Verlagsgruppe Droemer Knaur



Bucht der Schmuggler

9783426428382
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
01.04.2015, 355 S.

ISBN: 978-3-426-42838-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Roman

Karibik 1635: In den spanischen Kolonien hat der Schwarzhandel überhand genommen. Der neue Gouverneur von Hispaniola schwört, jeden Schmuggler, den er erwischt, eigenhändig aufzuhängen. Die schöne Doña Maria zittert um ihren Gemahl, einem reichen Pflanzer, der heimlicher Drahtzieher des verbotenen Handels ist. Und im fernen Bremen hat der junge Handelsherr Jan van Hagen nur die Wahl zwischen Schuldturm und Flucht in die Neue Welt, um als Schmuggler das verlorene Familienvermögen wieder herzustellen. Noch in der Nacht entkommt er den Schergen und nimmt Kurs auf Westindien. Seine Suche nach dem Gold des Südens hat begonnen.
»Bucht der Schmuggler« ist bei Knaur als eSerie unter dem Namen »Gold des Südens« erschienen.

Leselounge

Der Autor

Ulf Schiewe

Portrait von Ulf Schiewe

Ulf Schiewe wurde 1947 geboren. Er begann seine Berufskarriere als Software-Entwickler und war später in mehreren europäischen Ländern als...

zum Autor Bücher von Ulf Schiewe

Weitere Teile der Reihe "KNAUR eRIGINALS"

  • Biss gehabt
    Maria M. Lacroix Tonja Züllig Nathan Jaeger

    Biss gehabt

  • Friesensturm
    Birgit Böckli

    Friesensturm

  • Mein Krebs heißt Leben
    Jess Doenges

    Mein Krebs heißt Leben

  • Entbehrlich
    L. S. Anderson

    Entbehrlich

  • Erotische Frühlingsträume
    Aimee Laurent Lara Sailor Susa Desiderio Eric Boss

    Erotische Frühlingsträume

  • Traumtyp to go
    Jane Costello

    Traumtyp to go

  • Deine Seele in mir
    Susanna Ernst

    Deine Seele in mir

  • Die Hure Babylon
    Ulf Schiewe

    Die Hure Babylon

  • Der geheimnisvolle Garten
    Annette Dutton

    Der geheimnisvolle Garten

  • Mörderische Weihnacht überall

    Mörderische Weihnacht überall

  • Defcon One
    Andy Lettau

    Defcon One

  • Elbenbiss
    Tonja Züllig

    Elbenbiss

  • Der Sommer der Freiheit
    Heidi Rehn

    Der Sommer der Freiheit

  • Inked: Gezeichnet und andere Tattoo-Geschichten
    Pierre Lippuner Eric Boss Lela Campanale Andreas Henschel Gerritje Krieger

    Inked: Gezeichnet und andere Tattoo-Geschichten

  • Transformation
    Eric Boss

    Transformation

  • Latent Doof
    Kirk Spader

    Latent Doof

  • Die Irin
    Franz-Josef Körner

    Die Irin

  • Das Leben in meinem Sinn
    Susanna Ernst

    Das Leben in meinem Sinn

  • Malocchio -Der böse Blick
    Patrizia Zannini

    Malocchio -Der böse Blick

  • Der Sound des Lebens
    Heike Pohl Sofi Mart Kai Kistenbrügger Dörte Denzing Tonja Züllig

    Der Sound des Lebens

  • Zadok, the Priest
    Tonja Züllig

    Zadok, the Priest

  • Dreck muss weg
    Linda Conrads Alexandra Richter

    Dreck muss weg

  • Die Kerzenzieherin
    Caren Benedikt

    Die Kerzenzieherin

  • Hinter verborgenen Pfaden
    Kerstin Hornung

    Hinter verborgenen Pfaden

  • Hirngespenster
    Ivonne Keller

    Hirngespenster

  • Inspiration - Du sollst mein sein!
    Liza Crosshill

    Inspiration - Du sollst mein sein!

  • Die Herrin der Kathedrale
    Claudia Beinert Nadja Beinert

    Die Herrin der Kathedrale

  • Flammenküste
    Birgit Böckli

    Flammenküste

  • Das vierte Siegel
    Liane Sons

    Das vierte Siegel

  • Zeit der Fliegen
    L. S. Anderson

    Zeit der Fliegen

  • Lupus - Ankunft der Wölfe
    Mo Twin Sue Twin

    Lupus - Ankunft der Wölfe

  • Zwei Worte bis zu Dir - Die Wildrosen-Insel 1
    Nancy Salchow

    Zwei Worte bis zu Dir - Die Wildrosen-Insel 1

  • Der Da Vinci-Mörder
    Ralph B. Mertin

    Der Da Vinci-Mörder

  • Die Knochentänzerin
    Franz-Josef Körner

    Die Knochentänzerin

  • Kirschblütentage
    Nancy Salchow

    Kirschblütentage

  • Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich
    Miriam Covi

    Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich

  • The Hunt - Spur der Rosen
    Liza Crosshill

    The Hunt - Spur der Rosen

  • Die Antwort im Meer - Die Wildrosen-Insel 3
    Nancy Salchow

    Die Antwort im Meer - Die Wildrosen-Insel 3

  • Das Ende einer Suche - Die Wildrosen-Insel 2
    Nancy Salchow

    Das Ende einer Suche - Die Wildrosen-Insel 2

  • Die Nacht der Sternenfänger - Die Wildrosen-Insel 4
    Nancy Salchow

    Die Nacht der Sternenfänger - Die Wildrosen-Insel 4

  • Das Gesicht der Freiheit - Die Wildrosen-Insel 5
    Nancy Salchow

    Das Gesicht der Freiheit - Die Wildrosen-Insel 5

  • Zeilen im Sand - Die Wildrosen-Insel 6
    Nancy Salchow

    Zeilen im Sand - Die Wildrosen-Insel 6

  • Die Wildrosen-Insel - Die komplette erste Staffel
    Nancy Salchow

    Die Wildrosen-Insel - Die komplette erste Staffel

  • Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich 2
    Miriam Covi

    Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich 2

  • Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich 3
    Miriam Covi

    Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich 3

  • Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich 4
    Miriam Covi

    Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich 4

  • Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich 5
    Miriam Covi

    Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich 5

  • Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich 6
    Miriam Covi

    Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich 6

  • Hüte Dich!
    Jana Oltersdorff Verena Oster M.P. Anderfeldt Eric Boss Katja Hermann Torsten Exter Jonas Kissel Carolin Lockstein Maria M. Lacroix Elisabeth Marienhagen

    Hüte Dich!

