Verlagsgruppe Droemer Knaur



Doaa - Meine Hoffnung trug mich über das Meer

9783426214077
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Knaur HC
01.03.2017, 296 S.

ISBN: 978-3-426-21407-7
Diese Ausgabe ist lieferbar
19,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Ein außergewöhnliches Schicksal, erzählt von der langjährigen Sprecherin der UN-Flüchtlingshilfe Melissa Fleming

Melissa Fleming, die als Sprecherin des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen eine der weltweit größten Expertinnen in Flüchtlingsfragen und im deutschsprachigen Raum durch Auftritte im Fernsehen bekannt ist, erzählt in diesem Buch die Geschichte von Doaa.
Melissa Fleming hat dieses eine Flüchtlingsschicksal ausgewählt, weil es sie sehr bewegt hat und weil gerade die Erlebnisse dieses syrischen Mädchens das Leid der Menschen auf der Flucht greifbar und verständlich macht. Sie sagt: „Doaa ist für mich das Gesicht der Flüchtlinge.“
Doaa ist noch ein Teenager, als sie ihre Heimat Syrien verlässt, um Krieg und Terror zu entkommen. Sie und ihr Freund Bassem träumen von einer gemeinsamen Zukunft in Europa. Doch das Schicksal meint es anders: Das Flüchtlingsboot, dem sie ihr Leben anvertrauen, geht unter, und während Doaa verzweifelt ums Überleben kämpft, muss sie mit ansehen, wie Bassem neben ihr in den Wellen versinkt. Von den über fünfhundert Bootsflüchtlingen können nach qualvollen Tagen auf dem Meer nur eine Handvoll gerettet werden. Am Ende überlebt Doaa, ein Baby im Arm, das ihr eine ertrinkende Frau anvertraut hat, und ihr bleibt nichts als die Hoffnung in ihrem Herzen. Sie lebt heute in Schweden.

Die Autorin

Melissa Fleming

Portrait von  Melissa Fleming

Melissa Fleming, langjährige Sprecherin der UN-Flüchtlingshilfe, wurde in Massachusetts (USA) geboren. Vor ihrer Karriere bei der UNO studierte sie...

zur Autorin Bücher von Melissa Fleming

Pressestimmen

"Sehr persönlich, sehr genau, sehr dramatisch."

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 05.03.2017

"eine Geschichte (...), die einem beim Zuhören die Sprache verschlägt"

Kölner Stadtanzeiger , 02.03.2017

"Eine Geschichte, die einem den Atem nimmt."

Frankfurter Rundschau, 01.03.2017

"(...) Insiderbericht, der zugleich ergreifend und traurig, aber auch erhellend ist und Einblicke gewährt in einen Lebensweg, den sich kaum jemand von uns vorstellen kann."

Tagessatz - Das Straßenmagazin, 01.10.2017

"Ergreifend und von tiefer Menschlichkeit."

emotion, 06.05.2018

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

↑ nach oben