Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Frostflamme

9783426519202
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Klappenbroschur, Knaur TB
04.10.2016, 704 S.

ISBN: 978-3-426-51920-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Die Chroniken der Sphaera

Ein eindringliches High-Fantasy-Epos voller Magie und Abenteuer

An einem eisigen Morgen ziehen zwei Fischer einen schwerverletzten Mann aus dem Golf von Nahl. Noth, wie sie den Fremden nennen, leidet unter Erinnerungs-Verlust und weiß nicht, wer er ist.
Winter ist eine junge Frau aus dem Volk der Tiellan, das gerade erst Jahrhunderten der Unterdrückung entkommen ist. Sie verliebt sich in den Fremden, aber auch sie verbirgt ein Geheimnis: Die Droge Frostflamme verleiht ihr magische Macht, die Magie zerstört sie langsam aber auch.
Als die beiden am Tag ihrer Hochzeit von einem Dutzend Bewaffneter angegriffen werden, die die Tiellan töten und Noth entführen wollen, wird klar, dass er sich den Dämonen seiner Vergangenheit stellen muss – denn wenn er nicht herausfindet, wer er in Wirklichkeit ist, kann es für ihn keine Zukunft geben …

"Ein Fantasy-Spektakel aller erster Güte! Der Amerikaner Christopher Husberg hat mit seinen „Chroniken der Sphaera“ eine prächtige Fantasy-Welt erschaffen. Seine Charaktere nehmen einen schnell gefangen, in seine Welt taucht man schnell ein. „Frostflamme“ ist ein fulminanter Auftakt für diese Fantasy-Saga!"
Denglers-buchkritik.de, Alex Dengler

Der Autor

Christopher B. Husberg

Portrait von Christopher B. Husberg

Christopher B. Husberg lebt in Utah und verbringt seine Zeit lesend, schreibend, spielend und wandernd und am liebsten mit seiner Familie. Wäre er...

zum Autor Bücher von Christopher B. Husberg

Weitere Teile der Reihe "Die Chroniken der Sphaera
"

Pressestimmen

"Das Buch verfügt über eine anschaulich ausgearbeitete mittelalterlich anmutende Welt und ein durchdachtes Magiesystem. [...] Frostflamme ist der lesenswerte Einstieg in eine neue Fantasy-Welt, die unter anderem durch glaubwürdige Charaktere mit nicht gerade genretypischen Problemen überzeugt."

captain-fantastic.de, 16.10.2016

"Ein solider Auftaktband, der mich fesseln konnte, aber an einigen Stellen noch ausbaufähig ist. Ich bin gespannt, wie die Chroniken der Sphaera weitergehen werden."<br />

Blog Zeilenliebe, 16.11.2016

"Unterhaltung, die sämtliche (Lese-)Grenzen zu sprengen scheint [...] Ab der ersten Seite verliert man sich vollkommen in 'Frostflamme'. Die Story zieht einen in ihren Bann. Es dauert nur wenige Sätze und man fühlt sich ganz schwindelig ob solch eines genialen Lesevergnügens."

Literaturmarkt.info, 14.11.2016

"Ein toller Fantasy-Roman, den ich getrost jedem Fantasy-Leser an's Herz legen kann!"

Niklas Leseblog, 07.11.2016

"Spannend erzählt, der Leser ist sofort Teil dieser fantastischen Welt."

Ruhr-Nachrichten, 19.12.2016

"Für Freunde des Genres lesenswert"

Fantasy-forum.org, 22.01.2017

"Plastisch ausgearbeitete Charaktere treffen auf eine rasante Handlung, die nur am Ende etwas gar pseudoreligiös wird. Bis dahin gibt es aber vor allem eines: Action."

wienerzeitung.at, 14.02.2017

"Ein Fantasy-Spektakel aller erster Güte! Der Amerikaner Christopher Husberg hat mit seinen „Chroniken der Sphaera“ eine prächtige Fantasy-Welt erschaffen, bei der einem auch immer wieder Gedanken an George R. R. Martin kommen. Aber Husberg hat etwas ganz eigenes erschaffen. Seine Charaktere nehmen einen schnell gefangen, in seine Welt taucht man schnell ein. „Frostflamme“ ist ein fulminanter Auftakt für diese Fantasy-Saga!"

Denglers-buchkritik.de, Alex Dengler, 13.03.2017

"Zwar liest sich diese wilde Mischung nicht immer ganz rund, macht aber Spaß. Speziell Husbergs Darstellung von Winters Kampf gegen die Sucht sind ausgesprochen überzeugend. Guter Auftakt der Serie."

Mephisto, Mai 2017

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Wurde wie der Protagonist ins kalte Wasser geworfen!Namentliche Personenbeschreibung leider nicht

vorhanden.Liebhaber von Assassinen-Büchern sind hier eher vom Genre bedient.

Bine, 17.09.2016
↑ nach oben