  • Todesinsel
    Carola Makris

    Todesinsel

  • Taberna libraria 1 – Die Magische Schriftrolle
    Dana S. Eliott

    Taberna libraria 1 – Die Magische Schriftrolle

  • Taberna libraria 1 – Die Magische Schriftrolle
    Dana S. Eliott

    Taberna libraria 1 – Die Magische Schriftrolle

  • Taberna libraria 1 – Die Magische Schriftrolle
    Dana S. Eliott

    Taberna libraria 1 – Die Magische Schriftrolle

  • Taberna libraria 1 – Die Magische Schriftrolle
    Dana S. Eliott

    Taberna libraria 1 – Die Magische Schriftrolle

  • Taberna libraria 1 – Die Magische Schriftrolle
    Dana S. Eliott

    Taberna libraria 1 – Die Magische Schriftrolle

  • Tödliche Zeiten
    L.U. Ulder

    Tödliche Zeiten

  • Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde
    Florian Gräfe

    Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde

  • Wie die Liebe bleibt
    Joanne Fedler Graeme Friedman

    Wie die Liebe bleibt

  • Butterfly of Venus - Geheime Leidenschaft
    Susan F. MacKay

    Butterfly of Venus - Geheime Leidenschaft

  • Lügentanz
    Ivonne Keller

    Lügentanz

  • Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde 1
    Florian Gräfe

    Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde 1

  • Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde 2
    Florian Gräfe

    Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde 2

  • Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde 3
    Florian Gräfe

    Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde 3

  • Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde 4
    Florian Gräfe

    Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde 4

  • Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde 5
    Florian Gräfe

    Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde 5

  • Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde 6
    Florian Gräfe

    Glorious Heritage - Das Vermächtnis der Erde 6

  • Giftiger Prinz
    Chris Ker

    Giftiger Prinz

  • Die blutigen Straßen von Rio

    Die blutigen Straßen von Rio

  • Das Buch ohne Geschichte
    Thomas H. Cook

    Das Buch ohne Geschichte

  • Ich heirate einen Arsch
    Kerstin Hohlfeld Leif Lasse Andersson

    Ich heirate einen Arsch

  • Der Preis der Muse
    Ralph B. Mertin

    Der Preis der Muse

  • Der Schnitzer
    Su Turhan

    Der Schnitzer

  • Leise lauert der Tod
    Birgit Böckli

    Leise lauert der Tod

  • Eiskalte Seelen
    Petra Mattfeldt

    Eiskalte Seelen

  • Der Pate von Lütjenholm
    Claudio M. Mancini

    Der Pate von Lütjenholm

  • ...sonst tot
    Jutta Maria Herrmann Thomas Nommensen

    ...sonst tot

  • Medium rare
    Ben Berkeley

    Medium rare

  • Sturmschatten
    Franziska B. Johann

    Sturmschatten

  • Liebe Bademeisterin: Darf ich dich ins Becken stoßen?
    Markus Schrickel Fabian Schlötel Kai Strehler Caroline Stuckhardt

    Liebe Bademeisterin: Darf ich dich ins Becken stoßen?

