Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Letzte Gespräche

9783426276952
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Droemer HC
09.09.2016, 288 S.

ISBN: 978-3-426-27695-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
19,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Mit Peter Seewald

Erstmals in der Geschichte des Christentums: Ein Papst zieht die Bilanz seiner Amtszeit

In den Gesprächen, die Papst Benedikt XVI. mit dem Journalisten Peter Seewald kurz vor und nach seinem Rücktritt geführt hat, blicken sie auf das Pontifikat des deutschen Papstes zurück. Nie zuvor hat Benedikt XVI. so offen über die Hintergründe seiner überraschenden Demission und die Erneuerung des Glaubens als das große Thema seines Pontifikats gesprochen, aber auch über kontroverse Themen seiner Amtszeit, etwa das Verhältnis zu Juden und Muslimen/Islam, Vatileaks oder die Affäre um die Piusbruderschaft. Und nie zuvor hat dieser Papst so persönlich über seinen Zugang zum Glauben, die gegenwärtigen Herausforderungen für das Christentum und die Zukunft der Kirche Auskunft gegeben. Seine Erinnerungen an die Familie, an wichtige Weggefährten und prägende Ereignisse seines Lebens unterstreichen den besonderen Charakter dieses Buches. Nach den Interviewbüchern "Salz der Erde", "Gott und die Welt" und "Licht der Welt", die Benedikt XVI./Joseph Ratzinger und Peter Seewald veröffentlicht haben und die allesamt Bestseller waren, sind die "Letzten Gespräche" das Vermächtnis des deutschen Papstes, einem der bedeutendsten Denker und Theologen unserer Zeit. Er hat acht Jahre lang die Geschicke des Vatikan geleitet und als Pontifex Maximus an der Spitze der katholischen Kirche mit ihren 1,3 Milliarden Mitgliedern bedeutende Wegmarkierungen gesetzt und wichtige Impulse für die Kirche des 3. Jahrtausends gegeben.

Über den Bestseller "Licht der Welt" notierte die "Süddeutsche Zeitung": "Seewalds Interviewbuch mit dem Papst ist selbstverständlich eine Sensation: So ausführlich hat noch nie ein Papst Rede und Antwort gestanden" (SZ, 20.12.2010).

Benedikt XVI., 1927 als Joseph Ratzinger geboren, war Professor für Theologie, Erzbischof von München und Freising (1977-1982) und Präfekt der Glaubenskongregation (1982-2005), bevor er im Konklave 2005 zum Papst gewählt wurde; 2013 überraschte er die Welt mit seinem Rücktritt.
Peter Seewald, Jahrgang 1954, arbeitete als Journalist für den SPIEGEL, den STERN und das Magazin der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG. Er gilt heute als einer der erfolgreichsten religiösen Autoren Deutschlands. Seine bekanntesten Bücher sind neben "Salz der Erde", "Gott und die Welt" und "Licht der Welt" die Werke "Jesus Christus. Die Biografie" und "Gott ohne Volk?" (zus. mit Bischof Stefan Oster).

Der Autor

Benedikt XVI.

Portrait von  Benedikt XVI.

Benedikt XVI., 1927 als Joseph Ratzinger geboren, war Professor für Theologie in Bonn, Münster, Tübingen und Regensburg, Erzbischof von München und...

zum Autor Bücher von Benedikt XVI.

Der Autor

Peter Seewald

Portrait von Peter Seewald

Peter Seewald, Jahrgang 1954, arbeitete als Journalist für den SPIEGEL, den STERN und das Magazin der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG. Er gilt heute als einer...

zum Autor Bücher von Peter Seewald

Pressestimmen

"Das Buch wird für Diskussionen sorgen - und möglicherweise Benedikts letzte große Botschaft an die Welt sein."

Augsburger Allgemeine, 04.07.2016

"Erstmals in der 2000-jährigen Geschichte des Papsttums zieht ein Pontifex Bilanz seiner Amtszeit und klammert dabei auch heiße Eisen nicht aus."

Oberbayerisches Volksblatt, 02.07.2016

"Peter Seewalds neues Interview-Buch mit dem emeritierten Papst verspricht neue Einblicke in das Pontifikat Benedikts XVI."

Die Tagespost, 05.07.2016

"Elegant geschriebenes Buch"

Abendzeitung (München), 13.09.2016

"Ein historisches Interviewbuch."

BILD, 08.09.2016

"(...) Herausgekommen sind Bekenntnisse eines alten, geistig regen Professorenpapstes, der glaubhaft, selbstkritisch und mit Humor über sein Leben und Wirken spricht."

Rheinische Post online, 08.09.2016

"Was für ein Buch! Der Papst zieht nach dem Ende seiner Amtszeit Bilanz, rückt Legenden zurecht, berichtet Überraschendes aus seinem Leben. Das Buch ist nach dem historischen Rücktritt Benedikt XVI. am 28. Februar 2013 das historische Alleinstellungsmerkmal des Pontifikats von Joseph Ratzinger (...)."

Passauer Neue Presse, 09.09.2016

"aufsehenerregender Interviewband"

Schwarzwälder Bote, 09.09.2016

"Das Buch ist eine spannende Lektüre in Hinblick auf die Kirchen- und Theologiegeschichte seit den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts."

Wiener Kirchenzeitung Der Sonntag, 18.09.2016

"ein berührendes Lebens- und Glaubenszeugnis, unaufgeregt und bescheiden, das andächtige und wohlgesonnene Leser verdient (...)"

kath.net, 14.09.2016

" (...) In 'Letzte Gespräche' wird ein anderes Bild gezeichnet - von Seewald und Benedikt. Der gibt tiefe Einblicke in sein Leben und erscheint dadurch weniger als unnahbarer Stellvertreter Christi auf Erden denn als Mensch mit gewöhnlichen Sorgen."

Augsburger Allgemeine, 09.09.2016

"Entspannter Blick zurück."

Hessische Allgemeine , 09.09.2016

"Das Buch ist lesenswert, weil es ermöglichst, den Menschen Joseph Ratzinger aus der Nähe zu sehen."

Tiroler Sonntag (Kirchenzeitung Innsbruck), 15.09.2016

"Das Buch aber ist vor allem ein bewegendes menschliches Zeugnis - mit der offenen und ehrlichen Selbstauskunft eines katholischen Oberhauptes, die es so in der langen Geschichte der Kirche noch nicht gegeben hat."

Rheinische Post, 15.09.2016

"Abrechnungen eines Emeritus"

Mecklenburgische und Pommesche Kirchenzeitung, 25.09.2016

"Nie zuvor hat Benedikt XVI. so offen über die Hintergründe seiner überraschenden Demission und die Erneuerung des Glaubens als das große Thema seines Pontifikats gesprochen, aber auch über kontroverse Themen seiner Amtszeit, etwa das Verhältnis zum Judentum und dem Islam, Vatileaks oder die Affäre um die Piusbruderschaft."

Der Kurier, 12.09.2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

↑ nach oben