Verlagsgruppe Droemer Knaur



Vor dem Denken

9783426276617
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Droemer HC
01.03.2018, 464 S.

ISBN: 978-3-426-27661-7
Diese Ausgabe ist lieferbar
24,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Wie das Unbewusste uns steuert

John Bargh, der weltweit führende Sozialpsychologe, entschlüsselt in diesem wegweisenden Standardwerk das Unbewusste. Er zeigt, dass unsere Gefühle, unser Denken und unser tägliches Verhalten durch verborgene mentale Prozesse gesteuert werden – weit mehr, als wir bislang vermutet haben.

Warum steckt bereits in den Köpfen von fünfjährigen Mädchen die Überzeugung, sie könnten kein Mathe? Was hat das Wetter mit den Börsengeschäften zu tun? Wann können wir uns auf unser Bauchgefühl verlassen?
Prof. Dr. John Bargh präsentiert die Summe seines Wissens nach 40 Jahren intensiver Forschungstätigkeit zum Unbewussten. In zahlreichen verblüffenden Experimenten entlarvt er es als einen enorm schnellen, effektiven und unermüdlichen Arbeitsmodus unseres Geistes, der parallel zum Bewusstsein existiert. Ziel: Unser Überleben sichern. So steuern Prägungen aus der Vergangenheit, das gegenwärtige Bauchgefühl und Ziele für die Zukunft unser tagtägliches Verhalten, bevor das Denken überhaupt einsetzt. Dem freien Willen des Menschen sind damit enge Grenzen gezogen. Doch Bargh verrät, wie wir trotzdem ungewollte Handlungsmuster vermeiden und das Unbewusste überlisten können. Eine spannende und anregende Reise in unser Selbst.

Die Autorin

John Bargh

Portrait von John Bargh

Prof. Dr. John Bargh, Jahrgang 1955, ist ein weltweit renommierter, preisgekrönter Professor für Psychologie an der Yale University, wo er das...

zur Autorin Bücher von John Bargh

Pressestimmen

"Das Unbewusste spielt in unserem täglichen Verhalten eine zentrale Rolle. Der Sozialpsycholge John Bargh entlarvt es als eine Art Autopilot: Unser Leben folgt weitgehend seinen Gesetzen - das Denken hat das Nachsehen."

Lebenmitstil.at (Andreas Regius)

"Ein spannendes, lehrreiches und überaus nützliches Buch!"

huffingtonpost.de, 06.04.2018

"Eine absolut spannende, forschungsbasierte Lektüre mit vielen bahnbrechenden Impulsen und Ideen."

lesefreunde24.de, 28.05.2018

"Vor dem Denken hat mich mehr gefesselt als jeder Krimi."

nethas-schmoekerkiste, 05.07.2018

"Mit Anekdoten garniert, erzählt der Autor von den Höhen und Tiefen seines Laufbahn."

Spektrum der Wissenschaft, 01.10.2018

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Eine spannende Reise in das eigene Ich

Prof. Dr. John Bargh hat das Sachbuch „Vor dem Denken – Wie das Unbewusste uns steuert“ geschrieben. Er ist Professor für Psychologie an der Yale University, an der er das Automaticity in Cognition, Motivation and Evaluation Laboratory leitet. Er erhielt für seine Arbeit verschiedene Auszeichnungen, darunter unter anderem den Max-Planck-Forschungspreis. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf automatischen und unbewussten Prozessen, die Einfluss auf das Sozialverhalten des Menschen haben.

Das Buch besteht aus drei Teilen „Die verborgene Vergangenheit“, „Die verborgene Gegenwart“ und „Die verborgene Zukunft“. Diese sind jeweils wiederum weiter untergliedert. Jedes der drei Teile wird von einem passenden Zitat eingeleitet.

In dem Buch geht es um verschiedene Experimente und die sich daraus ergebenden Erkenntnisse rund um das Unbewusste. Herr Dr. Bargh informiert den Leser nicht nur über seine eigenen Experimente, sondern auch über welche, die von anderen Wissenschaftlern, teilweise bereits vor seiner Forschungstätigkeit, durchgeführt wurden. Dabei wird nicht nur die Durchführung beschrieben, sondern auch welches Ergebnis erwartet wurde und welches Ergebnis sich tatsächlich ergeben hat. Es wird in diesem Zusammenhang auch aufgezeigt, was alles unser unbewusstes Denken beeinflusst. Zu den enthaltenen Einflussfaktoren gehören beispielsweise die evolutionäre Vergangenheit, das Wetter sowie die Kultur, in der wir leben.

Im letzten Teil erfährt der Leser, wie er das Unterbewusste beeinflussen kann und mit welchen Gedanken man vorsichtig sein sollte.

Das Buch lässt sich trotz des wissenschaftlichen Hintergrunds gut lesen. Es enthält viele nützliche Information und auch einige Beispiele, die den jeweiligen Sachverhalt zusätzlich verdeutlichen. Sehr gut haben mir auch die acht Regeln in Bezug auf die Frage, wann man seinem Bauchgefühl trauen kann, gefallen. Ich werde sie auf jeden Fall anwenden, um Situationen besser einschätzen zu können.

Es ist ein sehr gelungenes Buch, durch das der Leser sehr viel über sein Denken und das Unbewusste lernen kann. Gleichzeitig erhält er Tipps, wie er mit dem Unbewussten am besten umgehen kann.

denise, 21.07.2018
↑ nach oben