  • Appetithappen
    Lena Hooge

    Appetithappen

  • Der Whisky-Pfarrer
    Val McDermid

    Der Whisky-Pfarrer

  • Brombeerblut
    Cornelia Briend

    Brombeerblut

  • Der Sommer der Freiheit 1
    Heidi Rehn

    Der Sommer der Freiheit 1

  • Der Sommer der Freiheit 2
    Heidi Rehn

    Der Sommer der Freiheit 2

  • Der Sommer der Freiheit 3
    Heidi Rehn

    Der Sommer der Freiheit 3

  • Der Sommer der Freiheit 4
    Heidi Rehn

    Der Sommer der Freiheit 4

  • Der Sommer der Freiheit 5
    Heidi Rehn

    Der Sommer der Freiheit 5

  • Der Sommer der Freiheit 6
    Heidi Rehn

    Der Sommer der Freiheit 6

  • Die Kerzenzieherin 1
    Caren Benedikt

    Die Kerzenzieherin 1

  • Die Kerzenzieherin 2
    Caren Benedikt

    Die Kerzenzieherin 2

  • Die Kerzenzieherin 3
    Caren Benedikt

    Die Kerzenzieherin 3

  • Die Kerzenzieherin 4
    Caren Benedikt

    Die Kerzenzieherin 4

  • Die Kerzenzieherin 5
    Caren Benedikt

    Die Kerzenzieherin 5

  • Die Kerzenzieherin 6
    Caren Benedikt

    Die Kerzenzieherin 6

  • Karottinger
    Franz Zeller

    Karottinger

  • Die Farben des Bösen
    Anja Berger

    Die Farben des Bösen

  • Bucht der Schmuggler
    Ulf Schiewe

    Bucht der Schmuggler

  • 25 Dinge, die Du getan haben musst, bevor Du heiratest
    Joanne Fedler

    25 Dinge, die Du getan haben musst, bevor Du heiratest

  • Blessed
    Susanna Ernst

    Blessed

  • Cherryblossom 1
    Mina Kamp

    Cherryblossom 1

  • Cherryblossom 2
    Mina Kamp

    Cherryblossom 2

  • Nachtigall im Winter
    Ralph B. Mertin

    Nachtigall im Winter

  • Lausige Liebe
    Linda Conrads Alexandra Richter

    Lausige Liebe

  • Das verbotene Eden
    Thomas Thiemeyer

    Das verbotene Eden

  • Spätzlemorde
    Petra Busch Tatjana Kruse Daniel Holbe

    Spätzlemorde

  • Alpenland in Mörderhand
    Friedrich Ani Thomas Raab Andreas Föhr

    Alpenland in Mörderhand

  • Blutiger Rhein
    Mechtild Borrmann Judith Merchant Nicola Förg

    Blutiger Rhein

  • Mordlust an der Leine
    Sven Koch Cornelia Kuhnert Nina George

    Mordlust an der Leine

  • Totschlag hinterm Deich
    Gisa Pauly Jean Bagnol Linda Conrads

    Totschlag hinterm Deich

  • Mord-Mord-Ost
    Gisa Klönne Helga Beyersdörfer Romy Fölck

    Mord-Mord-Ost

  • Das Leben in meinem Sinn 1
    Susanna Ernst

    Das Leben in meinem Sinn 1

  • Das Leben in meinem Sinn 2
    Susanna Ernst

    Das Leben in meinem Sinn 2

  • Das Leben in meinem Sinn 3
    Susanna Ernst

    Das Leben in meinem Sinn 3

  • Das Leben in meinem Sinn 4
    Susanna Ernst

    Das Leben in meinem Sinn 4

  • Das Leben in meinem Sinn 5
    Susanna Ernst

    Das Leben in meinem Sinn 5

  • Das Leben in meinem Sinn 6
    Susanna Ernst

    Das Leben in meinem Sinn 6

  • Die Hure Babylon 1
    Ulf Schiewe

    Die Hure Babylon 1

  • Die Hure Babylon 2
    Ulf Schiewe

    Die Hure Babylon 2

  • Die Hure Babylon 3
    Ulf Schiewe

    Die Hure Babylon 3

  • Die Hure Babylon 4
    Ulf Schiewe

    Die Hure Babylon 4

  • Die Hure Babylon 5
    Ulf Schiewe

    Die Hure Babylon 5

  • Die Hure Babylon 6
    Ulf Schiewe

    Die Hure Babylon 6

  • Deine Seele in mir 1
    Susanna Ernst

    Deine Seele in mir 1

  • Deine Seele in mir 2
    Susanna Ernst

    Deine Seele in mir 2

  • Deine Seele in mir 3
    Susanna Ernst

    Deine Seele in mir 3

  • Deine Seele in mir 4
    Susanna Ernst

    Deine Seele in mir 4

  • Deine Seele in mir 5
    Susanna Ernst

    Deine Seele in mir 5

  • Deine Seele in mir 6
    Susanna Ernst

    Deine Seele in mir 6

  • Die Herrin der Kathedrale 1
    Claudia Beinert Nadja Beinert

    Die Herrin der Kathedrale 1

  • Die Herrin der Kathedrale 2
    Claudia Beinert Nadja Beinert

    Die Herrin der Kathedrale 2

  • Die Herrin der Kathedrale 3
    Claudia Beinert Nadja Beinert

    Die Herrin der Kathedrale 3

  • Die Herrin der Kathedrale 4
    Claudia Beinert Nadja Beinert

    Die Herrin der Kathedrale 4

  • Die Herrin der Kathedrale 5
    Claudia Beinert Nadja Beinert

    Die Herrin der Kathedrale 5

  • Die Herrin der Kathedrale 6
    Claudia Beinert Nadja Beinert

    Die Herrin der Kathedrale 6

  • Butterfly of Venus 1
    Susan F. MacKay

    Butterfly of Venus 1

  • Butterfly of Venus 2
    Susan F. MacKay

    Butterfly of Venus 2

  • Butterfly of Venus 3
    Susan F. MacKay

    Butterfly of Venus 3

  • Butterfly of Venus 4
    Susan F. MacKay

    Butterfly of Venus 4

  • Butterfly of Venus 5
    Susan F. MacKay

    Butterfly of Venus 5

  • Butterfly of Venus 6
    Susan F. MacKay

    Butterfly of Venus 6

  • Blut und Seide
    Marita Spang

    Blut und Seide

  • Sturmglut
    Franziska B. Johann

    Sturmglut

  • Ich hatte mich jünger in Erinnerung
    Monika Bittl Silke Neumayer

    Ich hatte mich jünger in Erinnerung

  • Balkanblut
    Andy Lettau

    Balkanblut

  • Neversleep
    Andy Lettau

    Neversleep

  • Defcon One 1
    Andy Lettau

    Defcon One 1

  • Defcon One 2
    Andy Lettau

    Defcon One 2

  • Defcon One 3
    Andy Lettau

    Defcon One 3

  • Defcon One 4
    Andy Lettau

    Defcon One 4

  • Defcon One 5
    Andy Lettau

    Defcon One 5

  • Defcon One 6
    Andy Lettau

    Defcon One 6

  • Gold des Südens 1
    Ulf Schiewe

    Gold des Südens 1

  • Gold des Südens 2
    Ulf Schiewe

    Gold des Südens 2

  • Gold des Südens 3
    Ulf Schiewe

    Gold des Südens 3

  • Gold des Südens 4
    Ulf Schiewe

    Gold des Südens 4

  • Gold des Südens 5
    Ulf Schiewe

    Gold des Südens 5

  • Und jedem ein Amen
    Liane Sons

    Und jedem ein Amen

  • Höllenfahrt
    Martina Bauer L. S. Anderson

    Höllenfahrt

  • Uwe-Karsten Heye Bärbel Dalichow

    "Wir wollten ein anderes Land"

  • Der Mafia-Jäger
    I. M. D. Raffaella Catalano

    Der Mafia-Jäger

  • AERA - Wie alles begann
    Markus Heitz

    AERA - Wie alles begann

  • AERA 1 - Die Rückkehr der Götter
    Markus Heitz

    AERA 1 - Die Rückkehr der Götter

  • AERA 10  - Die Rückkehr der Götter
    Markus Heitz

    AERA 10 - Die Rückkehr der Götter

  • AERA 2 - Die Rückkehr der Götter
    Markus Heitz

    AERA 2 - Die Rückkehr der Götter

  • AERA 3 - Die Rückkehr der Götter
    Markus Heitz

    AERA 3 - Die Rückkehr der Götter

  • AERA 4 - Die Rückkehr der Götter
    Markus Heitz

    AERA 4 - Die Rückkehr der Götter

  • AERA 5 - Die Rückkehr der Götter
    Markus Heitz

    AERA 5 - Die Rückkehr der Götter

  • AERA 6 - Die Rückkehr der Götter
    Markus Heitz

    AERA 6 - Die Rückkehr der Götter

  • AERA 7 - Die Rückkehr der Götter
    Markus Heitz

    AERA 7 - Die Rückkehr der Götter

  • AERA 8 - Die Rückkehr der Götter
    Markus Heitz

    AERA 8 - Die Rückkehr der Götter

  • AERA 9 - Die Rückkehr der Götter
    Markus Heitz

    AERA 9 - Die Rückkehr der Götter

  • Open
    Andre Agassi

    Open

  • Alles über das Sternzeichen Fische
    Erich Bauer

    Alles über das Sternzeichen Fische

  • Alles über das Sternzeichen Jungfrau
    Erich Bauer

    Alles über das Sternzeichen Jungfrau

  • Alles über das Sternzeichen Krebs
    Erich Bauer

    Alles über das Sternzeichen Krebs

  • Alles über das Sternzeichen Schütze
    Erich Bauer

    Alles über das Sternzeichen Schütze

  • Alles über das Sternzeichen Skorpion
    Erich Bauer

    Alles über das Sternzeichen Skorpion

  • Alles über das Sternzeichen Waage
    Erich Bauer

    Alles über das Sternzeichen Waage

  • Alles über das Sternzeichen Wassermann
    Erich Bauer

    Alles über das Sternzeichen Wassermann

  • Alles über das Sternzeichen Zwillinge
    Erich Bauer

    Alles über das Sternzeichen Zwillinge

  • Alles, was eine Frau wissen muss
    Antje Steinhäuser Veronika Immler

    Alles, was eine Frau wissen muss

  • Ans Messer geliefert
    Jeffery Deaver William Link Anne Perry Andrew Taylor Peter Blauner C. J. Box Ken Bruen Coleman Reed Farrel Loren D. Estleman Laura Lippman David Bell Mickey Spillane Max Allan Collins Thomas H. Cook

