Mit hat der Romas sehr gut gefallen. Die Protas gehen durch so viele Gefühle...... dazu der tolle Hintergrund von
Mallorca....Der Romans ist leicht und flüssig zu lesen. Für mich eine absolute Leseempfehlung.
Harryline, 01.06.2015

Eine amerikanische Familie macht Urlaub auf Mallorca. Die Eltern Franny und Jim möchten ihren 35. Hochzeitstag feiern,
bzw. müssen sie sich aufgrund der Vorkommnisse der letzten Wochen klar werden, ob sie beide eine Zukunft haben. Jim ist fremdgegangen und hat seinen Job verloren.Tochter Sylvia hat ihren Highschoolabschluss und will nach dem Sommer aufs College. Mallorca soll ihr bislang nicht stattgefundenes Liebesleben auf Trab bringen. Und Sohn Bobby reist mit seiner zehn Jahre älteren Freundin Carmen an. Laut Familie ein erfolgreicher Immobilienmakler in Florida mit. Einer sportverrückten Freundin, die niemand wirklich akzeptiert. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Und zu guter Letzt gesellt sich zur Familie Franny`s alter Freund Charles mit seinem Ehemann Lawrence. Sie flüchten auch vor ihren Problemen, da sie bislang erfolglos versucht habe ein Kind zu adoptieren.

Die Geschichte liest sich sehr leicht, da die Geschehnisse der Familienproblematik immer nur oberflächlich aufgegriffen werden. Durch die Ausflüge der Familie und der Beschreibung der Orte fühlt man sich jedoch gleich in Urlaubsstimmung.

Leider ist die Geschichte etwas vorhersehbar und geht genauso schnell rum wie die zwei Wochen Urlaub auf Mallorca. Wer eine leichte, unbeschwerte Urlaubslektüre sucht, der ist hier genau richtig.
Constanze Smolka, 30.05.2015

Dieser Roman spielt vor der wunderschönen mallorquinische Kulisse. Vor dem Leser wird die Welt der Familie Post und
deren Freunde aufgebaut die gemeinsam Urlaub auf Mallorca machen. Die Autorin schreibt auf einfühlsame Art die verschiedenen Gefühlsstrukturen zwischen den einzelnen Personen. Man geht gemeinsam durch die verschiedenen Stadien von Hass, Freude, Glück, Liebe,... Leider kann die Autorin nicht ganz das gute Level bis zum Schluss halten. An manchen Stellen wirkt die Handlung etwas vorhersehbar und die Figuren wirken platt und nicht mehr so liebevoll gestaltet. Es ist halt ein netter Roman, aber ich muss keinen zweiten Roman von der Autorin lesen.
Maria Biermann, 28.05.2015

Dieser Roman spielt vor der wunderschönen mallorquinische Kulisse. Vor dem Leser wird die Welt der Familie Post und
deren Freunde aufgebaut die gemeinsam Urlaub auf Mallorca machen. Die Autorin schreibt auf einfühlsame Art die verschiedenen Gefühlsstrukturen zwischen den einzelnen Personen. Man geht gemeinsam durch die verschiedenen Stadien von Hass, Freude, Glück, Liebe,... Leider kann die Autorin nicht ganz das gute Level bis zum Schluss halten. An manchen Stellen wirkt die Handlung etwas vorhersehbar und die Figuren wirken platt und nicht mehr so liebevoll gestaltet. Es ist halt ein netter Roman, aber ich muss keinen zweiten Roman von der Autorin lesen.
Maria Biermann, 28.05.2015

Von Manhattan auf eine spanische Insel, ein Mann, der seine Laufschuhe mit i den Urlaub nimmt und am Abflugterminal stur
seine morgendliche Trainingseinhait absolviert - das kann nicht gutgehen!
Irmi_Bennet, 03.05.2015

Eine amerikanische Familie macht Urlaub auf Mallorca, um sich vom stressigen Großstadtleben zu erholen. Die Kinder
werden flügge. Die Tochter hat die Ausbildung abgeschlossen, der Sohn wird sich verloben. Dies klingt zunächst alles harmonisch, würde aber als Erzählstoff wohl nicht ausreichen. Der Leser darf gespannt sein.
Petra Vetter, 03.05.2015

Es scheint eine leichte Sommerlektüre zu sein, aber wenn man zwischen den Zeilen und die Andeutungen liest, kann man
darauf wetten,dass es auf Mallorca nicht nur eitel Sonnenschein und Strandurlaub geben wird, sondern die Familie Post vor einer Zerreißprobe steht. Das Buch von Emma Straub macht Lust zu erfahren, ob die Familie diese auf der schönen Urlaubsinzel bestehen wird.
Äppelche, 01.05.2015

Die Leseprobe ist klasse, würde gerne wissen wie es weitergeht. Bin gespannt.

Yvonne, 01.05.2015

Bei der Lektüre bekommt man Lust auf Urlaub und Mehr. Die Leseprobe verspricht viel Unterhaltung.

Bücherschatzfinderin, 01.05.2015

Bin mal gespannt, wie die Geschichte weitergeht. Es ist alles nicht so einfach, wie es aussieht.

feuerwehr57, 30.04.2015

Die New Yorker Jim und Franny reisen mit Tochter Sylvia nach deren College-Abschluss nach Mallorca, wo sich auch Sohn
Bobby und dessen Freundin einfinden werden. Schließlich stehen der 35. Hochzeitstag der Posts sowie die Verlobung von Bobby bevor. Doch die Familienmitglieder führen alle längst ihr eigenes, geheimes, Leben im Mikrokosmos Familie. Ein brodelndes Sommergewitter steht bevor.
Nadines_Buecher, 30.04.2015

Das Titelbild suggeriert eine Sommeridylle. Doch der Eindruck täuscht, es brodelt und knistert unter der Oberfläche.
Ganz geschickt, nur in Nebensätzen oder kleinen Andeutungen verrät die Autorin, dass in zwei Urlaubswochen sich die Familie verändern wird. Empfehlung: Unbedingt lesen!
Bibliomarie, 30.04.2015
↑ nach oben