Verlagsgruppe Droemer Knaur



Die Nacht brennt

9783426304440
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Klappenbroschur, Droemer TB
01.03.2016, 288 S.

ISBN: 978-3-426-30444-0
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Stick und Mac sind beste Freunde und wollen nur eins: raus aus Manchester, raus aus der Enge der Familie, der Wohnung, der Clique. Sie wollen mit dem Auto nach Málaga fahren, um einen Sommer voll Partys, Alkohol und Frauen zu erleben und vielleicht nie wieder zurückzukommen. Doch in der Nacht ihrer Abschiedsparty wird Mac erstochen. Stick steht unter Schock und muss mit seiner Trauer, seiner Wut, seinem Wunsch nach Freiheit und familiärer Geborgenheit klarkommen. Dann lernt er »J« kennen, ein Mädchen mit pinken Haaren und Piercings. Endlich scheint sich für den 17-Jährigen etwas zum Positiven zu wenden. Doch Sticks Wut ist nach wie vor da, und die Unruhen von London greifen bald auch auf Manchester über …

Die Autorin

Sarah Butler

Portrait von Sarah Butler

Sarah Butler ist Anfang Dreißig und lebt in Manchester. Sie ist Geschäftsführerin eines Beratungsunternehmens, das literarische und künstlerische...

zur Autorin Bücher von Sarah Butler

Pressestimmen

"Mit ergreifender Empathie erzählt die britische Autorin Sarah Butler in ihrem zweiten Roman von Verlust und Trauer, der ersten Liebe und dem Rausch der Gefühle. Mal nüchtern, mal humorvoll, mal emotional - aber immer echt und jung und ganz nah am Puls der Zeit."

erlebnis.click, 30.01.2016

"klare, lebendige, jugendliche Sprache"

buecherkaffee.de , 30.03.2016

"Erfrischend geschriebenes Buch mit großen Emotionen."

People, Nr. 13, 23.03.2016

"Mal nüchtern, mal emotional - aber immer echt und jung und ganz nah am Puls der Zeit."

Deggendorf aktuell , 14.07.2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Eine Achterbahnfahrt der Wut, Trauer, Liebe und Aggression

„Die Nacht brennt“ ist das 2. Buch der Autorin Sarah Butler, dass von der Droemer Knaur Verlagsgruppe im März 2016 veröffentlicht wurde. Es dreht sich um den jungen Engländer Stick, dessen bester Freund plötzlich ermordet wurde. Und das in der Nacht bevor ihre große Reise nach Spanien beginnen sollte, in der Nacht bevor sie alles hinter sich lassen wollten: Die Vergangenheit, die Stadt und die Aussichtslosigkeit. Doch am nächsten Tag wird nichts mehr so sein, wie es war.

Ich bekam das Buch vor kurzem von einer Freundin geschenkt. Das Cover ist spannend gestaltet: Ein groß geschriebener Titel, im Hintergrund ein Stadtbild, die angedeutet in Flammen stand und ein Junge, der rennt. Wäre es nicht so künstlerisch angehaucht, ginge es glatt als Schlagzeile durch. Ich verstand den Klappentext erst so, dass es sich wohl schlussendlich um eine dramatische junge Erwachsene-Romanze handeln muss. Da lag ich falsch. Die Autorin beschreibt hauptsächlich Sticks Situation kurz vor und nach dem Tod seines besten Freundes Mac. Und das nicht in einer hübsch verfassten Geschichte, nein, sondern im jugendlichen Slang. Ich meine, der Junge kommt aus dem Ghetto Manchesters und das liest sich auch so. Das Buch spiegelte seine Gedankengänge, seinen Wortlaut und seine Beschreibungen von Menschen und Umgebungen wieder. Das hat dem Ganzen aber auch eine Authentizität verliehen, wie kaum etwas anderem. Weiterhin wird anhand der Angaben klar gezeigt, dass es in den Monaten Juni bis August 2011 spielt. Die Zeit der Aufstände in den Großstädten Großbritanniens. Ein weiterer Punkt, der mit Sticks Hang zur Unruhe und Zerstörung ein Zusammenspiel ergibt. Es ist ein Wechselbad der Gefühle und Stimmungsschwankungen, die nicht nur dem traumatisierten Stick erfüllt, sondern auch ihm nahe stehenden Menschen. Mich haben die vielen Wendungen trotz allem überrascht. Ohne viel zu verraten: Von manchen Personen dachte ich anfangs „was für ein Scheusal“ und zum Ende hin war es das ganze Gegenteil. Vernunft, Wut und Traurigkeit wechseln sich ständig ab, Es wird dadurch nie langweilig und man empfindet eine gewisse Empathie für die Persönlichkeiten in diesem Buch. Dabei hat für mich die vorab angesprochene Liebesgeschichte wenig Platz eingenommen. Bei der Hälfte des Buches habe ich mich doch gefragt, wann es da mal los geht. Schließlich steht es ja im Klappentext. Im Endeffekt war das aber nicht so wichtig. Es ging allein darum herauszufinden, ob Stick sein Leben in den Griff bekommt und die richtige Wahl trifft. Passend dazu ein Zitat aus meinem Lieblingskapitel des Buches: „Du bist ein super Kerl, Kieran. Du kannst tun, was immer du willst, aber die Welt kommt nicht zu dir, wenn du keinen Schritt zu ihr hin machst.“

Fazit:

Buchpfote, 03.10.2017


Ein modernes, zeitgemäßes Buch, über die Zeit als junger Mensch, mit Trauer, Verlust, Liebe und Hoffnung, aber auch mit vielen Fragen an die Zukunft.
sommerlese, 08.03.2016

Die Autorin bringt einen moderne, frischen Schreibstil mit aufs literarische Parkett und zeigt die Gefühle der
Jugend sehr klar!
sommerlese, 01.03.2016
↑ nach oben