    Ans Messer geliefert

  • Augen in der Nacht
    Vena Cork

    Augen in der Nacht

  • Backup
    Michael Bardon

    Backup

  • Blut und Seide
    Marita Spang

    Blut und Seide

  • Blut und Seide
    Marita Spang

    Blut und Seide

  • Blut und Seide
    Marita Spang

    Blut und Seide

  • Blut und Seide
    Marita Spang

    Blut und Seide

  • Blut und Seide
    Marita Spang

    Blut und Seide

  • Blut und Seide
    Marita Spang

    Blut und Seide

  • Das Café der kleinen Träume
    Sharon Owens

    Das Café der kleinen Träume

  • Der gebrauchte Prinz
    Susanne Walsleben

    Der gebrauchte Prinz

  • Der kleine Vogel des Todes

    Der kleine Vogel des Todes

  • Hamburg Rain 2084 Prolog. Der schwarze Regen
    Rainer Wekwerth

    Hamburg Rain 2084 Prolog. Der schwarze Regen

  • Der zweite Tod meines Vaters
    Michael Buback

    Der zweite Tod meines Vaters

  • Die Feinde der Tuchhändlerin
    Caren Benedikt

    Die Feinde der Tuchhändlerin

  • Die Frau vom Checkpoint Charlie
    Ines Veith

    Die Frau vom Checkpoint Charlie

  • Das Geheimnis der Heilerin
    Dagmar Holler

    Das Geheimnis der Heilerin

  • Die Gravur des Todes
    Alfred Leiner

    Die Gravur des Todes

  • Die Lehren Buddhas
    Jack Kornfield

    Die Lehren Buddhas

  • Die Liebe der Wanderapothekerin Prolog
    Iny Lorentz

    Die Liebe der Wanderapothekerin Prolog

  • Die Liebe der Wanderapothekerin 1
    Iny Lorentz

    Die Liebe der Wanderapothekerin 1

  • Die Liebe der Wanderapothekerin 2
    Iny Lorentz

    Die Liebe der Wanderapothekerin 2

  • Die Liebe der Wanderapothekerin 3
    Iny Lorentz

    Die Liebe der Wanderapothekerin 3

  • Die Liebe der Wanderapothekerin 4
    Iny Lorentz

    Die Liebe der Wanderapothekerin 4

  • Die Liebe der Wanderapothekerin 5
    Iny Lorentz

    Die Liebe der Wanderapothekerin 5

  • Die Liebe der Wanderapothekerin 6
    Iny Lorentz

    Die Liebe der Wanderapothekerin 6

  • Die Poker-Schule
    Jan Meinert

    Die Poker-Schule

  • Die Rebellinnen
    Iny Lorentz

    Die Rebellinnen

  • Hamburg Rain 2084. Die Seuche
    Andreas Geist Rainer Wekwerth

    Hamburg Rain 2084. Die Seuche

  • Die Sturmfängerin
    Katherine Scholes

    Die Sturmfängerin

  • Die Traumtänzerin
    Katherine Scholes

    Die Traumtänzerin

  • Die Wassergöttin
    Joana Adesuwa Reiterer

    Die Wassergöttin

  • Erinnerungen
    Helmut Kohl

    Erinnerungen

  • Erinnerungen
    Helmut Kohl

    Erinnerungen

  • Erinnerungen. 1990 bis 1994
    Helmut Kohl

    Erinnerungen. 1990 bis 1994

  • Fly me to the moon 1
    Anaïs Goutier

    Fly me to the moon 1

  • Fly me to the moon 2
    Anaïs Goutier

    Fly me to the moon 2

  • Fly me to the moon 3
    Anaïs Goutier

    Fly me to the moon 3

  • Fly me to the moon 4
    Anaïs Goutier

    Fly me to the moon 4

  • Fly me to the moon 5
    Anaïs Goutier

    Fly me to the moon 5

  • Für eine Hand voll Yen
    Gert Anhalt

    Für eine Hand voll Yen

  • Galerie der Angst
    Vena Cork

    Galerie der Angst

  • Hamburg Rain 2084. Die komplette erste Staffel
    Rainer Wekwerth Claudia Pietschmann Heike Wahrheit Ralf Wolfstädter Thomas Zeller Stella M. Lieran Andreas Geist

    Hamburg Rain 2084. Die komplette erste Staffel

  • Heilende Berührung
    Alice Burmeister Tom Monte

    Heilende Berührung

  • Mick Jagger
    Philip Norman

    Mick Jagger

  • John Lennon
    Philip Norman

    John Lennon

  • Kalt wie der Tod
    Pamela Clare

    Kalt wie der Tod

  • Kiwi Paradise
    Ingo Petz

    Kiwi Paradise

  • Koriandergrün und Safranrot
    Preethi Nair

    Koriandergrün und Safranrot

  • Latent Wild
    Kirk Spader

    Latent Wild

  • Level 9
    David Morrell

    Level 9

  • Alles über das Sternzeichen Löwe
    Erich Bauer

    Alles über das Sternzeichen Löwe

  • Mach sie glücklich
    Siski Green

    Mach sie glücklich

  • Hamburg Rain 2084. Rehab
    Ralf Wolfstädter Rainer Wekwerth

    Hamburg Rain 2084. Rehab

  • Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament
    Stella M. Lieran Rainer Wekwerth

    Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament

  • Robert Redford
    Michael Feeney Callan

    Robert Redford

  • Sayonara für eine Leiche
    Gert Anhalt

    Sayonara für eine Leiche

  • Séance
    Christine Bendik

    Séance

  • Seelensprache
    Zhi Gang Sha

    Seelensprache

  • Alles über das Sternzeichen Steinbock
    Erich Bauer

    Alles über das Sternzeichen Steinbock

  • Alles über das Sternzeichen Stier
    Erich Bauer

    Alles über das Sternzeichen Stier

  • Hamburg Rain 2084. Sundown
    Heike Wahrheit Rainer Wekwerth

    Hamburg Rain 2084. Sundown

  • Das Gemälde
    Susan Hill

    Das Gemälde

  • Seelenkraft
    Zhi Gang Sha

    Seelenkraft

  • Tote mögen keine Sushi
    Gert Anhalt

    Tote mögen keine Sushi

  • Hamburg Rain 2084. V2
    Claudia Pietschmann Rainer Wekwerth

    Hamburg Rain 2084. V2

  • Vergiss nie deine Sünden
    Carla Cassidy

    Vergiss nie deine Sünden

  • Von Bismarck zu Hitler
    Sebastian Haffner

    Von Bismarck zu Hitler

  • Wer schützt die Verfassung vor dem Verfassungsschutz?
    Heribert Prantl

    Wer schützt die Verfassung vor dem Verfassungsschutz?

  • Alles über das Sternzeichen Widder
    Erich Bauer

    Alles über das Sternzeichen Widder

  • Hamburg Rain 2084. Zerfall
    Thomas Zeller Rainer Wekwerth

    Hamburg Rain 2084. Zerfall

Pressestimmen

"Gefahr, Liebe und Abenteuer im 17. Jahrhundert: Endlich gibt es Ulf Schiewes fünfteilige Serie auch als Gesamtkunstwerk. Denn der exotische Schmöker macht einfach süchtig!"

Für Sie, 22.06.2015

"Der Erzählstil des Autors führt (...) auch dazu, dass schnell Bilder im Kopf entstehen. Seine leichte Art zu erzählen sorgt dafür, dass die Seiten nur so dahin fliegen..."

steffis-buecherkiste.de, 23.04.2015

"Schwungvoller Histo für kurzweilige Lesestunden...."

nicigirl85s Welt (Blog), 01.07.2016

"Ein mitreißend geschriebener Abenteuerroman, der keine Wünsche offen lässt. (...) Ulf Schiewe unterhält seine Leser auf’s Beste – und liefert unaufdringlich jede Menge historische Fakten über das Leben in der karibischen Welt um 1635."

Histojournal.de, 01.08.2016

"Ulf Schiewe präsentiert ein reinrassiges Abenteuer, das höchstens eingefleischte Landratten nicht in seinen Bann zieht."

Kolibri Mein Frei.Zeit.Magazin , 06.09.2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

3,5 Sterne

Im Jahr 1635 muss der junge Bremer Jan van Hagen aus der Stadt fliehen. Das Handelshaus seines Vaters ist ruiniert und er findet einen Partner für den Schmuggel in den spanischen Kolonien.

Dort ist auf Hispanola ein neuer Vizegoverneur, der jeden Schmuggler aus dem Weg räumen will. Auch die Pflanzer auf der Insel sind im Schmuggelgeschäft und Dona Maria, die junge Ehefrau von einem Pflanzer, hat Angst um ihren Mann.

Für einen historischen Roman mal ein anderer, guter Schauplatz. Auch die Geschichte im Roman ist gut durchdacht mit interessanten Charakteren. Die Geschehnisse um Jan van Hagen werden gut lesbar geschildert. Mir fehlte allerdings ein wenig etwas mehr fesselndes im Schreibstil. Es wirkte recht einfach, Emotionen und Gefahren wurde geschildert, kamen bei mir als Leser aber nicht an. Diese gute Geschichte ist meiner Meinung nach vom Schreibstil durchaus noch ausbaufähiger.

Everett, 09.11.2016

„Bucht der Schmuggler“ ist der erste Band einer neuen Reihe von Ulf Schiewe. Diesmal nimmt er seine Leser

mit in die Karibik. Sehr lebendig, farbig und äußerst fesselnd schildert er die Ereignisse an den verschiedenen Schauplätzen.

Mit diesem Roman hat sich Ulf Schiewe auf ein völlig neues Thema und eine ganz andere Zeit eingelassen.

Im Gegensatz zu den historischen Romanen seiner Normannen-Saga und den Romanen aus der Montalban-Serie, die von Rittern handeln und im elften oder zwölften Jahrhundert spielen, führt uns „Bucht der Schmuggler“ ins 17. Jahrhundert, in ein fernes, aufregendes Land, ins Reich der Piraten und Schmuggler. Entstanden ist hier ein Abenteuerroman vom Feinsten, mit interessanten Protagonisten, tollen Kulissen und einer mitreißenden Handlung. Man lernt sehr viele, ganz unterschiedliche Charaktere kennen, und so war ich sehr froh, gleich vorne im Buch ein Personenregister vorzufinden, denn so konnte ich stets den Überblickbewahren.

Wie bereits erwähnt, dieses Buch ist der Beginn einer Reihe um den sympathischen Jan van Hagen. Am Ende dieses Romans ist einiges offen, so dass ich auf eine baldige Fortsetzung hoffe, denn natürlich bin ich neugierig, wie es dem jungen Kapitän und seiner Crew weiterhin ergeht.  

Klusi, 29.10.2016

„Bucht der Schmuggler“ ist ein wahres Lesevergnügen. Man merkt, dass in diesem Roman viel

Recherchearbeit steckt. Ulf Schiewe weiß, worüber er schreibt. Zugute kommt ihm dabei sicherlich, dass er mehrere Jahre in Nordbrasilien gelebt hat und dort sehr viel über das Zuckerrohr gelernt hat. Und auch die Seefahrt ist ihm nicht fremd, sodass das Thema natürlich ein „Heimspiel“ war. Seine Charaktere sind ihm allesamt sehr gut gelungen und sie waren mir so sympathisch und zum Teil auch unsympathisch, dass ich gut mitfiebern konnte. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn die Figuren eines Romans einen kaltlassen. Besonders schön an diesem Roman finde ich, dass der Autor seinen Charakteren Raum gibt, sich zu entwickeln. Gerade bei Jan wird das sehr deutlich. Zu Beginn des Romans kam er mir noch ein wenig grün hinter den Ohren vor. Doch nach dem Tod seines Vaters wird er auf der abenteuerlichen Reise, zu der er gezwungen wird, allmählich erwachsen und trifft weise und vorausschauende Entscheidungen. Da sehr viele Charaktere in der Geschichte auftauchen, war es sehr hilfreich, dass gleich zu Beginn des Romans ein Personenregister angelegt wurde. Ich habe des Öfteren mal zurückblättern müssen.

In den Bann gezogen haben mich ganz klar die Szenen der Schiffsreise. Zum einen die Situation an Bord mit diesen vielen Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Da wären Elsje, eine Prostituierte und einzige Frau an Deck unter all den Männern – oder der portugiesische Schiffsarzt, der in Wirklichkeit gar kein Arzt ist. Auch Jans Mannschaft ist ein bunt zusammengewürfelter Haufen. Aber wenn es hart auf hart kommt, können sich alle aufeinander verlassen. Die Tatsache, Sklaven an Bord quasi als Ware zu transportieren, behagt niemandem und keiner weiß so recht mit dieser Situation umzugehen.

Das Thema Sklaven wurde sehr anschaulich behandelt. Es nahm nicht zu viel Raum in der Geschichte ein, aber doch genug, um mich sehr nachdenklich zu stimmen. Was diesen Menschen widerfahren ist, ist niemals wieder gutzumachen. In diesem Roman waren zwei der Sympathieträger Sklaven und die haben mich mit ihrem Handeln sehr beeindruckt.

Auch wenn der Ausgang der Geschichte stellenweise voraussehbar war, so hat mich Ulf Schiewe mit „Bucht der Schmuggler“ sehr gut unterhalten und ich habe mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt. Das Ende lässt definitiv auf einen zweiten Teil schließen und ich hoffe doch sehr, dass nicht allzu viel Zeit bis dahin vergeht. Von mir gibt es fünf Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung.
 

goat, 02.08.2016

Exotischer Abenteuerroman, der absolut fesselt

 

Bereits das Cover von "Die Bucht der Schmuggler" hebt sich positiv von der Masse ab und verspricht einen Abenteuerroman. Und den bekommt man auch. Während man zwischenzeitlich immer wieder Jan auf seiner Seereise in die Karibik begleitet und die Wellen unter den Füßen spürt, befindet man sich andererseits auf den Plantagen der Kolonie, wo die Luft dünn wird für Maria und ihren Mann Don Miguel. Die Perspektiven wechseln regelmäßig zwischen dem Schiff Sophia und der Insel Hispaniola bis sich die Handlungsstränge und Personen treffen. Neben Jan und Maria rücken regelmäßig weitere Figuren in den Fokus und beleuchten unterschiedliche Aspekte wie beispielsweise den Umgang mit Sklaven, aber auch Gefangenen, auf den Plantagen. Das Leben der sogenannten Bukaniere wird beleuchtet und auch die politischen Entwicklungen in Europa wirken sich auf das Leben auf Hispaniola aus. Eine Prise Liebesgeschichte bietet dieses Buch auch. Sowohl Jans Schiffreise als auch das Leben auf Hispaniola bieten gleichermaßen (viel) Spannung, sodass man das Lesen kaum unterbrechen mag. Die Spannung lässt bis zum Schluss nicht nach.
Ulf Schiewe schreibt in einer sehr anschaulichen Sprache und die Beschreibungen sind sehr plastisch. In den Seereisepassagen gibt es viel Seemannsjargon und -fachbegriffe, die man als segelunerfahrener Leser manchmal recherchieren muss, die aber insgesamt den Lesefluss nicht stören, wenn man die Begriffe nicht kennt. Der Schreibstil ist nicht abgedroschen oder trivial und bedient keine Klischees. Die Passagen zur Behandlung der Sklaven wirken nicht moralisierend, sondern legen das Leid allein durch die Geschichte und eindringliche Schilderungen dar, sodass der Leser selbst zu einem Urteil kommt ohne dies von den Figuren des Buches in den Mund gelegt zu bekommen. Alle historischen Informationen wirken akribisch recherchiert und liebevoll ausgearbeitet. An keiner Stelle hat man das Gefühl, dass etwas nur oberflächlich dargestellt wird. Und gerade die Detailverliebtheit (beispielsweise welche Bilder an den Wänden eines Händlers hängen) versetzen den Leser direkt in das Buch, die Zeit und den Handlungsort. Alle Figuren sind lebensecht ausgearbeitet und bekommen ihre eigene Geschichte.

Ich bin absolut begeistert von diesem farbenprächtigen historischen Roman, der einen guten Hauch von "Fluch der Karibik" verströmt. Es gibt zahlreiche mögenswerte Figuren, die allesamt detailliert ausgearbeitet sind und ihre eigene Geschichte haben. Dabei werden viele Themen und Lebensumstände dargestellt ohne dass das Buch dadurch überladen wäre. Bis zum Ende hin bleibt es spannend. Ich würde mir eine Fortsetzung dieser Geschichte sehr wünschen. Bis dahin gibt es erstmal für dieses Buch eine euphoris

anushka, 10.07.2016

Ich habe dieses Buch gelesen.

Es ist einfach fantastisch. Man kann es gar nicht aus der Hand legen, und für mich hätte es doppelt soviele Seiten haben sollen.

Deshalb hoffe ich auch ganz stark auf eine Fortsetzung.

 

Briliannte Handlung, perfekter Schreibstil, exotischer Handlungsort.

Leseherz was willst du mehr.

 

Gelinde, 08.07.2016

Ein historischer Abenteuerroman mit einem Schuss Romantik, der uns in die Karibik des 17. Jahrhunderts führt und

der nach einer Fortsetzung schreit. Großartiger Schreibstil, tolle Spannung und nur ein bisschen vorhersehbar, erinnert der Roman an eine Mischung aus "Fluch der Karibik", einem Südstaatenroman und "Roots". 

tinstamp, 05.07.2016

Der neue Gouverneur von Hispaniola hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesteckt. Er möchte dem Schmuggel und

Schwarzhandel auf der Insel mit allen Mitteln Einhalt gebieten.

Jan van Hagen kehrt nach einer erfolgreichen Handelsfahrt ins heimatliche Bremen zurück. Doch die Freude über die glückliche Heimkehr währt nur kurz, der Sekretär seines Vaters fängt ihn noch auf seinem Schiff ab und berichtet ihm von der finanziellen Notlage des Hauses.

Sein im sterbenden liegender Vater drängt Jan zur Flucht, mit nichts weiter als dem Schiff, einer Mannschaft, einer Handelsladung und einem Empfehlungsschreiben. Jan flüchtet und erreicht mit knapper Mühe einen alten Handelspartner seines Vaters. Dieser schickt ihn in die Neue Welt, denn nur dort lässt sich noch Geld verdienen und das verlorene Familienvermögen wieder herstellen. Doch so ganz ohne Hintergedanken ist diese Aktion nicht. Der alte Handelspartner vermisst seinen Sohn und Jan soll ihn suchen. Jan wagt das Abenteuer und begibt sich auf eine gefährliche Fahrt in die Neue Welt.

Bislang kannte ich vor allem die Mittelalterromane von Ulf Schiewe, die vornehmlich in Frankreich spielen und bei denen große Schlachten geschlagen werden. Hier jedoch geht es um etwas ganz anderes. Frei nach dem Motto Leinen los! segelte Ulf Schiewe mit mir von Bremen aus in die Neue Welt. Lies mich dort die damaligen Verhältnisse, Schmierereien, Handlungsstraßen und –strategien erleben und mich dabei an Bord der Sophie wohlfühlen.

Ulf Schiewe kennt sich nicht nur bestens auf See aus, er versteht es auch, den Leser mit an Bord zu nehmen. Da ich die bisherigen Bücher von Ulf Schiewe alle bereits kannte, freute ich mich auf das neuste von ihm. Doch Ulf Schiewe lieferte nicht nur wieder einen sehr spannenden und mitreißenden Roman, er überraschte mich mit der Thematik und ihrer Umsetzung dermaßen positiv, dass ich mir schwer tue, diese Begeisterung angemessen in Worte zu fassen.

Fazit:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich ohnehin schon auf das nächste von Ulf Schiewe, bin jetzt aber gespannt, mit was er mich als nächstes überraschen wird. Denn eines ist nun klar, nicht nur auf dem Land, auch auf dem Meer ist der Autor zu Hause.

Tanzmaus, 04.07.2016

Ich hab mich sehr schnell in die Geschichte eingelesen. Ein Personenregister am Anfang erleichtert dies 

erheblich, ebenso wie kurze, abwechslungsreiche Kapitel. Der flüssige Schreibstil und die glaubhafte Art  ließ mich sogleich in das Geschehen an den einzelnen Schauplätzen eintauchen. Ob kabbelige See oder Tropischer Garten, es entstehen die passenden Bilder im Kopf.

Auch fand ich die verschiedenen Figuren und unterschiedlichen Charaktere sehr gut aufeinander abgestimmt. Frech sympathisch wie die Hure Elsje mit ihrer spitzen Zunge : „Aye, Kapitein“ , Baas Köppers, der brummige Stüürmann, Don Diego – Freund oder Feind ? -  sowie der Doktor als sein Geheimnis auffliegt.

Zwei unterschiedliche Handlungsstränge verbinden sich langsam zu einem großen Abenteuer.So lernt der Leser einerseits die europäischen Seemänner in aufregenden Seeszenen lieben, andererseits entführen uns die Spanier in die Neue Welt und ihre Geheimnisse.

Besonders zu erwähnen sind auch die historischen Details und  fundiertes Wissen  zum Segeln oder der Zuckerherstellung welches geschickt  integriert wurde.

Packende Beschreibungen von Verfolgungsjagden, Kämpfen und Rettungsaktionen sind neben emotionsgeladenen Momenten ein weiterer Baustein des Abenteuerromans.Ich konnte das Buch jedenfalls kaum aus der Hand legen, so spannend geschrieben war die Zeit auf See inklusive Schwertkampf, so fesselnd geschildert die Kolonialzeit mit rauschenden Röcken, Korruption und schrecklicher Sklaverei.

Die letztendlichen Ereignisse in der Schmugglerbucht „ Bahia de Mosquito y Sol“ , welch genialer Name, lassen mich auf weitere Abenteuer von Kapitän van Hagen, Dona Maria und deren Freunde hoffen.

 

Belis, 26.06.2016

Ein ganz großes Danke an Ulf Schiewe, denn er hat mit diesem Buch lange vergessene Gefühle ausgelöst.

In meiner Kindheit und Jugend habe ich alles verschlungen was mit Freibeutern, Piraten und der Seefahrt früherer Zeit zu tun hatte. Wie ich damals gefühlt habe wenn ich darüber gelesen oder gesehen habe, kam bei der Lektüre dieses Buches wieder nach oben.

Es gelingt Ulf Schiewe immer wieder mich mit seinem Schreibstil zu fesseln, meist schon mit dem Prolog bin ich in seinen Geschichten tief eingetaucht.

Seine sehr bildhafte Sprache und die detaillierten Beschreibungen der Figuren und Schauplätze machen es dem Leser möglich mitten in der Story zu stehen. Und so ist es bei mir so gewesen, dass bei mir das Kopfkino zu rattern begann und erst mit dem Finale endete. Fast wie ein bunter Farbenfroher Film lief das Buch vor meinem inneren Auge ab.

Die Figuren wirkten durchweg wieder sehr glaubhaft und echt. Mir besonders gefallen haben auch wieder die Dialoge, die man sich durchaus so in der damaligen Zeit hätte vorstellen können.

Was Ulf Schiewe wieder Mal aufs Beste gelungen ist, er hat die stellenweise wirklich düstere Atmosphäre eingefangen als sei er selbst dabei gewesen.

Für mich das Buch wie gewohnt schlüssig und so habe ich das Buch zufrieden nach der Lektüre beiseitegelegt. Auch wenn ich das Gefühl im Nachhall nicht loswerde, dass es dies nicht alles gewesen sein kann. Aber keine Angst, der Roman hat keinen extremen Cliffhanger, aber ich hatte das Gefühl, dass da noch was kommen könnte. Und offen gestanden, ich wäre nicht böse darum.

Von mir sind das schon fast die gewohnten 5 von 5 Sternen plus Leseempfehlung!

 

http://mundolibris.blogspot.de/2016/06/ulf-schiewe-bucht-der-schmuggler-d-urch.html#links

unclethom, 05.06.2016

Inhalt:

Eigentlich ist Jan van Hagen froh, nach einer langen Schifffahrt wieder nach Bremen zurückzukehren und den Vater von seinem Erfolg zu berichten, doch leider sind keine rosigen Zeiten im heimatlichen Kontor vorhanden, so dass Jan erneut aufbrechen muss.
Er begibt sich in Verhandlungen mit den van Doorns - Handelspartner aus Amsterdam. Und nach einigem Hin und Her begibt er sich auf die Reise nach Hispaniola. Eine tolle und abenteuerreiche Überfahrt beginnt.

Fazit:

Wie gewohnt legt Ulf Schiewe mit "Gold des Südens" einen sehr ausführlichen und gut recherchierten Roman vor und als Leser man merkt ganz deutlich, mit wie viel Herzblut der Autor beim Schreiben dabei war. Was mich fasziniert, ist die Vielfältigkeit an Themen, die in diesem Roman miteinander verwoben sind, der Autor schafft es nicht nur mit seiner munteren bildhaften Sprache, den Leser mit zunehmen, sondern auch für die Themen, die im Vordergrund des Romans stehen, zu begeistern. Ich habe mich die ganze Zeit spannend unterhalten gefühlt und habe sehr viel Neues erfahren, einerseits zur spanischen Kolonialpolitik, zu Schiffspassagen, das Leben an Bord, Zuckerrohranbau, Sklavenhandel und dem gesellschaftlichem Leben in den neuen Kolonien.

Der Hauptprotagonist Jan van Hagen finde ich sehr gut herausgearbeitet. Man merkt zum Anfang noch seine Zweifel an, da er noch jung ist und durch die für ihn neue Partnerschaft, ob das Ziel Hispaniola erreicht. Doch er sehr loyal und nutzt das vorhandene Wissen seiner Crew, um erfolgreich über den Atlantik zu kommen und er hört sich alle Sorgen und Nöte an und wägt dann ab, was das Beste für seine Mannschaft ist. Da er aber weiß, dass er Leute an Bord hat, die sich in ihren entsprechenden Gebieten perfekt auskennen, so kann er sich auch auf diese verlassen.

Eine weitere Hauptperson ist Dona Maria, die junge Ehefrau des Zuckerbarons Don Miguel. Für mich eine erstaunliche junge Frau, die gar von oben herab denkt und so entsprechend sanft mit den Bediensteten umgeht und versucht, Gewalt gegen Sklaven zu unterbinden. Situationen kann ich direkt jetzt nicht beschreiben, da dies zu viel vom Geschehen verraten würde.

Beeindruckend fand ich den Bericht von der Schiffsüberfahrt und den Bedingungen an Bord, denen die Belegschaft ausgesetzt war. Auch deutlich wurden die einzelnen Schritte, die an Bord ablaufen, um das Schiff sicher über das Meer zu bekommen oder wie die Position anhand verschiedener Sachen bestimmt wurde, damit der Kapitän Jan wusste, ob sie sich noch auf der richtigen Route befinden. Die Abläufe an Bord werden deutlich erläutert und sind jedoch ganz normal ins Geschehen eingespielt, so dass die Geschichte flüssig zu lesen ist.

Zum Kennenlernen der Protagonisten ist für den Leser ein Personenregister am Anfang zu finden und so kann man sich als Leser schön einen guter Überblick über die handelnden Person
mama2009, 01.06.2015

Alle Piraten und Freibeuter , auf !! auf !! ihr werdet das Buch verschlingen.

Barbara sülzer, 27.04.2015

Jan van Hagen freut sich, dass die Geschäfte gut gelaufen sind. Doch als er nach Bremen zurückkommt, muss er erfahren,
dass sein Vater im Sterben liegt und das Handelshaus so verschuldet ist, dass ihm der Schuldturm droht. Sein Vater kann ihm gerade noch raten, sich in Amsterdam an Cornelius van Doorn zu wenden. Der unterstützt ihn, erwartet aber auch von Jan, dass er seinen Sohn Martin sucht, der vermisst wird. Neben Waren muss Jan aber auch Sklaven an Bord nehmen. Seine Reise führt ihn nach Hispaniola.

Das Buch führt uns in eine fremde Welt. Während in Europa der Dreißigjährige Krieg wütet, müssen sich die Kolonisten am anderen Ende der Welt auch mit Problemen herumschlagen. Die spanischen Krone legt die Regeln für den Handel fest. Aber die Plantagenbesitzer fühlen sich übervorteilt und sehen ihre Chancen nur im Schmuggel. Doch der neu eingesetzte Vize- Gouverneur will genau den unterbinden.

Jan weiß um die Probleme des Unternehmens, doch dass sein Vater ihm das tatsächliche Ausmaß verheimlicht hat, bringt Jan nun in eine Situation, in der er nicht mehr frei entscheiden kann. Aber er macht das Beste daraus, auch wenn er Bedenken hat. Der Sklavenhandel widerstrebt ihm sehr, er glaubt nämlich nicht so ganz, dass die Schwarzen keine Seele haben. Er ist ein sehr sympathischer junger Mann, der es liebt, Schiffsplanken und Wasser unter seinen Füßen zu haben. Seine Mannschaft hat in ihm einen guten und umsichtigen Kapitän. Dass er auch ein wenig verwegen ist, zeigt sich dann auf Hispaniola, denn auch hier gibt es jede Menge Probleme. Er möchte Handel treiben mit Don Miguel, der dort eine Zuckerrohrplantage besitzt. Aber der Vize-Gouverneur Don Alonso schießt quer. Don Miguels junge Frau Donã Maria macht schnell Eindruck auf Jan, denn sie ist eine Frau, die nicht nur schön ist, sondern sich in einer Männergesellschaft durchaus zu behaupten weiß.
Das Buch lässt sich sehr zügig lesen und zieht einen von Anfang an in seinen Bann. Dafür sorgen Abenteuer, interessante Charaktere und ein exotischer Handlungsort. Alles ist so bildhaft beschrieben, dass man es sehr schön vor Augen hatte.

Aber nicht nur die Hauptfiguren sind sehr gut charakterisiert, auch die Nebenrollen zeigen uns eine Menge interessanter Persönlichkeiten. Besonders gefiel mit Padre Anselmo, ein Franziskanermönch, der im Gegensatz zu vielen anderen Mitgliedern der Kirche findet, dass man falsch mit den Einheimischen und den Sklaven umgeht. Obwohl schon oft in Büchern gelesen oder in Filmen gesehen, geht es mir immer wieder nahe, wenn ich über das Leben und die Behandlung von Sklaven lese.

Diese spannende Geschichte hat mich nicht nur sehr gut unterhalten, sondern auch zum Nachdenken gebracht.
leseratte1910, 27.04.2015

Die 5-teilige E-Book-Reihe „Gold des Südens“ von Ulf Schiewe ist Piratengeschichte, Abenteuer und historischer
Roman zugleich. Die fünf Buchteile erscheinen unabhängig voneinander, können inzwischen aber auch als Gesamtausgabe erworben werden.

Wir schreiben das Jahr 1635. In Bremen hat der junge Kaufmann Jan Van Hagen den Tod seines Vaters und gleichzeitig den Untergang des einstigen Familienbesitzes zu verkraften. Als einziger Ausweg bleibt ihm die Flucht in die neue Welt, um mit Unterstützung eines Geschäftspartners auf Hispaniola in das Schmuggelgeschäft einzusteigen. Mit dem Gewinn aus diesen Geschäften ließe sich das Familienvermögen der Van Hagens zurück erwirtschaften. Nach einer langen Segelreise kreuzt Jan später in Santo Domingo die Wege der dortigen Schmuggler und gerät in den Fokus des neuen Vize Gouverneurs, der dem Schmuggelhandel ein Ende bereiten will.

Historisch fundiert, gleichsam aus leichter Feder, gelingt es dem Autor mühelos, den Leser in seine Abenteuergeschichte hineinzuziehen. Die Story, zu Beginn zweifädig gesponnen, wirkt flüssig und nimmt den Leser sogleich mit ins 17. Jahrhundert, was auch sprachlich unverkennbar ist. Redewendungen einer vergangenen Zeit erhalten ebenso Einzug, wie der nordische Klang der Matrosen, der damals wohl herrschte. Die Schauplätze, zu Beginn noch nordisch kühl und zunehmend exotischer, sind wunderbar beschrieben und laden zu herrlichen Phantasiegebilden im Kopf ein. Auch die Charaktere sind waschechte Figuren und stehen ihren Mann bzw. Frau. Sie wirken authentisch und bringen alle ihre Eigenarten mit, so dass Sympathie und Antipathie schnell verteilt sind. Zu gern hätte ich an der einen oder anderen Stelle noch ein wenig mehr über die Figuren selbst erfahren, aber möglicherweise bietet eine Fortsetzung des Romans hier noch Spielraum für eine Weiterentwicklung.

Darüber hinaus lernt der Leser ganz nebenbei interessante Dinge während des Lesens. Nicht nur historische Eckdaten, architektonische Highlights und Errungenschaften aus dieser Epoche nimmt er spielerisch auf. Er lernt zusätzlich Dinge rund um den damaligen Sklavenhandel, den Zuckerrohr- und Tabakanbau, die Insel Hispaniola selbst, wie auch viele Fachbegriffe rund um das Segeln, die zu keinem Zeitpunkt im Buch übertrieben oder überflüssig wirkten. Alles in allem eine hervorragende Mischung. Aufgrund der kurzgehaltenen Kapitel, die mit ihren prägnanten Überschriften immer einen Vorgeschmack auf Kommendes liefern, ist das Buch wirklich unterhaltsam und kurzweilig. Ehe man sich versieht, ist das Ende erreicht und man wäre der Geschichte gern noch weiter gefolgt.

An keiner Stelle des Romans kam Langeweile auf. Die Figuren gefielen mir durchgehend, denn selbst die negativ Gehaltenen waren so gut dargestellt, dass man unweigerlich Antipathie empfinden musste. Ich habe Neues rund um die Seefahrt dazugelernt, wie auch Historisches aufschnappen können
Pageturner, 23.04.2015

Ich durfte das Buch bereits im Rahmen einer Leserunde lesen und liebe es! Die Beschreibungen der Landschaft, die
authentischen Charaktere und eine spannende Handlung, bei der auch die Liebe nicht zu kurz kommt. Was will man mehr? Ich hoffe sehr, dass es bald eine Fortsetzung zu diesem großartigen Werk gibt, denn ich würde sehr gerne erfahren wie es meinen Lieblingen aus dem Buch in der Zukunft ergeht.
Sunehri, 20.04.2015

Während in Bremen der junge hanseatische Handelsherr Jan van Hagen in einer nächtlichen Fluchtaktion sein Schiff und
die Ladung vor dem Schuldturm rettet, erfährt der Leser, wie es auf der anderen Seite der Welt, in der Karibik, auf einer Zuckerplantage und in Santo Domingo, der Hauptstadt des spanischen Kolonialreiches, zugeht.
Diese beiden Handlungsstränge verknüpft der Autor sehr geschickt, denn Jan van Hagen sieht als einzige Chance, sein Vermögen wieder zu erlangen eine Schmugglerfahrt in die Neue Welt. Dass damit auch der Handel mit Sklaven verbunden ist macht ihm zunächst wenig aus.Unterstützung erhält er von dem holländischen Handelsherrn van Doorn. Dieser handelt dabei nicht nur, weil er Jans Vater freundschaftlich verbunden war, sondern verfolgt auch eigene Interessen: sein Sohn Martin ist als Kapitän der „ Albatros“ samt Mannschaft in Gefangenschaft geraten und zur Sklavenarbeit auf einer Tabakplantage verurteilt worden.
Vor diesem Hintergrund beginnt Jans großes Abenteuer, welches ihn in für ihn völlig fremde Bereiche der Weltmeere bringen wird und seine Sicht auf vieles, was ihm bisher selbstverständlich war, verändern wird.
Anschaulich wird nicht nur die Zeit der Segelschiffe lebendig, sondern auch die Arbeit auf einer Zuckerrohrplantage, denn bevor die Zuckerrübe in Europa angepflanzt wurde musste Zucker aus Übersee importiert werden. Sehr fundiert schildert der Autor auch die damit verbundene Sklavenproblematik und die Auswirkungen des Dreißigjährigen Krieges.

Gerne habe ich als Leserin dabei Jan und seine Mannschaft begleitet und auch wenn das Ende ein wenig vorhersehbar war tat das meinem Lesegenuss keinen Abbruch. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten, das Buch war flüssig zu lesen und die Akteure sind mir im Laufe der abenteuerlichen Handlung wirklich ans Herz gewachsen. Neben Jan hat mir natürlich Doña Maria gut gefallen, deren Wandlung vom eher dekorativen Beiwerk und Gattin des Plantagenbesitzers zu einer aktiven, patenten Frau, deren Hände nicht nur die Cembalotasten drücken sondern die auch mit einer Muskete umgehen können, nachvollziehbar geschildert wird. Gespannt bin ich, ob es noch eine Fortsetzung geben wird, denn gerne würde ich noch ein wenig mehr vom Piratenleben auf Tortuga erfahren.
Für alle Leser, die spannende Lektüre mit historischem Hintergrund schätzen ist dieser Roman, den ich im Rahmen einer Leserunde auf lesen.net gelesen habe, sehr zu empfehlen.
Tina, 16.04.2015
↑ nach oben